Carolin Schairer

 4,5 Sterne bei 151 Bewertungen
Autorin von Ellen, Die Sterne vom Himmel holen und weiteren Büchern.
Autorenbild von Carolin Schairer (©Doris Klinda / Quelle: Autor)

Lebenslauf von Carolin Schairer

Carolin Schairer wuchs in Niederbayern auf. Bereits während der Schulzeit schrieb sie mehrere (unveröffentlichte) Romane, die von ihrem Freundeskreis und ihrer Familie gelesen wurden. Nach dem Abitur studierte sie an der KU Eichstätt Diplom-Journalistik und sammelte nebenbei in Praktika und als freie Mitarbeiterin Erfahrung im Medienbereich. 2001 zog es sie nach Wien, wo sie heute noch immer wohnt. Neben dem Schreiben der Diplomarbeit war sie bei einer Agentur für Medienbeobachtung sowie in der Markt-und Meinungsforschung tätig. Nach erfolgreichem Studienabschluss bekam sie einem Job im Pressebüro eines Finanzdienstleistungsunternehmens, erhielt Einblick in die Welt der Aktien und Fonds und wechselte danach als PR-Managerin in die Pharmabranche. Mit ihrem Buch "Marie anderswie" war sie für den DELIA-Literaturpreis 2011 nominiert.

Neue Bücher

Cover des Buches In diesem Moment (ISBN: 9783897414525)

In diesem Moment

Erscheint am 27.09.2021 als Sonstige Buchform bei Ulrike Helmer Verlag.
Cover des Buches Mehr Schatten als Licht (ISBN: 9783897414556)

Mehr Schatten als Licht

Erscheint am 11.10.2021 als Sonstige Buchform bei Ulrike Helmer Verlag.

Alle Bücher von Carolin Schairer

Cover des Buches Ellen (ISBN: 9783897419964)

Ellen

 (18)
Erschienen am 21.12.2015
Cover des Buches Die Sterne vom Himmel holen (ISBN: 9783897413870)

Die Sterne vom Himmel holen

 (16)
Erschienen am 21.03.2016
Cover des Buches Frischer Wind am Wolfgangsee (ISBN: 9783897413900)

Frischer Wind am Wolfgangsee

 (13)
Erschienen am 26.10.2016
Cover des Buches Küsse mit Zukunft (ISBN: 9783897414044)

Küsse mit Zukunft

 (13)
Erschienen am 01.09.2017
Cover des Buches Sommer in Barock (ISBN: 9783897413962)

Sommer in Barock

 (11)
Erschienen am 01.03.2017
Cover des Buches Marie anderswie (ISBN: 9783897419544)

Marie anderswie

 (10)
Erschienen am 01.09.2018
Cover des Buches Vesna (ISBN: 9783897419827)

Vesna

 (7)
Erschienen am 28.06.2016
Cover des Buches Die Spitzenkandidatin (ISBN: 9783897419711)

Die Spitzenkandidatin

 (7)
Erschienen am 16.06.2017

Neue Rezensionen zu Carolin Schairer

Cover des Buches So wie im Film (ISBN: 9783897414495)U

Rezension zu "So wie im Film" von Carolin Schairer

Ein MUSS für jedes Bücherregal
Uli_Meyer_75vor 2 Monaten

Die Autorin Carolin Schairer übertrifft sich wieder einmal selbst. 

Das Buch ist einfach genial. 

Der Titel passt - wie immer - perfekt zum Inhalt, was man, wie bei allen Schairer-Romanen, erst im späteren Verlauf dieses Meisterwerks erkennt. Das ist der Clou. Man ahnt zu Beginn NICHTS und je weiter man die Geschichte liest, desto mehr kommt darin zum Vorschein mit dem man nie gerechnet hätte, sogar die Bedeutung des Buchtitels :) 

Aber natürlich ist auch die komplette Handlung wieder einmal unvorhersehbar, überraschend, facettenreich, spannend, fesselnd, genial..... man MUSS das Buch einfach lesen. Wirklich!!! 

Die Autorin hat sich vor Beginn des Schreibens wohl sehr gut an den Schauplätzen des Romans umgesehen. Man findet man im Buch Details der Örtlichkeiten, durch die die komplette Handlung noch spannender wird. Man kann sich dadurch alles noch besser vorstellen. Carolin Schairer zeigt, dass sie vor Beginn des Schreibens nicht nur an verschiedenen Örtlichkeiten recherchiert, sondern sich auch Fachwissen aneignet. Die Figuren im Buch sind wieder einzigartig, sehr lebendig und vielschichtig, so dass man sich sehr gut in sie hineindenken kann. Die Autorin schreibt wieder einmal sehr in die Tiefe (auch psychologisch), wodurch in mir beim Lesen ganz verschiedene Gefühle entstanden sind. 

Mit "So wie im Film" konnte mich Carolin Schairer wieder einmal sehr fesseln. Viel zu schnell war es zu Ende. Ich empfand keine einzige Sekunde Langeweile. 

Mit Worten kann man diesen tiefgründigen Roman eigentlich gar nicht beschreiben. Ich kann diesen nur allen, die gerne lesen, wärmstens empfehlen. Einige Stunden raus aus dem Alltag und eintauchen in eine andere Welt - das ist ein tolles Erlebnis, meiner Meinung nach auch für Leser*innen, die sonst nicht in diesem Genre lesen.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches So wie im Film (ISBN: 9783897414495)Hilde1945s avatar

Rezension zu "So wie im Film" von Carolin Schairer

Liebesroman mit Abenteuerkomponente
Hilde1945vor 3 Monaten

Lena stammt aus deutschem Adel und ist in Österreich wohlhabend verheiratet. Ihr Leben als repräsentative Ehefrau an der Seite eines erfolgreichen Mannes bietet nicht sonderlich viel Aufregung. Die sucht sie daher im Springsport. Nach einem Unfall ist ihr Pferd verletzt und auch Lena sitzt nicht mehr so fest im Sattel wie zuvor. Ihre Ehe scheitert, weil Gatte Alexander eine Jüngere schwängert. Aufgrund eines Ehevertrags, der zu ihren Ungunsten abgeschlossen wurde, geht sie beinahe leer aus und muss nun sehen, wie sie künftig ihren Lebensunterhalt bestreitet. Zwar kriegt sie eine Apanage aus der Familienstiftung, dich deren Bezug ist an bestimmte Bedingungen geknüpft, und Lena bezweifelt, dass sie diese erfüllen will.

Um den Kopf frei zu bekommen, fliegt sie nach der Scheidung erstmal mit Jugendfreundin Jo nach Fuerteventura auf Urlaub. Beinahe vom ersten Tag an passieren seltsame Dinge. So wird Lena beispielsweise beinahe Zeugin eines Handtaschen-Raubs und lernt dabei die hübsche Selina kennen. Nach einer gemeinsamen Nacht wird eben diese vor ihren Augen entführt. Lena macht sich auf die Suche nach ihr - und landet prompt in einem Abenteuer mit unerwartetem Ausgang.

Wie Carolin Schairer auf immer neue Plots kommt, ist mir ein Rätsel. Über 20 Bücher sind im Ulrike Helmer Verlag inzwischen erschienen und jedes ist anders. Klar, es ist oft recht phantasievoll, wie sich die Frauen in ihren Büchern kennen lernen und manchmal etwas unrealistisch. Aber für Realität müssten wir nur unseren Freundinnen zuhören. Zum Träumen brauchen wir dagegen die Bücher von Carolin Schairer, denn die haben zumindest ein Happy End!


Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Zurück auf Los (ISBN: 9783897419407)Hilde1945s avatar

Rezension zu "Zurück auf Los" von Carolin Schairer

Es geht um mehr als nur um die Liebe
Hilde1945vor einem Jahr

Ich könnte diese Rezension jetzt damit beginnen, dass es ein schöner Liebesroman zwischen zwei Frauen ist, die sich im gewohnten Stil der Autorin nach ein paar Hürden ineinander verlieben und zueinander finden. Doch das wird diesem Roman aus meiner Sicht nicht gerecht - und auch der Autorin nicht, die bekannt ist dafür, immer neue Themenreise als Rahmengerüst der eigentlichen Handlung zu erschließen. Also erzähle ich über das, was weniger prominent im Klappentext steht.

Astrid ist Mitte 40 und hat alles erreicht, was sie wollte: sie hat mit Hennie eine bildschöne Frau an ihrer Seite, sie hat eine (gemeinsame...) Tochter, eine schuldenfreie Eigentumswohnung in Berlin, einen tollen Job an der Charité und eine steile Karriere als sogenannter "Key Opinion Leader", d.h., sie hält Vorträge bei großen medizinischen Kongressen. Ihre Meinung zählt. Doch in der scheinbar so schönen Welt gibt es tiefe Risse, die erst rückblickend ans Licht kommen. Es ist eben nicht alles Gold, was glänzt.

Astrid wird zu einem Neuanfang gezwungen - auch zum Teil selbstgewählt am Königssee im Berchtesgadener Land. Eine idyllische Kulisse, doch auch hier trügt der Schein. Die Landschaft ist bezaubernd, einige Menschen in ihrem neuem Umfeld jedoch nicht. Besonders die Sippe der wohlhabenden Neuretters macht ihr das Leben schwer. Einer will ihren Job, eine Sex und bei der nächsten, der schönen Izzy, weiß man zunächst nicht so genau, was diese eigentlich von Astrid will.

Carolin Schairer gelingt es wie kaum einer anderen aus diesem Genre, gesellschaftliche Aspekte in noch so triviale Liebesgeschichten einfließen zu lassen, ohne, dass es dadurch langweilig wird. Hier geht es beispielsweise nicht nur um die Kluft zwischen arm und reich (oder: sozial besser und sozial schlechter gestellt), sondern auch darum, dass Frauen es immer noch schwerer haben, im Chefsessel zu sitzen. Plakativ ist da schon beinahe die Szene vom Klinikempfang, bei dem der männliche Anwärter für den Chefarztposten fröhlich Familienfotos präsentiert und mit den Großen (natürlich Männer) über Familie, Fußball etc. plaudert, während Astrid von vornherein in eine randständige Position gedrängt wird. Oder, weniger plakativ: Izzy. Eine tolle Frau, durchsetzungsstark, gebildet, tough, keineswegs konfliktscheu. Doch die Leute urteilen über sie, nennen sie zickig, sexuell frustriert usw.  Auch, wenn Schairer dies nicht explizit erwähnt, bleibt die Frage offen, ob sie als Mann wohl genauso beurteilt worden wäre?

Ein schöner Roman mit interessanten Aspekten.




Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Wir verlosen 5 Rezensionsexemplare von »Geschichten über 30« von Sina Hauer (Hg.)

Wovon erzählt die Dreißig? Lasst euch überraschen!
Einige unserer Autorinnen und Autoren haben sich vom 30. Jubiläumsjahr des Verlages inspirieren lassen und uns Geschichten geschenkt: teils skurrile, teils traurige, teils muntere Short Stories, die auf je eigene Weise Bezug nehmen auf die titelgebende Dreißig und einladen zum Schmökern, Lächeln und Nachdenken. Die Geschichten versetzen in unterschiedlichste Räume – in südliche Länder, in die Kindheit, die Zukunft, in fiktive Sphären. Sie erzählen vom Wiedersehen, schildern seltsame Begegnungen, wissen um alte oder neue Lieben. Sie erzählen von Himmel und Hölle, durchqueren Märchenwelten, erobern die Stufen eines Treppenhauses, hocken in dunklen Behausungen oder gar hinter Gittern.

Leseprobe

Apropos … Willst du wissen, was die größte Strafe ist?
Nun, unser Firmensitz liegt heute im Kern eines Schwarzen Lochs. Das ist der neueste Schrei, wie sich Christen das Universum vorstellen. Alles ist von Gott gemacht. Ich nehme an, das ist SEINE Auffassung von einem guten Witz! Und selbstverständlich müssen wir uns auch hier an die derzeitigen irdischen Vorstellungen halten.
Was das bedeutet, fragst du? Na, wir saugen hier quasi alles auf, aber nur in Ausnahmefällen lassen wir was raus.
Also eigentlich archivieren wir nur noch den ganzen Krempel, der hier reinkommt. Das geht so lange, bis irgendeine barmherzige Erdenseele sich neue Naturgesetze ausdenkt und unsere Arbeitsanweisungen wieder mal angepasst werden.
Und als ob das nicht schon übel genug wäre: Aus irdischer Sicht altert man hier praktisch überhaupt nicht mehr!
Ist dir klar, was das heißt?
Jedes gottverdammte Jahr werde ich dreißig Jahre alt!

Aus: »Die Sache mit Konstantinopel« von Eike Bornemann

Infos zum Buch

So landest du im Lostopf

Bewirb dich einfach, indem du uns deine Meinung zu folgender Frage verrätst:

30 Jahre alt werden – ist das etwas Besonderes oder einfach nur ein Geburtstag wie jeder andere?

Wir bitten alle Gewinnerinnen und Gewinnern um eine zeitnahe Rezension des Buches.

Viel Glück
Euer Ulrike Helmer Verlagsteam
17 BeiträgeVerlosung beendet

Wir verlosen 10 Bücher von »Küsse mit Zukunft« von Carolin Schairer.

Inhalt

In der Lounge des Kopenhagener Flughafens fällt Marlene ein attraktiver Mann auf. Sie will mit ihm flirten, als sie merkt: Der Herr bemüht sich hartnäckig um eine Blondine. Und diese Fremde kommt direkt zur Sache – allerdings bei ihr! Das ist erst der Anfang einer
überraschenden Begegnung, denn privat wie beruflich treffen die beiden Frauen bald wieder aufeinander…

Mehr Infos

Leseprobe

Bist du eigentlich immer so?« Sie konnte diese Frau nach all dem lockeren Geplänkel nicht länger siezen.
»Wie bin ich denn?« In Lisbeth Jacobsens Augen tanzte der Schalk. Sie sahen sich an.
»So …« Marlene machte eine ratlose Geste. »Ich meine, wir kennen uns doch gar nicht. Normalerweise macht man sich nicht per Kuss bekannt, oder? Zumal … ich flirte nicht mit Frauen. Ich bin heterosexuell.«
Du lieber Himmel, was rede ich da eigentlich?
»Das ist nichts, wofür man sich schämen müsste«, hörte sie Lisbeth mit übertriebenem Pathos in der Stimme sagen. »Viele Menschen stehen heutzutage zu ihrer Heterosexualität. Ich habe einige Heterosexuelle in meinem Bekanntenkreis und wirklich kein Problem damit. Wenn du darüber sprechen willst ich bin jederzeit für dich da.«
Marlene fühlte, wie ihr das Blut in den Kopf stieg. Sie hatte das verdient, eindeutig. Mit resigniertem Seufzen ließ sie sich in das Sofa sinken.
»Tut mir leid. Ich rede dummes Zeug. Ich wollte nicht … ich meine …«
»Psst. Kein Stress.« Lisbeth Jacobsen grinste breit. »Wir können auch über etwas anderes reden«, schlug sie vor. »Über diese normalen Dinge: Wo komme ich her, wo kommst du her, was machst du beruflich, was sind deine Hobbys …«
»Woher kannst du eigentlich so gut Deutsch?«
Lisbeth setzte bereits zu einer Antwort an, als Marlene es sich anders überlegte. Diese Frau war nur eine Flughafen-Bekanntschaft, eine Fremde. Warum also persönlich werden?
»Nein, nein. Warte. Lass mich raten. Du bist Dolmetscherin. Du fliegst auf irgendeine langweilige, staubtrockene EU Konferenz nach Brüssel, wahrscheinlich geht es um die Krümmung dänischer Bananen. Du wohnst in Kopenhagen. Du verdienst nicht schlecht, deshalb kannst du dir einen sanierten Altbau leisten, nicht weit vom Stadtzentrum … In deiner Freizeit reist du gerne. Du hast mal in Amerika gelebt. Du bist Single, hast aber vermutlich – eine Katze.«
Marlene lehnte sich mit verschränkten Armen zurück. »Und, wie war ich? Liege ich richtig?«

Über Carolin Schairer

Die Diplom-Journalistin arbeitete u.a. in der Medienbeobachtung, Markt- und Meinungsforschung und in der PR eines Großunternehmens. Sie lebt in Wien. Seit dem Jahr 2008 erschienen kontinuierlich Romane und Krimis im Ulrike Helmer Verlag, darunter »Ellen«, »Die Spitzenkandidatin«, zuletzt »Frischer Wind am Wolfgangsee« sowie der Kriminalroman »Tödliche Verstrickungen« (Herbst 2016).
Carolin Schairer wird an der Leserunde teilnehmen. Sie freut sich auf Diskussionen, Fragen und Anmerkungen ;o)

So wanderst du in den Lostopf

Bewirb dich einfach indem du auf den blauen »Jetzt bewerben«-Button drückst und uns deine Meinung zu folgender Frage verrätst:

Liebesbeziehung am Arbeitsplatz – absolutes No-Go oder Klar, wieso nicht?

Wir bitten alle Gewinnerinnen und Gewinner um eine aktive Beteiligung und eine anschließende Rezension. Es wäre schön, wenn du bereits mindestens eine Rezension auf Lovelybooks verfasst hast.

WICHTIG: Du erhältst das Buch als eBook (ePub). Bitte nimm also nur an der Verlosung teil, wenn du über einen Reader verfügst (die Konvertierung ins mobi-Format (z.B. Kindle) geht zum Glück ganz einfach).

Wir wünschen allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern viel Glück!
Euer Ulrike Helmer Verlagsteam
100 BeiträgeVerlosung beendet

Für die Leserunde verlosen wir zehn Bücher von Carolin Schairers neuem Liebesroman »Frischer Wind am Wolfgangsee«.

Vanessa wird den elterlichen Gasthof am Wolfgangsee übernehmen, und klar, dort trägt sie auch Dirndl. Doch ihre Neigung gilt nicht nur dem Salzkammergut, sondern auch Frauen. Wie lässt sich beides vereinen? Unmöglich!
Als sie sich endlich ihren Freundinnen anvertraut, reagieren die offen und kreativ … mit einem arrangierten Date: Die Kandidatin ist als erfolgreiche Unternehmensberaterin aber aus einer ganz anderen Welt. Was lediglich für eine Nacht gedacht war, nimmt jedoch überraschend Fahrt auf. Vanessa beginnt dafür zu kämpfen, so zu leben und zu lieben, wie es sie glücklich macht.

Carolin Schairer erzählt mitreißend von Tradition und Aufbruch, von verängstigten Eltern und mutigen Töchtern, die lernen, über sich hinauszuwachsen.

Mehr Infos und Leseprobe zum Buch

Über Carolin Schairer

Die Diplom-Journalistin arbeitete u.a. in der Medienbeobachtung, Markt- und Meinungsforschung und in der PR eines Großunternehmens. Sie lebt in Wien. Seit 2008 erschienen mehr als zehn Romane und Krimis im Helmer Verlag, darunter »Ellen«, »Die Spitzenkandidatin«, zuletzt »Die Sterne vom Himmel holen« (2016) sowie der Kriminalroman »In jener Nacht« (2015).
Carolin Schairer wird an der Leserunde teilnehmen. Sie freut sich auf Diskussionen, Fragen und Anmerkungen ;o)


So wanderst du in den Lostopf

Bewirb dich einfach indem du auf den blauen »Jetzt bewerben«-Button drückst und uns deine Meinung zu folgender Frage verrätst:

Oktoberfest: Dirndl, Lederhose oder geht nichts über Jeans?

Wir bitten alle Gewinner um eine aktive Beteiligung und eine anschließende Rezension. Es wäre schön, wenn du bereits mindestens eine Rezension auf Lovelybooks verfasst hast.

WICHTIG: Du erhältst das Buch als eBook (ePub). Bitte nimm also nur an der Verlosung teil, wenn du über einen Reader verfügst (die Konvertierung ins mobi-Format (z.B. Kindle) geht zum Glück ganz einfach).

Wir wünschen allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern viel Glück!
Euer Ulrike Helmer Verlagsteam
142 BeiträgeVerlosung beendet
CarolinSchairers avatar
Letzter Beitrag von  CarolinSchairervor 5 Jahren
Danke!!!!

Zusätzliche Informationen

Carolin Schairer wurde am 28. Juni 1976 in Deutschland geboren.

Community-Statistik

in 92 Bibliotheken

von 29 Lesern aktuell gelesen

von 10 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks