Caroline Oblasser

 4.1 Sterne bei 7 Bewertungen

Neue Rezensionen zu Caroline Oblasser

Neu


Inhalt:
„Lea hat ihre Tage.
Aber sie verwendet in der Regel schon lange keine Binden, Tampons, Menstruationstassen oder anderen Hygieneartikel mehr.
Neugierig geworden? Dann lies Leas Comic-Tagebuch!
Sie zeigt dir genau, wie die freie Mens funktioniert. Und weil Lea mit der freien Mens so gut entspannen kann, bleibt sie auch komplett schmerzfrei.
Am besten, du machst es Lea einfach nach! Im Comic-Tagebuch findest du genug Platz zum Üben und Ideen-Sammeln. Und spätestens nach dem ersten eigenen freien Mens-Zyklus kommt der AHA!-Effekt. Wetten?
Fazit: Ein ideenreiches, interaktives Buch für experimentierfreudige Mädchen und Frauen, die ihre Periode frei und unbeschwert erleben möchten.“

Wie ich das Cover finde
Das Cover stelle eine junge aktive Frau dar, die schwungvoll sich bewegt. Es wirbt für einen schmerzfreien Umgang mit der Regel. Das Cover hat sehr kräftige Farben und ist im Comic Stil gedruckt.

Wie das Buch aufgebaut ist:
Das Buch ist in 3 Themen gegliedert. Lea erzählt, der physikalische Ablauf der Regel und persönliche Notizen zu meiner Regel.
Das Buch ist im Comic Stil abgefasst. So kommt es bei jungen Menschen besser an.
Welche positiven Aspekte gibt es im Buch
Neben dem Zyklus hat die Verdauung auch einen Einfluss auf die Regel.
Jede zweite Seite beginnt mit Fragen zum persönlichen Nachdenken. Wie läuft bei mir mein persönlicher Zyklus ab Was ist bei mir gleich wie bei Lea oder ganz anders.
Das Buch beinhaltet einen Regelkalender zum Protoklieren des eigenen Zykluses.
So hat jeder ausreichend Möglichkeiten sich über sich nachzudenken.
Welche negativen Aspekte möchte ich ansprechen.
Seite 15 war mit der Zusammenhang mit dem 29. und dem 1. Zyklustag unklar
Der Comicstil spricht bestimmt junge Leute an. Für mich wäre er zu kitschig. Es ist aber sehr lebendig geschrieben und passt in den Alltag umtiebiger Menschen.


Fazit
Das Buch ist gut nachvollziehbar erklärt und ein gutes Buch zur Einführung der freien Menstruation.


Kommentieren0
2
Teilen

Inhalt:
„Regelschmerz ade! Die freie Menstruation
Mach dich frei von Schmerzmitteln und Kauf-Produkten zur Monatshygiene!
Dies ist ein Buch für alle Mädchen und Frauen, die auf regelmäßige Regelschmerzen und traditionelle Produkte zur Menstruationshygiene ganz einfach verzichten wollen.
Egal, ob du für deine Periode bislang Tampons, Binden oder Menstruationsbecher verwendet hast: Hier erfährst du rasch, wie du all das hinter dir lassen und deine Menstruationsflüssigkeit auf andere Weise wunschgemäß abfließen lassen kannst. Begib dich auf eine Abenteuerreise ins Innere deines Körpers und finde heraus, wie du deinen Muttermund und deine Gebärmutter trainieren kannst. Wenn du im guten Dialog mit beiden bist, geben sie dir das ideale Maß an Spannung und Entspannung – während der Regel und in Zeiten der Lust.
Lies, was andere Leserinnen und Leser zum Buch gesagt haben.“

Meine Meinung:

Welche Besonderheiten fallen mir an dem Buch auf:
Der Cover:
Der Hintergrund des Covers ist Himbeerfarben. Wohl eine Anlehung an das Menstruationsblut. Die Dame mit dem Pudel in bedrohlichem Schwarz. Aus dem Titelbereich wachsen rote Blumen. Sie lassen Hoffnung erwecken, dass der Buchtitel wahr werden könnte.

Der Aufbau des Buches:
Dies Buch hat 76 Seiten und ist sowohl für junge Frauen als auch für Mütter geeignet, die bei ihrer Regel Schmerzen haben.
Nach einem ausführlichen Willkommen im Körper der Frau wird anhand Anna und ihrer Mama der Alltag im Regelkrampf vorgestellt und die schmerzfreie Alternative.
Welche positiven Gesichtspunkte des Buches fallen mir besonders auf?
Die Autorin geht neben der Bewältigung der monatlichen Regel auch auf Kinderwunsch und Verhütung ein.
Immer wieder hat die Autorin für die Leserin Seiten eingeplant in denen diese sich Fragen zu Themen: Was erwarte ich von diesem Buch? oder Wie war bislang dein Menstruationszyklus, Mit wem sprichst du darüber.
Ein großes Thema des Buches sind die Erklärung von Fachworten zum Thema Menstruation.
Auf Seite 45 erscheint die zweite Hälfte der Dame des Covers. Hier in hellem Farbton. Denn hoffentlich sind jetzt die Schmerzen beseitigt.
Dem Beispiel Zyklusmonatsplan folgen leere Pläne für ein ganzes Jahr zum Beobachten der eigenen Regel.
Welche negativen Gesichtspunkte im Buch fallen mir besonders auf?
Mir fehlen Tipps zu den Fragen: Was mache ich, wenn ich keine Toilette zur Verfügung habe oder auf der Arbeit nicht immer auf Toilette gehen kann, wenn ich meine mein Körper möchte es und an was spüre ich, dass wieder Blut abfließen möchte? Habe ich eine Uhr zu stellen, damit ich es nicht vergesse auf Toilette zu gehen? Eine rote Hose ist nicht angenehm.
Ich selber habe einmal freie Menstruation ausprobiert. Mir wäre sehr wichtig für Anfänger, wenn eine App empfohlen würde, die stündlich die Frau ans Toilettegehen erinnert. Vor Angst einen roten Unfall zu haben, habe ich mir wieder lieber die Menstruationstasse eingeschoben.
Dank an Frau Dr. Oblasser, die mit diesem Buch ihre persönlichen Erfahrungen mit dem Zyklus an andere Frauen weitergibt.
Bewertung
Dank der hübschen Verzierung des Buchrahmens wirkt das Buch angenehm und freundlich. Dem Buch gebe ich gerne 4 Sterne. Im dem Buch vermisse ich Themen wie unterstützende Ernährung, Tees, Mineralien oder Gymnastik.
Ich selber finde es sehr schade, dass es mir persönlich nicht mehr möglich ist die freie Menstruation auszuprobieren.

Fazit:
Es ermuntert die Schmerzen nicht als Selbstverständlichkeit anzusehen und auszuprobieren welche Maßnahmen der Einzelne ergreifen kann, um seine persönlichen besonderen Tage schmerzfrei gestalten zu können.


Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Alle meine Tage - Menstruationskalender" von Caroline Oblasser

sehr ausführlich
theophiliavor 2 Monaten

Ein praktischer Zykluskalender für die Regel der Frau

Inhalt:
„Woher weißt du, wann die Regel beginnt?
Vielleicht bist du eine derjenigen Frauen, die ein untrügliches Gespür dafür haben, wann ihre Regel einsetzt. Vielleicht wirst du aber auch regelmäßig durch deine Blutung überrascht und ärgerst dich, weil du wieder einmal nicht mitbekommen hast, wann es so weit ist. Das Führen eines Menstruationskalenders kann dir unkompliziert Auskunft darüber geben, wann in etwa die nächste Regelblutung einsetzt.
Notiere deine morgendliche Aufwachtemperatur, bevor du geturnt, gefrühstückt oder Zähne geputzt hast, am besten noch während du im Bett liegst. Sobald deine Temperaturkurve deutlich abfällt, setzt die Regel ein und das unbefruchtete Ei wird, eingebettet in reichlich Menstruationsflüssigkeit, ausgeschieden.
Im Buch “Alle meine Tage” kannst du deine nächsten 50 Zyklen schriftlich festhalten und gewinnst so eine schöne Übersicht über die zutiefst weiblichen Vorgänge in deinem Körper.
Auch praktisch für Kinderwunsch oder Verhütung mittels NFP.“

Welche Besonderheiten fallen mir an dem Buch auf:
Der Cover:
Der Hintergrund des Covers ist türkis und die Schrift in Himbeerfarben. Das ist wohl eine Anlehnung an das Menstruationsblut. Des Cover ist bunt wie das Leben. Mal sehen wie dieser Kalender gestaltet ist:

Der Aufbau des Buches:
Dies Buch hat 110 Seiten und ist für jede Frau geeignet, die sich einen Überblick über ihre Regel verschaffe möchte.
Das Buch startet mit einer Tabelle in der sich Frau alle markanten Zyklen eintragen kann. In den nächsten Seiten gibt es eine kurze Einführung in den Zyklus der Frau; über Regelstart, Kinderwunsch und Verhütung.
Welche positiven Gesichtspunkte des Buches fallen mir besonders auf?
Neben der Spalte für die Basaltemperatur hat die Autorin viele Eintragsmöglichkeiten für besondere Ereignisse freigehalten, welche die Basaltemperatur verfälschen können z.B. Alkohol, Partys oder Fieber.
Eine ganze Seite widmet Frau Dr. Oblasser der Dokumentation der Regel. Hier kann die Leserin eintragen mit welchem Hygienemittel sie sich beholfen hat oder wann der höchste oder niedrigste Temperaturtag war.
Die Autorin geht neben der Bewältigung der monatlichen Regel auch auf Kinderwunsch und Verhütung ein.
In diesem Zykluskalender kann sehr ausführlich die Regel eingetragen werden. Ich
Welche negativen Gesichtspunkte im Buch fallen mir besonders auf?
Die einzelne Kästchen zur Dokumentation der Basaltemperatur und Besonderheiten an den Blutungstagen sind sehr klein. Allerdings sind die Spalte bei anderen Regelkalendern auch nicht größer. Gerade bei Frauen mit langem Zyklus ist es hilfreich, wenn der Kalender mehrere Tage wie üblich enthält. Dieses Buch ist mit 40 Tagen Regelzyklus ausgelegt.
Dank an Frau Dr. Oblasser, die mit diesem Buch ihre persönlichen Erfahrungen mit Zusatzmaterial
Zusatz:
Es wird im Buch angesprochen, dass es mittlerweile neben der Papierform auch viele elektronische Möglichkeiten gibt seinen Zyklus zu verwalten. Diese sind von der Software des elektronischen Gerätes abhängig.
Es wird zwar angesprochen, dass es auch Zykluskalender in elektronischer Form gibt, doch wird in dem Buch leider kein Kalender speziell empfohlen.

Bewertung
Dank der hübschen Verzierung des Buchrahmens wirkt das Buch angenehm und freundlich. Dem Buch gebe ich gerne 4 Sterne.
Das Buch ist für junge Frauen, die sich mit ihrem Zyklus vertraut machen sehr gut geeignet. Nach 50 beobachteten Zyklen kennt sich Frau sicher gut mit dem Körper aus.

Fazit:
Das Buch ist für junge Frauen, die sich mit ihrem Zyklus vertraut machen sehr gut geeignet. Es ermöglichst sehr umfangreiche Dokumentation des persönlichen Zykluses und gibt damit gute Unterstützung die eigene Regel kennenzulernen.


Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 9 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks