Carol Coffey

 4.1 Sterne bei 42 Bewertungen

Alle Bücher von Carol Coffey

Carol CoffeyDas Mädchen mit den Schmetterlingen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Mädchen mit den Schmetterlingen
Das Mädchen mit den Schmetterlingen
 (23)
Erschienen am 01.01.2011
Carol CoffeyWie Blumen im Winter
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wie Blumen im Winter
Wie Blumen im Winter
 (19)
Erschienen am 21.01.2013
Carol CoffeyOut of My Comfort Zone
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Out of My Comfort Zone
Out of My Comfort Zone
 (0)
Erschienen am 29.10.2010
Carol CoffeyThe Incredible Life of Jonathan Doe
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Incredible Life of Jonathan Doe
The Incredible Life of Jonathan Doe
 (0)
Erschienen am 26.03.2013

Neue Rezensionen zu Carol Coffey

Neu
kris006s avatar

Rezension zu "Wie Blumen im Winter" von Carol Coffey

Winterblumen
kris006vor 3 Jahren

Hazel und Iris wurden als Kinder immer Winterblumen von ihrem Vater genannt, denn beides waren Winterkinder und der Vater leidenschaftlicher Gärtner. Doch beide Schwestern sind sehr unterschiedlich. Hazel ist hübsch, wild, vergnügt sich gerne und gerät leider immer an die falschen Männer - sie hat es jedoch nicht leicht als Alleinerziehende Mütter. Iris scheint das Gegenteil zu sein, sie wohnt zurückgezogen und scheut sich vor der Gesellschaft. Doch als plötzlich eine der beiden krank wird, entsteht eine tiefere Bindung die immer weiter wächst. Auch ein Geheimnis nagt seit Jahren an einer der Schwester, welches sie sich nicht verzeihen kann. Und bald müssen beide erkennen das man im Leben sich selbst und anderen verzeihen muss um nach vorne schauen zu können.

Das Buch ist wunderbar geschrieben, ich konnte es nicht aus der Hand legen. Der Schreibstil ist fesseln und das Buch voller Spannungen und Überraschungen. Ein Buch welches unter die Haut geht aber auch Hoffnung macht, egal in welcher Situation man steckt. Der Titel ist treffend und das Cover leicht und trifft den Kern der Geschichte.
Eine absolute Kaufempfehlung von mir!

Kommentieren0
74
Teilen
Die-weins avatar

Rezension zu "Wie Blumen im Winter" von Carol Coffey

Wie heilt man die Wunden der Kindheit ...
Die-weinvor 4 Jahren

Die beiden Schwestern Hazel und Iris haben nicht viele Gemeinsamkeiten, aber gezeichnet von ihrer schwierigen Kindheit, sind die Schwestern immer noch eng miteinander verbunden. Die Vergangenheit holt sie immer wieder ein, da ihr Vater die Familie verließ, als er nicht mehr mit der Alkoholsucht der Mutter umgehen konnte und die Mutter wenig später verstarb. Nachdem die Geschichte sich zu wiederholen scheint, und Hazel ihre beiden Söhne mehr und mehr vernachlässigt, versuchen die beiden Schwestern, jede auf ihre Art und Weise, mit der Vergangenheit Frieden zu schließen und endlich ein neues Leben zuzulassen.

Eigentlich hatte ich an das Buch "Wie Blumen im Winter" vor dem Lesen, keine allzu hohen Erwartungen gestellt und eine eher einfach gestrickte Familiengeschichte hinter dem farbenfrohen Cover erwartet. Stattdessen merkte ich mehr und mehr, wie nahe mir als Mutter, diese Geschichte ging und dass es nicht möglich ist, dieses Buch mal eben nebenher zu lesen.

Die Geschichte beginnt mit Iris, die ein sehr bescheidenes Leben führt, eine kleine Änderungs-Schneiderei betreibt und praktisch in ihrem Geschäft auch wohnt und lebt. Mit dem Geld, was sie übrig hat, hilft sie oftmals ihrer kleinen Schwester Hazel aus. Hazel ist Mutter von zwei Jungs, aber da diese sich immer wieder auf die falschen Männer einlässt, und wie damals ihre Mutter ebenfalls trinkt, kümmert sich Iris meistens um die verwahrlosten Jungs. Als jedoch die Behörden beginnen ein Auge auf die Familienverhältnisse zu werfen, beginnt Hazel sich zu besinnen und ihrer Vergangenheit zu stellen. Iris, die ebenfalls einen schweren Schicksalsschlag erleidet, versucht dagegen ihre eigenen Fehler wieder gut zu machen und ist dabei auf die Hilfe ihrer kleineren Schwester Hazel angewiesen.

Sehr betroffen hat mich die Beziehung zwischen Hazel und ihren beiden Söhnen gemacht. Einerseits liebt sie ihre Jungs, aber andererseits überlässt sie die Jungs immer wieder sich selbst, betrinkt sich stattdessen und lässt sich von den falschen Männern ausnutzen. Die Geschichte ihrer eigenen Kindheit scheint sich zu wiederholen und als endlich die Behörden aufmerksam wurden, war ich einerseits froh, aber andererseits tat mir Hazel auch sehr leid. Am Ende mochte ich Hazel beinahe mehr, als ihre verbitterte und strenge Schwester Iris, die versucht Hazel die Wahrheit über ihren Vater zu verheimlichen und einfach keine Gefühle zulässt.

Carol Coffey ist es gelungen, diese Geschichte so fesselnd zu erzählen, dass es wahrlich schwer fällt, das Buch aus der Hand zu legen. Am Ende erkennt man, welche positive Entwicklung die beiden Schwestern durchmachen und wie sich ihr Leben endlich zum Guten wendet.

Mein Fazit:

"Wie Blumen im Winter" ist ein wunderbares Buch zweier Schwestern, die es schaffen, trotz ihrer schlimmen Kindheit, Frieden zu schließen und sich ihrer Vergangenheit zu stellen. Am Ende erkennen sie, wie wichtig es ist, nicht die Fehler ihrer Eltern zu wiederholen.

Kommentieren0
23
Teilen
Anjaxxxs avatar

Rezension zu "Das Mädchen mit den Schmetterlingen" von Carol Coffey

Super!
Anjaxxxvor 5 Jahren

So ein schönes Buch ich habe Tess von der ersten Seite an geliebt und in mein Herz geschlossen. Das Buch geht aufregend und interessant los, hat aber durchgehend auch etwas echt trauriges, bin das ganze Buch über irgendwie betrübt und nachdenklich geworden, was sicher einigen Lesern so gegangen ist. Ich fand es total interessant von der Zeit vor dem Mord und danach zu lesen und habe mich wie mittendrin gefühlt. Die Protagonisten waren alle interessant und hatten alle ihr eigenes Schicksal. Hier hatte ich zur Abwechslung mal gar keine Ahnung wer denn nun der Mörder gewesen sein könnte und habe nach einigen leider auch etwas langweiligen Passagen der Aufklärung entgegengefiebert und war dann am Ende im Epilog auch ganz zufrieden

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 108 Bibliotheken

auf 15 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks