Caroline Hanson

 3.8 Sterne bei 98 Bewertungen

Alle Bücher von Caroline Hanson

Sortieren:
Buchformat:

Neue Rezensionen zu Caroline Hanson

Neu
LadySamira091062s avatar

Rezension zu "Liebe ist Finsternis (Valerie Dearborn)" von Caroline Hanson

Interessante Story
LadySamira091062vor 7 Monaten

Valerie Dearborn  ist die Tochter eines Vampirjägers doch sie hat keine Lust  aufs jagen sondern möchte ein ganz normales Leben führen ,fernab vom Blutvergiessen .

Sie schafft es nach London zu gehen um dort zu studieren während ihr Vater und ihr Fast-Freund Jack in Kalifornien zurück bleiben.
Zeitgleich erlebt man  in Prag den Vampirkönig Lucas dessen Freund aus Amerika zurück kam in einem Art Rausch zustand hervorgerufen durch das Blut einer Frau ,einer besonderen Frau ,einer Empathin.Lucas muss diese Frau schnellstmöglich finden bevor  ihre Existenz publik wird und sich alle Vampire bekriegen um ihrer habhaft zu werden.
Und so kommt es dann zu dem  Zusammentrefffen zwischen Lucas und Valerie,die keine Ahnung hat  was ihr Blut für Vampire bedeutet.
Sie glaubt er flirte mit ihr um ihret willen ,doch Lucas  hat bei dem Tod von Valeris Mutter die Hände im Spiel gehabt und nun ,nachdem er raus gefunden hat das sie ebenso eine Emphatin ist ,sie unter seinen Schutz gestellt  bevor die anderen Vampire das raus finden.
Doch die beiden entwickeln Gefühle  für einander  ,die nicht sein dürfen  .Auch als Valerie erfährt das Lucas der König der Vampire ist tut das ihren Gefühlen keinen Abbruch .Für Lucas steht derweil alles auf dem Spiel denn seine Feinde warten nur darauf das er einen Fehler macht und Valerie zu lieben ist der größte Fehler ,den er begehen kann.
Doch nicht nur die Vampire haben was gegen diese Liebe ,nein Gefahr droht auch von Jack ,der seit seiner Kindheit in Valerie verliebt ist .

Spannung und Action gepaart mit einer Liebe ,die nicht sein darf .Liest sich leicht und flüssig 

Kommentieren0
6
Teilen
Frank1s avatar

Rezension zu "Liebe ist Finsternis (Valerie Dearborn)" von Caroline Hanson

Die Träume der Emphatin
Frank1vor einem Jahr

Klappentext:

Valerie Dearborn will ein unbeschwertes Leben, aber stattdessen ist ihr Leben eher wie ein Kugelfisch: stachelig, ungewöhnlich und – wenn nicht genau richtig gehandhabt – tödlich. Als sie für ihr Studium nach London geht, weiß sie, dass sie endlich frei ist. Ihr Vater und Fast-Freund sind in Kalifornien und sie hat dem Vampirgeschäft endgültig den Rücken gekehrt. Oder etwa nicht? Sie zieht die Aufmerksamkeit von Lucas, einen 1600 Jahre alten Vampir und König seiner Art, auf sich. Er ist außerdem verdammt heiß. So golden wie Luzifer und ebenso verführerisch, macht er Valerie ein Angebot, das sie nicht ablehnen kann – sie soll ihm helfen herauszufinden, ob die Anderen (Empathen, Fey und Werwölfe) noch existieren oder er wird aufhören, diejenigen zu beschützen, die sie liebt. Lucas sagt ihr, dass Empathen die größte Schwäche eines Vampirs waren, bevor sie vor hunderten von Jahren ausstarben. Während die Fey oder Werwölfe Vampire töten könnten, konnten Empathen sie zu Sklaven machen, sie beliebig mit Emotionen verführen oder ihnen Schaden. Das Detail, das er ausläßt? valerie ist eine Empathin. Uns nach 1600 Jahren gefühlsloser Existenz will Lucas Valerie, wie ein trockener Alkoholiker einen Cocktail. Kann sie diejenigen, die sie liebt am Leben erhalten, Lucas davon abhalten, an ihr herumzuknabbern, eine Revolution der Fangzähnigen überstehen und trotzdem einen Weg finden, das langweilige normale Leben, dass sie immer gewollt hatte, zu leben? Wahrscheinlich nicht, aber Junge, wie sie es versuchen wird!


Rezension:

Seit Valeries Mutter von einem Vampir getötet wurde, sieht ihr Vater seinen einzigen Lebenszweck darin, Vampirjäger zu sein. Im Gegensatz zu ihrem Stiefbruder, dessen Eltern ebenfalls von Vampiren getötet wurden, zeigt Valerie jedoch wenig Interesse an dieser Tätigkeit. Als sie ihr Zuhause endlich hinter sich lassen kann, um auf die Uni zu gehen, glaubt sie, das Thema Vampire endlich abhaken zu können. Was sie nicht weiß, ist, dass der König der Vampire damals, als ihre Mutter starb, in Erfahrung brachte, dass diese eine der von ihm für ausgestorben gehaltenen Emphaten war. Valerie muss also auch eine sein! Deshalb stellt er sie ohne ihr Wissen unter eine Art vampirischen Naturschutz, denn er hofft, durch sie weitere Emphaten sowie die ebenfalls für ausgestorben gehaltenen Werwölfe und Fay auffinden zu können. Schließlich nimmt der König Kontakt zu Valerie auf – und stellt deren Leben damit auf den Kopf.

Caroline Hansons Reihenauftakt verspricht beim Lesen des Klappentextes interessant zu werden. Vampire, Werwölfe, Fay – was will der Genre-Freund mehr? Dieser Teil der Handlung erfüllt die erwähnten Erwartungen auch weitgehend, obwohl Fay und Werwölfe in diesem Band noch nicht persönlich in Erscheinung treten. Bedauerlicherweise macht dieser Teil jedoch nur (grob geschätzt) ⅓ des Buches aus. Der restliche, deutlich umfangreichere Anteil der Handlung beschreibt extrem ausführlich, wie die Protagonistin jedes männliche Wesen – egal ab Mensch oder Vampir, ob der König, ihr Stiefbruder oder ein Kommilitone –, mit dem sie sich alleine in einem Zimmer aufhält, daraufhin analysiert, wie sie dieses dazu überzeugen könnte, ihr ins nächstgelegene Bett zu folgen. Eigenartigerweise haben es die menschlichen und vampirischen Männer bei weitem nicht so eilig, über Valerie herzufallen. Somit fällt dieses Werk leider eindeutig in die Kategorie Romantasy.

Auf der Habenseite kann Caroline Hansons eBook einen soliden Stil verbuchen, bei dem das Lesen durchaus Spaß macht.


Fazit:

Die interessanten Story-Ideen dieser Urban Fantasy muss der Leser leider zwischen unzähligen erotischen Gedanken der Protagonistin suchen.


- Blick ins Buch -

Alle meine Rezensionen auch zentral im Eisenacher Rezi-Center: www.rezicenter.blog

Dem Eisenacher Rezi-Center kann man jetzt auch auf Facebook folgen.

Kommentieren0
0
Teilen
dani88s avatar

Rezension zu "Liebe ist Sterblich (Valerie Dearborn)" von Caroline Hanson

Okay...
dani88vor 2 Jahren

Ich muss gestehen, ich bin etwas enttäuscht.
Band 1 habe ich regelrecht verschlungen.
Band 2 war etwas zäher aber trotzdem könnte ich es nicht aus der Hand legen.
Band 3 allerdings war wie Kaugummi, ich hab mehrere Anläufe an verschiedenen Stellen gebraucht, um wieder in die Story rein zu kommen. 

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 128 Bibliotheken

auf 14 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 5 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks