Caroline Mickelson Die Ranch der Wünsche

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die Ranch der Wünsche“ von Caroline Mickelson

Fiona Cantrell ist eine Frau auf einer Mission. Genauer gesagt ist sie eine gute Fee auf einer Mission. Sie steht kurz vor ihrem Traum nach London zu ziehen, zwischen ihr und ihrem neuen Job stehen nur ein paar ungepackte Koffer. Das glaubt sie zumindest bis ihr alter Boss mit einer kleinen Aufgabe auftaucht, bevor sie nach Europa aufbricht. Ihr Auftrag beinhaltet einen attraktiven Cowboy namens Cody, seine zwei frechen Neffen und einen Wäscheberg … All das wäre für eine selbstbewusste Fee kein Problem. Während Fiona versucht, mit der Wäsche und den Jungen klar zu kommen, merkt sie schnell, dass sie gegen Codys erheblichen Charme nicht immun ist. Ihr wird einige abverlangt, um sich auf die Erfüllung ihrer Aufgabe zu konzentrieren, damit sie nach London aufbrechen kann. Aber als das Schicksal zuschlägt, merkt Fiona, dass Magie nötig ist als sie hat, um ein Leben zu retten und ihr eigenes gebrochenes Herz zu kitten.

Leider nix für mich

— MrsFoxx
MrsFoxx

kurzweilig und schnell zu lesen

— LionsAngel
LionsAngel
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der Cowboy und die gute Fee

    Die Ranch der Wünsche
    MrsFoxx

    MrsFoxx

    13. April 2016 um 21:05

    Kurz vor dem Antritt ihrer neuen Stelle in London soll die Gute Fee Fiona für ihren Chef einen Spezialauftrag annehmen: einem attraktiven Cowboy dabei helfen, seine frechen Neffen zu hüten, während deren Mutter auf einer Kur ist. Und zu ihrem Leidwesen darf Fiona bei ihrem Ausflug nach Texas keine Magie anwenden, etwas völlig neues für die Modebewusste junge Frau. Ob das mal gut geht…?Zu diesem kurzen Büchlein lässt sich wenig sagen, denn die knapp hundert Seiten sind zwar schnell gelesen und auch der Schreibstil der Autorin recht flüssig. Leider bleiben jedoch die Charaktere recht blass, und auch die Liebesgeschichte zwischen Cody und Fiona kommt plötzlich und für mich Leser eher emotionslos rüber. Auch die Ein oder Andere Erklärung, warum die Mutter der Jungs auf Kur ist, wäre schön gewesen, da ich erst hinterher gesehen habe, dass „Die Ranch der Wünsche“ die Fortsetzung von „Schwer verhext“ ist.Fazit: Spannungsarm und blasse Charaktere machen aus diesem Buch leider alles andere als ein must-read. Keine Leseempfehlung von mir.

    Mehr