Caroline Adlmeier

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Interview mit Caroline Adlmeier

Welcher Autor inspiriert und beeindruckt Dich selbst?

Tja, es ist nicht nur ein Autor, es sind eigentlich sehr viele gewesen, Thomas Brezinas Amy Angel das hat mich sehr berührt, Rita Mae Brown, aber Agatha Christie war wohl sehr inspirierend, vor allem ihre Miss Marple.

Woher bekommst Du die Ideen für Deine Bücher?

Die sind in meinem Kopf, Ideen finden sich in meiner Umgebung, ich muss nur genauer hinschauen. Situationen ergeben die eine oder andere Idee, manchmal liegen sie auch nur herum ich brauch sie nur verwenden, ab und zu fallen sie mir vor die Füße, oder schleichen sich an, Ideen sind wie Vögel, sie fliegen durch die Luft. Hab sie auch schon zusammengefahren, die Ideen.

Wie hältst du Kontakt zu Deinen Lesern?

Na ja das ist ein wenig schwer, weil ich nicht genau weiß wie ich da vorgehen soll, die die mein Buch gekauft haben kennen mich. Und die Anderen brauchen noch die Muse das zu lesen was ich so schreibe, nicht jeder mag Vampire, Werwölfe, oder boshafte Typen die nur auf Gewalt und Macht aus sind.

Wann und was liest du selber?

Ich lese wenn ich frei hab, und mein Kind in der Schule ist, dann hab ich meine Ruhe, oder manchmal auch abends. Was lese ich, tja, Bücher für Teenys, Amy Angel, Wilde Wahnsinnsengel, Fachbücher über Stauden und Bäume, Kräuter, Märchen, Kinderbücher Kommissar Kluftinger lese ich gerne, Krimis, Bücher über Pathologiedinge, Bücher von meinem Bekannten, Harry Potter, das absolute must!!! Rita Mae Brown und Sneaky Pie Brown, Trivial Romane, Jerry Cotton, und diverse Krimis, am Liebsten die ganz alten, von meinem Opa, die aus den fünfziger Jahren. Charlie Bone von Jenny Nimmo Hercule Poirot, Miss Marple, Keine Schmonzetten Allerlei… Gruß Caro!