Carolin Wittmann Ärztekind

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(5)
(6)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Ärztekind“ von Carolin Wittmann

Caros Vater ist Arzt. Wenn sie eine Spritze bekommen soll, malt er mit rotem, desinfizierendem Zeugs eine Zielscheibe auf ihren Oberarm und wirft die Spritze. Werfen tut nämlich viel weniger weh als die Ankündigung "Das wird jetzt ein bisschen pieksen". Gut, ihr Arztpapa ist ein besonderer, ein anstrengender und manchmal auch besonders anstrengender Mensch. Aber dank ihm hat sie gelernt, die Arschbacken zusammenzukneifen. Vor allem dann, wenn er versuchte, ein Zäpfchen hineinzuschieben. Ja, Caro ist hart im Nehmen. Und das erweist sich als hilfreich, als es ihrem Vater einmal selbst bedrohlich schlecht geht.

Bin positiv überrascht - gelungenes Buch, welches dem Leser einen Einblick in das turbulente Leben als Ärztekind gewährt.

— LenaausDD

Spontanes Lachen ohne Rezept und frei von Nebenwirkungen.

— dreifachmama2005

Hier wird zwar jedes Ärzteklischee bedient... Wer darüber aber hinwegsehen kann, wird gut und kurzweilig unterhalten.

— tigger

eher eine Abrechnung mit den Eltern als wirklicher Bezug auf den Arztberuf des Vaters

— micluvsds

Stöbern in Humor

Unnützes Wissen 6

Upps, ich habe schon wieder einiges vergessen und kann das Buch von vorne beginnen.......

OmaInge

Verschieben Sie die Deutscharbeit - mein Sohn hat Geburtstag!

Die Anekdoten sind urkomisch und gleichzeitig irgendwie tragisch!

karrrtigan

Besser als Bus fahren

Ein Dauergrinsen ist vorprogrammiert.

Frau_Kochlese

Ziemlich beste Mütter

Ein Roman aus dem Leben "ziemlich bester Mütter" Authentisch mit Tiefgang!

Diana182

Sind dann mal weg

Ein höchst amüsantes Buch, das vor guter Laune, kauzigen Figuren und skurrilen Einfällen nur so sprüht.

ekoepping

Advent, Advent, der Christbaum brennt

Das Buch enthält mehrere kleine Geschichten, die Unterschiedlicher nicht sein können. Geschichten über Familien, die auf lustiger und nachde

Himmelsblume

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Hier wird jedes Ärzteklischee bedient,… aber unterhaltsam!

    Ärztekind

    tigger

    26. January 2014 um 16:05

    Inhalt: Caros Papa ist Arzt. Aber dieser Beruf endet nicht einfach am Feierabend an der Praxistür, sondern Arzt ist man immer, rund um die Uhr, 24 Stunden täglich. Und das kann für den Nachwuchs ganz schön anstrengend sein: Da werden vom Vater am Frühstückstisch oder vor Freunden peinliche Fragen gestellt, der Familienurlaub muss spontan verschoben werden, weil wieder mal in der Praxis Not am Mann ist und auch am Wochenende stehen die Nachbarn mit ihren Wehwehchen vor der Haustür. Und wenn es ganz schlimm kommt, muss Caro auch noch beim Wundennähen assistieren… Leseeindruck: Hier wird kein Ärzteklischee ausgelassen: Der Allgemeinmediziner Wittmann („ohne Dr.“) langweilt sich in seinem Praxisalltag, ist scheinbar in erster Linie am Geld interessiert (Wochenend- und Nachtzuschläge), hält seine Patienten fast durch die Bank für eingebildete oder zumindest übertriebene Kranke und setzt selber nichts von dem gesunden Lebensstil um, den er seinen Patienten und seiner Familie predigt. Usw. usf. Trotzdem kann das Buch über weite Strecken mit seinem lockeren Schreibstil gut unterhalten – auch wenn es in einigen Abschnitten schwächelt, weil fortwährend die gleichen Klischees wiederholt werden. Ob es sich bei den Beschreibungen im vorliegenden Buch allerdings um authentische biographische Erlebnisse handelt, wage ich zu bezweifeln. Dazu sind die Ereignisse – zumindest in den ersten beiden Teilen – zu sehr auf die Pointe ausgerichtet. Hier schien mir, das Buch eher autobiographisch „angehaucht“ zu sein. Wesentlich authentischer erscheint mir der dritte Teil des Buches, in dem Caro erwachsen ist und ihr Vater gravierend erkrankt, der Arzt also selber mal einen Arzt braucht. Leseempfehlung: Für alle, die Spaß am Thema haben und keine 100%ig-realistische Darstellung erwarten

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks