Caroline Roe Nachricht von einem Toten

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nachricht von einem Toten“ von Caroline Roe

In Begleitung des Bischofs pflastert der Weg nach Tarragona eine bedeutende Leiche....

— kassandra1010
kassandra1010

Stöbern in Historische Romane

Schwert und Krone - Meister der Täuschung

Rundherum gelungen würde ich zusammenfassend sagen, ich bin schon extrem neugierig, wie die Geschichte weitergeht.

HEIDIZ

Nachtblau

Ein etwas flacher Roman

Melli274

Belgravia

Ich finde das sollten Fans von Downton Abbey gelesen haben

Kerstin_Lohde

Die letzten Tage der Nacht

Hat mich von der ersten bis zur letzten Seite fasziniert. Ein Werk, das ich nicht so schnell vergessen werde

HarIequin

Ein Tal in Licht und Schatten

Ein interessanter Roman über Südtirol der mir gut geschrieben ist

Kerstin_Lohde

Der Preis, den man zahlt

Spannender Agententhriller aus der Zeit des spanischen Bürgerkrieges - spannend, brutal - mit starker Hauptfigur!

MangoEisHH

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leichen pflastern Isaacs Weg zum Konzil....

    Nachricht von einem Toten
    kassandra1010

    kassandra1010

    25. May 2016 um 22:39

    Der Bischof aus dem ersten Teil der Krimistorys um Isaac, den blinden jüdischen Arzt begleitet ihn diesesmal nach Tarragona. Dort soll ein Konzil stattfinden und die Gerüchteküche sowie das Machtgeragnel ist schon von der Ferne aus zu erkennen. Doch die Reise nach Tarragona stellt sich schon als reinstes Abenteuer heraus und eine Leiche pflastert den Weg. Doch Isaac hat wie immer ein Gespür für den Mörder!

    Mehr
  • Spanien versus Rom

    Nachricht von einem Toten
    simoneg

    simoneg

    07. March 2014 um 22:20

    Spanien 1354: In Begleitung seines jüdischen Arztes Isaac reist Bischof Berenguer zum Konzil von Tarragona. Doch ein Unstern steht über ihrer politisch heiklen Reise. Ein Bote vom Papsthof in Avignon wird tot aufgefunden, und in den Tälern der Küstengebirge lauern Räuberhorden, von unbekannten Gegnern auf die Karawane des Bischofs angesetzt...    Ein Bote gibt im Angesicht des Todes eine letzte Botschaft an ein junges Mädchen weiter. Doch der Bischof kann sie nicht entschlüsseln. Er hat auch andere Probleme. Eine aufmüpfige Nonne muss nach Tarragona überführt werden. Und dann findet die Reisegesellschaft auf ihrem Weg auch noch einen seltsamen Schwerverletzten, der offensichtlich ein anderer ist als er vorgibt. Trotzdem bleiben alle seltsam entspannt. Die Geschichte könnte spannend sein, bleibt aber sehr flach. Auch die historische Einbindung ist oberflächlich. Als historischer Krimi bleibt dieser Roman weit unter den Erwartungen.    

    Mehr