Mission Genesis

von Carolin Heidtmann 
3,7 Sterne bei9 Bewertungen
Mission Genesis
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (5):
cassedys avatar

Eine unglaubliche Liebesgeschichte zwischen Mensch und Alien. Wirklich rührend.

Kritisch (2):
Oriass avatar

Gute Idee, aber viel Nacharbeit erforderlich

Alle 9 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Mission Genesis"

Für den jungen Raumschiffpiloten Jack erfüllt sich sein größter Traum: Er darf an der Mission Genesis zu dem erdähnlichen Planeten Auria teilnehmen. Dort findet er eine paradiesische Gegenwelt zur Erde vor, in der die friedlichen Bewohner im Einklang mit der Natur leben.

Als Jack sich in die Aurianerin Mira verliebt, scheint sein Glück perfekt. Doch die Liebe der beiden wird nicht nur von einem besonders eifersüchtigen Konkurrenten bedroht. Auch die Drahtzieher der Mission verfolgen ihren eigenen perfiden Plan und schrecken dabei vor nichts zurück. Schon bald beginnt ein Wettlauf um Leben und Tod…

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B07BP83KZ9
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:0 Seiten
Verlag:Independently published
Erscheinungsdatum:01.05.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Oriass avatar
    Oriasvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Gute Idee, aber viel Nacharbeit erforderlich
    Liebe zwischen Mensch und Alien

    Ich habe bis jetzt mit der Rezension von Mission Genesis gewartet, da mich/uns die Autorin in der damaligen Leserunde darum gebeten hat. Wir sollten warten, bis sie die erste Fassung überarbeitet hat. Carolin Heidtmann wollte uns dann die neue Fassung nochmals zur Verfügung stellen. Leider ist dies bis heute nicht geschehen, und somit schreibe ich meine Rezi zur Fassung, die ich gelesen habe.


    Zur Leserunde bekamen wir die 1. Fassung ihres Romanes Mission Genesis präsentiert. Beworben hatte ich mich für die Leserunde, da mir das Cover und der Klappentext sehr gut gefallen hat, und weil ich nicht viel Erfahrung im Bereich SiFi habe. 

    Carolin Heidtmann hat sich bei der Auswahl des Covers sehr ins Zeug gelegt, es ist wirklich wunderschön. 

    Ihr Schreibstil ist "einfach", man kann die Geschichte so weglesen. Ich muss hier noch einmal betonen, das ein "einfacher Schreibstil" nicht abwertend gemeint ist. Er ist halt fluffig zu lesen, ohne viel Schnörkel.

    Die Story an sich ist in dieser Fassung leider total unausgereift. Es fehlt def. Recherche über Weltraum, Raumschiff, Technik. Die Autorin hat vorher betont, das in Mission Genesis die Technik eher im Hintergrund steht, mir fehlte sie aber ganz.

    Für mich war während des Lesens einfach auch zuviel unstimmig.

    Die "Aliens" waren für mich schlecht bis gar nicht ausgearbeitet. Ich hatte überhaupt kein Bild vor Augen. Auch der Planet auf dem sich die Geschichte abspielt, zu fade zu langweilig, zu normal; hätte auch die Erde sein können.

    Die sonstigen Protas konnten mich leider auch überhaupt nicht erreichen. Es fehlte total die Empathie.

    Leider fehlte dem Buch auch der Schliff eines Lektorats/Korrektorats.

    Es tut mir richtig gehend leid, so eine kritische Rezension abzugeben. Ich hätte mich sehr gefreut, die überarbeitet Fassung noch einmal lesen zu dürfen. Die Autorin hat eine tolle Idee mit Mission Genesis; sie müsste diese nur ausreifen.

    Noch einmal möchte ich hier betonen, das ich die 1. Fassung von Mission Genesis bewerte, wie auch von der Autorin zur Leserunde angekündigt

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    D
    Daniela_Latzelvor 3 Monaten
    Nichts für mich

    Dies war das 1 Buch der Autorin für mich. 

    Ob es das Letztes war? Bin ich mir leider noch nicht sicher!

    Das Cover und der Klappentext sind gut gelungen, diese ließen mich auf das Buch aufmerksam werden. 

    Das Buch lässt sich dank des flüssigen Schreibstils leicht und fliessend lesen, aber es wurde mir aus zuviel Protasichten erzählt. Mir hätten 2 gereicht. 

    Auch fehlten mir die Tiefe und Erklärungen , da ich von Astronomie und Raumfahrt null Ahnung habe . Viele Fragen blieben offen !

    So wie meine gelesen zu haben, gibt es eine Fortsetzung. Die werde ich jedoch nicht lesen. Ich hoffe einfach, dass von der Autorin noch was anderes kommt.


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    cassedys avatar
    cassedyvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Eine unglaubliche Liebesgeschichte zwischen Mensch und Alien. Wirklich rührend.
    Tolle Geschichte...

    Zum Inhalt des Buches:

    Die geheime Mission Genesis führt den Raumschiffpiloten Jack auf den erdähnlichen Planeten Auria, wo er sich in die Aurianerin Mira verliebt. Ihr gemeinsames Glück scheint perfekt – bis ein rücksichtsloser Konkurrent auftaucht. Unterdessen wecken mysteriöse Vorfälle in Jack einen schrecklichen Verdacht: Verbirgt sich hinter der Mission ein diabolischer Plan mit verheerenden Folgen? Ein dramatischer Wettlauf um Leben und Tod beginnt...

    Meine Meinung:

    Mit diesem Buch entführt uns die Autorin auf eine ganz besondere Reise zu einem anderen Planeten, der der Erde doch so ähnlich ist, aber zugleich auch neue Möglichkeiten bietet. Eine Mission, die geheim und doch trügerisch ist, als sich die Crewmitglieder auf die Reise machen, ohne überhaupt zu wissen, wo sie ihr Weg hinführen würde. Ich finde den Schauplatz sehr gut gestaltet und gut beschrieben. Man kann sich als Leser bildlich vorstellen wie es auf Auria ist und gleichzeitig hat man auch ein wenig Raum für seine ganz eigene Vorstellung. Das Buch ist gut geschrieben und lässt sich flüssig lesen. Es wird aus mehrere Perspektiven erzählt, sodass man noch besser in das Geschehene eintauchen kann, während langsam die Machenschaften aufgeklärt werden, die sich wirklich hinter diesem geheimnisvollen Projekt verbergen. Die Charaktere sind gut beschrieben und wirken sehr realistisch, auch wenn ich manchmal sagen muss, dass die Naivität einiger Menschen, wie auch der Aurianer doch manchmal etwas nervig waren, einfach weil ich mir in einigen Situationen dachte, dass kann doch nicht deren ernst sein, dass sie trotz der drohenden Gefahr und der Situation noch immer denken, dass sich alles mit ein wenig Reden und Händeschütteln aufklären wird. Alles in allem finde ich die Geschichte gelungen, daher gebe ich gerne 5 Sterne und kann die Geschichte nur weiter empfehlen.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    L
    Lucy2935vor 3 Monaten
    Eine tolle Geschichte!

    Die Gestalltung des Coversist sehr schön. Das Bild mit zwei Figuren unter den Sternen passt gut zu der Geschichte. Ich habe unter anderen auch eine überarbeitete Fassung gelesen, die detaillierter geschrieben wurde.
    Der Schreibstil ist leicht, fliessend und bildlich. Die Handlung ist in der Dritte Perspektive geschrieben und durch wechselnden Erzählperspektiven kann man sich in jeden Charakter hineinversetzen und ihn sich vorstellen.
    Die Geschichte an sich ist spannend, emotional, dramatisch und lässt den Leser nicht mehr los. Die Thematik der Geschichte ist sehr interessant und lässt einen über einiges nachdenken.
    Mir hat das Buch gut gefallen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    _jamii_s avatar
    _jamii_vor 4 Monaten
    Mission Genesis

    Für den jungen Raumschiffpiloten Jack erfüllt sich sein größter Traum: Er darf an der Mission Genesis zu dem erdähnlichen Planeten Auria teilnehmen. Dort findet er eine paradiesische Gegenwelt zur Erde vor, in der die friedlichen Bewohner im Einklang mit der Natur leben.

    Als Jack sich in die Aurianerin Mira verliebt, scheint sein Glück perfekt. Doch die Liebe der beiden wird nicht nur von einem besonders eifersüchtigen Konkurrenten bedroht. Auch die Drahtzieher der Mission verfolgen ihren eigenen perfiden Plan und schrecken dabei vor nichts zurück. Schon bald beginnt ein Wettlauf um Leben und Tod…
    Der Schreibstil gefällt mir, das Buch ist flüssig zu lesen.
    Mit den meisten Charakteren kann ich mich gut anfreunden, einzig die Romanze zwischen Susan und Vincent geht mir viel zu schnell und ist überhaupt nicht nachvollziehbar.
    Die Geschichte zeigt auf, was Menschen bereit sind zu tun, um sich und die eigene Spezies zu retten.
    Mir hat das Buch gefallen! 

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    TanjaChristmanns avatar
    TanjaChristmannvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Eine wundervolle Geschichte, wie eine andere Erde aussehen könnte und wie das Leben dort ihren Beginn findet...
    Tanja Christmann (TC´s gemütliche Leseecke)


    Cover: Ich finde das Cover sehr schön gestaltet. Nicht zu überladen, aber auch genau das „verpackt“, was auch der Inhalt verspricht. Auch der etwas rötliche Hintergrund im unteren Bereich: hier könnte ich davon ausgehen dass dies die morgen oder abend Dämmerung sind, oder auch... etwas anderes, was ich an dieser Stelle nicht verraten möchte.


    Zum Inhalt mit meinen Worten:

    Jack wurde ausgewählt. Er darf an dem Projekt Genesis als CoPilot teilnehmen. Für ihn geht ein Traum in Erfüllung. Auch der Planet, der von den Einwohnern dort Auria genannt wird, ist der Erde sehr ähnlich.

    Irgendwann läuft ihm eine Einwohnerin (Mira) über die Füße, doch bei dieser einen Begegnung bleibt es nicht. Mira verletzt sich und Jack entschließt sich kurzerhand sie mitzunehmen. Die beiden verlieben sich ineinander, doch damit beginnt für sie erst das eigentliche Abenteuer. Denn ein Kontrahend und auch die Missionsleitung verfolgen völlig andere Ziele. Dabei geht es um Leben und Tod. Kann es eine gemeinsame Zukuft geben, oder nicht?



    Mein Fazit:

    Faszinierend zu lesen, wie es mit der Menschheit später einmal weiter gehen könnte. Einen Planeten zu finden, der unserer Erde so ähnlich ist. Oder um es anders zu sagen, als wäre dieser Planet eine „jungfräuliche Erde“. Mir hat das lesen so viel Spaß gemacht. Es waren viele Unterkapitel, was mir sehr gut gefallen hat. Denn so habe ich die Sichtweise nicht nur eines Protagonisten einsehen können, sondern von mehreren, allerdings ohne dass immer die „ich-Form“ war, sondern immer von einem „Beobachter“ der alles sieht und mal von dem einen zu dem anderen Protagonisten gewechselt hat.

    Jack habe ich in dem Buch sehr gerne gemocht, aber auch Mira. Wobei ich ab und an dachte, warum er so blind in dieses Mission gestartet ist, doch auch dies erfahre ich im Laufe der Geschichte. Ich lerne einige Teilnehmer der Crew kennen, aber ich lerne auch die bisherigen Bewohner des Planeten kennen.

    Der lockere Schreibstil hat mir so gut gefallen. Er hat mich dazu eingeladen in die Geschichte eintauchen zu dürfen und auch ein Teil davon zu werden. Ab der Mitte des Buches wollte ich das Buch auch überhaupt nicht mehr aus der Hand legen. Deshalb habe ich einfach weiter gelesen und gelesen. Ich könnte Euch so viel aus dem Buch erzählen, was mir gefallen hat, aber dann würde ich Euch ja schon einiges verraten. Aber eines darf ich, da Spoiler ich auch nicht. Auf Auria hat mir mit am besten das verbotene Tal gefallen, warum dies so genannt wird, dürft ihr selbst lesen, aber wunderschön. Und auch die Tiere die doch anders sind als auf der Erde.

    Aber ich möchte nicht länger schwärmen, obwohl ein Teil von mir immer noch auf Auria verweilt.

    Ich gebe diesem Buch wundervolle 5 von 5 Sternen. Für das mega tolle Leseerlebnis, für das Zusammenbringen der Menschen und der Aurianer (darf ich diese überhaupt so nennen?). Für jeden, der einmal etwas lesen möchte, was in der Zukunft passieren könnte... dem empfehle ich dieses Buch unbedingt. Aber auch jedem anderen empfehle ich dieses Buch sehr gerne. Lasst Euch verzaubern von der Geschichte.


    Mein liebstes Zitat aus dem Buch:

    „Ein Leben ohne sie kam für ihn nicht in Frage.“


    Kommentieren0
    3
    Teilen
    mabuereles avatar
    mabuerelevor 4 Monaten
    Düstere Zukunft

    Die Rezension kommt erst nach der Neubearbeitung des Buches.

    Kommentieren0
    54
    Teilen
    Sonnenwinds avatar
    Sonnenwindvor 5 Monaten
    Besiedlung einer neuen Welt

    Besiedlung einer neuen Welt

    Dieses Debut von Carolin Heidtmann beschäftigt sich ein wenig mit der Zerstörung der Erde und versucht auf diesem Weg einen Ausweg auf einem neuen Planeten zu bieten.

    Die neue Welt "Auria" ist praktisch die Erde, die einfach anderswo angesiedelt ist. Die Autorin liest selbst eigentlich keine SF, und das merkt man auch: Dieses Buch ist keine. Manches trifft ins Schwarze, anderes wirkt völlig fremd. Aber frischer Wind ist ja nichts Negatives, man muß nur immer wieder umdenken.

    Die Beschreibung von Auria klingt ein bißchen "grün", das schlägt sich im Buch zum Glück aber nicht nieder. Da habe ich schon Schlimmes gelesen. Natürlich: Der Erde geht es schlecht, das wissen wir. Auch der Zielplanet hat seine Probleme, vor allem wenn der Mensch ihn entdeckt. Das ist zu erwarten. Nach allem, wie der Mensch sich auf der Erde betragen und in neu entdeckten Regionen gewütet hat, wird das vermutlich auf anderen Planeten ähnlich ablaufen.

    Der Protagonist Jack ist Pilot und wird ausgewählt, an einer streng geheimen Mission im Weltraum teilzunehmen. Informationen gibt es kaum, aber die Verschwiegenheitsverpflichtungen sind erschreckend: Sogar mit dem Tod wird gedroht. So sehr das auch die meisten Aspiranten abschrecken würde, ein paar Unverdrossene machen trotzdem mit, wohl auch des Geldes wegen. Und erfahren erst bei oder nach der Ankunft die gesamte Tragweite der Mission. Die aber hier nicht verraten wird.

    Dann schlägt die Liebe zu, Abgründe der menschlichen Psyche tun sich auf, Aliens werden beschrieben und eine verzweifelte Lösung der Probleme wird in Angriff genommen.

    Für ein Debut ist das Buch recht gut, aber mit Mängeln. Nach einer sorgfältigen Überarbeitung sollte es sich jedoch um einiges verbessern. Etliche Logiklöcher müßten beseitigt werden, auch die in der SF übliche Wissenschaft wird etwas stiefmütterlich behandelt. Dafür stehen mehr menschliche Beziehungen und Charaktere im Mittelpunkt. Auch nicht unmöglich, die SF deckt ein weites Feld ab.

    Wer sich auch für soziale und partnerschaftliche Probleme interessiert, sollte einen Versuch wagen - vor allem, wenn der Text in überarbeiteter Version vorliegt.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    JenniferFriedrichs avatar
    JenniferFriedrichvor 6 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    elane_eodains avatar
    Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
    Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

    Ablauf der Debütautorenaktion:

    Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
    Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

    Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
    Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
    Wichtig:
    Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


    Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


    Wie kann man mitmachen?

    Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

    Informationen/Regelungen:

    • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
    • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
    • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
    • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
    • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
    • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
    • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
    • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
    • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
    • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
    Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
    __________________________________________________________________  

    Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

    (HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
    __________________________________________________________________

    Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
    .
     
    __________________________________________________________________   

    Für Autorinnen & Autoren:

    Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
    Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
    __________________________________________________________________ 

    PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.  
    Zur Leserunde
    C
    Zu meinem Debut-Roman "Mission Genesis: Eine Liebe. Zwei Welten am Abgrund." möchte ich gerne eine Leserunde starten und verlose dafür 12 eBooks. Das Buch ist am 1. Mai bei Amazon erschienen.

    Magst du außergewöhnliche Liebesgeschichten und/oder spannende SciFi-Bücher, bei denen die Technik eher eine untergeordnete Rolle spielt? Dann liegst du mit meiner Science Fiction Romance genau richtig! 

    Dich erwartet folgende Story:
    Für den jungen Raumschiffpiloten Jack erfüllt sich sein größter Traum: Er darf an der Mission Genesis zu dem erdänlichen Planeten Auria teilnehmen. Dort findet er eine paradiesische Gegenwelt zur Erde vor, in der die friedlichen Bewohner im Einklang mit der Natur leben. 
    Als Jack sich in die Aurianerin Mira verliebt, scheint sein Glück perfekt. Doch die Liebe der beiden wird nicht nur von einem besonders eifersüchtigen Konkurrenten bedroht. Auch die Drahtzieher der Mission verfolgen ihren eigenen perfiden Plan und schrecken dabei vor nichts zurück. Schon bald beginnt ein Wettlauf um Leben und Tod...

    "Die Geschichte hat alles, was ich von einem guten Buch erwarte. Spannung, Liebe und Drama." (Rezension einer Vorableserin)

    Ich freue mich schon sehr auf deine Bewerbung. Bitte gib bei deiner Bewerbung an, in welchem Format (mobi, epub oder PDF) du das eBook haben möchtest.

    Es wäre schön, wenn du auch wirklich mitliest und dich aktiv an der Leserunde beteiligst. Ich selbst werde bis 22. Mai einmal täglich deine Fragen beantworten; danach stehe ich (fast) jederzeit zur Verfügung :-) Außerdem solltest du bereit sein, zeitnah eine Rezension zu meinem Buch auf Amazon und Lovelybooks zu veröffentlichen. Wenn das für dich in Ordnung ist, heiße ich dich herzlich willkommen bei meiner Leserunde!


    mabuereles avatar
    Letzter Beitrag von  mabuerelevor 3 Monaten
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks