Caroline Ronnefeldt

 4.1 Sterne bei 24 Bewertungen
Autor von Quendel, Mein wunderbarer Küchengarten und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Caroline Ronnefeldt

Quendel

Quendel

 (22)
Erschienen am 16.02.2018
Mein wunderbarer Küchengarten

Mein wunderbarer Küchengarten

 (1)
Erschienen am 19.02.2016
Hausbuch für den Advent

Hausbuch für den Advent

 (1)
Erschienen am 25.09.2014
Gartenglück und Sommerzauber

Gartenglück und Sommerzauber

 (0)
Erschienen am 31.01.2018
Villa Eichblatt - Familie Eilig zieht um

Villa Eichblatt - Familie Eilig zieht um

 (0)
Erschienen am 18.08.2017
Frohe Weihnachten!

Frohe Weihnachten!

 (0)
Erschienen am 25.09.2014

Neue Rezensionen zu Caroline Ronnefeldt

Neu
Buchgespensts avatar

Rezension zu "Quendel" von Caroline Ronnefeldt

Ein düsteres Märchen
Buchgespenstvor 3 Monaten

Bullrich Schattenbart hat sein ganzes Leben den Karten und der Kartographie gewidmet. Von seiner Erforschung des Waldes Finster kehrt er aber nicht zurück. Seine Nachbarn sind besorgt und brechen zu einer Suchaktion auf. Der alte Pfiffer befürchtet, dass Bullrich unwissentlich uralte, grausame Kräfte geweckt hat und treibt zur Eile. Doch während die Quendel noch suchen, treffen die ersten unheimlichen Ausläufer der vergessenen Mächte das Dorf und versetzen die Quendel in Angst und Schrecken.

Ein düsteres, unwiderstehliches Märchen, das einen nicht wieder loslässt. Mit den Quendeln wird das „Kleine Volk“ in einer neuen Geschichte zum Leben erweckt. In einigen Zügen erinnert es an die Hobbits, doch sind sie weit davon entfernt einfach eine Kopie eines bekannten Motives zu sein. Komplexe Charaktere erwarten den Leser mit einem Abenteuer, das voller Originalität und unheimlicher Magie steckt. Märchen- und Sagenelemente werden hier angedeutet, doch zu einer völlig neuen Geschichte verwoben, die jedwede Spekulation unmöglich macht.

Überraschenderweise scheint es sich hierbei um einen ersten Band zu handeln, was mich einerseits etwas enttäuscht aber dann wieder begeistert hat. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung! Die Geschichte hat sich noch lange nicht erschöpft!

Ich konnte leider nicht mit allen Hauptcharakteren warm werden. Das hat die Lektüre manchmal etwas anstrengend gemacht. Vom feigen Bitterling, dem besten Freund Bullrichs, bis zur dominanten, selbstgerechten Hortensia, Bullrichs Nachbarin und ihren Klatschschwestern, musste ich mich manchmal zum Weiterlesen überwinden. Mit dem alten Pfiffer, Bullrich und anderen Quendeln kam aber wieder Schwung in die Sache, sodass Durststrecken zu überstehen waren.

Fazit: Ein großartiger Märchenroman, düster, magisch und originell! Für alle Leser von Fantasy ein wahrer Lesegenuss!

Kommentare: 1
5
Teilen
Jasmin_Garbois avatar

Rezension zu "Quendel" von Caroline Ronnefeldt

Ein Abenteuer durchs der Finster
Jasmin_Garboivor 4 Monaten

Rezension
>>,,Quendel“ geschrieben von Caroline Ronnefeldt aus dem Ueberreuter Verlag.<<
Ist über all erhältlich als Print und Ebook.

Klappentext:
Die Quendel sind ein gutmütiges Volk, das sich abends am Kaminfeuer schauerliche Geschichten erzählt und für gewöhnlich nie etwas Ungeplantes tut. Doch als der selbst ernannte Kartograf Bullrich Schattenbart eines Nachts nicht nach Hause kommt, brechen seine besorgten Nachbarn auf, um ihn zu suchen – angetrieben von einem schrecklichen Verdacht: Kann es sein, dass sich der verwegene Eigenbrötler in die Nähe des Waldes Finster gewagt hat? Noch ahnt keiner, was diese Nacht so anders macht als alle anderen. Ein seltsam leuchtender Nebel öffnet die Grenzen zu einer fremden, bedrohlichen Welt. Wer die Zeichen zu lesen versteht, weiß, dass lang vergessene, uralte und grausame Kräfte zu neuem Leben erwachen

Inhalt:
Es beginnt alles damit den Protagonisten Quendel Bullrich kennenzulernen und die Erklärung rund um die Welt der Quendel . ( Die Quendel sind ein Volk)
Nach einem kurzen Einblick geht es jedoch direkt mit dem Abenteuer los, dass sich rund um Bullrich und einigen anderen Protagonisten dreht.“
Das Buch macht auf den ersten Blick einen märchenhaften Eindruck, welches gerade zum Ende hin, immer schauriger wird. Es hält sich an Original Märchen von früher die nicht harmlos waren.
Es ist eine unterhaltsame Abenteuergeschichte mit einem Setting , welches mit dem Auenland aus Tolkins „Herr der Ringe“ vergleichbar ist.

Charaktere:
Bullrich Schattenbart ist einer der Hauptprotagonisten in dieser Geschichte.Durch seine zurückgezogene Art und die Liebe zu seinen gezeichneten Karten und Neffen Karlmann, kriegt man gleich eine Verbindung zu ihm.Ich finde es mutig ,dass er aus alten Gewohnheiten ausbricht und neue Wege sucht.
Zwentibold Bitterling ist der Vetter von Bullrich und das ganze Gegenteil von ihm, gesprächig, sozial engagiert. Das macht einen freundlichen Eindruck und trägt sehr viel zur Unterhaltung mit dazu bei.
Hortensia Samtfuß-Krempling ist aus feiner Gesellschaft. Sie wirkt kühl und distanziert , was sich im Laufe der Geschichte jedoch noch ändert.
Es gibt noch einige wichtige Charaktere wie Karlmann, Hulda, Beda, Odilio, Pirmin, Eichenhase, Blodi diese werden ausführlich beschrieben und verleihen der Story zusätzlich Tiefe.
Nebencharaktere sind alle anderen aus der Welt der Quendel.

Setting:
Die Kulisse im Buch ist sehr farbenfroh.Die Natur, die Tiere und das Essen kann man sich bildlich Vorstellen.Die Handlung spielt sich an verschieden Orten in der Welt der Quendel ab ,welche man gut erklärt bekommt und auf der Landkarte nachvollziehen kann.

Schreibstil:
Die Autorin hat eine sehr detailreiche und vornehme Art zu schreiben, was jedoch zu der altmodischen Sprachweise der Geschichte passt.
Die Kapitel fangen immer mit einem Zitat eines Gedichtes an, was ich wirklich schön fand.
Die Handlung wird aus der Sicht von mehreren Protagonisten erzählt.

Cover/Titel :
Das Cover und der Titel sind sehr fantasievoll und zeigen den Quendell Bullrich der sich im der Finster sich verirrt.

Persönliche Meinung :
Voller Neugier habe ich das Buch angefangen und wurde nicht enttäuscht.Diese Geschichte hat mir viel Freude gemacht mit der witzigen Art ,der altmodischen Sprache und der ganzen Welt der Quendel. Die Autorin ist ein großes Talent in meinem Augen. Die Liebe zum Detail liest man raus. Ich hatte dauernd das Auenland mit den Hobbits im Kopf. Alles war eine unterhaltsame Zeit, ich wollte wirklich wissen was passiert ist. Am Ende hab ich gedacht: „Nein, dass soll das Ende sein?“ Ich hoffe,dass es einen zweiten Teil geben wird. Es sind noch so viele offene Fragen vorhanden, welche einfach noch geklärt werden müssen. Das Buch an sich wirkt auch wie der Beginn von vielen Ereignissen.

Fazit:
Wer auf eine ausführliche, witzige, schauerhafte Fantasygeschichte steht mit der Liebe zum Detail,sollte „Quendel“ lesen.

Zum Schluss mein Lieblingsgedicht aus dem Buch:
>>Uhu!Schuhu! <<, tönt es näher,Kauz und Kiebitz und der Häher,Sind sie alle wach geblieben?Sind das Mönche durchs Gesträuche?Lange Beine,dicke Bäuche! Und die Wurzeln,wie die Schlangen,Winden sich aus Fels und Sande,Strecken wunderliche Bande, Uns zu schrecken,uns zu fangen.
Johann Wolfgang von Goethe

Vielen Dank für das zur Verfügung stellen des Rezensionsexemplares und ich freue mich auf weitere Zusammenarbeit.
5🐉🐉🐉🐉🐉 von 5 Drachen

Jassy

Kommentieren0
3
Teilen
AvaMairinKants avatar

Rezension zu "Quendel" von Caroline Ronnefeldt

Meisterlich
AvaMairinKantvor 6 Monaten

QUENDEL hat mich zutiefst berührt, mir Angst gemacht und mir ebenso eine tiefe Liebe für die Welt des Hügellands und seiner Bewohner beigebracht. Quendel lesen bereicherte mich. Caroline Ronnefeldt besitzt eine außergewöhnlich magische Sprache, die meine Fantasie zum übersprudeln bringt und so reizvoll und eindrücklich zu schildern vermag, was in solch einer Intensität zuvor nur Tolkien vermochte. Die Geschichte um Bullrich Schattenbart und seinen liebenswerten und facettenreichen Nachbarn ist zweifelsfrei ein Meisterwerk, das unbedingt gelesen werden muss aber definitiv einen Leser benötigt, der sich voll und ganz die Zeit für die Geschichte nimmt. Denn sie kann nicht halbherzig erzählt werden.

Kommentare: 1
9
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 87 Bibliotheken

auf 38 Wunschlisten

von 6 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks