Caroline Clifton-Mogg

 4.3 Sterne bei 12 Bewertungen
Autor von Das große Wohnbuch, Ein Raum für mich und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Caroline Clifton-Mogg

Sortieren:
Buchformat:
Das große Wohnbuch

Das große Wohnbuch

 (2)
Erschienen am 09.03.2017
Ein Raum für mich

Ein Raum für mich

 (2)
Erschienen am 01.01.2013
Mit Liebe zum Detail

Mit Liebe zum Detail

 (2)
Erschienen am 26.01.2010
Ein Zuhause zum Wohlfühlen

Ein Zuhause zum Wohlfühlen

 (1)
Erschienen am 10.08.2013
Retro Chic

Retro Chic

 (1)
Erschienen am 29.02.2016
Das große Wohnbuch

Das große Wohnbuch

 (1)
Erschienen am 23.09.2009
Das weiße Zimmer

Das weiße Zimmer

 (1)
Erschienen am 01.02.2007
Wie, Was, Wo aufbewahren?

Wie, Was, Wo aufbewahren?

 (1)
Erschienen am 16.03.2009

Neue Rezensionen zu Caroline Clifton-Mogg

Neu
W

Rezension zu "Das große Wohnbuch" von Caroline Clifton-Mogg

Die Anschaffung des Buches lohnt sich auf jeden Fall
WinfriedStanzickvor 2 Jahren



Geordnet nach den verschiedenen Räumen einer Wohnung oder eines Hauses (Küche, Wohnzimmer, Schlafzimmer, Badezimmer, Kinderzimmer, Homeoffice) hat die bekannte Interior Designerin  und Journalistin Caroline Clifton-Moog in diesem Buch zusammen mit anderen Kolleginnen über 1000 Einrichtungsideen gesammelt und sie in über 700 wunder baren Fotos nachvollziehbar in Szene gesetzt.

Eine Liste der an den verschiedenen Projekten beteiligten Architekten, Designer und Unternehmen ermöglicht es dem Leser, sich auf den dazugehörigen Webseiten weiter zu informieren und ggf. Artikel und Dienstleistungen zu erwerben.

Für jede einzelne Gestaltungsidee haben die Autorinnen in einem eigenen Infokasten genau aufgeführt, wie bestimmte Dinge selbst gemacht werden können.

Bei der Fülle der Ideen sind für jeden Nutzer des Buches sicher etliche dabei, die umsetzten will und mit der Unterstützung der Autorinnen auch kann.

Die Anschaffung des Buches lohnt sich also auf jeden Fall.







Kommentieren0
7
Teilen
K

Rezension zu "Das große Wohnbuch" von Caroline Clifton-Mogg

äußerst umfangreicher und schöner Wohn-/Einrichtungsratgeber
katze102vor 2 Jahren

Äußesrt umfangreich, illustriert mit über 700 inspirierenden Fotos hilft dieses groß Wohnideenbuch dem Leser seine Lösungen für jeden einzelnen Raum zu finden.

Dabei wird jedem Raum ein Kapitel zugeordnet: Küche, Wohnzimmer, Schflafzimmer, Badezimmer, Kinderzimmer, Homeoffice, Offener Grundriss und Draußen Leben, wobei in jedem Kapitel mehrere Varianten vorgestellt werden, die sich durch Stilrichtung, unterschiedliche Verwendung von Wand- und Bodenbelägen, Farbgestaltung, Einrichtung und mehr unterscheiden.
Zu jedem vorgestellten Konzept werden neben grundsätzlichen Erklärungen, Planungshilfen, die auf Fotos dargestellten Beispiele erläutert und weitere Tipps in farbig hinterlegten Kästchen zusammengefaßt. Auch Dekorationstipps zu den einzelnen Vorschlägen werden reichlich geboten und man findet viele Hinweise zu Materialkunde, Wirkung von Farben und Lichteinflüssen und Möglichkeiten Stauräume zu erhalten.

So bietet dieses Buch eine Vielzahl an stimmigen Vorschlägen, bei denen zwangsläufig jeder fündig werden muss. Die große Bandbreite an Ideen möchte ich beispielhaft anhand des Kapitels zur Küche aufzeigen: Einführend werden Design & Dekoration sowie Planung beleuchtet, auf die Möglichkeit des Umbaus einer bestehenden Küche eingegangen, die Vor- und Nachteile einer Einbauküche erläutert, Kochnischen, große oder familiengerechte Küchen, Küchen mit Eßbereichen betrachtet und unterschieden. Anschließend werden Küchengeräte, Wasserwege, verschiedene Materialien, Beleuchtung, Bodenbeläge, Stauraum und „Der letzte Schliff“ ausführlich besprochen und verschiedene Küchen mit vielen Tipps vorgestellt: Landhausküchen, Küchen mit Stilvielfalt, Küchen im Industriestil, weiße Küchen und Familienküchen.

Insgesamt beeindruckt dieser Wohnratgeber durch seine unzähligen Informationen, Ideen, Tipps, Fotos ..., stellt die einzelnen Räume vielfältig dar und bietet neben konkreten Vorschlägen auch jede Menge an Inspiration. Mir war dieser Wohnratgeber eine große Hilfe beim Finden eigener Lösungen.

Kommentieren0
2
Teilen
M

Rezension zu "Retro Chic" von Caroline Clifton-Mogg

Hochinteressante Einblicke und Hinweise
michael_lehmann-papevor 3 Jahren

Hochinteressante Einblicke und Hinweise

Es geht in diesem Bildband in erster Linie nicht um einen melancholischen Blick auf „gute alte Zeiten“ von Stil und Design, bei der reinen rückwärtigen Sicht bleibt Caroline Cliffton-Mogg bei Weitem nicht stehen.

Im Gegenteil, hochaktuell entfalten sich im Lauf der Lektüre die dargestellten Kombinationen und Design-Verweise und bieten Anregungen und Beispiele zu neuen Gestaltungen, zu aktuellen Interpretationen von „Retro“, vom Design und der Gestaltung „heimischer Lebensräume“ im 20. Jahrhundert. Ein Design, dass sich mit dem Aufkommen der Moderne in Ruhe und Gründlichkeit entwickelt hat und über Jahrzehnte hin bis in die Gegenwart hinein stilprägende Kraft in sich trägt.

Viele der bildlich wunderbar inszenierten Zusammenstellungen aus Designklassikern, Vintage-Stücken und gegenwärtigen Elementen wirken dabei nicht nur frisch und aktuelle, sondern bieten ebenso eine Vision für die nahe Zukunft in einem stilvollen Mix der Elemente.

Das zeigt sich schon an einem der ersten Wohnraumeindrücke eines Hauses in Cornwall, in dem allein bereits die außergewöhnliche „Retro-Lampe“ für einen einzigartigen, individuellen Eindruck sorgt.

Funktionalität ebenso wichtig wie die Form, Schlichtheit statt verschnörkeltem Dekor, wie ein „Ende der Spielerei“ entwickelte sich nach dem ersten Weltkrieg aus jenen „Kriegsmaterialien“ heraus jene prägende Epoche des Designs, die bis heute in der Gestaltung wirkt. Wobei weiterhin und immer noch das „Bauhaus“ als der bekannteste Vertreter dieser „neuen Richtung“ zu nennen ist.

Wie unglaublich verschieden mit den Elementen und Stücken gearbeitete werden kann, welche völlig anderen Atmosphären gestaltbar sind mit doch ähnlichem Design, welch verschiedene Richtungen aber auch in diesen 60, 70 Jahren sich herausdefiniert haben, darüber legt dieser Bildband sehr beredt Zeugnis ab.

Von „entspannter Bodenständigkeit“ zu ganzen „Farbsymphonien“, von Metall über Stoff bis Holz, vom Einzug industrielle „Funktions-Designs“ in (damals) „moderne Küchen“, von futurisch wirkenden Plastik-Regalen hin zu spartanisch gestalteten Holz-Stahl Arbeitsbereichen, vielfach, bunt, interessant und immer auch mit vielen Ideen für den Leser selbst versehen bietet dieses Werk einen hervorragenden Einblick und „Rück“-Blick, der in jeder der Kompositionen von Design und Möbel immer auch in gleicher Weise in die Gegenwart und nach vorne hin darüber hinaus verweist.

Eine sehr anregende, empfehlenswerte Lektüre.

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 15 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks