Carmen Reid Fast perfekt und noch zu haben

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 21 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(0)
(4)
(6)
(2)
(3)

Inhaltsangabe zu „Fast perfekt und noch zu haben“ von Carmen Reid

Fast perfekt und noch zu haben Die Journalistin Jo Randall ist frisch geschieden – und heißbegehrt! Nicht nur verwöhnt der gelernte Koch Markus sie mit süßen Genüssen, auch ihr charmanter Boss Jeff überrascht sie mit zarten Annäherungsversuchen. Doch zwei lebhafte Kinder und ein nerviger Ex plus ein anstrengender Job lassen Jo kaum Zeit für die Liebe. Muss sie wohl ungeküsst schlafen gehen? Sexy, turbulent und witzig – ein Roman wie ein spritziger Sommercocktail!

Stöbern in Liebesromane

Die Liebe, die uns bleibt

Eine emotionale, dramatische Familiengeschichte, die ich sehr spannend fand. An manchen Stellen jedoch etwas zu langatmig.

lucia93

Morgen ist es Liebe

winterliches Weihnachtswunder

Buchverschlinger2014

New York Diaries – Zoe

Wieder ein ganz fantastische Story einer neuen Mitbewohnerin des Knights Building! Unglaublich tolle,unterhaltsame Buchreihe!

VanniL

Der Herzschlag deiner Worte

Sehr gefühlvolle aber niemals kitschige Geschichte nicht nur einer, sondern gleich mehrerer emotionaler Verbindungen.

Lesekaelbchen

Die Wellington-Saga - Verlangen

Krönender Abschluss der Trilogie und wieder ein außerordentliches Lesevergnügen!

Alexandra_G_

Entführt - Bis in die dunkelste Nacht

Düsterer, vermittelt bessere Botschaften als Band 1

Julia_Kathrin_Matos

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Fast perfekt und noch zu haben" von Carmen Reid

    Fast perfekt und noch zu haben
    Vanillecreme

    Vanillecreme

    20. January 2011 um 15:44

    Eines der langweiligsten Bücher,das ich seit langer Zeit gelesen habe. Der Klappentext entpricht meiner Meinung nach überhaupt nicht dem Inhalt des Buches. ,, Sexy, turbulent und witzig''?? Diese Stelle,auf die diese Eigenschaften zutrifft, muss ich wohl verschlafen oder verpasst haben.... Wer sie findet, der möge sie mir zeigen ;-) KEINE Kaufempfehlung von mir!

  • Rezension zu "Fast perfekt und noch zu haben" von Carmen Reid

    Fast perfekt und noch zu haben
    Bluueemchen

    Bluueemchen

    09. January 2011 um 23:15

    Irgendwie weiß ich nicht so recht, was ich von diesem Buch halten soll (ich hatte es mir im Urlaub als Notlektüre gekauft, weil ich mein mitgenommenes schneller durch hatte als gedacht). Diese Geschichte ich einfach nur ein kleiner Ausschnitt aus Jo Randalls Leben... es gibt nicht wirklich ein Ziel oder ein Ende für dieses Geschichte. Es ist alles einfach so daher geredet. Zu Beginn erfährt man, dass Jo sich von Ihrem Mann getrennt hat. Ihre beiden Töchter verbingen nun 3 Tage die Woche bei ihrem Mann, den Rest der Woche bei ihr. Jo hat einen jüngeren Liebhaber. Der erste Teil des Buches sind sexuelle Treffen mit diesem Liebhaber. Im hauptächlichen Teil geht es um Jos Arbeit als Journalistin. Sie recherchirt über einen Kombi-Impfstoff, welcher Gehirnschäden bei Kindern auslösen kann. Sie ist natürlich durch ihre beiden Töchter von diesem Thema auch betroffen. Es folgen Storys über ihre Recherchen und Interviewpartner und welche Story letztendlich von ihr in der Sonntagszeitung gedruckt wird. Ein wirklich komisches Buch mit null Aussage. Manchmal waren schon lustige Stellen dabei, aber nicht der Rede wert. Wirklich kein Buch, was man lesen muss. Ich war froh als ich es jetzt durch hatte. Mittendrin hatte ich es überlegt abzubrechen, aber davon bin ich kein Fan. Ich möchte dann doch immer wissen, wie das Buch ausgeht. Schade eigentlich...

    Mehr
  • Rezension zu "Fast perfekt und noch zu haben" von Carmen Reid

    Fast perfekt und noch zu haben
    Janineamba

    Janineamba

    28. November 2008 um 15:37

    Leider nicht so gut wie die Chaos Hochzeit, hatte mir mehr von dem Buch erhofft.

  • Rezension zu "Fast perfekt und noch zu haben" von Carmen Reid

    Fast perfekt und noch zu haben
    Kitsune87

    Kitsune87

    30. September 2008 um 11:22

    Dieses Buch zählt nicht gerade zu meinen Lieblingsbüchern. Die Story gab es schon zu oft.