Carol Grayson Im Bann der Lilie 1

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Im Bann der Lilie 1“ von Carol Grayson

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gay Romance Novellen jetzt als Printbücher auf der Frankfurter Buchmesse

    Im Bann der Lilie 1

    Carol-Grayson

    20. September 2013 um 16:41

    Der Brighton Verlag wird in Zukunft einige meiner Werke als Printauflage veröffentlichen, darunter auch die Gay-Novellen und die Trilogie des Katzendetektivs Mr. Pattapu.  Zur Frankfurter Buchmesse will man dort "Der Zauber des Faun" und "Im Bann der Lilie" Band 1 vorstellen. Noch vor Weihnachten sollen weitere Bücher folgen. Die Bücher können bereits jetzt im Shop des Brighton Verlags vorbestellt werden! http://www.brightonverlag.com/onlineshop/fantasy/

    Mehr
  • Rezension zu "Im Bann der Lilie 1" von Carol Grayson

    Im Bann der Lilie 1

    Annette Eickert

    19. June 2012 um 22:45

    Handlung Der junge Marcel Saint-Jacques wächst auf dem Gut seines adligen Vaters auf, doch seine Mutter ist eine Bedienstete. Diese Tatsache schürt den Hass von Marcels Halbschwester Elise, die ihn in allen Lebenslagen denunziert und verärgert. Doch Marcels unschuldiger Charakter hilft ihm all das zu überstehen, bis plötzlich sein Vater bei einem Unfall tot vom Pferd stürzt. Das nimmt Elise als Anlass ihren verhassten Bruder prompt von Haus und Hof zu verjagen, der traurig von dannen zieht, denn seine geliebte Mutter lässt er zurück. Nur wenig später trifft er in einem Gasthaus auf den seltsamen Marquis Julien de Montespan, der eine große Anziehungskraft auf Marcel ausübt und umgekehrt nicht weniger. Der Marquis nimmt Marcel bei sich auf, adoptiert ihn und lässt ihn zum Chevalier ernennen. Mit diesen Voraussetzungen wird er sehr schnell in den Adelskreise aufgenommen, doch seine eigene Vergangenheit lässt ihn nicht los, besonders nicht der Tod seines geliebten Vaters. Er ist fest davon überzeugt, dass Elise ihren Vater getötet hat. Schließlich lädt der König zu einem Maskenball ein und der Marquis reist mit Marcel an. Dort begegnen sie Elise, die in jener Nacht ihre schändliche Tat von einst gesteht und darauf ihren Bruder töten will. In letzter Sekunde kann Julien de Montespan sein Mündel retten, indem er ihn zum Vampir macht und damit sein großes Geheimnis offenbart. Beide reisen augenblicklich zurück nach Hause und Marcel verfällt ihn einen jahrelangen Schlaf, der ihn und seine Fähigkeiten stärkt. Als er erwacht, will er Rache an seinem Vater und Rache auch für seine Mutter, die Elise inzwischen umgebracht hat. Die Vampire schmieden einen Plan, der Elise im wahrsten Sinn des Wortes „zu Tode erschreckt“ und damit endet ein großer Abschnitt von Marcels früherem Leben. Es hätte so schön sein können, doch gerade als der Marquis und sein junger Chevalier ihr gemeinsames Leben genießen wollen, bricht die Französische Revolution aus. Beide müssen Hals über Kopf fliehen und verlieren sich aus den Augen. Marcel entdeckt ein neues Leben, während der Marquis Marcel vermisst und hofft ihn irgendwann wieder zu sehen. Das Beste wird an dieser Stelle aber nicht verraten … ihr müsst es lesen. Figuren Hauptfigur ist Marcel Saint-Jacques. Am Anfang ist er noch sehr naiv, aber er und auch sein Charakter reifen im Laufe der Geschichte. Der Marquis Julien de Montespan verkörpert alles, was ein wohlhabender, charmanter und gut aussehender Monsieur ausmacht. Am Anfang ist er noch etwas undurchschaubar, was den Reiz an dieser Figur ausmacht. Er ist in Marcel verliebt und versucht immer stets ein Stück näher zu kommen. Elise – die Halbschwester von Marcel – hasst man ganz automatisch. Sie ist unsympathisch, aber an manchen Stellen leider auch vorhersehbar. Struktur und Sprache Sprachlich sehr ausgereift und manchmal sind mir wundervolle Sätze sofort ins Auge gesprungen. Der sprichwörtliche rote Faden zieht sich durch die gesamte Geschichte des ersten Teils. Alles in allem ein schöner Schreibstil, der auch die Fantasie des Lesers anregt. Zusammenfassend Eine sehr schöne Novelle, die ich Vampirbegeisterten Lesern gerne empfehlen kann. Durch den malerischen Schreibstil geht während des Lesens die Fantasie auf Wanderschaft. Nun bin ich gespannt wie es weiter geht, denn Band 1 hört an einer sehr gemeinen Stelle auf.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks