Caroline Graham Ein böses Ende/Requiem für einen Mörder

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein böses Ende/Requiem für einen Mörder“ von Caroline Graham

Two in one<br>"Ein böses Ende"<br>In dem kleinen englischen Dorf Compton Dando beobachtet man die neuen Bewohner des Herrenhauses mit großem Misstrauen, und es verwundert niemanden, als eines Tages einer aus dieser exotischen Gruppe von New-Age-Jüngern tot aufgefunden wird. Bald ist ein zweiter Todesfall zu beklagen, und Chefinspektor Barnaby steht vor der Aufgabe, einen höchst verworrenen Fall aufzuklären.<br>"Requiem für einen Mörder"<br>Gebannt verfolgen die Premierenbesucher einer Aufführung von "Amadeus" den Selbstmord Salieris. Aber der Darsteller stirbt allzu gekonnt, und schnell ist klar, dass ihm jemand ein echtes Messer statt einer harmlosen Attrappe untergeschoben hat. Inspector Barnaby stellt fest, dass fast alle Darsteller als Täter in Frage kommen...

Stöbern in Romane

Der Junge auf dem Berg

Schockierend, geht unter die Haut, Taschentuchalarm!

DaniB83

Der verbotene Liebesbrief

Lucinda meets crime

Pat82

Wer hier schlief

Ein Suchender, der das Leben noch nicht richtig kapiert hat, sich selbst ein Bein stellt.

dicketilla

QualityLand

Krass durchdachte, fesselnde und mit größeren Prisen Humor und Zynismus ausgestattete Dystopie-Satire. Definitiv empfehlenswert!

Walli_Gabs

Underground Railroad

Packendes Buch über die Sklavin Cora. Der letzte Bereich versucht alles Handlungsstränge zu einem Ende zu bringen.

Alexlaura

Heimkehren

Intensiver Roman, der eine Familie über mehrere Generationen hinweg verfolgt

lizlemon

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen