Carolin Philipps Die Dunkelgräfin

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(3)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Dunkelgräfin“ von Carolin Philipps

Im Jahr 1807 kommt eine geheimnisvolle Frau nach Hildburghausen: Als »Dunkelgräfin« wird sie bekannt. Suchte womöglich Marie Antoinettes Tochter in Thüringen Zuflucht? Entgegen der offiziellen Version soll Marie Therese, Frankreichs letzte Königstochter, nicht an Österreich ausgeliefert, sondern zuvor vertauscht worden sein. Aber wer war dann die andere Person, die als »Marie Therese« später zu großem Einfluss gelangte? Carolin Philipps beleuchtet den spektakulären Kriminalfall neu – mit überraschenden Erkenntnissen.

Echt interessantes Buch. Wer sich für Marie Therese interessiert sollte das Buch mal gelesen haben.

— tanztini

Stöbern in Biografie

Die Magnolienfrau

Faszinierender Bericht über eine religiöse Suche in Indien

strickleserl

MUTIG

Total offen und ehrlich, voll auf die 12, polarisiert auch in mir, doch das mag ich sehr, dass es auch nach dem Lesen nachwirkt. Toll!

MeiLingArt

Wir hier draußen

Spannend und lebendig erzählt. Manches in dem Bericht hat mich irritiert!

wandablue

Wir sind dann wohl die Angehörigen

Wow, tiefgründig und kaum vorstellbar wie schrecklich diese Zeit für Johann Scheerer gewesen sein muss.

Sassenach123

Penguin Bloom

sehr beeindruckend und gefühlvoll

EOS

Ich glaub, mir geht's nicht so gut, ich muss mich mal irgendwo hinlegen

Stuckrad-Barre ist der wohl beste Chronist unserer Zeit.

Marina_Nordbreze

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Auf den Spuren von Marie Antoinettes Tochter...

    Die Dunkelgräfin

    RonjaR

    13. June 2013 um 21:04

    Zunächst einmal: dieses Buch ist kein richtiger historischer Roman im eigentlichen Sinne, der einen historischen Kontext als "Geschichte" erzählt, sondern handelt eher von den Erkenntnissen der Autorin selbst, die auf der Suche nach der Wahrheit um Marie Antoinettes Tochter, Marie Thérèse, ist und die Sachen, die sie herausgefunden hat, mit dem Leser teilt. Nach dem Buch kann man nicht mit hundertprozentiger Sicherheit sagen, wer die wahre Tochter der französischen Königin nun war, aber dadurch, dass die Autorin im Buch alles schön begründet klingen ihre Vermutungen alle plausibel und man merkt, wie viel Zeit in dieses Buch inverstiert wurde... "Die Dunkelgräfin" ist jedoch kein Unterhaltungsroman, sondern führt zahlreiche Daten und Namen an, sodass der Leser aufmerksam lesen muss, um alles nachvollziehen zu können... Dieses Buch würde ich denjenigen empfehlen, die sich für diesen Kontext interessieren und auch gewillt sind, wahre Fakten zu diesem Thema in Erfahrung zu bringen... Mir persönlich hat das Buch sehr gut gefallen ;)

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks