Ruthless - Die Gnadenlose

von Carolyn Lee Adams 
3,3 Sterne bei12 Bewertungen
Ruthless - Die Gnadenlose
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (5):
JLu94s avatar

Unglaublich spannender Roman, der immer wieder unerwartete Wendungen nimmt!

Kritisch (2):
Blubb0butterflys avatar

Der Schreibstil hat alles zerstört!

Alle 12 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Ruthless - Die Gnadenlose"

In Wettkämpfen hat Ruth Carver sich immer so ins Zeug gelegt, als hinge ihr Leben davon ab. Ehrgeizig, hart und manchmal auch unfair. Kein Wunder, dass man sie auch "die Gnadenlose" nennt. Als sie eines Tages mit einer Gehirnerschütterung auf der Ladefläche eines fahrenden Pickups aufwacht, wird ihr klar: Diesmal befindet sie sich in einem Wettkampf, den sie auf keinen Fall verlieren darf. In einer abgelegenen, verfallenen Hütte in den Blue Ridge Mountains nimmt der Entführer ihr die Augenbinde ab, und sie sieht ihn zum ersten Mal von Angesicht zu Angesicht. Der Mann ist davon überzeugt, dass er böse Mädchen wie Ruth bestrafen muss - und das hat er auch schon sechsmal getan. Von den anderen Mädchen hat niemand je wieder etwas gehört. Ruth jedoch ist fest entschlossen, nicht kampflos aufzugeben. Sie flieht in die Wildnis, doch der Mann bleibt ihr erbarmungslos auf den Fersen. Erst jetzt beginnt der eigentliche Kampf. Und Ruth muss entscheiden, wie weit sie gehen will, um zu überleben. Zu Hause haben alle sie "die Gnadenlose" genannt. Sie hatten keine Ahnung, wie recht sie damit hatten -

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783736300927
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:352 Seiten
Verlag:LYX
Erscheinungsdatum:01.06.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne5
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    DianaEs avatar
    DianaEvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: mittelmäßiger Thriller mit gewöhnungsbedürftiger Hauptfigur.
    Carolyn Lee Adams – Ruthless, Die Gnadenlose

    Carolyn Lee Adams – Ruthless, Die Gnadenlose


    Ruth ist bereits in ihrem jungen Alter eine hochtalentierte Sportreiterin, die sich aufgrund zahlreicher Wettkämpfe und gnadenlosem Training ihren Ruf erarbeitet hat.

    Als sie gekiddnappt wird, muss sie einen weiteren Kampf ausfechten, nur das es hier um nichts geringeres als ihr Leben geht. Als sich ihr die Möglichkeit zur Flucht bietet, nimmt sie diese wahr und versucht dem Entführer in den Bergen zu entkommen.

    Doch er glaubt, er hat in Ruth das perfekte Opfer gefunden: eine junge, herablassende Frau, die es nicht besser verdient hat und schließlich hat er bereits Übung darin zu töten. Er jagt ihr hinterher und beide müssen über ihre Grenzen hinaus wachsen.

    Wer wird gewinnen?


    Der Schreibstil ist recht holprig, die kurzen Sätze wirken telegrammstilartig und irgendwie abgehackt. Obwohl das Buch sowohl aus verschiedenen Perspektivwechseln besteht und es Sprünge in die Vergangenheit der beiden Hauptfiguren gibt, blieben mir die Charaktere zu distanziert und zu blass. Ich konnte keine Verbindung zu ihnen aufnehmen, sodass ich mich im Großen und Ganzen irgendwie „verlassen“ vorkam.

    Natürlich habe ich mit Ruth mitgelitten und gehofft, sie würde ihrem Entführer kommen. Wenn ich dabei bedenke, dass sie gerade mal siebzehn Jahre jung ist, haben mich einige Wendungen überrascht, andere fand ich viel zu unlogisch und zu übertrieben, um mir einen Teenager in dieser Situation vorzustellen. Mir ist bewußt, dass es sich hier um eine fiktive Story handelt, letztendlich hätte ich mir aber schon eine realitätsnahere Hauptfigur gewünscht. Natürlich hat Ruth ihre Stärken und ihre Schwächen, aber ich wurde einfach nicht warm mit ihr. Die inneren Dialoge und Gedanken wiederum hat die Autorin gut eingefangen, man kann Ruth Kampfeswillen bewundern und in einigen Situationen konnte sie mich tatsächlich beeindrucken.

    Der Serienmörder, der nun mit Ruth in den Ring steigt, war fast etwas besser zu verstehen als das Opfer selbst, wirkte insgesamt von der Autorin etwas besser ausgearbeitet, was ihn natürlich noch bösartiger erscheinen läßt. Aber auch hier fehlt mir das „gewisse Etwas“ um den Thriller für mich durchgängig spannend zu machen. Der Blick in die Vergangenheit macht den Täter zwar nicht sympathischer, aber wenn man so will, kann meine seine Motivation verstehen.

    Die Spannung wird meiner Meinung nach in Schüben präsentiert, was an und für sich ja nicht das Schlechteste ist. Hier bekommt der Leser auch mal Zeit, sich von der sehr detaillierten und bildhaft beschriebenen Handlung etwas zu distanzieren. Brutal im herkömmlichen Sinne ist das Buch nicht, obwohl es durchaus ein paar Szenen gibt, aber es strahlt eher diesen unterschwelligen Grusel aus.


    Ehrlich gesagt, komplett überzeugt hat es micht nicht, aber es war auch nicht das schlechteste Buch, das ich aus dem Thrillerbereich gelesen habe. Es liest sich gut weg, ist zwar nicht übermäßig spannend, aber es ist kurzweilig und hat mich unterhalten.


    Vielleicht gebe ich der Autorin noch mal eine Chance mit einem anderen Buch, vielleicht ist es wie im wahren Leben auch, manchmal schwimmt man mit der Hauptfigur nicht auf der gleichen Wellenlänge.

    Die Grundidee ist auf jeden Fall spannend genug, um dran zu bleiben.


    Das Cover ist ist düster, die junge Frau scheint den Leser direkt anzublicken.


    Fazit: mittelmäßiger Thriller mit gewöhnungsbedürftiger Hauptfigur. Knappe 3 Sterne.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Blubb0butterflys avatar
    Blubb0butterflyvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Der Schreibstil hat alles zerstört!
    „Ruthless – Die Gnadenlose“ von Carolyn Lee Adams

    Eckdaten
    Thriller
    LXY Verlag
    9,99 €
    ISBN: 978-3-7363-0092-7
    320 Seiten
    Roman
    Übersetzung: Susanne Gerold
    2016

    Cover
    Das Cover ist schwarz und es sind die Umrisse eines weiblichen Gesichtes zu erkennen. Ich finde das Cover etwas gruselig, aber passend zum Genre.

    Inhalt (Klappentext)
    Auf ihren Reit-Wettkämpfen hat Ruth Carver sich immer sehr in Zeug gelegt, als hinge ihr Leben davon ab. Ehrgeizig, hart und manchmal auch unfair. Kein Wunder, dass man sie auch „die Gnadenlose“ nennt. Als sie eines Tages mit einer Gehirnerschütterung auf der Ladefläche eines fahrenden Pick-ups aufwacht, wird ihr klar: Diesmal befindet sie sich in einem Wettkampf, den sie auf keinen Fall verlieren darf. In einer abgelegenen, verfallenen Hütte in den Blue Ridge Mountains nimmt der Entführer ihr die Augenbinde ab, und sie sieht ihn zum ersten Mal von Angesicht zu Angesicht. Der Mann ist davon überzeugt, dass er böse Mädchen wie Ruth bestrafen muss… und das hat er auch schon sechsmal getan. Von den anderen Mädchen hat niemand je wieder etwas gehört.
    Ruth jedoch ist fest entschlossen, nicht aufzugeben. Sie flieht in die Wildnis, doch der Mann bleibt ihr erbarmungslos auf den Fersen. Erst jetzt beginnt der eigentliche Kampf. Und Ruth muss sich entscheiden, wie weit sie gehen will, um zu überleben…

    Autorin (Klappentext)
    Carolyn Lee Adams stammt aus der Umgebung von Seattle – eine Gegend, in der schon einige Serienkiller ihr Unwesen trieben (und mehrere Autoren darüber schrieben). Sie hat die USC-Filmschule besucht und mit dem BFA abgeschlossen. Ihr Spezialgebiet ist das Verfassen von Drehbüchern. Ruthless ist ihr Debütroman. Wenn sie nicht gerade in ihren Geschichten die dunkle Seite der menschlichen Natur erforscht, steht sie als Stand-Up-Comedian auf der Bühne – weil beide sich gut ergänzt.

    Meinung
    Gott, der Schreibstil hat mich umgebracht. Die Geschichte ist wahrscheinlich gar nicht so schlimm, auch wenn der Anfang nicht so spannend war. Aber der Schreibstil hat alles zunichte gemacht. 

    Kommentieren0
    20
    Teilen
    buecherwurm1310s avatar
    buecherwurm1310vor 2 Jahren
    Nervenaufreibend

    Ruth Carver wacht auf. Um sie herum ist es dunkel und sie versucht herauszufinden, wo sie ist. Nach einer Weile erkennt sie, dass sie sich auf der Ladefläche eines Pickups befindet. Sie weiß, dass sie eine Gehirnerschütterung hat, denn das hat sie bereits erlebt. Als der Wagen hält, zerrt ein Mann sie herunter und fesselt sie. Er bringt sie in eine verfallene Hütte abgelegen in den Blue Ridge Mountains. Ruth beschließt, dass sie den Kampf aufnehmen wird und sie weiß, dass es ein gnadenloser Kampf werden wird. Nach ihrer Flucht in die unbekannte Wildnis verfolgt sie ihr Entführer und er ist erbarmungslos. Ruth muss sich entscheiden, wie weit sie gehen will, um diesen Wahnsinn zu überleben.

    Ruth hat viele Wettkämpfe hinter sich, sie ist eine exzellente Reiterin. Stets hat sie alles gegeben, war hart und unerbittlich gegenüber sich selbst und gegenüber anderen. Ihr großer Ehrgeiz hat sie aber auch dazu getrieben, nicht besonders fair zu sein. Daher nannten andere sie „die Gnadenlose“.

    Diese Geschichte lässt einen von Anfang an nicht los. Die Spannung ist von Anfang an hoch. Der Schreibstil ist etwas holperig und damit gewöhnungsbedürftig. Das sorgt aber auch dafür, dass man ohne Unterlass durch die Geschichte getrieben wird. Jedes Geräusch in diesem endlosen Wald könnte der Wolfmann, wie Ruth ihren Entführer bezeichnet, sein und Ruth sieht ständig Gefahren.

    Ich habe mit Ruth fühlt, als sie versucht ihrem Entführer zu entkommen, denn ich wollte nicht, dass sie ihm wieder in die Hände fällt. Ich fand es bewundernswert, wie sie das alles verkraftet. Aber sympathisch war mir Ruth trotzdem nicht. In ihrem Bestreben alles perfekt zu machen, hält sie andere Menschen von sich fern.

    Die ganze Zeit habe ich mich gefragt: Was würde ich tun, wenn ich an Ruths Stelle wäre? Bestimmt hätte ich mich ganz anders verhalten, denn diesen Kampfgeist hat wohl kaum jemand.

    Ihr Entführer ist ein Psychopath. Er ist der Meinung, dass er Mädchen wie Ruth, die andere von oben herab behandeln, bestrafen muss. Er hat es bereits sechsmal getan und keines der Mädchen ist wieder aufgetaucht. Zwischendurch erfahren wir immer mehr darüber, wie der Wolfmann zu dem wurde, der er nun ist – ein Monster. Auch er ist gnadenlos in seinem Psycho-Terror.

    Ein spannendes Katz- und Maus-Spiel, das nur schwer zu ertragen ist.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    SunshineSaars avatar
    SunshineSaarvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Das Buch ist spannend von Anfang bis Ende. Ich hatte lediglich ein paar Probleme mit dem Schreibstil. Ein Thriller, der an sie Psyche geht!
    Ein Thriller, der an sie Psyche geht

    Das Buch „Ruthless – Die Gnadenlose“ von Carolyn Lee Adams ist eine turbulente, spannende Geschichte, die den Leser direkt in den Bann zieht – jedoch war ich am Ende nicht 100%ig von dem Buch überzeugt.

    Die Story dreht sich um Ruth Carver, die durch zahlreiche Wettkämpfe gelernt hat, ehrgeizig, hart und manchmal unfair zu agieren. Kein Wunder, dass man sie auch "die Gnadenlose" nennt. Als sie eines Tages mit einer Gehirnerschütterung auf der Ladefläche eines fahrenden Pickups aufwacht, wird ihr klar: Diesmal befindet sie sich in einem Wettkampf, den sie auf keinen Fall verlieren darf. Der Entführer, der bereits sechs Mädchen entführt und umgebracht hat, bringt sie in eine abgelegene Hütte in den Blue Ridge Mountains. Ruth ist fest entschlossen, nicht kampflos aufzugeben. Sie flieht in die Wildnis, doch der Mann bleibt ihr erbarmungslos auf den Fersen. Erst jetzt beginnt der eigentliche Kampf. Und Ruth muss entscheiden, wie weit sie gehen will, um zu überleben….

    Man wird von Anfang an ohne Vorwarnung in die Geschichte hineingeworfen. Als Leser bekommt man auch kaum eine Verschnaufpause, es geht von Anfang bis Ende turbulent und spannend zu. Der psychische Terror, den Ruth durchlebt, ist dabei nichts für Zartbesaitete. Ich hatte jedoch teilweise etwas Probleme mit dem Schreibstil. Die Sätze sind kurz und abgehakt, so dass der Lesefluss teilweise etwas gehemmt wird. Das ist eigentlich nicht ganz mein Fall, aber zu der Geschichte selbst passt der Schreibstil dann doch.

    Als Leser beobachtet man Ruth dabei, wie sie versucht, ihrem Entführer zu entkommen. Sie ist eine starke Persönlichkeit. Ich selbst hätte das alles nicht so einfach weggesteckt. Doch richtig warm geworden, bin ich mit der Hauptfigur nicht. Dafür wirkt sie mir dann doch etwas zu unsympathisch. Trotzdem fiebert man mit ihr mit und drückt ihr die Daumen, dass sie aus dieser Odyssee fliehen kann. Nebenher erhält man noch einen Einblick in die Vergangenheit des Entführers und wie dieser zu dem Menschen geworden ist, der er nun ist.

    Fazit:
    Das Buch ist spannend von Anfang bis Ende. Ich hatte lediglich ein paar Probleme mit dem zackigen Schreibstil. Ein Thriller, der an sie Psyche geht – nichts für Zartbesaitete.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    el_lorenes avatar
    el_lorenevor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Kurzweilig und spannend..
    Kommentieren0
    JLu94s avatar
    JLu94vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Unglaublich spannender Roman, der immer wieder unerwartete Wendungen nimmt!
    Kommentieren0
    CorneliaPs avatar
    CorneliaPvor 9 Monaten
    A
    Ayarivor 10 Monaten
    Maren84s avatar
    Maren84vor einem Jahr
    JaFreis avatar
    JaFreivor einem Jahr

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks