Carolin Schairer

 4.4 Sterne bei 108 Bewertungen
Autorin von Ellen, Die Sterne vom Himmel holen und weiteren Büchern.
Carolin Schairer

Lebenslauf von Carolin Schairer

Carolin Schairer wuchs in Niederbayern auf. Bereits während der Schulzeit schrieb sie mehrere (unveröffentlichte) Romane, die von ihrem Freundeskreis und ihrer Familie gelesen wurden. Nach dem Abitur studierte sie an der KU Eichstätt Diplom-Journalistik und sammelte nebenbei in Praktika und als freie Mitarbeiterin Erfahrung im Medienbereich. 2001 zog es sie nach Wien, wo sie heute noch immer wohnt. Neben dem Schreiben der Diplomarbeit war sie bei einer Agentur für Medienbeobachtung sowie in der Markt-und Meinungsforschung tätig. Nach erfolgreichem Studienabschluss bekam sie einem Job im Pressebüro eines Finanzdienstleistungsunternehmens, erhielt Einblick in die Welt der Aktien und Fonds und wechselte danach als PR-Managerin in die Pharmabranche. Mit ihrem Buch "Marie anderswie" war sie für den DELIA-Literaturpreis 2011 nominiert.

Neue Bücher

Am Anfang war Neuseeland

Erscheint am 28.04.2019 als Sonstige Buchform bei Ulrike Helmer Verlag.

Alle Bücher von Carolin Schairer

Sortieren:
Buchformat:
Ellen

Ellen

 (15)
Erschienen am 01.05.2009
Die Sterne vom Himmel holen

Die Sterne vom Himmel holen

 (14)
Erschienen am 21.03.2016
Küsse mit Zukunft

Küsse mit Zukunft

 (11)
Erschienen am 01.09.2017
Frischer Wind am Wolfgangsee

Frischer Wind am Wolfgangsee

 (10)
Erschienen am 26.10.2016
Sommer in Barock

Sommer in Barock

 (9)
Erschienen am 01.03.2017
Marie anderswie

Marie anderswie

 (8)
Erschienen am 01.03.2010
Vesna

Vesna

 (5)
Erschienen am 01.04.2015
Die Spitzenkandidatin

Die Spitzenkandidatin

 (6)
Erschienen am 24.08.2005

Neue Rezensionen zu Carolin Schairer

Neu

Rezension zu "Dunkle Erleuchtung" von Carolin Schairer

Landärztin kommt mysteriöser Sekte auf die Spur
Tini2006vor 4 Monaten

Junge Frauen verschwinden. Zumindest eine davon wird gesucht - von ihrer italienischen Freundin, die zuletzt einen Anruf von ihr aus Niederbayern erhielt. Doch das liegt Wochen zurück. Seither: kein Lebenszeichen! Was ist passiert, wo hält sich die junge Frau auf?

Perspektivenwechsel: in einem alten Gehöft, abgelegen von jedweder Zivilisation, strebt eine Gruppe von Frauen nach Erleuchtung. Die soll ihnen von einem sogenannten Lichtwesen erteilt werden, das hin und wieder erscheint und merkwürdige Zeremonien abhält. Angeleitet werden die Frauen von vier merkwürdigen Gestalten, die Askese zur Pflicht machen und sie unmenschlichen Bedingungen aussetzen. Alles läuft nach einem Plan, den die LeserInnen erst gegen Ende hin durchschauen. Doch plötzlich gibt es eine Tote. Das ruft Landärztin Gesine Hofmann auf den Plan.

Ich habe die ermittelnde Landärztin von der ersten Stunde an begleitet - also auch Band 1 und Band 2 gelesen. Es ist schön, dass es eine Fortsetzung gibt und dass man somit erfährt, wie es mit ihr, dem Kripo-Beamten Jörg und ihrem Liebesleben weitergeht. Auch die Rahmenhandlung - der Krimi- war diesmal spannend und mitreißend, auch, wenn ich diese Reihe jetzt nicht wirklich aufgrund der Kriminalgeschichte lesen würde. Katharina, die Rechtsanwältin, ist eine komplexe ersönlichkeit, die für mich die Vorfreude auf eine Fortsetzung steigert; ich hoffe sehr, dass es eine geben wird.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Dunkle Erleuchtung" von Carolin Schairer

Der (bisher) spannendste Teil aus der Krimi-Reihe um die Landärztin
TheaWolf30vor 5 Monaten

Eine Sekte treibt im Landkreis ihr Unwesen. Mehrere junge Frauen hoffen, auf einem entlegenen Bauernhof durch Askese und Isolation ihr Seelenheil zu finden. Gesine kommt ihnen auf die Spur, als ihre Patienten plötzlich die dort produzierten Naturarzneien der von ihr verschriebenen Schulmedizin vorziehen. Das ist deshalb so gefährlich, weil die illegal Vertriebenen Medikamente Giftstoffe beinhalten. Und schon gibt es die erste Tote - vollgepumpt mit Alkohol und genau diesem Gift! Der Professor, auf dessen Grundstück die Leiche gefunden hat, ist ein komischer Kauz. Seine nicht minder schrullige Frau hat definitiv etwas zu verbergen. Doch ist einer von ihnen auch der Mörder? - Gesine will es herausfinden und begibt sich auf Spurensuche. Sie hat dabei eine Gestalt im Schlepptau, die den Lesern bereits aus Band 2 bekannt ist und mir nun doch etwas sympathischer wurde. Nach dem für mich nicht so gelungenem Band 2 habe ich gezögert, Band 3 zu kaufen. Mangels besserem Angebot habe ich es dann doch getan. Diesmal würde ich nicht enttäuscht. „Dunkle Erleuchtung“ ist spannend und definitiv lesenswert. Hoffen wir, dass Band 4 die Geschichte um Gesine weiter in spannender Weise fortsetzt.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Tödliche Verstrickungen" von Carolin Schairer

Landärztin Gesine ermittelt wieder - und verzettelt sich dabei leider
TheaWolf30vor 5 Monaten

Gesine, der ermittelnden Landärztin, bleibt in Band 2 der Reihe echt nichts erspart: eine überbesorgte Patientenmutter hält sie auf Trab und beschert ihr viel Kopfzerbrechen. Die Schwiegermutter in spe mag sie nicht, warum auch immer. Dann wird die Ärztin in einen Banküberfall verwickelt, muss sich mit einer Alkoholikerin herumschlagen und dann auch noch vom Mord an einem Kollegen erfahren. Nebenbei sorgt ein Adoptivkind im Dorf für Unruhe, und ein gewisser Yuri macht irgendwelche illegalen Sachen am Computer, während der Arztsohn seltsame Filme dreht.... Nach dem ersten Band „Todesursachen ungeklärt“ wollte ich unbedingt wissen, wie es mit Gesine in Aichendorf weitergeht. Das weiß ich jetzt zwar, bin aber ziemlich unzufrieden. Denn es gab diesmal keinen roten Faden und zu viele Aspekte. Ob der eigentliche Fall nun der Banküberfall, der Mord oder das Verschwinden der Adoptivtochter ist, weiß ich noch immer nicht. Nett zu lesen war das Buch im Großen und Ganzen dennoch, aber eben kein typischer Krimi und nicht das, was ich erwartet habe.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Wir verlosen 10 Bücher von »Küsse mit Zukunft« von Carolin Schairer.

Inhalt

In der Lounge des Kopenhagener Flughafens fällt Marlene ein attraktiver Mann auf. Sie will mit ihm flirten, als sie merkt: Der Herr bemüht sich hartnäckig um eine Blondine. Und diese Fremde kommt direkt zur Sache – allerdings bei ihr! Das ist erst der Anfang einer
überraschenden Begegnung, denn privat wie beruflich treffen die beiden Frauen bald wieder aufeinander…

Mehr Infos

Leseprobe

Bist du eigentlich immer so?« Sie konnte diese Frau nach all dem lockeren Geplänkel nicht länger siezen.
»Wie bin ich denn?« In Lisbeth Jacobsens Augen tanzte der Schalk. Sie sahen sich an.
»So …« Marlene machte eine ratlose Geste. »Ich meine, wir kennen uns doch gar nicht. Normalerweise macht man sich nicht per Kuss bekannt, oder? Zumal … ich flirte nicht mit Frauen. Ich bin heterosexuell.«
Du lieber Himmel, was rede ich da eigentlich?
»Das ist nichts, wofür man sich schämen müsste«, hörte sie Lisbeth mit übertriebenem Pathos in der Stimme sagen. »Viele Menschen stehen heutzutage zu ihrer Heterosexualität. Ich habe einige Heterosexuelle in meinem Bekanntenkreis und wirklich kein Problem damit. Wenn du darüber sprechen willst ich bin jederzeit für dich da.«
Marlene fühlte, wie ihr das Blut in den Kopf stieg. Sie hatte das verdient, eindeutig. Mit resigniertem Seufzen ließ sie sich in das Sofa sinken.
»Tut mir leid. Ich rede dummes Zeug. Ich wollte nicht … ich meine …«
»Psst. Kein Stress.« Lisbeth Jacobsen grinste breit. »Wir können auch über etwas anderes reden«, schlug sie vor. »Über diese normalen Dinge: Wo komme ich her, wo kommst du her, was machst du beruflich, was sind deine Hobbys …«
»Woher kannst du eigentlich so gut Deutsch?«
Lisbeth setzte bereits zu einer Antwort an, als Marlene es sich anders überlegte. Diese Frau war nur eine Flughafen-Bekanntschaft, eine Fremde. Warum also persönlich werden?
»Nein, nein. Warte. Lass mich raten. Du bist Dolmetscherin. Du fliegst auf irgendeine langweilige, staubtrockene EU Konferenz nach Brüssel, wahrscheinlich geht es um die Krümmung dänischer Bananen. Du wohnst in Kopenhagen. Du verdienst nicht schlecht, deshalb kannst du dir einen sanierten Altbau leisten, nicht weit vom Stadtzentrum … In deiner Freizeit reist du gerne. Du hast mal in Amerika gelebt. Du bist Single, hast aber vermutlich – eine Katze.«
Marlene lehnte sich mit verschränkten Armen zurück. »Und, wie war ich? Liege ich richtig?«

Über Carolin Schairer

Die Diplom-Journalistin arbeitete u.a. in der Medienbeobachtung, Markt- und Meinungsforschung und in der PR eines Großunternehmens. Sie lebt in Wien. Seit dem Jahr 2008 erschienen kontinuierlich Romane und Krimis im Ulrike Helmer Verlag, darunter »Ellen«, »Die Spitzenkandidatin«, zuletzt »Frischer Wind am Wolfgangsee« sowie der Kriminalroman »Tödliche Verstrickungen« (Herbst 2016).
Carolin Schairer wird an der Leserunde teilnehmen. Sie freut sich auf Diskussionen, Fragen und Anmerkungen ;o)

So wanderst du in den Lostopf

Bewirb dich einfach indem du auf den blauen »Jetzt bewerben«-Button drückst und uns deine Meinung zu folgender Frage verrätst:

Liebesbeziehung am Arbeitsplatz – absolutes No-Go oder Klar, wieso nicht?

Wir bitten alle Gewinnerinnen und Gewinner um eine aktive Beteiligung und eine anschließende Rezension. Es wäre schön, wenn du bereits mindestens eine Rezension auf Lovelybooks verfasst hast.

WICHTIG: Du erhältst das Buch als eBook (ePub). Bitte nimm also nur an der Verlosung teil, wenn du über einen Reader verfügst (die Konvertierung ins mobi-Format (z.B. Kindle) geht zum Glück ganz einfach).

Wir wünschen allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern viel Glück!
Euer Ulrike Helmer Verlagsteam
Zur Leserunde

Für die Leserunde verlosen wir zehn Bücher von Carolin Schairers neuem Liebesroman »Frischer Wind am Wolfgangsee«.

Vanessa wird den elterlichen Gasthof am Wolfgangsee übernehmen, und klar, dort trägt sie auch Dirndl. Doch ihre Neigung gilt nicht nur dem Salzkammergut, sondern auch Frauen. Wie lässt sich beides vereinen? Unmöglich!
Als sie sich endlich ihren Freundinnen anvertraut, reagieren die offen und kreativ … mit einem arrangierten Date: Die Kandidatin ist als erfolgreiche Unternehmensberaterin aber aus einer ganz anderen Welt. Was lediglich für eine Nacht gedacht war, nimmt jedoch überraschend Fahrt auf. Vanessa beginnt dafür zu kämpfen, so zu leben und zu lieben, wie es sie glücklich macht.

Carolin Schairer erzählt mitreißend von Tradition und Aufbruch, von verängstigten Eltern und mutigen Töchtern, die lernen, über sich hinauszuwachsen.

Mehr Infos und Leseprobe zum Buch

Über Carolin Schairer

Die Diplom-Journalistin arbeitete u.a. in der Medienbeobachtung, Markt- und Meinungsforschung und in der PR eines Großunternehmens. Sie lebt in Wien. Seit 2008 erschienen mehr als zehn Romane und Krimis im Helmer Verlag, darunter »Ellen«, »Die Spitzenkandidatin«, zuletzt »Die Sterne vom Himmel holen« (2016) sowie der Kriminalroman »In jener Nacht« (2015).
Carolin Schairer wird an der Leserunde teilnehmen. Sie freut sich auf Diskussionen, Fragen und Anmerkungen ;o)


So wanderst du in den Lostopf

Bewirb dich einfach indem du auf den blauen »Jetzt bewerben«-Button drückst und uns deine Meinung zu folgender Frage verrätst:

Oktoberfest: Dirndl, Lederhose oder geht nichts über Jeans?

Wir bitten alle Gewinner um eine aktive Beteiligung und eine anschließende Rezension. Es wäre schön, wenn du bereits mindestens eine Rezension auf Lovelybooks verfasst hast.

WICHTIG: Du erhältst das Buch als eBook (ePub). Bitte nimm also nur an der Verlosung teil, wenn du über einen Reader verfügst (die Konvertierung ins mobi-Format (z.B. Kindle) geht zum Glück ganz einfach).

Wir wünschen allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern viel Glück!
Euer Ulrike Helmer Verlagsteam
Letzter Beitrag von  CarolinSchairervor 2 Jahren
Danke!!!!
Zur Leserunde

Wir verlosen 10 Rezensionsexemplare von Carolin Schairers »Die Sterne vom Himmel holen«. 

Escort-Girl wider Willen

Paulina ringt mit sich und dem Leben. Sie ist Mitte zwanzig und noch immer in Ausbildung. Da verliert sie obendrein ihren Brotjob und im Häuschen ihrer Großmutter streikt die Heizung … In der Not nimmt die junge Frau einen Job als Escort Girl an. Sex verkaufen ist für sie tabu – aber warum nicht mit einer Kundin gegen Bezahlung nett ausgehen?

Facettenreich erzählt Carolin Schairer von der ungewöhlichen Begegnung zweier Frauen, die beide eine geheimnisvolle Vergangenheit besitzen.


Kurze Leseprobe

»Hallo, Paulina.« Die Frau, die meine Kundin ist, erhebt sich und streckt mir die Hand entgegen. Ihre Finger sind ganz kalt. »Johanna Engel. – Schön, dass du gekommen bist.«

Ihre Stimme klingt angenehm und warm. Ich lasse mich ihr gegenüber nieder. Schon halte ich eine Speisekarte in der Hand. Die Speisen haben französische Namen, darunter steht die deutsche Erklärung. Ich bin so aufgeregt, dass für mich alles wie chinesisch wirkt, die Buchstaben tanzen vor meinen Augen.

Hier gibt’s mehr Infos zum Buch: http://www.ulrike-helmer-verlag.de/buchbeschreibungen/carolin-schairer-die-sterne-vom-himmel-holen/

Über Carolin Schairer

Die Diplom-Journalistin arbeitete u.a. in der Medienbeobachtung, Markt- und Meinungsforschung und in der PR eines Großunternehmens. Sie lebt in Wien. Seit 2008 erschienen kontinuierlich zehn Romane und Krimis im Helmer Verlag, darunter »Ellen«, »Die Spitzenkandidatin« und zuletzt »Vesna«. Im Herbst 2015 folgte der Kriminalroman »In jener Nacht«.

So landet ihr im Lostopf

Bewerbt euch einfach indem ihr folgende Frage beantwortet:

Beruf: Escort-Service ­– Ein absolutes No-Go oder praktisches Mittel zum Zweck?

Wir bitten alle Gewinner um eine zeitnahe Rezension des Buches.

Es wäre schön, wenn ihr bereits mindestens eine Rezension auf Lovelybooks verfasst habt. Zur Info: Zwar handelt es sich um eine Buchverlosung und nicht um eine Leserunde, das soll euch aber nicht davon abhalten, euch über das Buch auszutauschen und zu diskutieren.

Bitte beachten: Ihr erhaltet das Buch als eBook (ePub). Bitte nehmt also nur an der Verlosung teil, wenn ihr über einen Reader verfügt.

Viel Glück

euer Ulrike Helmer Verlagsteam
Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Carolin Schairer wurde am 28. Juni 1976 in Deutschland geboren.

Community-Statistik

in 73 Bibliotheken

auf 14 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 7 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks