Carmen Winter

 4.5 Sterne bei 15 Bewertungen
Autorin von Der König und die Gärtnerin, Der Barnim und weiteren Büchern.
Autorenbild von Carmen Winter (©)

Lebenslauf von Carmen Winter

geboren 1963 in Wriezen, nach Abitur und Germanistikstudium erste Arbeit in Frankfurt (Oder) im Bezirksliteraturzentrum. Seit 1999 freiberuflich.

Neue Bücher

Der Barnim

Neu erschienen am 09.11.2020 als Taschenbuch bei Findling.

Alle Bücher von Carmen Winter

Cover des Buches Der König und die Gärtnerin (ISBN: 9783931989491)

Der König und die Gärtnerin

 (15)
Erschienen am 02.07.2010
Cover des Buches Das Oderbruch (ISBN: 9783933603579)

Das Oderbruch

 (0)
Erschienen am 15.05.2019
Cover des Buches Der Barnim (ISBN: 9783933603678)

Der Barnim

 (0)
Erschienen am 09.11.2020
Cover des Buches Spreewald (ISBN: 9783945983324)

Spreewald

 (0)
Erschienen am 01.08.2017

Neue Rezensionen zu Carmen Winter

Neu

Rezension zu "Der König und die Gärtnerin" von Carmen Winter

Ein Märchen für Erwachsene
Iriavor 2 Jahren

Ich kann nicht sagen, was ich mir unter dem Zusatz "Märchen für Erwachsene" vorgestellt habe. Das ging vermutlich mehreren so. Märchen sind jedoch nicht nur schöne Geschichten, sondern verbreiten immer eine Lektion.
Wir folgen dem König und seiner Gärtnerin durch ihr gemeinsames Leben. Ihr erstes Treffen, seine Angst vor der Vergangenheit und wie sie alles zurücklassen muss, um bei ihrem König sein zu dürfen. Am Anfang war das für mich schwer nachvollziehbar, aber wir lassen doch alle ein Stück unserer Vergangenheit zurück, um etwas Neues beginnen zu können. Es ist ein Buch, das sehr zum Nachdenken anregt. Definitiv keine einfache Kost für zwischendurch.
Spannung oder plötzliche Twists sucht man hier vergebens, aber das hätte zu diesem Buch auch nicht gepasst. Es ist eine Geschichte über das Leben, die Liebe und Kompromisse. Über Dinge, die es nicht nur in Märchen gibt.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Der König und die Gärtnerin" von Carmen Winter

Rezension zu "Der König und die Gärtnerin" von Carmen Winter
Bookiliciousvor 8 Jahren

Inhalt
Als der König die schöne Gärtnerin in seinem Schlossgarten trifft, bittet er sie, alles hinter sich zu lassen und ein Leben mit ihm in seinem Schloss zu beginnen.

Fazit
"Der König und die Gärtnerin" ist ein Märchenbuch für Erwachsene, aus der Feder von Carmen Winter. Erschienen ist dieses Buch im Drachenmond-Verlag. Eine Rezension zu diesem Buch zu schreiben fällt mir gar nicht so einfach, denn es handelt sich - nicht wie anfangs erwartet - um ein Buch, in dem es um eine fortlaufende Geschichte / einen fortlaufenden Roman geht, sondern um viele kurze Märchen, die alle von den beiden Hauptpersonen handeln: Dem König und der Gärtnerin.

Da ich Märchen seit meiner Kindheit liebe, ging ich mit großen Erwartungen an dieses Buch heran, doch nicht nur gespannt, auch etwas unsicher: Vor allem, da dies ein Märchenbuch für Erwachsene darstellt (was in der Buchbeschreibung / im Titel extra erwähnt wird), wusste ich nicht genau, ob ich hier nun einige "pikante" Szenen zu erwarten hatte, oder was der Grund für den Hinweis "für Erwachsene" sein könnte. Nach beenden dieses Buches kann ich euch nun aber mitteilen: Pikante Szenen sind hier nicht zu finden, der Nachsatz "für Erwachsene" bezieht sich eigentlich nur auf den Inhalt und die Moral der einzelnen Geschichten - für Kinder wohl etwas schwer zu verstehen.

Sehr schön fand ich die Tatsache, dass uns die Gärtnerin und der König immer wieder in allen Geschichten begegnen, bzw. sich alle Geschichten vor allem um die beiden Hauptprotagonisten dreht - trotzdem hat man jedoch nicht das Gefühl, die Hauptpersonen irgendwie besser kennen zu lernen. Eines ist jedoch Fakt: Die Gärtnerin ist in den meisten Fällen die Person, die dem König etwas beibringt und auch dem Leser die eigentliche Moral näher bringt - der König ist nie der "Vernünftige" / der "Erklärende", die Gärtnerin lernt jedoch hin und wieder genauso neue Verhaltensweisen, bzw. zieht eine Moral aus etwas, wie der König. Der König erscheint dem Leser gegenüber häufig als etwas dickköpfig, naiv und kindlich, die Gärtnerin hingegen wirkt oft eher als "erzieherische Komponente". Die einzelnen Geschichten beherbergen allesamt eine wunderschöne Moral, stellt die verschiedensten Zwischenmenschlichen Beziehungen in allen möglichen Arten und Lichtern dar und kann mit Sicherheit dem ein oder anderen von uns noch etwas beibringen.

Insgesamt bin ich begeistert von dieser kleinen Märchensammlung, muss jedoch sagen: Zum lesen muss man sich wirklich Zeit nehmen, zum Nachdenken, zum verinnerlichen, zum einprägen. Dies ist kein Roman, den man in kürzester Zeit verschlingen und bewerten kann - all das braucht Zeit. Ich für meinen Teil habe dieses Büchlein oft vor dem Schlafen gehen gelesen und so manches Mal noch am Morgen danach darüber nachgedacht und etwas vor mich hin philosophiert: Und manchmal kamen die absonderlichsten Dinge dabei heraus. Lesen lohnt also!

Zum Schreibstil ist zu sagen, dass die Autorin in einer wunderschönen Sprache schreibt, ganz im Stile der bekannten Märchen. Man kann sich wunderbar in die Geschichten hineindenken und ich freute mich immer wieder, wenn ich am Abend mein Büchlein aufschlagen - und eine "Gute Nacht Geschichte" lesen konnte, die mir so manches Mal noch etwas Stoff zum Nachdenken gab.

Kommentieren0
10
Teilen

Rezension zu "Der König und die Gärtnerin" von Carmen Winter

Rezension zu "Der König und die Gärtnerin" von Carmen Winter
Wolfspeakervor 9 Jahren

Schon das Cover des Buches gefällt mir – und das, obwohl auch dieses hauptsächlich von dem Gesicht einer Frau eingenommen wird. Die Position, die die Frau auf dem Cover einnimmt, ist ungewöhnlich. Zusammen mit ihrem Gesichtsausdruck wirkt das Cover auf mich ziemlich traurig. Auf den zweiten Blick sind mir auf ihren Haaren versteckten Buchstaben oder Wörter aufgefallen, entziffern konnte ich sie bisher leider noch nicht.

Das Märchen beginnt damit, dass der König in seinem Garten der Gärtnerin begegnet. Da sie ihm gefällt, fordert er sie auf, ihre ganze Vergangenheit hinter sich zu lassen und so, wie sie auf die Welt gekommen ist, zu ihm zu kommen. Eine Aufforderung, die den Beginn der Beziehung zwischen den beiden einläutet.

Das Buch wird ziemlich treffend als “Märchen für Erwachsene” bezeichnet. Es erzählt von der Liebe zwischen dem König und seiner Gärtnerin – mit allem, was dazugehört. Die Beziehung zwischen König und Gärtnerin beginnt mit der Aufforderung des Königs. Aber schon bei ihrem ersten Treffen muss dieser feststellen, dass die Gärtnerin nicht all’ seinen Wünsche entspricht. Doch auch er muss einsehen, dass er nicht perfekt ist. Dadurch kommt es zu Auseinandersetzungen, trotzdem kommen sich die beiden langsam näher. Sie lernen voneinander und wachsen an ihren Herausforderungen – ebenso wie ihre Liebe.

Die Beziehung, die Carmen Winter in “Der König und die Gärtnerin” beschreibt, unterscheidet sich nicht großartig von den Liebesbeziehungen in unserer Welt. Denn egal, ob ein Partner nun “König” oder “Gärtner” ist, die Beziehung zueinander bleibt doch die gleiche. In jeder Beziehung gibt es Probleme, die es zu beheben gilt und für jedes Problem lässt sich eine Lösung finden – die für verschiedene Paare durchaus eine unterschiedliche sein kann.

Die Geschichte ist eine ruhige, gefühlvolle Geschichte, ihr Schwerpunkt liegt auf der Beziehung zwischen den beiden Protagonisten. Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht der Gärtnerin. Sie ist eine sympathische Person und mir ist es leicht gefallen, die Geschichte aus ihrer Sicht (mit) zu erleben und ihre Gefühle (nach) zu fühlen.

Damit ist das Buch ein Buch für Verliebte und Liebende, oder für jene, die von der Liebe träumen. Ein Buch für ruhige und kuschelige Stunden – und damit genau das Richtige für die aktuelle Wetterlage :-).

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Carmen Winter im Netz:

Community-Statistik

in 23 Bibliotheken

auf 6 Wunschzettel

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks