Carol K. Carr

 4.3 Sterne bei 10 Bewertungen

Alle Bücher von Carol K. Carr

India Black - Mord im Lotushaus

India Black - Mord im Lotushaus

 (10)
Erschienen am 07.08.2014
India Black and the Widow of Windsor

India Black and the Widow of Windsor

 (0)
Erschienen am 11.04.2014

Neue Rezensionen zu Carol K. Carr

Neu
Asbeahs avatar

Rezension zu "India Black - Mord im Lotushaus" von Carol K. Carr

Anders als erwartet
Asbeahvor 2 Monaten

Überraschend politisch und mit vielen boshaften Spitzen gegen Politik und Gesellschaft. India Black - Bordellbesitzerin im viktorianischen London - wird in eine unglückliche Spionageaffäre verwickelt. Ein Politiker verstirbt in ihrem Etablissement, und die Geheimpapiere, die der Vertorbene bei sich trug, sind verschwunden. India soll dem Britischen Geheimdienst helfen, die Papiere zurück zu holen.

Indias fröhlicher schwarzer Humor und Bosheit sind recht erfrischend. Gerne hätte ich in diesem Zusammenhang mehr über die Alltagsereignisse des Bordells gelesen. Die Spionagegeschichte allerdings fand ich nicht überzeugend, zum Teil eher langweilig aber auch sehr unglaubwürdig. Die Agenten der Queen scheinen recht nutzlos, India aber klettert im Schneesturm unbeschadet auf vereisten Fenstersimsen im zweiten Stock (gekleidet mit Korsett und mehreren Lagen bodenlanger Röcke). Das Katz-und-Maus-Spiel mit der Gegenseite und Indias gedanklichen Betrachtungen wurden leider auf Dauer ermüdend.

Ein Zitat aus India Gedankenwelt: Ich würde gern einmal einen ehrlichen Nachruf sehen: “Verdammter Narr, Trunkenbold, Feigling und Flegel obendrein. Nahm liebend gern Stallburschen von hinten und stimmte mehr als einmal für die Liberalen”. Das wäre lesenswert.

Mein Fazit: Eine seltsame Mischung aus Anspruch, Humor und Langeweile. Knappe 4 Sterne.


Kommentieren0
41
Teilen
dorothea84s avatar

Rezension zu "India Black - Mord im Lotushaus" von Carol K. Carr

sehr geheimnisvoll
dorothea84vor 2 Jahren

London 1876: India Black ist Besitzerin des angesehenen Bordells "Lotushaus". Doch als einer ihrer Kunden stirbt, zieht es seine Kreise. Nicht nur das der Tote geheime Dokumente bei sich hatte, die plötzlich verschwunden sind. Der Agent Mr. French nötig sie ihm beim beschaffen der Dokumente zu helfen.

Humorvolle, geheimnisvolle und liebevolle Geschichte, die einen in ihren Bann zieht. Auch ein Hauch Erotik ist dabei und die Geschichte ist anderes als erwartet. Das erste Band eine Reihe rund um India und French, ich freue mich auf das nächste Abenteuer der beiden. Denn dieses war ein wahrer Augenschmaus. Der Unterton macht die Story erst richtig interessant. India scheint eine taffe Frau zu sein, die gerne ihren Mann steht. Doch auch gerne einen Mann zum Kuscheln haben möchte. Mr. French ist ein sehr geheimnisvoller Mann, bei dem man auch am Schluss nicht wirklich weis wer er ist. 

Kommentieren0
1
Teilen
Fenja1987s avatar

Rezension zu "India Black" von Carol K. Carr

Ein neues Abenteuer für India und Co.
Fenja1987vor 4 Jahren

Premierminister Disraeli hat mehr Sorgen als ihm lieb sein kann, und dann will Queen Victoria auch noch die Weihnachtszeit in Schottland verbringen, ihr die Sache auszureden ist zwecklos. Da er allerdings die Sicherheit der Königin auf Balmoral, alles andere als gewährleistet sieht, schickt er deshalb den Agenten French und die Spionin India Black in die schottischen Highlands, um die Lage auszukundschaften. Gibt es unter den Gästen in Schloss Balmoral tatsächlich einen Verräter? Oder kommt die Gefahr doch von Außen?

Endlich geht es mit India Black, dem Spion Mr. French weiter, und wie der Titel schon verrät ist die Krone dieses Mal besonders stark in Gefahr. Davon geht auf jeden Fall der Premierminister Dizraeli aus, der sich darauf hin wieder an India wendet. Denn wäre besser dazu geeignet als India um Undercover auf Schottischen Boden zu ermitteln. Zwar sieht das India anders, denn ihrer Meinung nach, entzieht sich „Dizzy“ einfach nur seiner Verantwortung.

Nimmt man diese Gefahr mal außen vor, ist es wieder ein humorvolles Agentenabenteuer, mit einer mehr als schlagfertigen India, die immer noch vergeblich versucht Frenchs Vornamen herauszufinden, fadenscheingen Gaunern, Unabhängigkeitskämpfern und eine kongenialen Duchess, die nicht nur mit jedem Schnupftabak gewaschen ist.

Daneben wird mit jedem weiterem Klischee der britischen Adels gespielt, besonders was ältere Herren betrifft, die gerne mehr als nur anbändeln. Kein wunder also das India wieder jede Menge zu tun hat. Nichtsdestotrotz kommen sich India und French, bei all dem Trubel etwas näher, auch wenn nicht viel näher.

Fazit: Wem schon der erste Teil der Reihe gefallen hat, dem wird auch „Gefahr für die Krone“ gefallen. Von mir gibt es 5 von 5 Punkte und eine klare Leseempfehlung! Einziger Wermutstropfen, diese Geschichte gibt es leider nur als E-Book.

Reihenfolge der Bücher:
1.India Black: Mord im Lotushaus
2.India Black: Gefahr für die Krone(Nur als E-Book)

Kommentare: 9
22
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 24 Bibliotheken

auf 6 Wunschlisten

Worüber schreibt Carol K. Carr?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks