Carolin Kebekus Pussyterror

(32)

Lovelybooks Bewertung

  • 24 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(12)
(11)
(6)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Pussyterror“ von Carolin Kebekus

Ob Fernsehen, Bühne oder jetzt in ihrem ersten Buch: Die Ausnahmekünstlerin Carolin Kebekus ist bekannt für ihr ungezügeltes Mundwerk. Ihre Paraderolle: eine junge Frau, die ihre Wurzeln in der Kölner Bronx nicht verheimlicht. Warum auch? Gosse kann so sexy sein. Die Comedienne parodiert den ganz normalen Wahnsinn des Lebens bis ins Detail: Ob Pubertätsverwirrungen, Fernsehtrash, Konsumterror oder Porno – unerbittlich konfrontiert sie uns mit den Stereotypen der Geschlechterrollen und spielt mit der ganzen Breite des Ausdrucks: von Mädchen-Charme über Pöbeljargon bis zum Tabubruch – Pussyterror at its best!

Carolin ist einfach die Beste :D

— D3T0X

Nö, nicht wirklich. Drei ganz witzige Stellen rechtfertigen nicht das Lesen des sonstigen Gelästers.

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Humor

Verschieben Sie die Deutscharbeit - mein Sohn hat Geburtstag!

Die Anekdoten sind urkomisch und gleichzeitig irgendwie tragisch!

karrrtigan

Besser als Bus fahren

Ein Dauergrinsen ist vorprogrammiert.

Frau_Kochlese

Ziemlich beste Mütter

Ein Roman aus dem Leben "ziemlich bester Mütter" Authentisch mit Tiefgang!

Diana182

Sind dann mal weg

Ein höchst amüsantes Buch, das vor guter Laune, kauzigen Figuren und skurrilen Einfällen nur so sprüht.

ekoepping

Advent, Advent, der Christbaum brennt

Das Buch enthält mehrere kleine Geschichten, die Unterschiedlicher nicht sein können. Geschichten über Familien, die auf lustiger und nachde

Himmelsblume

Papa ruft an

Bielendorfers neuester Humor-Coup ist abermals ein Fest für die Lachmuskeln.

seschat

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Typisch Carolin Kebekus

    Pussyterror

    MissRose1989

    07. February 2014 um 23:58

     Ich liebe den Humor von Carolin Kebekus und als ich das Buch im Buchhandel liegen sah, konnte ich nicht wiederstehen und habe es gekauft.  Der Einstieg in das Buch war etwas derb für meinen Geschmack, aber das Buch ist im Großen und Ganzen richtig gut. Leider geht der Witz etwas verloren, wenn man das Bühnenprogramm schon vorher kennt und das ist etwas schade, weil man dann das Buch nicht mehr richtig genießen kann. Es wird einiges vorhersehbar, weil es ähnlich in ihrem Bühnenprogramm läuft und so sollte man das Buch wirklich vor dem Bühnenprogramm lesen.  Allerdings gibt es auch Geschichten in dem Buch, die man nicht kennt und die aber auch wirklich witzig und im unverwechselbaren Stil von Caroline Kebekus erzählt werden.  In dem Buch werden jetzt nicht die besonders witzigen Themen angeschnitten, sondern Carolin Kebekus orientiert sich mehr an dem Alltag der Menschen und an ihren eigenen Erfahrungen und Erlebnissen. Ich mochte den Stil von Carolin Kebekus - er ist genauso wie in ihren Bühnenprogrammen. Er ist offen, ehrlich und ungeschont. Ihr verbiete niemand den Mund und das ist auch gut so, weil sie Sachen offen ausspricht, die andere nur hinter vorgehaltener Hand sagen oder vielleicht sogar nur denken. Das Buch ist allerdings nur etwas für Leute, die den Stil und den Humor von Carolin Kebekus mögen.  Fazit: Ein tolles humorvolles Buch, dass man gut lesen kann. Man kann den typischen Humor von Carolin Kebekus herauslesen. Allerdings geht der Witz etwas verloren, wenn man das Bühnenprogramm schon kennt, deswegen gibt es einen kleinen Abzug bei der Bewertung.

    Mehr
  • Rezension zu "Pussyterror" von Carolin Kebekus

    Pussyterror

    ElasBuecherwelt

    25. February 2013 um 03:42

    PussyTerror Aus dem leben einer Straßendiva.Ich habe das Buch zusammen mit meinem Freund gelesen,und musste mich fast bepinkeln vor Lachen....Carolin kebekus erzählt in diesen Buch von ihrer Kindheit in einem Kölner Ghetto! Obwohl manche Stellen im Buch eher schockieren sollten,kommen durch den Humor und der Kölner ( dialekt) im schreibstil die lachmuskeln nicht zur Ruhe! Ich kann das Buch echt jedem empfehlen!

    Mehr
  • Rezension zu "Pussyterror" von Carolin Kebekus

    Pussyterror

    Sue71207

    24. January 2012 um 15:33

    Carolin Kebekus greift Themen auf die wir alle schon einmal gehört haben, bzw. selber schon drüber gelästert haben. Die Tauschmutti die denkt in Teewurst sind Vitamine, die Spielerfrauen, die Botoxfrauen, die Gethomädchen etc. Alles schon gesehen. Beim lesen hatte ich den Eindruck das Frau Kebekus den ganzen Tag damit beschäftigt ist die Bravo, Bild und Gala zu lesen. Sich Harz IV-TV an zu schauen und den Blog von Pottschalk zu lesen um dann alles was sie an Informationen bekommen konnte in einem Buch zusammen zu fassen. Das ist es im großen und ganzen auch schon. Über die Hälfte des Buches behandelt solche Themen. Es sind ein zwei Sachen drin, die vielleicht noch nicht ganz so einen "langen Bart" haben (wie man so schön sagt), aber lustig sind die auch nicht wirklich. Für dieses Buch kann ich definitiv keine Kaufempfehlung aussprechen. Der einzige Grund warum ich das Buch wirklich bis zum Ende gelesen habe war der, dass das Buch nur 140 Seiten hat und ich wissen wollte ab es wirklich von der ersten bis zur letzten Seite so schlecht ist.

    Mehr
  • Rezension zu "Pussyterror" von Carolin Kebekus

    Pussyterror

    Woodwoman

    17. December 2011 um 23:01

    Bei „Pussyterror“ handelt es sich mit Sicherheit nicht um ein literarisches Meisterwerk, dafür aber um 158 Seiten Ehrlichkeit. Ich bin schon lange ein großer Fan von Carolin Kebekus und vergöttere ihren Humor. Die Frau sagt, wie sie denkt und redet, wie ihr der Schnabel gewachsen ist. Ich find´s prima und teile oft ihre Ansichten. Ich war doch etwas überrascht, als ich las, dass die Kebekus ein Buch heraus bringt. Scheint bei den meisten Comedians zurzeit eine Modeerscheinung zu sein, aber um den Kauf kam ich trotzdem nicht drum herum. Wenn ich schon nicht zu ihrer Tour gehen kann, dann will ich sie wenigstens für Zuhause haben. Etwas enttäuscht war ich dann aber doch, als das Buch lediglich 158 Seiten hatten und ich die Schriftgröße sogar ohne Brille lesen konnte. Hatte mir doch etwas mehr davon erhofft, aber der Inhalt knüppelt dafür umso mehr. Diejenigen, die das gleichnamige Programm kennen, finden hier eine Art „Add-On“ dazu. Teile des Programms finden sich wortwörtlich in „Pussyterror“ wieder, werden aber durch weitere Ausführungen und einige Details ergänzt. Die Dame schreibt, wie sie spricht: einfach frei Schnauze! In „Pussyterror“ beschäftigt sich Karolin mit ihrer frühen Kindheit (das Aufwachsen im Kölner Ghetto) und der Pubertät (Vom Mädchen zur Frau), sowie mit ihren scheinbaren Lieblingsthemen: Exfrauen und Schönheits-OPs. Außerdem lüftet sie ein gnadenloses Geheimnis über ihre Herkunft. Unglaublich amüsanter Nachmittags-Spaß. Sollte man allerdings nicht in der Straßenbahn lesen, weil man dann immer so seltsam angeguckt wird, wenn man die ganze Zeit laut vor sich hin kichert. Allerdings auch schon viel zu schnell wieder vorbei.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks