Carmen Mayer , Klaus Brabänder Klerus, Pest und Jungfernkranz

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(4)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Klerus, Pest und Jungfernkranz“ von Carmen Mayer

Die vergangenen Zeiten haben von ihrer Faszination nichts eingebüßt. Doch finster waren sie nicht in allen Belangen. In dem vorliegenden Buch haben vierzehn Autorinnen und Autoren ihre Gedanken zum Mittelalter in Europa in fiktiven, abenteuerlichen Geschichten zusammengefasst. Konflikte und Spaß gab es zu allen Zeiten und in allen Schichten des Volkes. So wundert es nicht, dass es um Raubrittertum ebenso geht wie um die Hexenprozesse. Sowohl blutige Kämpfe als auch zu Tränen rührende Romanzen werden dem Leser auf unterhaltsame, spannende und zum Teil humorige Art vermittelt.

Stöbern in Historische Romane

Die Tochter des Seidenhändlers

Das Buch ist ein richtiger Schmäler und das exotische Setting tut sein übriges. Schmacht ;-)

Caillean79

Die Brücke über den Main

Wenn man Würzburg kennt, ein tolles Buch.

SnoopyinJuly

Das Haus der schönen Dinge

Ein ganz tolles Buch!

Eliza08

Marlenes Geheimnis

Hier erlebt man Geschichte, die zu Unrecht nahezu vergessen ist. Ein Buch, das berührt und bewegt. Ich kann nur sagen: Liest selbst!

tinstamp

Edelfa und der Teufel

Ungewöhnlicher historischer Roman, der im Piemont des 16. Jahrhunderts spielt - auch Fantastisches wie der Teufel fehlt nicht.

Rufinella

Agathas Alibi

Im Stil eines Agatha Christie-Romans geschrieben, leider ohne den Charme des Originals

Yolande

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Historische Geschichten ...

    Klerus, Pest und Jungfernkranz
    BuchBarbie

    BuchBarbie

    01. April 2014 um 22:19

    ... sind mindestens 500 Seiten lang. Hier nicht! Verschiedene Autoren haben hier in ihrem ganz eigenen Stil historische Kurzgeschichten geschrieben. Eine gelungene Mischung, die mal romantisch, mal mystisch, mal märchenhaft daher kommt, in der aber auch Intrigen, Mord und Totschlag ihren Platz finden. Wen die hohe Seitenzahl bisher von historischen Geschichten abgehalten hat, dem sei dieses Buch wärmstens empfohlen. Und wem eine Geschichte nicht gefällt, der begeistert sich vielleicht für die nächste um so mehr.

    Mehr