Neuer Beitrag

CarolaWegerle

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Herzlich willkommen zur Leserunde zu meinem Roman "Die Irak-Mission". Die Printausgabe ist soeben erschienen. Ich freue mich auf einen angeregten Gedankenaustausch mit allen, die gern spannende Geschichten lesen, die zugleich emotional berührend sind, mit allen, die sich dafür interessieren, wie Menschen in anderen Ländern leben, mit allen, die Humor haben und allen, die gern eine moderne, flüssige Sprache lesen.

Autor: Carola Wegerle
Buch: Die Irak-Mission
1 Foto

melusina74

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Spannende Geschichten,die einen emotional berühren und dazu noch eine Portion Humor beinhalten.Super!
Da würde ich sehr gerne mitlesen und das Buch rezensieren.
Ab in den Lostopf :-)

Smberge

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Eine spannende Geschichte zu einem aktuellen Thema, da wäre ich gerne dabei. Ich denke zu dem Thema dieses Buches gibt einigen Diskussionsstoff.
Über eine Teilnahme hier würde ich mich sehr freuen.

Beiträge danach
275 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Smberge

vor 1 Jahr

Leseabschnitt 1: S. 1 - 100
Beitrag einblenden

So, mit einiger Verspätung habe ich jetzt den ersten Abschnitt auch gelesen und mich hat das Buch gefangen genommen. Ein angenehmer flüssiger Schreibstil und eine Geschichte, die es schwer macht, das Buch aus der Hand zu legen.

Claire ist eine beeindruckende Frau, die sich für ihren Ruf als Ärztin voll engagiert und sogar schon im Irak war. Mich hat hier besonders beeindruckt, welche Probleme sie damit hat, sich wieder in den deutschen Klinikalltag einzufinden. Welch Kontrast muß dass zu ihrer Arbeit in der Krisenregion sein.

Erschreckend auch, dass ihr Freund von den Islamisten entführt wurde. Trotzdem ist sie bereit, wieder raus zu gehen und sich für die Kinder einzusetzen.

Was ist das eigentlich für ein Versuch der Amerikaner, den Vorfall zu vertuschen? Der Flug war ja anscheinend in geheimer Mission unterwegs und sollte einen Einsatz gegen den Iran vorbereiten. Es ist erschreckend, wie hier im wahrsten Sinne des Wortes über Leichen gegangen wird. Erst den Schaden anrichten und dann auch noch die Hilfe verhindern, wie schlimm ist das denn....!!!

So, jetzt bin ich gespannt auf Claires Erlebnisse in dem Land.

CarolaWegerle

vor 1 Jahr

Leseabschnitt 1: S. 1 - 100
@Smberge

Ich freue mich, dass du mitliest! Und gleich so engagiert schreibst.
Vertuscht wird tatsächlich ungeheuer viel, wenn es politischen Interessen dient. Nicht nur bei den Amerikanern.

CarolaWegerle

vor 1 Jahr

Eine herzliche Bitte an alle, die sich noch nicht zu meinem Buch geäußert haben:
Vielleicht hattet ihr noch keine Zeit, es zu lesen. Dann lasst sie euch!
Aber vielleicht gefällt euch mein Buch nicht.
Könntet ihr dann bittetrotzdem 3 positive Sätze bei Amazon posten? Ich bin als Self-Publisher darauf angewiesen. Es war nicht so leicht für mich wie für einen Verlag, euch die Bücher, deren Herstellung mich 5000.- Euro gekostet haben, porto-und versandkostenfrei zuzusenden, zum Teil sogar nach Österreich und nach Belgien. Ich habe es gern getan. Weil ich mich freue, wenn ihr mein Buch lest und mir eure Meinung dazu sagt.
Sagt sie mir einfach bei Amazon! Dann fühle ich reich beschenkt.

LIebe Grüße
Carola

Blaustern

vor 1 Jahr

Rezensionen
Beitrag einblenden

Hier ist meine Rezension:
http://www.lovelybooks.de/autor/Carola-Wegerle/Die-Irak-Mission-1222016197-w/rezension/1279067922/
Danke, dass ich mitlesen durfte. Ich stelle die Rezi auch noch bei amazon rein.

Smberge

vor 12 Monaten

Leseabschnitt 2: S. 100 - 200
Beitrag einblenden

Leider hatte ich im Urlaube wenig Zeit zu lesen und hole das erst jetzt nach.

Dieser Abschnitt war sehr ereignisreich. Das Team um Claire wird auf dem Weg zum Krankenhaus überfallen. Wenn man bedenkt, dass Claire schon vom letzten Einsatz traumatisiert ist, steigt sie in meinem Ansehen weiter, denn sie verliert nicht die Nerven und macht weiter. Man kann diese Frauen nur bewundern, dass sie ihr Leben in diesem Gebiet aus Spiel setzen, um das Leben der Kinder zu retten.

Die Zustände in dem Krankenhaus scheinen wirklich schwer zu ertragen zu sein. Ich hatte etwas gezögert mit diesem Buch zu starten, denn ich hatte befürchtet, dass die Beschreibungen der verletzten Kinder zu viel Raum einnehmen wird. Mir geht das immer sehr nahe seit ich selber Mutter bin. Hier wird zwar deutlich, dass etwas Furchtbares passiert ist, aber die Details werden nicht so im Detail ausgewalzt. Jetzt kann ich das Buch etwas entspannter lesen.

Jetzt bin ich gespannt, wie es Claire weiter ergeht. Nett finde ich auch den Reporter Robert, der Claire aus der Ferne beobachtet. Ob es mit den beiden noch etwas wird?

CarolaWegerle

vor 12 Monaten

Leseabschnitt 2: S. 100 - 200
@Smberge

Da bin ich auch jedes Mal wiedr aufs Neue gespannt ...! Ich verrate aber nichts. Und - danke, das bestätigt mich sehr, dass man nicht so sehr in bedrückenden Bildern wühlen darf und zügig und hin und wieder auch mit Humor weitergehen muss. Sonst macht auch mir das Lesen keinen Spaß.

Neuer Beitrag