Caroline B. Cooney Code Orange

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(8)
(3)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Code Orange“ von Caroline B. Cooney

New York im Jahr 2004. Bei seinen Recherchen für eine Hausarbeit stößt Mitty Blake in einem alten Medizinbuch auf einen 102 Jahre alten Briefumschlag mit der Beschriftung "VM-Epidemie, 1902, Boston", in dem sich getrocknete Blutkrusten von ehemals Pockenkranken befinden. Als er sie berührt, zerfallen sie zu Staub, den er aus Versehen einatmet und in seinem ganzen Zimmer verteilt. Mitty muss befürchten, dass er sich an dem alten Blutmaterial infiziert hat. Trägt er nun das Virus 'Variola major' in sich? Wird die Krankheit ausbrechen? Hat Mitty bereits andere Menschen angesteckt? Er ist verzweifelt. Wie kann er verhindern, dass der Krankheitserreger eine neue Pockenepidemie in New York auslöst? Und dann geschieht, was nie hätte geschehen dürfen.

Ein etwas unüberlegtes, bzw. unrealistisches Ende, jedoch sonst nicht schlecht geschrieben!

— Booksforfantasy

Sehr viele sachliche Infos über Pocken, trotzdem sehr lesenswert

— MelanyHost

Klingt interessant - kommt mal auf meinen Wunschzettel! =)

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Kinderbücher

Inventory (1). Tresor der gefährlichen Erfindungen

Gut geeignet für Jungs ab ca. 10 Jahre

mii94

Pandora und der phänomenale Mr Philby

Genau passend für den LeseHerbst. Früher habe ich ScoobyDooh Filme verschlungen, heute dieses Buch.

Engelmel

FAYRA - Das Herz der Phönixtochter

Eine traumhafte Geschichte über Freundschaft aus zwei verschiedenen Welten. So voller Leidenschaft und Kampfgeist.

LilithSnow

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Alleine gelesen und für toll befunden. Die Tochter liest es später, ich wollte nicht solange warten.

leniks

Petronella Apfelmus

Ein spannendes Herbst-Abenteuer, das wie immer Lust auf mehr macht. Wir lieben die kleine Apfelhexe und ihre Freunde.

MartinaSuhr

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tot... oder lebendig?

    Code Orange

    AffeL

    2004, New York Wir befinden uns in der Zeit in der die Pocken als Krankheit schon längst als ausgestorben gelten. Für die Biologiejahresarbeit, die bald abgegeben werden muss, hat Mitty Blake noch nicht einmal ein Thema, obwohl die meisten anderen aus seinem Leistungskurs schon den Grundentwurf haben. Aber Mitty bleibt sowieso nur wegen Olivia in diesem Kurs. Sonst würde er sich schon mit einem Grundkurs begnügen in den er versetzt werden würde, wenn er seine Jahresarbeit verhaut. Denn er hat mit Biologie auch sonst nicht viel am Hut: Er möchte Rockmusikkritiker werden. Und so kommt es, dass ihm an einem Sonntag, als er an Olivia denkt, einfällt, dass er ja noch nicht einmal ein Thema hat und dass er, wenn er in einem Kurs mit Olivia bleiben möchte, sich schleunigst eins besorgen sollte. Weil er aber wie jedes Wochenende mit seiner Familie auf einem Kurzurlaub in ihrem Landhaus ist, hat er keine Bücher dabei. Denn in diesem Landhaus gibt es alles was das Herz begehrt außer… Bücher.:‘-( Aber, wie es der Zufall will ist seine Mutter eine Innenarchitektin…hä…wie passt denn das jetzt zusammen…?... Sie hat sich auf Bibliotheken für Leute spezialisiert, die nicht lesen…wer braucht so was…?... …egal, solange es schnieke aussieht ist es dann sogar egal, welche Bücher im Regal stehen. …und wieder spielt der Zufall eine bedeutende Rolle, denn Mittys Mutter hat die Bibliothek eines verstorbenen Arztes aufgekauft und lagert die Bücher sogar im Landhaus…oha… Also, so kommt es, dass Mitty ein Buch über Pocken findet, sich notgedrungen reinliest und es sogar spannend findet. Doch aus den Seiten des Buches fällt ein kleiner Umschlag auf dem steht: Schorf-VM-Epidemie, Boston, 1902 Mitty holt den Schorf aus dem Umschlag und zerbröselt in zwischen seinen Fingern. Dabei atmet er ein paar Krümel davon ein. Ist er jetzt verseucht? Kann ihn der Virus nach über 100 Jahren Gefangenschaft in einem Papierumschlag noch infizieren? Trägt er jetzt den Pockenvirus in sich, der auch als variola major bekannt ist? Dieses Buch handelt von einem Teenager, der unter seinen Ängsten vor einer Pockeninfektion leidet. Für ihn ist es der reinste Psychoterror abzuwarten, ob und wann die ersten Symptome auftreten. Man erlebt live mit wie ein ausgestorben geglaubter Virus wieder aufersteht. Für mich war es bis zur letzten Minute Nervenkitzel pur, sodass das Buch 10 Punkte verdient hat.

    Mehr
    • 2

    joleta

    03. April 2014 um 18:39
  • Jugendbuch zum Thema Seuchen heute

    Code Orange

    Manfred_SH

    10. January 2014 um 19:45

    Es ist ein Jugendbuch, dass ich gern gelesen habe. Es informierte mich nebst der spannenden Geschichte auch über Geschichte und Seuchen, vorallem der Pocken. Alles in allem lesenswert.

  • Leserunde zu "Dangerous Deal" von Andreas Schlüter

    Dangerous Deal

    Daniliesing

    21st Century Thrill - das verspricht Spannung, eine packende Geschichte und Bücher, die man gar nicht mehr zur Seite legen kann. Gerade ist in dieser tollen Reihe vom Kosmos Verlag ein neues Buch von Andreas Schlüter erschienen. "Dangerous Deal" ist ein fesselnder Jugendthriller, der euch mit seiner temporeichen Handlung garantiert mitreißen wird. Der Autor beteiligt sich außerdem hier an der Leserunde und freut sich auf eure Fragen! Mehr zum Inhalt: Durch den tragischen Verkehrstod seines Nachbarn Sebastian König gelangt der 17-jährige Christoph Renner in den Besitz einer CD, deren Inhalt er zunächst nicht versteht. Bald stellt sich heraus, dass die Daten darauf höchst brisante Information über Steuerhinterziehung einiger Mitglieder der High Society enthalten. Christoph soll die CD für einen halbe Million Euro verkaufen – angeblich an den BND. Doch dann wird sein Kontaktmann erschossen, Christoph erhält von den geheimnisvollen Drahtziehern ein verlockendes Angebot und gerät plötzlich selbst in Gefahr... --> Leseprobe Ihr möchtet euch von diesem Action-geladenen Buch zum Thema Wirtschaftskriminalität gefangen nehmen lassen? Kein Problem! Wir suchen noch bis einschließlich des 17. Februar 2013 Testleser für "Dangerous Deal". Insgesamt vergeben wir zusammen mit dem Kosmos Verlag 50  Leseexemplare! Im Falle eines Buchgewinns ist eine zeitnahe Beiteiligung am Austausch in den Leseabschnitten sowie das Schreiben einer abschließenden Rezension selbstverständlich! Für die Chance auf eines der Bücher müsst ihr nur noch folgende Frage in einem neuen Beitrag beantworten: Wie würdet ihr reagieren, wenn ihr zufällig hinter kriminelle Maschenschaften kommt und dabei auch noch die Chance auf eine halbe Million Euro oder mehr hättet? Wovor hättet ihr wohl am meisten Angst?

    Mehr
    • 562
  • Rezension zu "Code Orange" von Caroline B. Cooney

    Code Orange

    schlumeline

    23. August 2009 um 08:13

    Wir befinden uns in New York im Hahre 2004. Mitty ein Schüler aus reichem Hause, der es bislang geschafft hat sich in einer Privatschule ohne besonderen Fleiß und Arbeitseinsatz so durchzuschlagen, bekommt im Fach Bio eine Hausarbeit auf über ansteckende Krankheiten. Bei der Suche nach einem geeigneten Thema stösst er mehr zufällig auf die Krankheit variola major/Pocken. In einem alten verstaubten Buch findet er einen Umschlag mit der Aufschrift Schorf-VM-Epidemie, 1902, Boston. Er entnimmt diesen Schorf und der Schorf zerbröselt in seinen Händen. Er verteilt den Schorf in seinem Gesicht und kommt mit den Händen auch der Nase sehr nahe, niest schließlich und.......na, ja: Von da an liegt die Wahrscheinlichkeit nahe, dass es sich mit dem Virus infiziert hat, oder nicht? Diese Frage beschäftigt fortan nicht nur den Leser des Buches, sondern auch Mitty selbst. Zunächst einmal denkt er darüber noch nicht viel nach, aber das Thema hat begonnen ihn zu interressieren Und so wird Mitty plötzlich strebsam und recherchiert mit seiner "Freundin" Olivia sogar in Bibliotheken, woran er zuvor im Traum nicht gedacht hätte. Er erfährt, dass die Krankheit erst nach einer längeren Inkubationszeit ausbricht und zunächst auch nicht ansteckend ist. Er lernt Dinge über die einzelnen Stadien der Krankheit. Von Tag zu Tag steigt Mittys Unsicherheit und schließlich weiß er sich wohl selbst nicht mehr wirklich zu helfen. Statt sich seinen Freunden anzuvertrauen oder seinen Eltern, macht er einen noch viel gefährlicheren Schritt und was jetzt ins Rollen gerät ist eine wirkliche Katastrophe. Doch mehr wird hier nicht verraten. Caroline B. Cooney schreibt hier über ein Szenario, dass nur fiktiv ausgedacht ist (Pockenschorf wurde allerdings wohl in einem Umschlag schon gefunden), aber überall und jederzeit Realität werden könnte. Biowaffen sind in jedem Fall ein jederzeit von Terroristen gesuchtes Mittel und so ist es doch nur wahrscheinlich, dass nach einer solchen Krankheit gesucht wird. Gerät sie in die falschen Händen, ist die Welt nicht mehr sicher. Auch das Problem der Impfung wird hier angesprochen. Ich z. B. bin in meiner Jugend noch gegen Pocken geimpft worden. Nachdem die Krankheit numehr ausgerottet ist, werden die Kinder von heute nicht mehr geimpft. Und so sind die Pocken doch nur ein einziges Beispiel einer breiten Palette von Krankheiten. Die Welt ist nicht sicher und über sein eigenes Handeln sollte der Mensch sich genauestens Gedanken machen. Das ist der Hintergrund hinter dieser Geschichte. Die Autorin Caroline B. Mooney hat hier ein lehrreiches Buch geschrieben, dem es nicht an Spannung mangelt. Es ist kein reißerisches Buch, sondern realitätsnah. Die Gefühle der Protagonisten werden wunderbar beschrieben. Man konnte geradezu mit den jungen Menschen mitfühlen und leiden. Das Cover ist gelungen, wenngleich es vielleicht nicht auf den ersten Blick anziehend wirkt, aber natürlich absolut zur Geschichte passt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks