Neuer Beitrag

Buecherwurm1973

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Charlotte Lyne hat unter dem Pseudonym Carmen Lobato den Roman „Im Tal der träumenden Götter“ veröffentlicht. Diesmal geht’s nach Mexico. Eine atmosphärische und atemberaubende Familiensaga rund um Katharina, ihren Mann und ihren Kindern. Wenn dich die Kurzbeschreibung neugierig auf mehr macht, bewirb dich auf eines der 10 Freiexemplare, die der Verlag Droemer Knaur   zur Verfügung stellt.

Kurzbeschreibung:

 Mexiko Ende des 19. Jahrhunderts: Glücklich und zufrieden lebt Katharina mit ihrem Mann und ihren Kindern auf ihrem Landgut.

Sie lieben ihre beiden Töchter Josefa und Annavera, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Stets fühlt sich Josefa zurückgesetzt, glaubt nicht dazuzugehören. Als sie einem zwielichtigen Großgrundbesitzer begegnet, verfällt sie ihm vom ersten Moment an. Kann Katharina ihre Tochter vor einem folgenschweren Fehler bewahren?

 

Wenn ihr mehr über Katharina und ihre Familie erfahren wollt, beantwortet bis am 21. April 2013 folgende Frage:

Was fasziniert euch an Familiensagas?

 

Bitte bewerbt euch nur, wenn ihr Zeit und Musse für die Leserunde habt. Ihr lest das Buch möglichst zeitnah, beteiligt euch an der Leserunde und schreibt am Ende eine Rezension.

 

Autor: Carmen Lobato
Buch: Im Tal der träumenden Götter

Mone80

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Oh, da ist ja die Leserunde, wie schön.
Ich liebe Familiensagas. Da sind immer soviele Gefühle enthalten und wenn sie richtig gut geschrieben sind, wovon ich jetzt mal ausgehe, dann versetzte ich mich nach kurzer Zeit ins Buch und werde Teil dieser Familie. Ich kann dann mit ihnen lachen, weinen, hoffen...

Egal, ob ich ein Exemplar bekomme oder nicht, ich bin bei der LR auf jeden Fall dabei.

CHRISSYTINA

vor 4 Jahren

*Freu*

Ich nehme sehr gerne an dieser LR teil und werde mir diesmal ein eigenes Exemplar besorgen, weil ich bei der letzten Leserunde ja schon Glück hatte.

Beiträge danach
571 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

allegra

vor 4 Jahren

6. Abschnitt: Vierter Teil Kapitel 35 - Ende

Gerade gesehen: im Verlagstext hinten auf dem Buch steht Annavera mit zwei "n" statt Anavera. Das ist zwar nicht schlimm, aber mir springt es irgendwie ins Auge. Vielleicht kann das ja in der nächsten Auflage ausgemerzt werden.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 4 Jahren

6. Abschnitt: Vierter Teil Kapitel 35 - Ende
@allegra

Das ist meine Schuld, der Verlag kann nichts dafuer. Im ersten Band hat Benito seine Mutter Anna genannt, weil er mit Deutschen sprach. Anavera ist nach beiden Muettern benannt, also habe ich Intelligenzbolzen "Annavera" ins Expose geschrieben, und so hat der Verlag es uebernommen, denn Vorschau und Klappentext entstehen ja lange vorm Erscheinungstermin. Erst kurz vor der Schreibphase ist mir eingefallen, dass er jetzt - unter Spanisch und Nahuatl sprechenden Menschen - seine Mutter ja Ana nennt, wie sie getauft worden ist. Und seine Tochter folglich Anavera heissen muss. Noch ein bisschen intelligenter habe ich dann auch noch vergessen, meine Programmleiterin, die sicher noch etwas unternommen haette, davon zu informieren.
So kam das zusaetzliche "n" zustande, und ich kann noch froh sein, dass sonst nichts passiert ist. Jaime hatte im Expose naemlich auch noch einen anderen Namen ...

In eine zweite Auflage wird dieses Buch leider nicht gehen. Aber falls wider Erwarten doch noch ein Wunder geschieht, wird das natuerlich geaendert.

Es enthaelt uebrigens noch einen weiteren, weit frappierenderen Fehler, den aber zum Glueck niemand bemerkt. Das Buch sollte naemlich einem meiner Brueder gewidmet sein. Als es schon fix und fertig lektoriert war und kurz vorm Satz stand, fiel meinem Bruder und mir aber auf, dass es genau zur goldenen Hochzeit unserer Eltern (denen ich Benito und Katharina sowieso zugeeignet habe) erscheint und dass es doch schoen waere, wenn es ihnen gewidmet sein koennte. Ich habe dann also auf einem sehr netten sogenannten "Arbeitsessen" in Frankfurt meine Programmleiterin gefragt, ob das noch geaendert werden koennte. Sie war sofort bereit, und ich sollte ihr die neue Widmung auf einen Zettel schreiben. Bei dem Essen war auch die von mir sehr bewunderte Kollegin Julia Kroehn (Carla Federico) dabei, wir amuesierten uns alle praechtig und waren leicht "angegackert", als ich den Zettel schrieb. Und prompt - schrieb ich "23. MAI" statt "23. MAERZ". Aufgefallen ist mir das erst, als wir zur Goldenen Hochzeit flogen und ich das Buch fuer meine Eltern in den Koffer packen wollte ...
Meine Eltern nehmen's mit Humor und finden es originell: Am 23. Mai - also gestern - haben sie zwar nicht goldene Hochzeit, aber dafuer hatte mein Vater Geburtstag.

Tja ...

Alles Liebe von Charlie&Carmen (Chaotenteam)

allegra

vor 4 Jahren

Plauderecke

Schade, dass schon jetzt klar ist, dass es keine weitere Auflage gibt. Ich hätte sogar nichts gegen eine Fortsetzung. In diesem Band war sehr viel die Rede von Mexiko-Stadt. Ich kann mir gut vorstellen, dass das Leben auf der Äpfelfarm, die praktische Arbeit mit den Pferden aber auch beim Kaffeepflücken sehr viel her geben könnte. Und geben eine weitere Kostprobe aus dem Kronland Tirol wäre auch nichts einzuwenden.
Der Fehler auf dem Cover ist ja nicht schlimm, besser als Verlagstexte, die den ganzen Inhalt vorwegnehmen. Und ich kann jetzt auch entspannen, das kann ich nämlich immer erst, wenn ich einen Fehler gefunden habe, vorher ist mir nicht wohl.............. ;-))

Der Hochzeitstag ist ja nett. Nach 50 Jahren spielen zwei Monate mehr oder weniger auch keine Rolle mehr. Meine nachträglichen Glückwünsche, zum Geburtstag sowie zur goldenen Hochzeit.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 4 Jahren

Plauderecke
@allegra

Vielen Dank!

Ganz ehrlich, ich haette einen dritten Band furchtbar gern geschrieben. Aber die Leser haben anders entschieden, und der Leser ist Koenig und soll Koenig bleiben. Eine zweite Auflage koennte es theoretisch natuerlich geben, aber das geschieht nur, wenn ich eine erste Auflage in absehbarer Zeit verkauft, und ich denke, damit ist eher nicht zu rechnen.
Ich freu mich trotzdem.
Ich hatte meine zwei Baende, ich hatte die Reisen, meine tollen Leserunden, ich hatte Euch - und jetzt kommt eben etwas Neues. Und ich muss mich anstrengen, damit ich Euch wieder an Bord bekomme.

Alles Liebe.
Charlie

allegra

vor 4 Jahren

Fazit/Rezension

Meine Rezension ist nun auch fertig:

http://www.lovelybooks.de/autor/Carmen-Lobato/Im-Tal-der-tr%C3%A4umenden-G%C3%B6tter-976008744-w/rezension/1042962347/

Weiter habe ich bisher gepostet bei Amazon, Buecher.de und

http://www.literaturschock.de/literaturforum/index.php/topic,29905.msg732838.html#msg732838

http://www.liesundlausch.de/component/option,com_fireboard/Itemid,0/func,view/catid,29/id,87088/#87088

http://www.buechertreff.de/historische-romane/73763-carmen-lobato-tal-traeumenden-goetter/#post1208037

Ganz lieben Dank für diese anregende Leserunde. Ich werde auf jeden Fall im Laufe des Sommers (falls er mal kommt) noch den ersten Teil lesen. Erst wird nun aber Portsmouth heimgesucht.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 4 Jahren

Fazit/Rezension
@allegra

Vielen Dank - ich freue mich sehr und bedanke mich auch im Namen von der faulen Carmen!
Und Portsmouth freut sich schon riesig auf Dich ...

Alles Liebe von Charlie

GetReady

vor 4 Jahren

Fazit/Rezension

Was lange währt wird gut;-)
ich habe so mit mir gehadert, aber hier ist die Rezi, mit auch für mich überraschender Bewertung

http://www.lovelybooks.de/autor/Carmen-Lobato/Im-Tal-der-tr%C3%A4umenden-G%C3%B6tter-976008744-w/rezension/1043621184/


Danke für das Leseexemplar und vor allem für den wundervollen Austausch zwischen Charlie und ihren Lesern.
Charlies ungefilterte Kommentare, Anmerkungen und Anregungen machten mir große Freude. Schön fand ich auch, wie ernst sie ihre Leser nahm.
Ich habe ja immer noch still mitgelesen, wenn zwischendurch mal Zeit war.

Neuer Beitrag