Caroline Carlson

 4.4 Sterne bei 29 Bewertungen

Lebenslauf von Caroline Carlson

Caroline Carlson war schon immer ein Bücherwurm und verschlang alles, was sie in die Finger bekam. Während ihres letztens Semesters an der Uni begann sie dann mit Geschichten für Kinder selbst zu schreiben. Zusammen mit ihrem Mann lebt sie in Pittsburgh.

Neue Rezensionen zu Caroline Carlson

Neu
lenikss avatar

Rezension zu "Hilary und der fast ganz ehrbare Club der Piraten - Der Schrecken des Südens" von Caroline Carlson

Ein tolles Piratenabenteuer
leniksvor einem Jahr

Dies ist das zweite Piratenabenteuer von Hilary - Dem Schrecken des Südens (eigentlich heißt sie Hilary Westfield und stammt aus der Haigh Society). In diesem Abenteuer bekommt sie den Auftrag vom Vorsitzenden des Piratenclubs ein Piratenhaftes Erlebnis vorweisen zu können. SIe überlegt was sie da machen kann. Als dann die Zauberin des Nordens verschwindet, macht sie  sich mit ihrer Crew auf um diese zu finden. Natürlich klappt nicht alles. An fast jedem Endes des Kapitels finden wir Zeitungsausschnitte oder Briefe von Leuten aus Augusta. Man ist sehr schnell wieder in den Personen, wenn man den ersten Band kennt. Aber man kann dieses Buch auch unabhängig von diesem lesen. Das Buch umfasst 17 Kapiteln auf 349 Seiten. Von mir und meiner Tochter bekommt das Buch vier Sterne.

Kommentieren0
7
Teilen
coffee2gos avatar

Rezension zu "Hilary und der fast ganz ehrbare Club der Piraten - Der magische Schatz" von Caroline Carlson

für freche und mutige Mädchen
coffee2govor 2 Jahren

Kurze Inhaltszusammenfassung:

Hilary Westfield ist ein außergewöhnliches Mädchen mit einem außergewöhnlichen Wunsch: Sie möchte Piratin werden. Die Voraussetzungen dafür erfüllt sie, ihrer Meinung nach, schon recht gut, denn sie kann schneller Seemannsknoten knüpfen als jeder Matrose, sie kann 37 Minuten Wasser treten und außerdem ist sie im Besitz eines Schwertes. Der einzige Haken an der Verwirklichung ihres Traumes ist nur, dass der fast ganz ehrbare Club der Piraten keine Mädchen aufnimmt. So kommt es, dass Hilary auf das Miss Pimms Internat für feinfühlige Damen geschickt wird um Benimmunterricht und weitere langweilige Dinge zu lernen. So kommt es, dass Hilary zusammen mit dem vorlauten Wasserspeier flüchtet und auf der Suche nach dem magischen Schatz die abenteuerlichsten Dinge erlebt, die sie sich nicht einmal erträumt hätte.

 

Meine Meinung zum Buch:

Ich finde das Buch passt ganz gut für Kinder ab 10 Jahren, wie in der Altersangabe empfohlen. Sehr gut gefallen haben mir zu Beginn des Buches die Schatzkarten und die Regelung für die Aufnahme in den Club der Piraten. Vor allem da auch unterschiedliche Schriftarten und Schriftstücke verwendet werden, ist es für Kinder noch spannender und verlockender zu lesen. Allerdings ist die stark verschnörkelte Schrift gerade für junge LeserInnen sehr schwierig zu entziffern.

Hilary möchte kein braves Mädchen sein, sondern ist ein ausgesprochen mutiges und freches Mädchen – und spricht als Hauptcharakter bestimmt die Zielgruppe der zehnjährigen Mädchen an, denn wer möchte in diesem Alter nicht auch mutig und frech sein? Statt auf Miss Pimms Mädcheninternat zu gehen, möchte sie viel lieber Piratin werden. Die Autorin spricht hier sehr gut die Wünsche und Träume von jungen Mädchen an. Gut gefallen hat mir auch, dass sich Hilary nicht an ihre vorgegebene Rolle anpasst, sondern ihre eigenen Wünsche erfüllt und hartnäckig an einer Sache dranbleibt, die für sie wichtig ist. Hilary kann somit bestimmt auch für viele Mädchen eine Vorbildrolle einnehmen und ihnen Mut machen, sich selbst zu verwirklichen. Außerdem strahlt sie sehr viel Lebensfreude und Abenteuerlust aus, sodass es eine Freude ist, von ihren Erlebnissen zu lesen. Auch der freche Wasserspeier ist nochmals eine Bereicherung für die Geschichte.

 

Titel und Cover:

Das Cover finde ich farbenfroh, ansprechend und witzig gestaltet, sodass es für die Zielgruppe sehr gut passt. Den Titel finde ich schon sehr langatmig und dass dann auch noch mit Bindestrich ein Zusatz folgt, ist für meinen Geschmack für ein Kinderbuch zu lang.

 

Mein Fazit:

„Hilary und der fast ganz ehrbare Club der Piraten – Der magische Schatz“ ist ein tolles Kinderbuch für freche und mutige Kinder und solche, die es werden wollen. Auf die nächste Geschichte mit Hilary freut sich meine Tochter jetzt schon!

Kommentieren0
3
Teilen
Tiffi20001s avatar

Rezension zu "Hilary und der fast ganz ehrbare Club der Piraten - Der magische Schatz" von Caroline Carlson

Hilary und der fast ganz ehrbare Club der Piraten
Tiffi20001vor 3 Jahren

Klappentext:

„Miss Westfield, wir sind Piraten. Wir sind nicht leicht zu erschrecken. Wir haben Schiffswracks gesehen. Wir haben Schwertkämpfe gesehen. Wir haben gesehen, wie Menschen von Krokodilen und Krokodile von Menschen gefressen wurden. Nichts davon erschreckte uns im Geringsten. Anders dagegen Ihr Brief, in dem Sie uns um eine Mitgliedschaft bitten. Kein Mädchen darf Mitglied unseres Clubs werden. Ihr werden keinen Fuß auf unser Schiff setzen. Arr!“
Die Absage ist deutlich. Doch so leicht lässt sich Hilary Westfield nicht abwimmeln. Und schon gar nicht ist sie bereit, in Miss Pimms Internat für feinfühlige Damen zu versauern. So flieht sie zusammen mit ihrem Begleiter – einem selbstverliebten und etwas vorlauten Wasserspeier – und landet mitten in einem magischen Abenteuer.

Buchgestaltung:

Das Cover zeigt neben dem goldenen Titel „Hilary und der fast ganz ehrbare Club der Piraten“ eine Zeichnung einer Schiffs an dessen Bug sich ein Mädchen befindet und ist überwiegen in braun und blau Tönen gehalten worden. Das Cover gefällt mir persönlich sehr gut, da die Zeichnung zum Buch passend ist und man sich beim Betrachten sofort ein Bild vom Buchinhalt und den Figuren machen kann. Besonders toll finde ich den Titel, da er zum einen durch den goldenen Druck sofort ins Auge sticht und zum anderen sehr ungewöhnlich und daher auffällig ist. Der Klappentext ist ebenfalls gut gelungen und beschreibt das Buch anschaulich. Alles in allem gesehen ein gelungene Buchgestaltung, die Lust auf das Buch macht.

Eigene Meinung:

Das Buch konnte mich ebenso wie seine Gestaltung sehr überzeugen. Die Geschichte hat mir sehr gefallen, da ich sie sehr spannend fand und mich relativ schnell in die sie hineinfinden konnte. Die Idee, dass ein Mädchen Piratin und nicht „Prinzessin/Dame“ werden möchte ist sehr gelungen und auch meiner Meinung nach gut umgesetzt worden. Die Ausschnitte aus Büchern bzw. Briefen fand ich auch sehr originell und haben das Buch und die Handlung aufgelockert und gut ergänzt. Die Figuren waren mir sehr sympathisch und vor allem Hilary ist eine gute Identifikationsfigur für Mädchen und ich denke, dass sich besonders die Zielgruppe sehr gut in die Gefühlswelt von Hilary hineinfühlen kann. Ihr Freund und Begleiter ist ein Wasserspeier, der mich sehr gut unterhalten konnte und den ich sehr schnell ins Herz geschlossen habe. Die Sprache ist sehr angenehm zu lesen und nicht zu schwer geschrieben worden, sodass sie auch noch kindgerecht ist.

Fazit:

Ein tolles Kinderbuch mit einer sehr sympathischen Hauptfigur und einer spannenden Grundgeschichte, das ich empfehlen kann.

Autor:

Die Autorin Caroline Carlson war schon immer eine Büchernärrin und las alles, was sie in die Finger bekommen konnte. Dann begann sie, eigene Geschichten zu schreiben. Hilary und der fast ganz ehrbare Club der Piraten schrieb sie während ihres letzten Semesters an der Uni. An Halloween erfuhr Caroline, dass ein Verlag ihre Geschichte gekauft hat - als ihre Agentin sie anrief, steckte sie gerade in einem Pinguinkostüm

Allgemeine Infos:

Titel: Hilary und der fast ganz ehrbare Club der Piraten: Der magische Schatz
Autor: Caroline Carlson
Verlag: Kerle
Seitenzahl: 384
Preis: 14,99 EUR
ISBN: 978-3451712227

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 42 Bibliotheken

auf 6 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks