Caroline Rosales , Isa Grütering Mama muss die Welt retten

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 14 Rezensionen
(6)
(7)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mama muss die Welt retten“ von Caroline Rosales

Vom Babyblues zum Businessplan Wer sind die wahren Organisationstalente unserer Gesellschaft, konflikterprobt, übermenschlich ausdauernd und selbst nach Monaten der Schlaflosigkeit noch hellwach? Ganz klar - die Mütter! Aber wie schafft man es, beim Abenteuer Familiengründung die eigene Selbstverwirklichung nicht zu vergessen? Mit spannenden Porträts erfolgreicher Mama-Manager, deren Karrieren vom Wickeltisch aus geplant wurden. Das Baby ist auf der Welt und plötzlich besteht der Alltag der frischgebackenen Mama aus Stillen, Schmusen, Strampelübungen und Spazierengehen. Nur ein wichtiges S-Wort fehlt: die Selbstverwirklichung. Dabei geht beides -auf einmal! Dieses Buch ist für Mütter, die für ihre persönliche Erfüllung nicht alleine ihr Baby verantwortlich machen wollen, sondern denen in ihrer Elternzeit zwischen Krabbelgruppe und Gläschen-Shopping auch mal richtig die (Schnuffel-)Decke auf den Kopf fällt. Und die sich fragen, was sie für sich selbst tun können. Die Antwort lautet: ALLES! In diesem Buch werden die Geschichten von Caro, Isa und vielen anderen Müttern erzählt, die trotz mehrerer Kinder und ohne teure Kindermädchen von zu Hause aus Karriere gemacht haben und nie wieder in ihre alten Jobs zurückkehren mussten. "Kinder UND Karriere ist für Frauen kein Widerspruch, Mut und eigener Wille gehören dazu. Und Frauen, die es uns vormachen. Mehr davon!" Cornelia Teigelkamp, Chefredakteurin "Luna" und "mum " "Das Buch beschreibt auf sehr unterhaltsame Weise Ideen und Wege, sich als Frau und Mutter selbstständig zu machen. Aber vor allem macht es Mut, seinen ganz eigenen Weg zu finden und einzuschlagen!" Claudia Helming, Gründerin und Geschäftsführerin von "DaWanda"

interessantes Buch über "Mompreneurs"; ob man selbst neu durchstarten will oder bloß ein bisschen träumen möchte: das Buch ist lesenswert

— Vucha

Sehr viele Tipps für Mütter, die von zu Hause aus das Internet erobern wollen.

— Leserin71

Stöbern in Sachbuch

Nur wenn du allein kommst

Muss man lesen!

wandablue

Weihnachten kommt immer so plötzlich!

Wundervoll als Geschenk für Freunde oder sich selbst

Gwennilein

Das Café der Existenzialisten

Eine fesselnde Abhandlung über das philosophische Schaffen im 20. Jhd. perfekt eingebettet im historischen Kontext. Eine Bereicherung!

cherisimo

Hygge! Das neue Wohnglück

Zuhause einfach glücklich sein: das Buch bietet mehr als Einrichtungstipps, es vermittelt das Hygge-Gefühl in Wort & Bild...

Kamima

Sex Story

Witziges und informatives Comicbuch, welches die sexuelle Entwicklung der Menschheit nachzeichnet.

Jazebel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein kleiner Wegweiser für angehende "Mompreneurs"

    Mama muss die Welt retten

    Vucha

    24. June 2016 um 07:21

    Mit der Geburt eines Kindes stehen Frauen oft vor einer großen Herausforderung, wenn sie weiterhin in ihrem Job arbeiten wollen und Kindererziehung und Arbeit unter einen Hut kriegen möchten.Caroline Rosales und Isa Grütering zeigen in diesem Buch, wie es geht. In kurzen Kapitel stellen sie 12 Frauen vor, die ihren eigenen Weg gegangen sind und sich auf unterschiedliche Art und Weise selbstständig gemacht haben, sei es als Personal Trainer, als Inhaberin eines Kindercafés oder eines Buchladens, als Bloggerin oder als Gründerin einer Kita. Eines haben sie alle gemeinsam: sie haben sich einen Traum verwirklich und schaffen es Kind(er) und Arbeit zu kombinieren.Am Ende jedes Kapitel gibr es eine Checkliste mit Tricks und Tipps, die man beachten sollte, wenn man selbst den schritt in die Selbstständigkeit wagen möchte.Die beiden Autorinnen schließen das Buch mit einer Linkliste ab. Hier findet man die Adressen aller vorgestellten Unternehmen, aber auch nützlich Anlaufstellen für die eigene Firmengründung, sowie Babysitter.Webseiten und (hier musste ich schmunzeln) eine Liste mit Lieferservices.Mir hat das Buch gut gefallen, und auch wenn die Checklisten für mich nicht von besonderem Interesse sind, so denke ich dennoch, dass sie denjenigen Müttern, die etwas Eigenes auf die Beine stellen wollen, sehr nützlich sein können. Von mir gibt es 4 Sterne.

    Mehr
  • Regenbogen-Bücher-Challenge 2016

    Regenbogentänzer

    BlueSunset

    Regenbogen-Bücher-Challenge 2016 Hallo liebe Lesebegeisterte! Euch ist die Buchwelt zu trist? Kein Problem, wir helfen euch! Lest zusammen mit uns einen Regenbogen, damit das Jahr 2016 bunt und fröhlich wird! Ihr wollt dem Regenbogen noch einen Topf voll Gold verpassen? Das ist eine Herausforderung, aber auch die kann gemeistert werden!Wie auch in den vergangenen Jahren findet die Regenbogen-Challenge hier auf Lovelybooks statt. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass wir hier nicht nur Bücher mit bestimmten Farben lesen, sondern auch die Herausforderung suchen und zusätzliche Aufgaben bearbeiten. Neugierig? Es gibt keine Anmeldefrist und ihr könnt jederzeit einsteigen! Allerdings wird nur die aktuelle Monatsaufgabe bearbeitet. Ihr braucht euch nicht über das Bewerbungsformular hier anzumelden. Erstellt einfach einen Sammelbeitrag in dem zugehörigen Unterthema.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere Farbe im Zentrum. Lest ein Buch dessen Cover zu mehr als 2/3 aus dieser Farbe besteht. Es gibt zudem noch Jahresaufgaben: Für diese Aufgaben habt ihr das ganze Jahr Zeit. Diese Aufgaben können nur mit Büchern der Monatsfarbe gelöst werden. Pro Buch kann eine Jahresaufgabe bearbeitet werden. Jeder der 6 Aufgaben sollte EINMAL gelöst werden (mehrfach gibt keine Punkte).Dann gibt es auch noch die Herausforderung!Jeden Monat gibt es eine Herausforderung, die gelöst werden sollte. Die Aufgabe wird einen Monat vorher angekündigt, sodass ihr Zeit habt ein passendes Buch zu finden. Die Herausforderung kann nur im jeweiligen Monat erfüllt werden! Eine Besonderheit ist, dass ihr diese Aufgabe auch mit einem zusätzlichen Buch, das nicht der Monatsfarbe entspricht, lösen könnt. Bitte verlinkt in eurem Sammelbeitrag auch eure Rezension oder den Lesestatus (mit Kurzmeinung). Es besteht keine Rezensionspflicht, aber ich möchte gerne einen "Nachweis" sehen, dass ihr das Buch gelesen habt. Eine Kurzmeinung reicht da. Es dürfen alle Bücher gelesen werden: vom SuB, neu gekauft, ausgeliehen, eBook und auch Hörbücher. Allerdings sollten die Bücher eine Mindestlänge von 80 Seiten haben! Manga, Comic und Graphic Novels zählen nicht! Die Aufgaben Monatsfarben:Januar: SchwarzFebruar: BraunMärz: Gelb April: OrangeMai: RotJuni: Lila / Rosa / PinkJuli: BlauAugust: Metallic / Gold / Silbern / GlitzerSeptember: WeißOktober: TürkisNovember: GrünDezember: BuntJahresaufgaben (nur mit dem Buch der richtigen Farbe zu erfüllen! Und jeweils nur 1x)Lese ein Buch, ……des Genres Fantasy oder Historisch oder Krimi....des Genres Liebesroman oder Thriller oder Dystopie…von einem Debütautor…das verfilmt wurde…das weniger als 300 Seiten hat…das mehr als 500 Seiten hat.► Hinweis zu "Debütautor": Hierbei beziehen wir uns auf den Autor und nicht auf das Buch. Das heißt der Autor hat zu dem Zeitpunkt, wenn ihr das Buch lest, nur dieses eine Buch veröffentlicht. Es darf sich auch nicht um ein Pseudonym eines Autors handeln, der bereits Bücher veröffentlicht hat. Sollte ein weiteres Buch des Autor bereits angekündigt sein, so kann dieser trotzdem gezählt werden, solange ihr das Buch tatsächlich vor dem Erscheinungstermin seines zweiten Buches erscheint. ► Hinweis zu Verfilmungen: Es zählen alle Bücher, die bereits als Serie oder Film verfilmt wurden oder 2016 ausgestrahlt werden (also so wie z.B. "ein ganzes halbes Jahr", "Girl on the Train", "Die Bestimmung 3", ...) . Bitte das Erscheinungsdatum angeben!Hier werden nach und nach die Monatsaufgaben/Herausforderungen gepostet:Januar: Lese ein Buch mit einer Stadt oder einem Haus auf dem CoverFebruar: Lese ein Buch mit 4 oder mehr Wörtern im Titel. Untertitel zählen auch. März: Lese ein Buch mit Blumen oder Blüten auf dem Cover.April: Lese ein Buch, dessen Titel kursiv oder in GROßSCHRIFT ist. Mai: Lese ein Buch, dessen Handlung außerhalb Deutschlands, den USA und Großbritannien stattfindet.  Punkte Hast du ein Buch mit der Monatsfarbe gelesen? Ja =1 PunktHast du die Herausforderung erfüllt? Ja, mit dem gleichen Buch, wie die Farbe = 2 Punkte. Ja, aber ich habe ein anderes Buch dafür genommen = 1 PunktHast du eine Jahresaufgabe erfüllt? Ja = 1 Punkt(In manchen Monaten wird es möglich sein zusätzliche Punkte zu sammeln)Am Ende des Jahres wird ein/e Gewinner/in ermittelt.  Teilnehmer:  Neue Regel: Falls ihr in einem Monat die Aufgaben nicht geschafft habt, schreibt das bitte dazu. Sollte ich 2 Monate in Folge keine Änderung eures Beitrages sehen wird in dieser Liste >inaktiv< neben eurem Namen stehen und ich gucke nicht mehr in eure Listen. Solltet ihr trotzdem noch dabei sein, dann schreibt mir bitte eine PN und aktualisiert euren Beitrag. WICHTIG Ihr habt jeweils bis zum 3. des Folgemonats Zeit eure Bücher und Links einzutragen. Anschließend mache ich die Monatsauswertung und trage die Punkte in meine Tabelle ein. Alles was noch später eingetragen wird kann erst bei der nächsten Wertung berücksichtigt werden.  Wichtig bei der Rezension/Lesestatus (inkl. Kurzmeinung) ist mir, dass ich sehe, dass ihr das Buch wirklich gelesen habt, zusätzlich kann ich da sehen, wann das Buch gelesen wurde. Solltet ihr also einen Monat versäumt haben, eure Links einzutragen ist das nicht so wild, solange ich sehen kann, dass das Buch trotzdem im richtigen Monat gelesen wurde.  STAND: JuniAnendien ........................ 14 Annlu  .............................. 24 ban-aislingeach  ............. 18BlueSunset ....................  11BookW0nderland .......... 23Buchgespenst  ............... 21 _Buchliebhaberin_ ......... 12 {INAKTIV} christarira ......12 ChubbChubb  ................. 16Code-between-lines ...... 21 ConnyKathsBooks ......... 19 czytelniczka73 ................ 23 {INAKTIV}DasBuchmonster .....1dia78 ............................... 11 fairybooks ...................... 11 Igela ................................ 16 {INAKTIV}janaka ..............7jenvo82 ........................... 17JuliB ................................. 21LadySamira091062 ....... 16Lesebiene27 ................... 15 Lisa11 .............................. 21{INAKTIV} littlebanshee ... 4Luzi92 .............................. 22louella2209 ..................... 21mabuerele ...................... 15{INAKTIV} MalinaIda ........8mareike91 ....................... 18marpije ............................ 23MissSnorkfraeulein ....... 17Mrs_Nanny_Ogg ............. 17PMelittaM ........................ 20QueenSize ........................ 21rainbowly ......................... 16Sansol ............................... 22schafswolke ..................... 17{INAKTIV} sternblut ..........11SomeBody ....................... 17suggar .............................. 16sursulapitschi ................. 18Tatsu ................................ 11Thalathiel ......................... 13Vucha ................................ 22Wolly ................................. 12

    Mehr
    • 1392

    Vucha

    03. May 2016 um 06:50
  • Mama ist die beste !

    Mama muss die Welt retten

    zimtstern1391

    Diese buch handelt vom Mama sein und vom Gleichzeitigen durch powern  es gibt Tipps und tricks zur Kl. oder auch grossen Selbständigkeit!!!! es zeigt Mamas die alles geben um ihr kleines und gleichzeitig ihre Selbständigkeit zurecht kommen ! mir hat das buch sehr gut gefallen mit super tollen Geschichten über das Leben als Mami & Chefin :) es liest sich in einem rutsch weg und ist sehr amüsant ich kann es nur weiter empfehlen :)

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Mama muss die Welt retten" von Caroline Rosales

    Mama muss die Welt retten

    CarolineRosales

    Liebe LovelyBooks-Leserinnen, wer sind die wahren Organisationstalente unserer Gesellschaft, konflikterprobt, übermenschlich ausdauernd und selbst nach Monaten der Schlaflosigkeit noch hellwach? Ganz klar – die Mütter! Aber wie schafft man es, beim Abenteuer Familiengründung die eigene Selbstverwirklichung nicht zu vergessen? Wir, Isa Grütering und Caroline Rosales, möchten Euch herzlich zu einer Leserunde zu unserem soeben erschienenen Buch »Mama muss die Welt retten. Wie Mütter vom Wickeltisch aus Karriere machen« einladen. Kurz zum Inhalt: Das Baby ist auf der Welt und plötzlich besteht der Alltag der frischgebackenen Mama aus Stillen, Schmusen, Strampelübungen und Spazierengehen. Nur ein wichtiges S-Wort fehlt: die Selbstverwirklichung. Dabei geht beides – auf einmal! Dieses Buch ist für Mütter, die für ihre persönliche Erfüllung nicht alleine ihr Baby verantwortlich machen wollen, sondern denen in ihrer Elternzeit zwischen Krabbelgruppe und Gläschen-Shopping auch mal richtig die (Schnuffel-) Decke auf den Kopf fällt. Und die sich fragen, was sie für sich selbst tun können. Die Antwort lautet: ALLES!  Isa und ich sind seit vielen Jahren im Online- und Medienbereich tätig. Als junge Mütter entschieden wir uns für die Selbständigkeit und betreiben seitdem zwei der größten deutschen Mama-Blogs, hauptstadtmutti.de. und stadt-land-mama.de. Das Buch erzählt unsere eigenen Geschichten sowie die vieler anderer Mütter, die trotz mehrerer Kinder und ohne Kindermädchen von zu Hause aus Karriere machen und nie wieder in ihre alten Jobs zurückkehren mussten. Das Erfolgsrezept dafür lautet: Die eigene Kraft nicht zu unterschätzen. »Das Buch beschreibt auf sehr unterhaltsame Weise Ideen und Wege, sich als Frau und Mutter selbstständig zu machen. Aber vor allem macht es Mut, seinen ganz eigenen Weg zu finden und einzuschlagen!« Claudia Helming, Gründerin und Geschäftsführerin von DaWanda Na, neugierig geworden? Dann bewerbt Euch bitte bis einschließlich 30. September für die 25 Freiexemplare.  Wir freuen uns auf Euch und Eure Beiträge! Caroline und Isa

    Mehr
    • 165
  • Inspirierend

    Mama muss die Welt retten

    selda

    11. February 2014 um 21:51

    Ein Buch das von Herzen kommt. Im lockeren Plauderton beleuchten die beiden Autorinnen die Möglichkeiten, Arbeit die man liebt, mit Kindererziehung unter einen Hut zu bringen. Sie berichten dabei ehrlich von den Herausforderungen und Fallstricken einer Neugründung mit Baby im Schlepptau und machen Mut eigene Ideen zu verwirklichen. In jeder Veränderung liegt eine Chance. Die Beispiele erfolgreicher Unternehmerinnen mit Kindern zeigen interessante Ideen auf. Das Buch ist inspirierend und mutmachend. Am Ende jedes Kapitels werden die wichtigsten Punkte noch einmal zusammengefasst- das macht es zugleich zu einem guten Businessplaner.  Ein tolles Geschenk für Neumamis!

    Mehr
  • "Mama muss die Welt retten"

    Mama muss die Welt retten

    kolokele

    21. December 2013 um 19:12

    Das Buch "Mama muss die Welt retten" von Caroline Rosales und Isa Gütring, ist sowohl Erfahrungsbericht wie auch Ratgeber, haben doch beide Autorinnen selbst ausreichend Erfahrung mit dem Internet und als Blogger. Dass man damit Geld verdienen kann, dürfte inzwischen schon einigen aufgefallen sein. Und wenn man das Buch liest, hat man dann fast schon das Gefühl, man hat DIE Chance verpasst, so viele Blogs, wie bereits aus dem Boden gestampft wurden und einige davon doch tatsächlich erfolgreich. Wer dem Trend nicht nur zuschauen mag, sondern sein Glück versuchen, bekommt in dem Buch ausreichend Tipps, um sich ans Werk zu machen. Also worum geht es? Es geht darum, wie man als Mutter, sollte man trotz Elternzeit und Babybespassung noch Kapazitäten frei haben, sich selbst neu definiert, vielleicht beruflich neue Wege geht. Mit dem Internet (und Blogs) allein ist es da nicht getan, aber es ist doch weitestgehend die Schnittstelle der zahlreichen vorgestellten erfolgreichen Unternehmerinnen. Wer sich schon länger mit dem Gedanken trägt, sich selbständig zu machen, könnte durch das Buch tatsächlich die nötige Motivationsspritze bekommen, allen anderen taugt es zumindest dazu, sich selbst neu zu sortieren und wenn man zu dem Ergebnis kommt, dass man in seinem bestehenden Job doch ganz glücklich ist, ist das ja auch nicht das Schlechteste.

    Mehr
  • Mama muss die Welt retten

    Mama muss die Welt retten

    Blaustern

    06. December 2013 um 13:44

    „Mama muss die Welt retten“ ist ein motivierendes Buch für unsere Mütter, die trotz der Familiengründung die eigene Selbstverwirklichung nicht aufgeben wollen. Denn auch mit Baby kann man einiges bewirken, und, so wie das Buch zeigt, sogar Karriere machen. Die Autorin erzählt zunächst von ihrem eignen Leben mit Baby, wie sie es schaffte, zu studieren und zwei Bücher zu schreiben. Sie interviewte für dieses Buch mehrere Mütter und stellt deren Geschäftsideen mit ihrer Umsetzung vor. So erfahren wir viele Wege und Tipps, wie es möglich ist, auch während der Mutterschaft Geld zu verdienen. Sei es mit einem Online-Shop, Kindercafé oder einem Blog. Das Buch baut auf und motiviert unheimlich, seine Träume zu erfüllen und seine Ziele zu erreichen. Dabei wird aber immer wieder betont, sich nicht zu überfordern und sich eine gewisse Auszeit zu nehmen. Auch die Väter werden nicht vergessen. So gibt es gute Tipps, wie diese zu erziehen sind. ;) Eine Liste mit nützlichen Adressen für Mütter ist auch dabei.

    Mehr
  • interessante Tipps und Tricks gemischt mit Success Stories

    Mama muss die Welt retten

    Livres

    10. November 2013 um 12:06

    „Mama muss die Welt retten“ ist ein unterhaltsamer Ratgeber für (junge) Mütter, die neben dem Mama-sein auch noch beruflich durchstarten wollen. Im Buch finden sich einige Tipps, Möglichkeiten und Internetseiten, die einem bei einem Start ins Online-Berufleben helfen können, so dass man sich neben der Kinderbetreuung auch beruflich etwas aufbauen kann. Das Buch ist außerdem gespickt mit Anekdoten der Autorinnen, die mal lustig, mal ernst, mal lehrreich sind. Was mir wirklich gut an dem Buch gefällt, sind die verschiedenen Lebens- und Erfolgsgeschichten von ganz unterschiedlichen Frauen. Sie hatten unterschiedliche Geschäftsideen, gehen vielleicht anders an die Sachen ran, haben jedoch etwas gemeinsam: Mut und den Glauben, an sich selbst und das eigene Projekt. Wirklich eine schöne Inspiration, die zeigt, dass es klappen kann.

    Mehr
  • Internetmamas

    Mama muss die Welt retten

    Leserin71

    Für "Mama muss die Welt retten" haben Caroline Rosales und Isa Grütering ihre Fühler ausgestreckt und erfolgreiche Unternehmerinnen mit Kind interviewt. Allen ist gemeinsam, dass sie nicht nur ihre Familie managen, sondern eine Firma aufgebaut haben. Bei der einen ist das ein Kindercafe, bei der anderen eine Nähstudio, das online Mutterpasshüllen verkauft, die dritte wurde Personalfitnesstrainerin. Sehr interessant finde ich, dass man durch Bloggen auch Geld verdienen kann. Die Autorinnen beschreiben auch ihre eigenen Erfahrungen, erst recht wenn es mal nicht so läuft wie geplant, weil das Kind eben doch aufwacht, wenn es eigenlich schlafen sollte. Sie ermuntern diejenigen, die ihr Kind genießen wollen, aber merken, dass da doch mehr in ihnen steckt. Ratschläge für ein gutes Körpergefühl, Tipps für die Vätererziehung und wie man den richtigen Babysitter findet kann man in diesem Buch finden genauso wie eine Zusammenstellung für die Gründung eines (online-) Unternehmens mit dazugehörigem Businessplan. Im Anhang sind viele, viele Links zu diversen Blogs, aber eben auch zu Existenzgründung uvm. Mir hat das Buch sehr gut gefallen, da es mit viel Verständnis für Mütter geschrieben ist. Mir hat es Mut gemacht, selbst etwas Neues anzufangen bzw. mir sind die eigenen Prioritäten wieder bewußt geworden. Viele Ideen kann man sicher gut in einer Stadt verwirklichen, auch die Babysittermöglichkeiten sind in der Stadt sicher besser als am Land. Meine persönliche Essenz aus diesem Buch ist, dass vieles machbar ist, wenn man es nur will und die nötige Disziplin dazu hat. Alles andere drumherum lässt sich organisieren.

    Mehr
    • 2
  • Mama muss die Welt retten

    Mama muss die Welt retten

    MelaM

    28. October 2013 um 09:11

    Mama muss die Welt retten richtet sich an Mütter, die mit Kind ihre Karriere verfolgen und wieder verfolgen wollen. Ich fand das Thema sehr interessant und war auch wahnsinnig gespannt auf dieses Buch. Aber ich bin einfach nicht rein gekommen. Ich war sogar leider ziemlich gelangweilt. Das tat mir sehr leid. weil man schon merkt dass sich die Autorinnen sehr viel Mühe mit dem Buch gegeben haben. Mir fehlten vor allem Beispiele. Davon hätte ich mir wesentlich mehr gewünscht. Das hätte das Buch vielleicht auch ein wenig aufgelockert. Ich werde es mit dem Buch definitiv nochmal versuchen, aber leider hat mich das Buch bisher eher gelangweilt.

    Mehr
  • Mama muss die Welt retten

    Mama muss die Welt retten

    sunflower130280

    24. October 2013 um 12:13

    Inhalt : Vom Babyblues zum Businessplan Wer sind die wahren Organisationstalente unserer Gesellschaft, konflikterprobt, übermenschlich ausdauernd und selbst nach Monaten der Schlaflosigkeit noch hellwach? Ganz klar – die Mütter! Aber wie schafft man es, beim Abenteuer Familiengründung die eigene Selbstverwirklichung nicht zu vergessen? Mit spannenden Porträts erfolgreicher Mama-Manager, deren Karrieren vom Wickeltisch aus geplant wurden. Meine Meinung : Der Schreibstil der beiden ist einfach klasse. Dieses Buch ist ein absoluter Schatz und perfekte Motivationshilfe für alle Mütter. Hier finden sich viele wertvolle Tipps und Infos sich selbstständig zu machen. Auch mit Baby kann man Karriere machen. Wirklich super!!!

    Mehr
  • Mama muss die Welt retten

    Mama muss die Welt retten

    jackdeck

    24. October 2013 um 11:31

    „Vom Babyblues zum Businessplan Wer sind die wahren Organisationsgenies unserer Gesellschaft, so frustrationstolerant wie konflikterprobt, übermenschlich ausdauernd und selbst nach Monaten der Schlaflosigkeit stets hellwach?“ Familie und Kariere unter einen Hut zu bekommen, welche junge Mutter träumt nicht davon. Ich zumindest schon daher habe mir auch mit viel Interesse das Buch von Caroline Rosales zu Gemüte geführt. Ich kannte die bangen Gedanke die man gerade kurz nach der Geburt daheim hat, klar ist man ständig im Stress durch den Nachwuchs, aber irgendwie ist dies auch eine Zeit um etwas neues anzupacken , ja zu wagen. Gedanken die man vielleicht schon lange im Kopf schwirren und einen Buisnessplan entwerfen. Wie ich finde ist die Zeit daheim genau der richtige Moment. Taffe, clevere Frauen die dies schon geschafft haben stellt die Autorin in diesen Buch vor, wie zum Beispiel die Gründerin von DAWANDA. Von Ideen die beim Plausch mit Freundinnen entstehen zum Top-Internet Händler. Nur ein Beispiel von vielen, welches die Autorin in ihrem Buch vorstellt. Sehr gut fand ich die kurze Zusammenfassung am Ende jedes Kapitels. In knappen praktischen Stichpunkten wurde eine“ TO do List“ zum Thema geliefert, z. B. Kinderbetreuung, Tipps zum eigenen Blog, nebenher noch Studieren. Klar kann nicht jeder mit einem Blog Erfolg haben oder gar Geld verdienen das wäre denke ich auch zu einfach, so interpretiere ich den Text auch nicht. Ich finde es geht vielmehr darum sich selbst zu motivieren, anzupacken uns sich etwas zu trauen. Einfach seine Potenziale erkennen und nutzen. Ob es nun Internetblog oder vielleicht eine Pralinenmanufaktur ist finde ich daher nebensächlich. Das ist dem Buch zu 100 Prozent gelungen, allerdings hätte ich mir gern noch mehr Beispiele solcher taffen Mutti gewünscht. Gern auch aus anderen Branchen, denn nicht nur in den Metropolen Deutschlands gibt es ehrgeizige Frauen.

    Mehr
  • Mütter haben von Haus aus schon alles im Griff - warum nicht auch den Traumjob?

    Mama muss die Welt retten

    CHRISSYTINA

    22. October 2013 um 20:54

    Zum Inhalt: Die Autorin Caroline Rosales war früher Redakteurin bei einer großen Tageszeitung. Mit 29 Jahren bekam sie ihr erstes Kind - den kleinen Maxime. Zusammen mit ihrer Freundin Isa veröffentlicht sie nun schon ihr zweites Buch. In "Mama muss die Welt retten" geht es darum, wie man Kind und Job unter einen Hut bekommt, ohne dabei durchzudrehen. Sehr humorvoll erzählt die Autorin von ihrem eigenen Alltag mit Baby und davon, wie sie es schaffte, trotz vielbeschäftigtem Mann und Kleinkind zu studieren und zwei Bücher zu schreiben. Außerdem interviewte Caroline Rosales für dieses Buch viele Muttis von einem oder mehr Kindern, die es geschafft haben, sich beruflich weiterzuentwickeln und zu etablieren. Am Ende jedes Kapitels gibt es jeweils eine Zusammenstellung von Tipps zu Themen wie Existenzgründung, Studieren in der Elternzeit, Kinderbetreuung etc. Meine Meinung: Dieses Buch zeigt einen Ausschnitt dessen, was man trotz Mutterschft noch alles erreichen kann. Es motiviert dazu, sich selbst nicht zu unterschätzen und seine Möglichkeiten auszuschöpfen. Dabei wird immer wieder betont, wie wichtig es ist, sich nicht zu überfordern und sich Auszeiten zu nehmen. Die Ideen der Mütter wie das Eröffnen eines eigenen Shops bei DaWanda, eines Kindercafés oder das Gründen einer eigenen PR-Agentur bringen das eigene Hirn unwillkürlich zum Rattern. Am Ende dieser Lektüre hatte ich eine ansehnliche Liste von Möglichkeiten, wie ich während der Mutterschaft Geld verdienen kann, zusammengestellt. Einige Ideen wie beispielsweise die Gründung eines eigenen Blogs habe ich direkt aus dem Buch übernommen, andere kamen mir einfach so zugeflogen. Durch dieses Buch merkt man, dass den Möglichkeiten eigentlich keine Grenzen gesetzt sind und man sich einfach nur trauen muss. Außerdem macht dieses Buch deutlich, wie wichtig es ist, dass Mamas Netzwerke gründen und sich gegenseitig - privat wie beruflich - unterstützen. Das Buch wird durch eine lange Liste mit hilfreichen Adressen für Mütter abgerundet (Kinderbetreuung, Mama-Blogs etc.). Ich fand dieses Buch große Klasse. Es ist sehr gut gegliedert und hält wirklich zahlreiche gute Tipps bereit. Außerdem liest es sich leicht und flüssig.

    Mehr
  • Da ist für jede Mama was dabei....

    Mama muss die Welt retten

    Binchen84

    22. October 2013 um 16:31

    Inhalt:  Vom Babyblues zum Businessplan. Wer sind die wahren Organisationsgenies unserer Gesellschaft, so frustrationstolerant wie konflikterprobt, übermenschlich ausdauernd und selbst nach Monaten der Schlaflosigkeit stets hellwach? Ganz klar - die Mütter. Doch wie schafft man es, neben Stillen, Schmusen und Strampelübungen die Selbstverwirklichung nicht zu vergessen? Ein schwungvoller Überblick über die Chancen, die das Abenteuer Familiengründung bietet, mit Porträts erfolgreicher Mamamanager, deren Karrieren vom Wickeltisch aus geplant wurden. Dies ist ein sehr aufbauendes, motivierendes und toll zu lesendes Buch. Der Schreibstil von Caroline und Isa ist toll. In vielen Kapiteln werden Mütter mit ihrer Geschäftsidee und ihrer Umsetzung sehr gut vorgestellt. Egal ob es ein Buchlokal, ein Online-Shop oder ein Kindercafé ist, jede erzählt ihre Geschichte mit Höhen und Tiefen.  Am Ende eines jeden Kapitels wird nochmal das Wichtigste zusammengefasst, wie beispielsweise, was ein Businessplan alles beinhalten sollte.  Oftmals findet man sich selber wieder, so ging es zumindest mir. Ob es die Hektik ist wenn man spät dran ist und genau dann das Kind auch noch schlecht gelaunt ist..... ja das kennen alle Mamas. Das Buch war für mich, wie oben schon erwähnt, sehr motivierend und dass ich mit meinen Gedanken, mein (Berufs-)Leben verändern zu wollen, nicht alleine bin. Es hat mich bestätigt, dass ich auf einem guten Weg bin und dies auch alles schaffen kann.  Das Buch ist allen Mamas sehr ans Herz zu legen, es zieht auf jeden Fall jeder etwas für sich heraus.  www.binchensbuecher.blogspot.de

    Mehr
  • Mama muss die Welt retten

    Mama muss die Welt retten

    Federzauber

    21. October 2013 um 09:58

    Zwei junge Mamas auf der Spur nach starken Frauen, die trotz Mama sein, Karriere machen und erfolgreich sind... Ein sehr angenehm zu lesendes Buch, mit vielen Anekdoten, bei dem man sich als Mama sehr schnell wiedererkennt und den Sympathiemodus noch höher schlagen lässt. :-) In jedem Kapitel wird eine andere Mama vorgestellt und ihre Ideen,  ihr Werdegang und ihre Erfolgsgeheimnisse  gelüftet. Von der Bloggerin, zur Buchhändlerin, von der Dawanda-Verkäuferin zur PR-Managerin, von der Kindercafé- Gastronomin zur Personaltrainerin... Viele sehr unterschiedliche Mütter, die Jede für sich eindrucksvoll, ehrgeizig und trotz Kinder, ihre Träume nicht aus den Augen verlieren. Ebenso gibt es nach jedem Kapitel Tipps, wie man seine Ziele erreichen kann: formelle Anläufe und Anregungen, aber auch Tipps wie man Väter erzieht,sich selber nicht vergisst und sich auch etwas Gutes gönnt oder auch Links zu vielen hilfreichen Webseiten... Ein durch und durch sehr gelungenes Buch, dass mich sehr angesprochen hat und mich unglaublich motiviert hat. Mein Kopf sprudelte beim Lesen nur so von Ideen, die ich am Liebsten von heut auf morgen gleich ausprobiert hätte... :-) Ich wurde voller guter Inputs berauscht und konnte abends kaum einschlafen, so schnell drehten sich meine Gedanken zu diesem Thema.... Ein Buch, dass ich vollstens  für Mütter empfehlen kann, um Ideen, Mut und Motivation zu finden, neue Wege  in der Berufswelt einzuschlagen und zu wagen... :-)  

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks