Carolyn Lucas Liebe unter dunklem Stern

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Liebe unter dunklem Stern“ von Carolyn Lucas

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Bittere Liebesgeschichten

    Liebe unter dunklem Stern

    Katzenpersonal_Kleeblatt

    20. July 2015 um 10:07

    In den meisten Fällen erwartet man bei seiner Lektüre ein positives Ende. Nicht so, wenn man das Buch von Carolyn Lucas liest. Hier geht keine Liebe gut aus, gibt es kein Ende, bei dem der Held mit seiner Liebsten in den Sonnenuntergang reitet. Das Buch beinhaltet 4 Kurzgeschichten und 1 Märchen, in denen Engel, Vampire, Gargoyles und andere magische Wesen ihr Unwesen treiben. Nicht jede Geschichte endet tödlich wie die von Romeo und Julia. Aber zumindest endet jede Geschichte und jede Liebe und hinterlässt die Sehnsucht nach Liebe. Gleich bei der ersten Geschichte hatte ich stark das Gefühl, dass ich sie schon kenne, was nicht sein konnte. Nachdem ich gelesen habe, dass es wie die Vorgeschichte zum Buch "Vermächtnis der Engel" ist, war mir alles klar. Es sind Geschichten, in denen die Liebe eine zentrale Rolle spielt, aber keine Erfüllung findet. Da ist es egal, ob man schon 250 Jahre zusammen ist oder ob man Angst vor der Verantwortung hat, wenn ein Engel für eine Frau seine Unsterblichkeit aufgeben will. Ich bin, wie schon des öfteren erwähnt, kein großer Freund von Kurzgeschichten. Kaum ist man in ihnen eingetaucht, hat sich mit den Protagonisten angefreundet, da ist man urplötzlich schon wieder am Ende. Und doch lese ich sie ab und an und kann mich auch an kurzen Geschichten erfreuen. Von den Geschichten in diesem Buch hätten die ein oder andere das Potential, zu einem Roman ausgearbeitet zu werden. Sie haben ein interessantes Thema und Protagonisten, die man gern länger begleitet hätte als nur über ein paar Seiten. Das Cover des Buches finde ich sehr gut gelungen. Das Motiv der Frau am Wasser und die Farbsetzung von Lila / Schwarz spricht mich persönlich sehr an. Den Schreibstil der Autorin mag ich sehr, so dass ich mich immer freue, wenn ich etwas zu lesen von ihr in die Finger bekomme. Mit diesem Buch erlebt man kurzweilige Unterhaltung mit Geschichten, die der Fantasy zuzuordnen sind. Kurzzeitig bin ich in andere Welten eingetaucht, habe mich mit Engeln und Vampiren umgeben und jedes Ende einer Liebe bedauert. Wer auf Kurzgeschichten, Engel, Vampire u.ä. steht, dem empfehle ich sehr gern dieses Buch.

    Mehr
  • Vier Kurzgeschichten ohne Happy End - und ein wunderschönes Märchen

    Liebe unter dunklem Stern

    Lesegenuss

    21. February 2015 um 14:27

    „Liebe unter dunklem Stern“, ein kleines Schmankerl von Kurzgeschichten der Autorin Carolyn Lucas. Auf 142 Seiten präsentiert sie vier Liebesgeschichten und ein Märchen. Die erste Geschichte ist praktisch als Vorstufe zum Buch „Vermächtnis der Engel“ zu betrachten, auch wenn hier keine Namensgleichheit vorliegt. „Liebe für die Ewigkeit“, Handlungsort ist Venedig im Jahr 1999 und handelt wie die anderen drei Geschichten von der Suche nach der Liebe. „Geschichte einer Dienerin“ erzählt von Laeaya, die des Nachts im Elbenwald Kräuter und Blumen sammelt. Dort trifft sie in der Dunkelheit auf einen Fremden, der gefangen war im Elbenwald. „Ein goldener Mann“, kein Elb, war es etwa ein himmlisches Wesen? „Sonne, Licht und Monden Schein“ ist der Titel der letzten Liebesgeschichte. Das Märchen“ Der Junge, die Füchsin und die Mondgöttin“ handelt vom Glück und Feen und einem besonderen Zauber. Dass mir die letzte Geschichte am besten gefallen hat, ist eine persönliche Einstellung. Die Liebesgeschichten sind keineswegs schnulzig oder so. Hier überzeugt die Autorin durch ihren klaren Stil. In der Kürze liegt die Würze, heißt ein Sprichwort. Jede Geschichte hat ihre eigene Sprache und zeigen die Gefühle und Stimmungen der einzelnen Charaktere. Ich fand alle Geschichten in sich schlüssig, auch wenn die Liebesgeschichtenm kein Happy-End haben. Auch wenn ich eine Lieblingsgeschichte habe, es zählt am Ende das Gesamtkonzept. Bei „Liebe unter dunklem Stern“ handelt es sich um selbständige Kurzgeschichten. Das Cover vom Buch ist ein Hingucker und wer den Blick dafür hat, wird inspiriert und der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Das Hardcoverbuch zeichnet sich ebenfalls aus, dass es ein Lesebändchen hat. Heutzutage leider eine Rarität bei Büchern.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks