Caroline Courtney

 3.3 Sterne bei 13 Bewertungen

Alle Bücher von Caroline Courtney

Sortieren:
Buchformat:
Caroline CourtneyJeanette - die Liebe einer Nacht.
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Jeanette - die Liebe einer Nacht.
Jeanette - die Liebe einer Nacht.
 (0)
Erschienen am 01.01.1993
Caroline CourtneyClarissa - Liebe im Schatten der Angst
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Clarissa - Liebe im Schatten der Angst
Clarissa - Liebe im Schatten der Angst
 (2)
Erschienen am 01.02.1991
Caroline CourtneyMarilyn. Die schöne Lady und der Lord
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Marilyn. Die schöne Lady und der Lord
Marilyn. Die schöne Lady und der Lord
 (2)
Erschienen am 01.04.1999
Caroline CourtneyOlivia. Triumph der Liebe
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Olivia. Triumph der Liebe
Olivia. Triumph der Liebe
 (1)
Erschienen am 01.06.1989
Caroline CourtneyDavinia. Königsweg der Liebe
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Davinia. Königsweg der Liebe
Davinia. Königsweg der Liebe
 (1)
Erschienen am 01.04.1989
Caroline CourtneyCamilla - Das Geheimnis des Blutes
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Camilla - Das Geheimnis des Blutes
Camilla - Das Geheimnis des Blutes
 (1)
Erschienen am 01.06.1990
Caroline CourtneyMadeleine. Rettung aus höchster Not
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Madeleine. Rettung aus höchster Not
Madeleine. Rettung aus höchster Not
 (1)
Erschienen am 01.03.1998
Caroline CourtneyDiana. Flucht ins Glück
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Diana. Flucht ins Glück
Diana. Flucht ins Glück
 (1)
Erschienen am 01.07.1999

Neue Rezensionen zu Caroline Courtney

Neu
luckydaisys avatar

Rezension zu "Davinia. Königsweg der Liebe" von Caroline Courtney

Rezension zu "Davinia. Königsweg der Liebe" von Caroline Courtney
luckydaisyvor 7 Jahren

Klappentext:
Auf den Herzog von Strathavon haben es alle Frauen von Bath abgesehen - außer einer: Davinia Sinclair. Sie läßt sich nicht von seinen Landgütern u. Schlössern blenden, auch nicht von seiner dunklen, männlichen Erscheinung. Nein, Davinia begehrt keinen reichen Mann. Zudem ist sie in einen anderen verliebt. Und ihn, so glaubt sie, überzeugt von der Prophezeiung eines Zigeuners, wird sie eines Tages heiraten. Aber ist sich Davinia über ihre Gefühle im klaren?

Zusammenfassung:
Davinia ist eine "arme Verwandte" die als Vollwaise nun bei Onkel, Tante und Cousine Charlotte aufwächst. Die lieben Verwandten lassen Davinia deutlich spüren, daß sie als mittelloses Anhängsel auf die Gutmütigkeit ihrer Familie angewiesen ist.
Aber Davinia lässt den Kopf nicht hängen - schließlich ist sie fest entschlossen, den charmanten und liebenswerten Gentleman Lord Maunsell zu ehelichen. Dummerweise muss erst Cousine Charlotte unter die Haube gebracht werden - denn schließlich würde es gegen den guten Ton verstoßen, wenn die jüngere arme Verwandte vor der älteren begüterten Charlotte heiratet. Charlotte ist jedoch weder mit Schönheit noch mit Anmut gesegnet - sondern ist ein neidisches sauertöpfisches Mauerblümchen. Gar nicht so einfach, hier den passenden Gemahl an Land zu ziehen. Wie gut, daß als neuer Nachbar der ebenso arrogante wie grantige Herzog Strathavon Einzug hält. Wäre er nicht der ideale Ehepartner für Charlotte? Davinia versucht sich als Ehestifterin und Detektivin - denn ihr Auserwählte Maunsell ist ebenfalls nicht gut betucht und benötigt dringend die verschwundenen Edelsteine seiner verstorbenen Tante um dann um Davinias Hand anhalten zu können...

Meine Einschätzung:
Davinia - Königsweg der Liebe ist mit gerade mal eben 156 Seiten nicht wirklich üppig ausgefallen. Jedoch ist die Schrift recht klein und fummelig - so daß der Roman "reelle" 200 Seiten hat.
Ich bin an dieses Büchlein nicht mit wirklich großen Erwartungen herangegangen, stehen Courtneys Bücher doch schon seit Jahrzehnten unangetastet in meinem Regal.
Nachdem ich aber momentan keine Zeit für dicke Schmöker habe, so hat sich dieses Buch als Alternative förmlich aufgedrängt.
Ich muss gestehen - ich war in jedem Sinne positiv überrascht! Courtney hat einen durchaus charmanten und kurzweiligen Schreibstil, der phasenweise ein wenig an Georgette Heyer erinnert. Der Roman spielt im Kurort Bath, und die Autorin hat es absolut verstanden, die dortige Atmosphäre des "Ton" einzufangen.
Davinia als Heldin hat mir wirklich gut gefallen. Sie ist ein hübscher Kobold, die dem Leben sehr positiv gegenübersteht. Trotz ihrer mieslichen Lage als ungeliebte arme Verwandte und wenig Heiratschancen stürzt sie sich voller Lebensfreude und Energie ins Leben.
Eine Warnung möchte ich jedoch aussprechen: Wer nach triefender Erotik und seitenlangen Beschreibungen im Matrazen-Nahkampf sucht, wird bitterlich enttäuscht werden. Über einen keuschen Kuss kommt Davinia mit ihrem Helden nicht hinaus.
Ach ja - der Held... Ob Davinia Lord Maunsell heiratet oder ob ihr doch noch ein anderer Kandidat in den Schoß fällt - das müsst ihr schon selbst erlesen.

Fazit:
Wer einen kurzen, charmanten Regency für zwischendurch sucht, ist bei Davinia mit Sicherheit gut aufgehoben !!!!

Kommentieren0
8
Teilen
luckydaisys avatar

Rezension zu "Diana. Flucht ins Glück" von Caroline Courtney

Rezension zu "Diana. Flucht ins Glück" von Caroline Courtney
luckydaisyvor 7 Jahren

Weil der eigenwilligen Diana damenhafte Manieren beigebracht werden sollen, wird sie zu ihrer Tante Grace nach Brighton geschickt. Aber die altjüngferliche Lady Grace ist egoistisch und herzlos, so sehnt sich die unglückliche Diana nach ihrem geliebten Vater und ihren Ritten durch Felder und Wälder zurück. Obendrein wird sie ihrer Mitgift wegen von einem skrupellosen Freier verfolgt. Doch Diana liebt heimlich einen Mann, der auch sie liebt, aber glaubt, auf sie verzichten zu müssen, da ihm ohne eigenes Verschulden der Ruin droht. So müssen erst viele dramatische Dinge geschehen, ehe Dianas Herzenswunsch in Erfüllung geht.

Nachdem mir momentan die Zeit für dicke Schmöker fehlt, habe ich mich auf einige Bücher von Caroline Courtney gestürzt. Hinter diesem Name verbirgt sich übrigens die Autorin Penny Jordan...

Diana wächst bei ihrem Vater auf Storrington Hall auf. Von strenger Erziehung hält der Herr Papa reichlich wenig und so wird aus Diana ein rechter Wildfang. Nachdem der 18. Geburtstag kurz bevorsteht und Diana in die Gesellschaft eingeführt werden soll, schickt der Vater sie nach Brighton zur Tante Grace Frampton. Grace ist jedoch eine ziemlich kalte und egoistische Person, die nur auf ihren Ruf und Ansehen in der Gesellschaft bedacht ist. Sie versucht, Diana mit Charles Cardington, einen Günstling von "Prinny" zu verkuppeln, damit sie über Diana Zugang zum Dunstkreis des Prinzen bekommt.
Diana hat aber mittlerweile die Bekanntschaft von Andrew Grantley gemacht. Vormals gehörte die Familie Grantley zu den vornehmsten Familien in Brighton, bis der Vater starb und jede Menge Spielschulden hinterlies. Nun ist die Familie Grantley vom Ton verstoßen.
Werden Diana und Andrew noch zueinanderfinden oder fällt Diana auf die Intrigen von Tante Grace und Charles Cardington herein??

Natürlich kann man von einem Buch mit gerade mal 207 Seiten nicht wirklich eine tiefschürfende Liebesgeschichte erwarten. Muss auch nicht sein - ein unterhaltsamer leichter Regency tut's auch. Leider hat Caroline Courtney sich beim Schreiben etwas verzettelt. Auf so wenig Seiten soviel Handlung unterzubringen - da wirkt das ganze Buch doch sehr überfrachtet. Die Liebesgeschichte selbst war dazu noch äußerst unglaubwürdig geschrieben. Schon nach der ersten Begegnung ist Diana und Andrew klar, daß es die große Liebe ist. Dabei kommen die beiden über einen kurzen Smalltalk nicht hinaus. Auch Dianas Art, wie sie sich völlig auf Andrew versteift und ihm schon fast penetrant nachläuft, konnte meinen Sympathien nicht wirklich wecken.

Zum Schluß hat die Autorin dann auch nochmal richtig Gas gegeben und versucht, in kürzester Zeit alle Handlungsstränge aufzudröseln. Das wirkte irgendwie ziemlich gehetzt und lieblos hingeworfen.

Wer übrigens Erotik in einem Liebesroman braucht, sollte von Courtney die Finger lassen. Über einen keuschen Kuss und eine zärtliche Umarmung kommen die beiden Helden nämlich nicht hinaus.

Fazit:
Für einen netten kleinen Regency ist das Buch wirklich ok, auch wenn Courtney weitaus bessere Bücher geschrieben hat. Für echte Liro-Fans dürfte der Roman eine ziemlich Enttäuschung sein.

Kommentieren0
8
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 14 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Worüber schreibt Caroline Courtney?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks