Carola Wimmer Hope - Traumpferd gefunden

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hope - Traumpferd gefunden“ von Carola Wimmer

Wiedersehen mit Hope Leo macht sich Sorgen: Trotz eines erfolgreichen Eröffnungsfestes gibt es nicht genug Anmeldungen neuer Reitschüler, um den Reiterhof zu finanzieren. Da kommt das Angebot eines Fernsehsenders gerade recht. Auf dem Pferdehof soll eine Doku-Soap gedreht werden, mit Leo und Hope im Mittelpunkt. Bald wünscht sich der Sender jedoch mehr Action – auf Kosten der Pferde ... Mit der mädchenhaft-sanften Stimme von Marie Bierstedt

Stöbern in Kinderbücher

Wer fragt schon einen Kater?

Sehr witziges Buch aus der Sicht eines Katers... was gibt es doch für Missverständnisse zwischen Menschen und Katzen!

TanyBee

Die Abenteuer des Ollie Glockenherz

Ein außergewöhnlich schönes Buch, welches angespickt ist mit Abenteuer und leichten Grusel.

MelE

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Kniffelig, witzig und gruselig. Dieser Comic-Roman begeistert nicht nur Junior-Detektive und Lesemuffel!

danielamariaursula

Kaufhaus der Träume - Das Rätsel um den verschwundenen Spatz

Ein wunderbares Buch über London im Jahr 1909

Alina1011

Evil Hero

Mit viel Humor und Spannung setzt die Autorin ihre Grundidee super um. Auf jeden Fall mal etwas anderes und absolut nach meinem Geschmack.

Buechersalat_de

Scary Harry - Hals- und Knochenbruch

WARNUNG: Scary Harry macht süchtig! Total witzig, super spannend, wunderbar schräg und einfach nur…. gut! Ein absolutes Lese-MUSS!

BookHook

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Hope - Traumpferd gefunden

    Hope - Traumpferd gefunden
    Tine_1980

    Tine_1980

    14. July 2016 um 15:28

    Leo freut sich auf die Eröffnung des neu umgebauten Moorauehof, doch dann gibt es nicht genügend Anmeldungen und Reitschüler. Als das Angebot einer Doku-Soap mit Leo und Hope als Hauptakteure zur Sprache kommt, entscheidet sich Leo dafür. Denn ihre Mutter hat einen neuen Freund und will deswegen nach Sylt ziehen. So hofft sie auf eine schöne Zeit mit Hope und etwas Aufschub des Umzuges und Abschiedes. Doch schon nach der ersten Folge wünscht sich der Sender mehr Action und Leo muss sich gut überlegen, wie sie sich entscheidet. Meine Meinung: Das Cover zeigt Hope und Leo und vermittelt wunderschön, das Vertrauen, das zwischen den Beiden gewachsen ist. Gelesen wird das Hörbuch wieder von Marie Bierstedt, die es einfach versteht, der Geschichte Leben einzuhauchen und Gefühle zu vermitteln. Sie besitzt eine angenehme Stimme und man fühlt sich durch sie einfach wohl in der Erzählung. Carola Wimmer hat hier eine tolle Fortsetzung geschaffen und Mädchen, die Pferde lieben, werden voll und ganz auf ihre Kosten kommen. Eigentlich stehen in diesem Buch Leo und Hope und ihre immer besser werdende Verbindung im Vordergrund. Die anderen Charaktere spielen eher Nebenrollen. Doch auch hier kann man sich noch gut an alle erinnern. Leo, die ein bisschen erwachsener erscheint, trägt hier erst etwas eigennützig ihren Beitrag zur Rettung vom Moorauehof bei, denn so hat sie mehr Zeit mit Hope und der Abschied naht nicht so schnell. Doch merkt man im Laufe des Buches, dass ihr dieses gestellte Filmen überhaupt nicht liegt. Man bekommt gute Einblicke, wie solche Serien wirklich produziert werden und dass eben alles auf die Quoten ausgelegt ist. Da wird mal schnell gegen das Wohlbefinden von Mensch oder Tier gehandelt, nur um mehr Zuschauer vor den Fernseher zu locken. Mit Leo habe ich öfter mitgelitten, da ich ihren Zwiespalt gut verstehen kann. Neuer Freund der Mutter, Umzug, Abschied von Hope, Filmdreh, alles wurde toll beschrieben und man konnte sich total in Leo hineinversetzen. Die Autorin schafft es mühelos, die Verbindung zwischen Leo und Hope gefühlvoll zu beschreiben. Auch die Empfindungen von Leo, wie sie mit der ganzen Situation teilweise überfordert ist werden verständlich aufgezeigt. Alles ist super beschrieben, von den Personen bis hin zu den Örtlichkeiten und so ist alles gut vorstellbar. Man fliegt durch dieses Hörbuch, dass eine schöne Geschichte rund um Pferde her gibt und ist viel zu schnell am Ende angelangt. Schöne Fortsetzung, die allen Pferdenärrinnen gefallen wird und auch für mich eine tolle Geschichte bereitgehalten hat.

    Mehr
  • Hopes 2. Geschichte

    Hope - Traumpferd gefunden
    Kerry

    Kerry

    05. June 2016 um 23:16

    Leo hat es tatsächlich geschafft, der Reiterhof wird von Richards Vater, dem er gehört, endlich umgebaut und ein pferdegerechtes Reiten wird dort eingeführt. Die Zeiten der engen Einzelboxen sind vorbei, demnächst können die Pferde in einer Herde auf der Weide stehen. Sie kann es gar nicht erwarten, denn nach drei Wochen Umbau ist es endlich soweit, die Pferde kommen zurück und natürlich als allererstes Hope, die Leo, auf Grund dessen, dass sie und die anderen Pferde während des Umbaus woanders untergebracht worden waren, in den letzten Wochen fast nicht gesehen hat. Aber das hat jetzt alles ein Ende, sie sind wieder da. Doch die Zeit drängt, denn schon am nächsten Tag soll es ein großes Eröffnungsfest geben, denn der Hof braucht unbedingt neue Reitschüler. Viele der bisherigen Schüler und Halter sind in andere Ställe gewechselt, auch weil auf Grund des Umbaus und des neu geplanten Programms für die Pferde die Unterbringung etwas kostenintensiver geworden ist. Damit das Fest auch ein voller Erfolg wird, kümmert sich Richards Mutter persönlich um das Catering und schaltet eine alte Pressefreundin ein, die einen Bericht über das Fest veröffentlichen will. Tatsächlich wird die Feier ein voller Erfolg, doch Neuanmeldungen bleiben aus. Ein Privatsender kommt jedoch auf Leo und die Hofbesitzer zu und macht ihnen den Vorschlag, für eine Doku-Soap auf den Hof. Leo ist hier sehr unsicher, wie sie reagieren soll. Doch nicht nur diese Sorge treibt Leo um. Ihre Mutter hat sich neu verliebt - was an sich ja kein Problem ist, sie hat es ihr ja gewünscht, aber irgendwie ist der neue Mann an ihrer Seite etwas merkwürdig. Als ihre Mutter dann noch verkündet, ihren Job kündigen und mit Leo zusammen nach Sylt ziehen zu wollen, bleibt Leo nur eine Möglichkeit: sie sagt für die Doku-Soap zu, obwohl sie davon nicht überzeugt ist, aber sie weiß, nur so kann sie noch länger bei ihrer geliebten Hope bleiben, denn erstaunlicherweise unterstützt der neue Mann an der Seite ihrer Mutter ihre "schauspielerischen" Ambitionen. Vielleicht ist er ja doch nicht so verkehrt, auch wenn Leo ein mehr als schlechtes Gefühl hat, was diese Doku-Soap angeht ... Hopes 2. Geschichte! Der Plot wurde mit unter dramatisch und abwechslungsreich erarbeitet. Besonders schön fand ich herausgearbeitet, wie die verschiedenen Interessengruppen der Figuren mit- bzw. gegeneinander agieren, denn nicht alles ist so harmonisch, wie gedacht. Die Figuren wurden authentisch erarbeitet. Im Besonderen hat mich hier wieder die Figur der Leonie überzeugt, denn in dieser Geschichte merkt man ganz deutlich, dass sie langsam aber sicher erwachsen wird und dass sie sich der Konsequenzen ihrer Handlungen bewusst wird. Marie Bierstedt schaffte es, dem Plot und den Figuren ein Leben einzuhauchen, sodass ich hier das Gefühl hatte, direkt vor Ort gewesen zu sein.

    Mehr