Caroline Brinkmann

 4.3 Sterne bei 324 Bewertungen
Autorin von Die Perfekten, Die Vereinten und weiteren Büchern.
Caroline Brinkmann

Lebenslauf von Caroline Brinkmann

Caroline Brinkmann erlangte mit lustigen WG-Anekdoten über das Zusammenleben mit einem Nerd (Dirks Diary) die Aufmerksamkeit von Lesern, Verlagen und Filmproduktionsfirmen. Neben humorvollen Geschichten hat sie sich dem Genre der Phantastik verschrieben und schreibt am liebsten über ganz besondere, einzigartige Charaktere, die man nicht so schnell vergisst. 2014 gewann sie den Leserpreis als „Beste deutsche Debütautorin“ bei LovelyBooks. Im gleichen Jahr war sie für den Amazon Autorenpreis "Entdeckt" nominiert. 2017 hat sie es in der Kategorie "Beste Serie" auf die Shortlist für den Deutsche Phantastik Preis geschafft.

Alle Bücher von Caroline Brinkmann

Die Perfekten

Die Perfekten

 (210)
Erschienen am 25.08.2017
Die Vereinten

Die Vereinten

 (77)
Erschienen am 28.09.2018
Ein Einhorn für alle Fälle

Ein Einhorn für alle Fälle

 (37)
Erschienen am 06.03.2017

Neue Rezensionen zu Caroline Brinkmann

Neu
T

Rezension zu "Die Vereinten" von Caroline Brinkmann

Ein gelungener Abschluss, der sich in eine ganz andere Richtung entwickelt als gedacht
traumbuchfaengervor 2 Monaten

Rain fühlt sich völlig allein auf der Welt. Nachdem sie bei dem Angriff der Rebellen ihre Mutter Storm verloren hat, weiß sie nicht mehr, wem sie noch vertrauen kann. Dennoch hat sie kaum Zeit sich auszuruhen und zu trauern, denn in Hope herrscht Krieg. Doch die Rebellen sind dabei nicht die einzige Gefahr, denn hinter der Mauer lauert ein anderer Feind, der dem zerrütteten und geschwächten Hope bedrohlich werden könnte.

Die Handlung setzt genau dort an, wo sie in Die Perfekten so abrupt und spannend endete. Auch hier wird wieder abwechselnd die Geschichte von Lark und Rain erzählt. Die Autorin benutzt dabei einen eher unpersönlichen und distanzierten Schreibstil, der dem Leser einen guten Gesamtüberblick über das Geschehen gibt und es ihm erlaubt, sich eine eigene Meinung über die verschiedenen Seiten und Gruppierungen zu bilden. Allerdings erschwert dieser eher beobachtende und objektive Schreibstil auch den Aufbau einer Beziehung zu den Charakteren.

Rain ist zu Anfang sehr in sich zurückgezogen. Nach dem Tod ihrer Mutter und engsten Vertrauten Storm ist es verständlich, dass sie Zeit für sich braucht, um zu Trauern. Doch durch ihre anfängliche Verschlossenheit hatte ich zu Beginn das Gefühl, dass sich die Handlung ein wenig zieht. Glücklicherweise findet Rain ihren Kampfgeist jedoch wieder und setzt sich mutig für das ein, woran sie glaubt und kämpft für die, die sie liebt. Passend zu ihren roten Haaren brennt in ihrem Herzen ein Feuer, dass sie immer weiter antreibt. Ihre wiedergefundene Entschlossenheit und ihren Mut habe ich wirklich bewundert.

Lark ist weiterhin zerrissen und fühlt sich schuldig und nutzlos. Zwar befindet er sich nun mit seiner Familie in der Sicherheit von Aventin, jedoch steht diese Sicherheit auf wackeligen Beinen und er bleibt weiterhin ein Spielball zwischen den Rebellen und den Gesegneten. Durch seine Verletzung fühlt er sich nutzlos und schwach, gleichzeitig hat er immer noch mit seinen Schuldgefühlen zu kämpfen. Zwar hat Lark nicht immer die richtigen Entscheidungen getroffen, dennoch respektiere ich seine Entschlossenheit, seine Familie – allen voran seine Schwester Rose – um jeden Preis zu beschützen. Ich konnte seine innere Zerrissenheit gut nachvollziehen, denn er würde alles für die tun, die er liebt – auch wenn er dadurch zum Verräter wird. Schlussendlich steht er doch noch für das ein, woran er glaubt, kämpft und lässt sich nicht durch seine Verletzung zurückhalten.

Neben den bekannten Charakteren aus Band 1 treten nun neue Figuren in die Geschichten ein, wie beispielsweise die Rebellen Wren und Moth sowie der Gesegnete Cassian. Alle drei machen es einem nicht direkt leicht, sie ins Herz zu schließen. Zu viel scheinen sie zu verbergen und zu verstecken. Doch schlussendlich zeigen sie doch noch ihr wahres Gesicht, so dass ich – manche mehr, manche weniger von ihnen – doch noch ins Herz schließen konnte. Auf jeden Fall haben sie mich alle durch ihren einzigartigen und starken Charakter von sich überzeugen können.

Generell konnte ich mich bei dieser Geschichte schwer auf eine Seite stellen. Sowohl die Herrschaft der Gesegneten als auch der brutale Kampf der Rebellen erschien mir falsch. Wo die Unterteilung in Gene einfach nur verkehrt und ungerecht erschien, wirkte der Kampf der Rebellen nach angeblicher Gerechtigkeit brutal und heuchlerisch. Doch ich denke, dass dies genau das Ziel der Autorin war. Denn immerhin mich hat die Geschichte und ihre Hintergründe zum Nachdenken angeregt. Genau wie Rain und Lark habe ich mich auf keine bestehende Seite gestellt, sondern sie begleitet als sie eine andere Lösung gesucht haben – einen dritten Weg, der zu einem Hope ohne Gewalt und Unterteilung führen sollte.
Generell hat dieses Konzept mit der Unterteilung nach Genen mich wirklich fesseln und packen können, da es gar nicht mal so weit hergeholt ist und vielleicht wirklich einmal Realität werden könnte. Die Idee war interessant und gut umgesetzt. 

Die Handlung war nach den anfänglichen Längen wirklich spannend. Die Geschichte hat sich in eine ganz andere Richtung entwickelt als ich zuerst angenommen hatte und hält somit viele Überraschungen bereit. Ich wollte unbedingt mehr erfahren, so dass ich kaum gemerkt habe, dass ich bereits das Ende erreicht hatte. Am Ende passierte dann alles Schlag auf Schlag, so dass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte.

Ich muss sagen, dass ich mir den Ausgang für einige Charaktere etwas anders gewünscht hätte. Es bleiben einige Dinge offen und ich wusste am Ende nicht genau, was ich nun empfinden soll. Dennoch konnte ich mich von den Charakteren verabschieden und mit der Geschichte abschließen.

Fazit:
Die Vereinten geht in eine ganz andere Richtung als ich zuerst angenommen habe. Die Handlung ist trotz kleinerer Längen zu Anfang spannend und abwechslungsreich und auch die Charaktere entwickeln sich stetig weiter. Ein gelungener Abschluss dieser Dilogie.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Die Vereinten" von Caroline Brinkmann

Lesenswert!
Lucciolavor 2 Monaten

Grey, der Ort an dem Rain so lange zuhause war, ist zerstört. Viele Betroffene suchen nun Unterschlupf in den anderen Zirkeln, auch Lark und seine Familie wohnen jetzt in Aventin - doch ihre Sicherheit hat einen Preis, den Rains Vater von Lark fordert. Und Rain selbst fühlt sich als Gesegnete immer noch nicht wohl und weiß nicht, wem sie noch trauen kann. Doch dann erheben sich die Spines erneut zur Rebellion und ein völlig unerwarteter Feind stellt sich ihnen ebenfalls gegenüber...

„Krieg ist kein Abenteuer...", sagte Rose nach einiger Zeit, und ihre Augen füllten sich mit Tränen. "Er macht mir Angst."

Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig zu lesen. Die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt, wodurch man einen guten Einblick in die verschiedenen Leben und Gedanken erhält. 

„Das war ihr neues Leben. Niemals allein und doch so allein wie nie zuvor."

Bereits auf den ersten paar Seiten merkt man, dass die Geschichte düsterer und melancholischer ist als beim Vorgänger. Die Spannung wird schon ziemlich früh aufgebaut und relativ gut aufrechterhalten. Eine unerwartete Wendung steigerte diese dann nochmal, allerdings fand ich diese (ich will hier nicht spoilern, wer das Buch gelesen hat, weiß was ich meine) irgendwie unpassend und so abrupt. Und das Ende war dann auch nicht ganz nach meinem Geschmack, weil noch so viele Fragen offen geblieben sind.

„Nichts vermag die Menschen so sehr zu einen wie ein gemeinsamer Feind. Und gemeinsame Helden, denen sie folgen können."

Trotz ein paar Punkten, die mir nicht so gefallen haben, konnte mich das Buch überzeugen. Es ist gefüllt mit Action, Spannung und überraschenden Wendungen, altbekannte und neue Charaktere teilen mit uns ihre Geschichte und Hope ist ein faszinierendes Land, über das ich gerne mehr erfahren würde. Ein gelungener, aber nicht perfekter Abschluss.

„Im Chaos liegt die Freiheit."

Fazit

Der Abschluss der Dystopie kann insgesamt überzeugen, auch wenn eine der Wendungen auf mich recht unpassend wirkte und das Ende im Vergleich zum Rest des Buches extrem plötzlich kam und sehr kurz gehalten war. Dennoch macht das Buch Spaß und es ist schön zu sehen, wie es mit Rain und Lark weitergeht.  

https://lucciola-test.blogspot.com/2019/02/books-caroline-brinkmann-die-vereinten.html

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Die Vereinten" von Caroline Brinkmann

Etwas anders als Band 1 und doch so gut!
NataliaMelikevor 2 Monaten

Vorab möchte ich darauf hinweisen, dass dies Band 2 und somit das Finale der Dilogie ist. Wer Band 1 also nicht gelesen hat, sollte darauf verzichten diese Rezension zu lesen!


Rain ist eine Gesegnete und lebt jetzt ein Leben, um das sie viele beneiden würden. Doch im letzten Kampf gegen die Rebellen hat sie alles verloren. Doch auch der vorübergehende Frieden in Hope ist von kurzer Dauer. Die Mächtigen Hopes schmieden bereits neue Pläne, um noch mächtiger zu werden, und auch eine neue Bedrohung von außen tut sich auf... Lark wird zum letzten dem Rain vertrauen kann - doch kann sie dies auch nach seinem Verrat?

Dieser zweite Band der Dilogie unterscheidet sich etwas von dem ersten. Wo im ersten Band noch der Schwerpunkt auf der Rebellion liegt, kommen im zweiten einige neue auf. Wie lernen Cassian kennen und bekommen einen Einblick in die Intrigen der Gesegneten. Auch lernen wir etwas ganz neues kennen - die Bedrohung von außen. (Aber darauf gehe ich nicht genauer ein, um nicht zu spoilern.) Und vorallem durch eben jene Bedrohung bleibt der Schwerpunkt nicht mehr nur auf der Rebellion.

In diesem Buch bekommen wir außerdem anfangs auch meiner Meinung nach noch etwas mehr Einblick in Larks Leben. Außerdem gesellen sich zu den Charakteren neben Rain, Lark, Rose und Tiberius, auch Morpheus und Cassian. Außerdem gibt es ab und an auch Kapitel aus der Sicht einer Rebellin und eines Sentinal.

Obwohl dieser Band viel neues und auch anderes beinhaltete, fand ich den Abschluss der Reihe doch sehr gelungen! Insgesamt kann ich die gesamte Reihe wirklich nur empfehlen!

Kommentieren0
78
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Eine warme, kuschelige Leserunde mit Autorenbegleitung

Genau das richtige für diese kalten Tage.


Nachdem wir bei den "Perfekten" hier eine so wunderbare, spannende und lustige Leserunde hatten, will ich nun (wie beim letzten Mal hoch und heilig versprochen) auch für den zweiten Teil eine Leserunde möglich machen.

Bastei Lübbe - One möchte zu diesem Zweck  20 Bücher unter den Bewerbern zu Verfügung stellen. (Jippii!)


Die Vorraussetzungen:


  • Ihr solltet die Perfekten gelesen haben (logisch, oder?) :D
  • Ihr liebt Dystopien (gelegentlich auch mit ein paar Science Fiction Elementen) 
  • Ihr mögt Tiere, zum Beispiel freche Fuchsmangusten und habt klein Cassiopaio in euer Herz gelassen.
  • Ihr wollt endlich wissen, wie es mit Rain, Lark und natürlich Rose weitergeht. 
  • Ihr habt im Januar Zeit, der kleinen privaten Leserunde beizuwohnen. Die Leserunde wird Mitte Januar starten. 
  • Ihr habt richtig Lust, das Buch gemeinsam zu lesen und euch mit anderen auszutauschen.



Es wäre schön, wenn ihr euch in euren Bewerbungen kurz vorstellt (vielleicht sogar mit Lieblingscharakter aus Teil 1) und sagt, wo ihr eure Rezension veröffentlichen würdet. :) 
(Wenn ihr schon bei der ersten Leserunde dabei wart, schreibt das auch gerne) 



Euch schon mal einen guten Rutsch und ich freu mich auf eine wunderbare  Leserunde! 
T
Letzter Beitrag von  traumbuchfaengervor 2 Monaten
Es tut mir leid, ich bin wahnsinnig spät dran, aber hier nun endlich auch meine Rezension: Blog: https://traumbuchfaenger.blogspot.com/2019/02/rezension-die-vereinten-von-caroline.html Lovelybooks: https://www.lovelybooks.de/autor/Caroline-Brinkmann/Die-Vereinten-1565648188-w/rezension/1988000289/ Außerdem habe ich die Rezension auch noch auf Wasliestdu.de, Amazon und der Lesejury veröffentlicht, werde sie jetzt gleich noch auf Facebook und Twitter teilen und das Buch morgen noch für Instagram ablichten. Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte. Die Vereinten ist ein gelungener Abschluss und das Lesen hat mir viel Spaß gemacht. :)
Zur Leserunde
Eine kleine, kuschelige EBook-Leserunde mit Autorenbegleitung

Genau das richtige für diese kalten Frühlingstage


Nachdem der erste Teil so gut bei euch angekommen ist, wird es im September diesen Jahres den ersehnten zweiten Teil geben. Bastei Lübbe - One möchte zu diesem Zweck eine kleine private Lovelybooks-Leserunde mit der Autorin anbieten, bei dem 10 EBooks unter den Bewerbern zu Verfügung gestellt werden. 


Die Vorraussetzungen:


  • Ihr habt einfach gerade richtig Lust auf eine Dystopie. 
  • Ihr mögt Tiere, zum Beispiel freche Fuchsmangusten.
  • Ihr wollt gerade mal keine kitschige, alles einnehmende Liebesstory, bei der sich die Protagonisten auf den ersten Blick unsterblich ineinander verlieben... Und auch kein Liebes-Triangel. :) 
  • Ihr habt im Moment Zeit, der kleinen privaten Leserunde beizuwohnen. 
  • Ihr habt richtig Lust, das Buch gemeinsam zu lesen und euch mit anderen auszutauschen 



Es wäre schön, wenn ihr euch in euren Bewerbungen kurz vorstellt und sagt, wo ihr eure Rezension veröffentlichen würdet. :)
Letzter Beitrag von  Soriivor einem Jahr
Zur Leserunde
"Nicht die Gene machen einen Menschen perfekt. Sondern sein Wesen. Vergiss das nicht, mein Herz."

Inhalt: Rain ist ein Ghost. Sie lebt außerhalb des Systems. Seit ihrer Geburt ist sie auf der Flucht vor den Gesegneten, einer perfekten Weiterentwicklung der Menschen, die mit eiserner Hand regieren und das Volk unterdrücken. Rain weigert sich jedoch, sich ein Leben lang zu verstecken, und begeht einen fatalen Fehler. Sie bricht die wichtigste Regel der Ghosts: Vertraue niemandem



Meinungen:
Rebecca1493: "An Spannung kaum zu überbieten!"

Seductive Books: "schillernd und düster zugleich..."

Lines Buchwelt: "Ein Buch, welches mich bis zur letzten Seite begeistert hat. Eine komplexe wie auch spannende neue Welt und Charaktere, die ich so schnell nicht vergessen werde..."



"Wie jeder von uns hast du nur einen Platz auf dieser Welt gesucht, und du hast ihn in meinem Herzen gefunden." 


Bewerbt euch für eines von 
15 Print - Exemplaren
indem ihr uns im Bewerbungsthread folgende Frage beantwortet:


Warum lest ihr gerne Dystopien und was erwartet ihr von den Perfekten?

Schreibt bitte außerdem in eure Bewerbung, wo ihr die Rezension veröffentlichen würdet (und ggf. euren Blog). Bitte meldet euch nur an, wenn ihr im September auch Zeit für die Leserunde habt.

Ansonsten freuen wir uns über jeden, der Lust hat mitzulesen und mitzudiskutieren. Denn gemeinsam liest es sie am Schönsten! 
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 530 Bibliotheken

auf 200 Wunschlisten

von 15 Lesern aktuell gelesen

von 9 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks