Caroline B. Cooney The Face on the Milk Carton

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(2)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „The Face on the Milk Carton“ von Caroline B. Cooney

Stöbern in Kinderbücher

Wer fragt schon einen Kater?

Lustig und nicht trivial - sehr empfehlenswert!

lauchmotte

Tinka Stinka zeigt es allen

Ein wundervolles Buch mit einer klaren, sehr reinfühlsamen Geschichte zum Thema Ausgrenzung mit ebenso tollen Bildern

Kinderbuchkiste

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Das Sams lernt den Winter und die Advents- und Weihnachtszeit kennen. Was für ein samsiger Lesespaß!

lehmas

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Ein spannendes Abenteuer mit Dialogen zum Kichern!!!

lesekat75

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Unterhaltsamer Plot, der einen in die verschiedensten Städte und Epochen entführt. Mit viel situativen Witz.

Siraelia

Antonia rettet die Welt - Schildkrötenküsse

Ein spannendes Buch mit einer witzig-charmanten Protagonistin und ihrem Drang die Welt ein bisschen besser zu machen

Angelika123

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das ganze Leben eine Lüge...

    The Face on the Milk Carton
    Dubhe

    Dubhe

    20. May 2013 um 22:08

    Janie hatte ein ganz normales Leben, mit netten Eltern, einigen guten Freunden und auch einer kleinen Verliebtheit, doch nie hätte sie gedacht, dass sich das innerhalb einiger Sekunden ändern kann.  Denn eines Tages erkennt sie eines der vermissten Kinder auf dem Milchkarton wieder, denn es ist sie selbst.  War ihr ganzes Leben eine Lüge? Haben ihre Eltern sie entführt? Was ist wirklich passiert? . Die Idee ist richtig gut, allerdings hat die Autorin nicht jedes Klischee eingebaut, was zwar nicht jedem gefällt, aber es ist mal eine Abwechslung.  Denn in dem Buch gibt es unerwartete Wendungen und ich muss zugeben, ich selbst hätte die Handlung etwas anders verlaufen lassen.  Es ist jedenfalls ein Thriller, allerdings ohne Gefahr.  Also sollte man sich nicht zu sehr enttäuschen lassen am Ende.  Allerdings ist das Ende ziemlich offen und der Leser wird wahrscheinlich weiterlesen wollen.  So wie ich.  Ohne das Ende, hätte ich mir die anderen Bände gar nicht gekauft...

    Mehr