Carolly Erickson Katharina die Große

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(5)
(3)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Katharina die Große“ von Carolly Erickson

Die faszinierende Lebensgeschichte einer unabhängigen, leidenschaftlichen Frau, die sich immer wieder entscheiden mußte zwischen ihrem brennenden Ehrgeiz und privatem Glück.§Die außerordentlich belesene Herrscherin korrespondierte mit Diderot und Voltaire; sie gründete Schulen und Hospitäler, Manufakturen und Waisenhäuser. Es gelang ihr, dem russischen Reich neue weite Landstriche einzuverleiben und das Ansehen Rußlands im "zivilisierten" Europa zu fördern. Dennoch gehört Katharina die Große zu den geschichtlichen Persönlichkeiten, die schon zu Lebzeiten heftig angegriffen wurden und deren Nachruhm umstritten blieb. (Quelle:'Fester Einband')

Stöbern in Klassiker

Die unendliche Geschichte

Mein Lieblingsbuch für die Ewigkeit.

Stoff

Der alte Mann und das Meer

Ein sprachgewalitges Gleichnis über die Grenzen des menschlichen Daseins im Angesicht der Kräfte der Natur

Lysander

Der Kleine Prinz

Ganz gut für zwischendurch. Schöne Schreibart.

Keri

Sturmhöhe

Wuthering Heights - Anwesen mit Spukpotential, vor allem aber Heimat einer dysfunktionalen Familie am Beginn des 19. Jahrhunderts

Lysander

Emil und die Detektive

Sehr amüsantes Kinderbuch!

ErleseneBuecher

1984

Ein gutes Buch, dass sich aber leider an manchen Stellen etwas gezogen hat.

BuecherherzEva

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Katharina die Große" von Carolly Erickson

    Katharina die Große

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    19. April 2010 um 21:43

    Carolly Erickson - Katharina die Grosse Klappentext Von dem Moment an, als die auffallend intelligente und hübsche Prinzessin Sophie von Anhall-Zerbst dem Werben des russischen Thronerben nachgab, war sie in ein Netz von Intrigen eingesponnen. Sie ging jedoch aus allen höfischen Machtspielen siegreich hervor und triumphierte als Zarin Katharina II. über ihre Gegner. Als ich das Buch aussuchte, dachte ich es sei ein Roman. Damit lag ich jedoch total daneben, denn es ist eine wirklich sehr ausführliche und gute Biographie der Historikerin Erickson. Carolly Erickson bezieht sich in dem Buch auf die Memoiren von Katharina, welche jedoch abbrechen, noch bevor sie Kaiserin wird. Allerdings gibt es einige Briefwechsel, worauf die Autorin, Gott sei Dank zurückgreifen konnte. Ein interessantes Buch. Man erfährt so einiges, z. B. das Katharinas Gemahl Peter, nicht der Vater ihrer Kinder war, da er wohl zeugungsunfähig war und die Ehe in diesem Sinne nie vollzogen wurde. Will heissen Katharina und Peter waren nie intim miteinander. Die ganzen Liebschaften der Kaiserin, welche auf Einsamkeit zurückzuführen sind. Sie wollte einfach nur geliebt sein. Wie einsam muß sie gewesen sein, als sie als junges Mädchen nach Russland kam. Nach einer nicht sehr schönen Kindheit, dann auch noch ungeliebt in einem fremden Land. Allerdings hat sie es dann doch geschafft, die Herzen des Volkes zu erobern. Natürlich hatte sie auch Feinde und immer wieder Angst vor einem Sturz. Aber sie hat viel erreicht in ihrer Amtszeit. Da ich das Buch schon mit ganz falschem Gedanken angegangen bin, konnte ich mich auch nicht so richtig hineinlesen. Es dauerte jetzt bestimmt 4 Wochen, bis ich diese 435 Seiten gelesen hatte und bin letztendlich froh das ich die letzte Seite erreicht habe

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks