Carmen Mola

 3.9 Sterne bei 44 Bewertungen

Lebenslauf von Carmen Mola

Die Anonyme Autorin: Carmen Mola, ist das Pseudonym einer Autorin, die ihren wahren Namen nicht preisgeben will. Ihren Durchbruch als Schriftstellerin schaffte sie mit ihren Thriller „Er will sie sterben sehen“. Dieser wurde schon vor der Veröffentlichung in zahlreiche Länder verkauft und wurde in Spanien in kürzester Zeit Teil der Top Ten der Bestsellerlisten.

Alle Bücher von Carmen Mola

Cover des Buches Er will sie sterben sehen (ISBN: 9783328104162)

Er will sie sterben sehen

 (43)
Erschienen am 10.06.2019

Neue Rezensionen zu Carmen Mola

Neu

Rezension zu "Er will sie sterben sehen" von Carmen Mola

Ein unterhaltsamer Krimi
Buecherkaetzchenvor 8 Monaten

Inhalt


Er hat ihre Schwester ermordet. Jetzt ist sie dran. 




Die 22-jährige Susana verschwindet nach ihrem Junggesellinnenabschied spurlos. Was die Polizei vorfindet, als man sie Tage später zum Fundort der Leiche ruft, weckt das kalte Grauen: Die junge Frau wurde ermordet, indem man ihr Löcher in den Schädel bohrte und Würmer einführte, die bei lebendigem Leib das Gehirn fraßen. Dann stellt sich heraus, dass Susanas ältere Schwester auf dieselbe Art und Weise umgebracht wurde – und für diese Tat sitzt ein Mann hinter Gittern. Hat man den Falschen verurteilt und weggesperrt? Oder gibt es einen Nachahmer? Und warum mussten beide Schwestern ausgerechnet am Vorabend ihrer Hochzeit sterben?




Meine Meinung


Die Autorin war mir vorher nicht bekannt, aber die spannende Beschreibung hat mich sofort neugierig gemacht. Ich dachte, als Leser erwarten mich hier blutige Szenen und dieser Gedanke wurde auch nicht enttäuscht.




Der Schreibstil ist flüssig und gut leserlich, auch kann man der Handlung gut folgen. Toll fand ich die kurzen Kapitel, so konnte ich schnell "noch eins" lesen.




Allerdings muss ich leider sagen, dass mich die Geschichte nicht wirklich packen konnte. Der Leser erfährt sehr viele Details über die Ermittlungsarbeit und das Privatleben - die Spannung kam hingegen, bis auf wenige Szenen, für meinen Geschmack zu kurz. 




Auch muss ich sagen, konnte ich mich mit der Ermittlerin überhaupt nicht identifizieren und ich bin nicht mit ihr warm geworden: Sie ist zickig, trinkt zu viel Alkohol - einfach nicht das, was man von einer erwachsenen, cleveren Polizistin erwartet.




Fazit


Für mich ist das Buch eher ein leichter Krimi als ein rasanter Thriller. Für zwischendurch eine nette Unterhaltung, aber ohne Gänsehautmomente.




Danke an das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar.




Von mir bekommt Er will sie sterben sehen 3 von 5 möglichen Sternen.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Er will sie sterben sehen" von Carmen Mola

eher ein Krimi als ein Thriller
annas_buecher_liebevor 10 Monaten

kurze Inhaltsangabe:

In Madrid wird die Leiche der 22-jährigen Susana gefunden. Es ist absolut kein schöner Anblick, denn in ihren Kopf wurden Löcher gebohrt und Larven eingesetzt, welche bei lebendigen Leibe ihr Gehirn fraßen. Viele Jahre zuvor wurde ihre Schwester auf die gleiche grauenvolle Art und Weise ermordet. Doch ihr Täter sitzt im Gefängnis. Oder wurde der falsche verhaftet? Vielleicht ist es auch nur ein Nachahmungstäter? Und wieso wurden beide Schwestern am Tag ihrer Hochzeit ermordet?


Cover:

Das Cover wurde sehr treffend gewählt. Die Fliege symbolisiert die Fliegenlarven, welche Susanas Hirn bei lebendigem Leibe gefressen haben. Was hinter dem Kreuz steckt wurde mir noch nicht ersichtlich. Vielleicht findet man im 2. Band mehr darüber heraus.


Schreibstil:

Ich bin mit dem Schreibstil der spanischen Autorin ganz gut klar gekommen. Besonders gut gefallen hat mir die kürze der einzelnen Kapitel, so hat sich das Buch in meinen Augen nicht gezogen. Allerdings tat ich mir mit ein paar spanischen Namen schwer. Bei den Nebencharakteren bin ich anfangs oft durch einander gekommen, da ähnliche typisch spanische Namen verwendet wurden. Da ich aber ein bisschen spanisch Spreche konnte ich mir gut vorstellen, wie die Namen und Straßen ausgesprochen wurden. Für einen Laien könnte es allerdings ein Hindernis sein, welcher den Lesefluss erheblich stören könnte.


Charaktere:

Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen. Die Inspektora ist eine Person, welche stark scheint, innerlich aber komplett zerbrochen ist. Der Grund hierfür wird am Ende aufgegriffen, weswegen ich hoffe, dass der 2. Band auch ins Deutsche übersetzt wird.

Die Nebencharaktere spielen auch eine wichtige Nebenrolle, keiner erschien mir sonderlich unsympathisch.


Inhaltsbewertung:

Leider konnte mich das Buch nicht komplett überzeugen. Es klang sehr spannend und ich musste mich auch überhaupt nicht durch quälen, sondern beendete das Buch recht zügig. Aber irgendwie war es nicht spannend genug. Es war für mich einfach kein Thriller, sondern eher ein recht guter Krimi. Ein guter Thriller beeinflusst meiner Meinung nach die eigene Psycho und fesselt einen komplett. Wirklich fesseln konnte mich das Buch allerdings nicht. Weder weitere Morde noch spannende Verfolgungen kamen vor, sondern "nur" die Suche nach dem Mörder.

 Das Ende passt mir leider auch gar nicht. Eigentlich liebe ich offene Enden, aber ich finde irgendwie hat es nicht so dazu gepasst, weil es meiner Meinung nach irgendwie weit hergeholt war.

Ich würde mich aber trotzdem riesig freuen, wenn der 2. Teil auch ins Deutsche übersetzt wird! Ich möchte trotzdem wissen wie es weiter geht!


Fazit:

Das Buch bekommt eigentlich 2.5 Sterne von mir, weil es alles in einem absolut kein schlechtes Buch ist, sondern einfach nicht ganz meinen Geschmack trifft! Ich mag es leider blutrünstiger oder es muss meine Psyche zumindest einschüchtern. Aber da ich mich nicht gelangweilt habe und es ein offenes Ende gab, muss ich einfach wissen wie es weiter geht!

Also alle die Angst vor blutrünstigen, brutalen Thriller haben, ich denke dieser Thriller ist genau das richtige für euch! 

Kommentare: 1
1
Teilen

Rezension zu "Er will sie sterben sehen" von Carmen Mola

Unsympathische Ermittlerin
Judikovor einem Jahr

„Er will sie sterben sehen“, ein Thriller dessen Klappentext einem schon Gänsehaut beschert.




Die 22 jährige Susana wird nach ihrem Junggesellinnenabschied vermisst. Tage später findet man sie mehr tot als lebendig, denn es wurden ihr Löcher in den Schädel gebohrt und Würmer dort eingesetzt. Als die Polizei dort eintrifft lebt Susana noch, doch leider oder Gott sei Dank nur noch ein paar Sekunden, bis sie ihren Todeskampf endgültig verliert.




Inspectora Elena Blanco wird zu diesem offensichtlichen Mord hinzugezogen, bei dem es deutliche Anzeichen gibt, dass es sich hierbei um eine Wiederholungstat handelt, denn auch Susanas Schwester wurde vor Jahren nach ihrem Junggesellenabschied, auf die gleiche Weise, umgebracht. Der Mörder sitzt seit dem hinter Gitter, so glaubt die Polizei.




Klingt super spannend, doch mir hat dieser Thriller leider nicht so gut gefallen.




Zum Einen bin ich anfänglich über die vielen spanischen Namen und Orte gestolpert, die für mich fremd klangen, aber mich auch immer mal wieder verwirrten, da ich nicht gleich wusste, wer das jetzt nochmal war. Ein flüssiges Lesen war deswegen nicht möglich. Gerade dann nicht, wenn ich das Buch erst wieder zur Hand genommen hatte.


Zum Anderen, und das ist auch der Hauptgrund, war die Ermittlerin mir ziemlich unsympathisch. Sie hat eine Hintergrundgeschichte, die zwar spannend und traurig war, aber durch ihre vielen Sex- und Alkoholexzesse kam sie mir so unnahbar vor und irgendwann war mir ihre Geschichte auch ziemlich egal. Und so zog sich das Buch dann, für mich, ziemlich in die Länge. Die eigentliche Story wiederum war gar nicht mal so schlecht, doch sie hatte stets, durch die genannten Kritikpunkte, einen bitteren Beigeschmack.




Das Ende war wirklich gut und lässt auch eine weitere Story, rund um Elena Blanco, vermuten. Da allerdings bin ich dann raus. Leider! 

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Er will sie sterben sehen

Wir verlosen 20 Exemplare unseres neuen Thrillers »Er will sie sterben sehen« von Carmen Mola - der Bestseller aus Spanien!

Zum Buch 

Er hat ihre Schwester ermordet. Jetzt ist sie dran.

Die 22-jährige Susana verschwindet nach ihrem Junggesellinnenabschied spurlos. Was die Polizei vorfindet, als man sie Tage später zum Fundort der Leiche ruft, weckt das kalte Grauen: Die junge Frau wurde ermordet, indem man ihr Löcher in den Schädel bohrte und Würmer einführte, die bei lebendigem Leib das Gehirn fraßen. Dann stellt sich heraus, dass Susanas ältere Schwester auf dieselbe Art und Weise umgebracht wurde – und für diese Tat sitzt ein Mann hinter Gittern. Hat man den Falschen verurteilt und weggesperrt? Oder gibt es einen Nachahmer? Und warum mussten beide Schwestern ausgerechnet am Vorabend ihrer Hochzeit sterben?


Um ein Exemplar zu gewinnen, beantworte folgende Frage: Welches Motiv hat das Tattoo der Roma-Frau?  Die Antwort darauf findet Ihr in der Leseprobe...

Schreib uns gerne auch, auf welchen Kanälen Du Deine Rezension veröffentlichen wirst!

Viel Erfolg!

223 BeiträgeVerlosung beendet

Community-Statistik

in 69 Bibliotheken

auf 15 Wunschzettel

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks