Carol Berg Tor der Verwandlung

(33)

Lovelybooks Bewertung

  • 40 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(11)
(13)
(6)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Tor der Verwandlung“ von Carol Berg

Der Auftakt zu einer packenden neuen High-Fantasy-Trilogie!
Seit mehr als sechzehn Jahren ist Seyonne ein Sklave. Und diese Jahre der Erniedrigung und des Elends haben ihn fast alles vergessen lassen, was vorher war. Er erinnert sich kaum noch an die Magie, die er einst beherrscht hat, oder an sein Volk, für das er bereits tot ist. Doch als Aleksander, der Kronprinz des derzhischen Kaiserreichs, ihn als Schreibsklaven kauft, wird Seyonne mit einer Bedrohung aus seiner längst vergessenen Vergangenheit konfrontiert. Und ihm ist nichts geblieben, was ihm helfen könnte, sich und seinen neuen Herrn gegen das alte Übel zu beschützen, das nicht nur die Derzhi, sondern die ganze Welt bedroht .

"Ein toll geschriebener Fantasyroman, der den Leser nie mehr loslässt! Einfach wundervoll."
Starburst

"Jede Menge Action, ein interessantes Magiekonzept und zwei ungewöhnliche Helden sorgen dafür, dass dieser Roman niemals langweilig wird."
Locus Magazine

"Eine exotische, gefährliche und mit großer Geschicklichkeit entworfene Welt."
Lynn Flewelling

Der Auftakt zu einer packenden neuen High-Fantasy-Trilogie! Seit mehr als sechzehn Jahren ist Seyonne ein Sklave. Und diese Jahre der Ernie

— Hypochrisy

Stöbern in Fantasy

Gwendys Wunschkasten

Eine ganz nette Geschichte, aber kein großes Highlight.

TamiraS

Rosen & Knochen

"Ein düsteres Märchen mit einem Klecks Liebe."

Lexy_Koch

Animant Crumbs Staubchronik

Ein genialer historischer Roman, der mich sentimental gemacht hat und ich vergöttere ihn.

travelsandbooks

Fallen Queen

Die Idee fand ich nicht schlecht, jedoch hat sich die Story in meinen Augen unheimlich gezogen. Und das Ende war leider so gar nicht meins

Brine

Fremder Himmel

Tolles Abenteuer in einer magischen Welt!

Blintschik

Göttin der Dunkelheit

Eine Idee mit Potential, die mich dennoch nicht begeistern konnte

Lilala

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sklave und Prinz, gegen Dämonen

    Tor der Verwandlung

    Saphir610

    07. September 2013 um 21:45

    Seyonne, Zugehöriger eines besiegten Volkes, ist bereits seit 16 Jahren Sklave, als er in die Dienste des zukünftigen Kaisers Aleksander kommt. Seyonne ist des Schreibens und Lesens kundig und bekommt so einiges von dem Geschehen rund um den zukünftigen Kaiser mit. Vor seinem Sklavendasein gehörte Seyonne zu einem Volk, dass Magie beherrscht und Dämonen bekämpft. Durch das Wirken von Feinden ist dann der Prinz selbst von einem Dämonen besessen. Doch Seyonne ist es möglich zu helfen, entgegen Aleksanders Unglauben an Dämonen. Zusammen müssen sie viele Kämpfe und Prüfungen bestehen. Ein vielschichtiges Buch, es geht um Verantwortung, Freundschaft, Krieg, Traditionen u.v.m. Eine gut durchdachte Geschichte, durchaus ein Epos. Die Geschichte um Seyonne und Aleksander hat mir von Anfang an gut gefallen, man konnte gleich mit Seyonne mit fühlen. Die ganze Geschichte ist gut aufgebaut, durchdacht und geschrieben. Einzig haben mich einige Längen gestört. Die Geschichte hätte etwas kompakter sein können. Ansonsten ein schöner Fantasy-Roman mit allen wichtigen Aspekten.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks