Caroline Lenz Ein Kerl zur Brotzeit

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(5)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein Kerl zur Brotzeit“ von Caroline Lenz

Die junge Ärztin Elly fällt aus allen Wolken, als sie erfährt, dass sie einen Gutshof in den Alpen geerbt hat. Eigentlich ist sie ein absoluter Stadtmensch, eine mietfreie Unterkunft kann die junge Mutter allerdings gut gebrauchen. Kurzentschlossen zieht sie mit ihrer kleinen Tochter von Berlin ins Berchtesgadener Land. Nicht alle Dorfbewohner sind begeistert, eine alleinerziehende Stadtzicke zur Nachbarin zu haben. Aber Elly lässt sich nicht unterkriegen und startet eine Charme-Offensive, der selbst ihr Nachbar Phillip nicht widerstehen kann. Er ist der Tierarzt im Ort und ein richtiger Eigenbrötler ... Caroline Lenz, geboren 1981, arbeitet als Kinderärztin und ist selbst gerade von Norddeutschland nach München gezogen. Wann immer ihr der Schichtdienst Zeit dazu lässt, widmet sie sich ihrer Leidenschaft, dem Schreiben.

Kurzweilig, witzig und eingängig geschrieben. Ein Lesestoff zum Entspannen. Empfehlenswert.

— DoloresMey
DoloresMey

Stöbern in Liebesromane

Sanddornküsse & Meer

Schöne Liebesgeschichte mit tollen Protas und der Liebe zu Norderney.....

steffib2412

Hold on to you - Kyle & Peg

Eine Geschichte der zweiten Chancen, die zeigt, dass die richtigen Menschen das Leben ausmachen

kabig

Trust Again

Einfach nur schrecklich

nevermine

Du + Ich = Liebe

So ein schönes Buch, das mich total bewegt und verändert hat.

laraantonia

Vorübergehend verschossen

Diese wunderbare Mischung aus Witz, Humor und Romantik ergibt wirklich ein tolles Lesevergnügen

vronika22

Kopf aus, Herz an

Tolles Buch, ist eine Empfehlung wert

Nalik

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leichte Lektüre zum Abschalten

    Ein Kerl zur Brotzeit
    Athene100776

    Athene100776

    21. May 2015 um 09:06

    Elly lebt in Berlin mit ihrer kleinen Tochter, als sie einen Gutshof in einem kleinen Dorf in den Alpen erbt, steht für sie fest, dass sie kurzzeitig nach Schönau am Königssee fährt, dort den Marktwert des Hofes ermittelt und verkaufen wird. Allerdings stellt sie dieses vor das ein oder andere Problem, zum einen ist Elly Stadtmensch und begibt sich in ein kleines Dorf im tiefsten Bayern, wo die Uhren einfach anders ticken. Zum anderen ist sie alleinerziehend und muss sich neben Haushalt und Arbeit noch um ihre kleine Tochter kümmern. Bei den Dorfbewohner eckt sie wegen ihrer Art und ihrer Einstellung öfters mal an. Der Roman liest sich sehr flüssig, auch wenn vereinzelt bayrische Sätze mit eingefügt werden und auch Elly wird sehr sympathisch dargestellt. Viele Situationen kannte ich von mir, als ich als Stadtmensch in ein beschauliches Dorf in Bayern zog und konnte so mit ihr mitfühlen. Allerdings regt das Buch auch zum Nachdenken an und an manchen Stellen habe ich ihr Handeln aus einem anderen Blickwinkel gesehen. Es macht Spaß, das Buch zu lesen und für entspannte Stunden mit reichlich "Lacheinlagen" ist es genau das Richtige - zu mindestens für Stadtmenschen oder augenzwinkernde Dorfbewohner. 

    Mehr