Carolyn Lucas Vermächtnis der Engel

(19)

Lovelybooks Bewertung

  • 20 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(4)
(8)
(7)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Vermächtnis der Engel“ von Carolyn Lucas

Sarah, eine 25jährige Studienabbrecherin, gerät ahnungslos in den Krieg zwischen weiblichen und männlichen Engeln. Beide Parteien wollen Sarah auf ihre Seite ziehen. Dafür kämpfen die Engel mit allen Mitteln. Die Engelssöhne senden Rafael, der Sarah verführen soll, was ihm gelingt. Was allerdings nicht zu Rafaels Plan gehört, sind die Gefühle, die er für Sarah entwickelt. Gefühle, die die Engel als Hochverrat betrachten und mit dem Tod bestrafen.

Ein romantischer und geheimnisvoller Roman für alle Engelfans.

— ConnyKathsBooks

Eine unerwartet fesselnde Geschichte mit mythologischem Hintergrund und einer mittelgroßen Portion Kitsch – macht Spaß...

— Tialda

An sich schöne Story, aber doch zum Teil etwas platte Dialoge und zu viele Grammatikfehler für meinen Geschmack...

— Arachn0phobiA

Ein wahrhaft "himmlisches" Lesevergnügen - spannend, amüsant, romantisch und auch ein klein wenig mysteriös.

— Klusi

Wunderbar unterhaltsam, aber auch zu Herzen gehend

— Nirena

Stöbern in Fantasy

Vier Farben der Magie

Eine interessante Welt, die hier geschaffen wurde.

Nelebooks

Lord of Shadows - Die dunklen Mächte

mein Herz blutet! Aber ich liebe diese Geschichte <3

Felicitas_Brandt

Nebeljäger

Was ein Finale!

Serkalow

Der Anfang von alledem

Faszinierend!

TheBookAndTheOwl

Der Dunkle Turm – Schwarz

eine zähe Geschichte mit vielen Fragen und wenigen Antworten

Anneja

Bird and Sword

Band 2!!!! Sofort!

Haihappen_Uhaha

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was fürs Herz

    Vermächtnis der Engel

    GrueneRonja

    13. October 2016 um 17:24

    „Noch vor kurzer Zeit kreisten meine Sorgen um Geld, meinen Job, mein Pferd und die Frage, ob ich mich je wieder verlieben könnte. Jetzt war ich Teil eines Engelskriegs und mein Leben in Gefahr.“ (S.241) Sarah hat seit je her Visionen, doch nach einem Anfall mit 9 Jahren waren sie plötzlich weg. Doch die Angst vor neuen Visionen blieb. Die Engelskinder befinden sich im Krieg. Die Naphalim, die Engelssöhne, gegen die Lilithuhim, Engelstöchter. Und zwischen ihnen steht ein Orakel, die Eine. Nach 16 Jahren haben die Naphalim sie entdeckt und schicken einen ihrer besten, Rauel, um sie auf ihre Seite zu ziehen. Doch auch die Lilithuhim bleiben nicht untätig und schicken die beste Kämpferin aus ihren Reihen. Es ist ein Spiel auf Zeit, und Sarah mitten drin. Dieses Buch klingt erst mal sehr spannend. Der Titel in Kombination mit Engelskrieg, Wahnsinn. Doch ist es mehr eine Liebesgeschichte als ein Buch über einen Krieg, und zwar mit allem, was dazu gehört. Liebe, Sex, Unsicherheiten, Lügen, Intrigen, Schmerz, und einem Happy End. Oder doch nicht? Wie mans nimmt. Auf jeden Fall ist der Schreibstil sehr flüssig und man kommt leicht in das Buch hinein. Sarah ist ein hoffnungsloser Fall, klammert sich an ihre Freundin Fabienne, hat ihr Studium abgebrochen und hat eine Existenzkrise in dem Buchladen, in dem sie arbeitet. Und einen Mann an ihrer Seite hat sie auch nicht. Doch dann taucht Rafael auf, der ihr Angst macht, sie aber auch wie magisch anzieht. Sie ist sehr unsicher, nicht nur was ihre Gefühle betrifft, sondern auch ihrem ganzen Leben gegenüber, für mich schon ein wenig anstrengend, so entscheidungsunfreudig und mega unsicher. Und wie immer, mit ein bisschen mehr Vertrauen wäre eine ganze Menge nicht passiert, aber dann würde dem Buch auch was von der Spannung fehlen. Alles in allem sehr unterhaltsam, was für‘s Herz, und spannend, wie es in dem Krieg weitergeht, sowieso.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Vermächtnis der Engel" von Carolyn Lucas

    Vermächtnis der Engel

    hasirasi2

    Hallo,

    wir durften für unsren Blog Cristiane Lind / Clarissa Linden / Carolyn Lucas interviewen und sie stellt uns 3 Bücher zur Verlosung zur Verfügung - also schaut bei uns vorbei:

    http://nichtohnebuch.blogspot.de/2016/02/interview-mit-christiane-lind-incl.html

    Achtung: Dieses Gewinnspiel steht in keinem Zusammenhang mit Lovelybooks und findet auf dem Blog unter dem oben angegeben Link statt!

    • 2
  • Vermächtnis der Engel

    Vermächtnis der Engel

    Marie1990

    13. June 2015 um 11:49

    Die 25jährige Buchhändlerin Sarah hat sich mit ihrem kleinen Glück arrangiert, auch wenn sie sich wünscht, sich wieder einmal zu verlieben. Als der atemberaubende Rafael in ihre Wohngemeinschaft einzieht, bringt er Sarahs Herz und ihr Leben in Aufruhr. Die Visionen ihrer Kindheit kehren zurück und sie fürchtet, verrückt zu werden. Doch die Wahrheit ist viel unglaublicher – Sarah ist eine wichtige Figur im ewig währenden Kampf der Engel. Durch einen Verrat erfährt Sarah, dass ihr geliebter Rafael viel mehr ist, als sie erträumte. Der Mann, dem sie ihr Herz geschenkt hat, ist ein Engelssohn. Schlimmer noch, er wurde zur ihr gesandt, mit dem Auftrag, sie zu verführen. Was Sarah nicht ahnt – Rafael liebt sie und schmiedet einen riskanten Plan, damit sie gemeinsam leben können. Aus Liebe verstößt er gegen alle Regeln, was seine Auftraggeber drastisch verfolgen. Bevor Rafael Sarah einweihen kann, läuft sie bitter enttäuscht davon. Auf ihrer Flucht vor dem Mann, den sie liebt, gerät Sarah in Gefangenschaft. Ihr Leben steht auf dem Spiel. Um sie zu retten, müsste Rafael alles verraten, an das er glaubt. Mehr noch, er müsste Sarah bitten, ihn für immer aufzugeben... "Vermächtnis der Engel" ist der erste Band einer Reihe aus der Feder von Carolyn Lucas. Das Thema "Engel" ist an sich ja nichts Neues auf dem Buchmarkt. Dementsprechend schwierig gestaltet es sich für den Autor, etwas Eigenes zu schaffen, das nicht von irgendwo abgekupfert erscheint. Dies ist Carolyn Lucas gelungen. Sie erfindet zwar das Rad in diese Richtung nicht neu, doch hat sie etwas Eigenständiges konzipiert, das viele interessante Ideen bereithält und sich am Buch Henoch orientiert.   Die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt, wobei der Fokus stets auf Sarah, der Hauptprotagonistin, liegt. So gelingt auch der Einstieg sehr gut, da man zu Beginn mit den verschiedenen "Parteien" bekannt gemacht wird und man in angenehmen Tempo in die Haupthandlung hineingleitet. Da "Vermächtnis der Engel" eine Mischung aus Fantasy und Liebesroman darstellt, ist die Spannung nicht überbordend, sondern in einem normalen Maße gehalten. Allerdings entwickelt sich diese gegen Ende immer stärker, sodass man sich einen spannungsgeladenen und dramatischen Finale entgegensieht. An bestimmten Stellen hätte ich mir ein wenig mehr Charaktertiefe gewünscht, um den Protagonisten näher zu kommen. Außerdem fehlten mir ab und an kleinere Details, die der Geschichte mehr Bildhaftigkeit und Lebendigkeit eingehaucht und ihr so mehr Tiefe verliehen hätten. Durch die unterschiedlichen "Parteien", die sich in diesem Roman wiederfinden und die nicht immer klar in schwarz und weiß eingeteilt sind, entsteht eine wunderbar mysteriöse Atmosphäre, die durch kleinere Überraschungsmomente auflebt. Nach dem dramatischen Finale zum Schluss findet sich noch ein Cliffhanger, der neugierig auf die Geschehnisse des zweiten Bandes machen. Man darf gespannt sein, wie es weitergehen wird. Fazit: Eine schöne Mischung aus Fantasy und Liebesroman mit interessanten neuen Ideen.

    Mehr
  • Unerwartet fesselnd

    Vermächtnis der Engel

    Tialda

    17. October 2014 um 21:25

    Rezension: Selbst vermarktete Fantasyromane sind, wie ich feststellen durfte, immer ein Risiko, da man ja selbstvermarktet wirklich alles auf den Markt schmeißen kann, deshalb zögerte ich auch erst, als ich das Angebot bekam “Vermächtnis der Engel” von Carolyn Lucas zu lesen. Mit dem Beschluss nichts verlieren zu können, entschied ich mich aber dann doch dafür und wurde positiv überrascht. Mithilfe des Buchs “Henoch” hat sich Carolyn Lucas eine Geschichte über die Engelssöhne und Engelstöchter zusammengesponnen und diese direkt in unsere Gegenwart geholt – denn der Krieg ist noch nicht vorbei und könnte genau jetzt entschieden werden – je nachdem für welche Seite sich Protagonistin Sarah entscheidet, die aber noch nicht weiß, welch große Rolle ihr zugeschrieben wird. Ich fand Sarah sehr sympathisch, denn sie fühlt sich so, wie sich bestimmt jeder schon einmal in seinem Leben gefühlt hat: ziellos und nicht besonders überzeugt von sich selbst. Sie lebt mit ihrer besten Freundin und den beiden Katern Frodo und Pippin in einer 3er-WG, und als der Mitbewohner der beiden verkündet, auszuziehen, wird ein Zimmer frei – und wie aufs Stichwort erscheint der gutaussehende Rafael. Was die beiden nicht wissen: Rafael heißt in Wahrheit Rauel, ist ein Naphalim – ein Engelssohn – und wurde auf Sarah angesetzt, um die junge Frau zu verführen und zu verhindern, dass sie auf die Seite der Lilithuhim – der Engelstöchter – gezogen und für deren Zwecke missbraucht wird. Es dürfte jedem klar sein, was passiert – Rauel und Sarah verlieben sich unsterblich ineinander und eine tragische Liebesgeschichte nimmt seinen Lauf. Die Geschichte konnte mich vor allem durch Sarahs Art aus der Egoperspektive zu erzählen (und trotz Kitschfaktor) fesseln und ich muss gestehen, dass ich mich schon auf den zweiten Band freue. Fazit: Eine unerwartet fesselnde Geschichte mit mythologischem Hintergrund  und einer mittelgroßen Portion Kitsch – macht Spaß und lädt zum Schmachten ein.

    Mehr
  • Vermächtnis der Engel

    Vermächtnis der Engel

    Nik75

    21. September 2014 um 19:20

    Heute stelle ich euch den romantischen Fantasyroman „Vermächtnis der Engel“ von Carolyn Lucas vor. Sarah führt ein ganz normales ruhiges Leben. Sie mag Veränderungen nicht besonders, aber eines Tages trifft sie Rafael ihre große Liebe. Leider weiß sie nicht, dass er ein Engel ist und Sarah zu Beginn nur ein Mittel zum Zweck, denn sie spielt eine wichtige Rolle im Krieg der Engel. Die weiblichen und männlichen Engel bekämpfen sich seit Ewigkeiten. Kann es eine wahre Liebe zwischen Sarah und Raphael geben? Meine Meinung: Sarah ist eine sehr sympathische Protagonistin. Sie hatte schon als Kind Probleme mit Visionen und wusste nicht, dass sie von Engeln abstammt. Als Erwachsene lebt sie mit ihrer Freundin Fabienne in einer WG und Fabienne ist Sarahs Rettungsanker im Leben. Ich mochte Sarah gerne und konnte mich gut in sie hineinversetzen. Auch Rafael fand ich sehr nett. Er scheint ein freundlicher und sanfter Engel zu sein, der den Krieg ziemlich satt hat und tatsächlich verliebt er sich in Sarah. Eigentlich will er sie vor einem bösen Engel schützen, aber wird ihm das gelingen? Ich war von dem Roman und den Protagonisten sofort gefesselt. Ich bin tief in die Geschichte eingetaucht und habe mitgefiebert. Ein bisschen schwierig war es für mich bei den Engeln durchzublicken, was sie eigentlich für Probleme mit einander haben und was Sarah für eine Rolle spielt. Aber am Ende hat sich alles aufgeklärt. Der Schreibstil war fesselnd und spannend. Es passierten immer wieder unvorhergesehene Dinge, die den Roman noch viel spannender gemacht haben. Durch die Liebe zwischen Sarah & Rafael kam auch die romantische Seite nicht zu kurz. Carolyn hat Sarahs Gefühlchaos gut beschrieben. So konnte ich mich sehr gut in die Gefühlswelt hineinversetzten. Mich hat das Buch gefesselt und ich hatte spannende und romantische Lesestunden. Das Cover des Romans fand ich richtig schön. Mir gefiel der Blick dieser Frau auf dem Cover. Sie sieht aus wie ein richtiger Engel der ein wenig traurig ist, was auch sehr gut zu Sarahs Stimmung passe. Carolyn hat einen wirklich tollen Roman geschrieben, der von mir 5 Sterne bekommt.

    Mehr
  • Vermächtnis der Engel

    Vermächtnis der Engel

    Klusi

    25. July 2014 um 23:20

    Die Söhne und Töchter der Engel leben in ewigem Clinch miteinander. Unversehens gerät die 25-jährige Sarah in den Brennpunkt des Geschehens, denn sie soll „die Eine“ sein, die das Orakel angekündigt hat und mit deren Hilfe beide Fronten hoffen, den Sieg im Krieg der Engel zu erringen. Ausgerechnet Rafael wird vom Orden der Engelssöhne ausgesandt, um Sarah zu verführen und für seine Seite zu gewinnen. Rafael ist ein Bücherwurm, der die Ordensregeln gewissenhaft befolgte und sich bisher kaum für das andere Geschlecht interessiert hat, aber gerade deshalb scheint er ideal für diese Aufgabe geeignet zu sein, denn er sollte nicht so leicht den Versuchungen erliegen, die von einer Frau ausgehen. Er hat jedoch nicht mit den Gefühlen gerechnet, die sich in sein Herz schleichen, als er Sarah kennen lernt. Wer hätte ahnen können, dass er sich in die junge Frau verliebt? Damit sind jedoch die Probleme vorprogrammiert, und Rafael ist ratlos. Wie soll er sich entscheiden, für Sarah oder für den Orden? Außerdem ist die Liebe zwischen Menschen und Engeln bei Strafe verboten. Letztendlich liegt so ein folgenschwerer Entschluss jedoch nicht bei ihm allein, und es gibt in erster Linie einige große Probleme aus der Welt zu schaffen. Sarah ist ein Gewohnheitsmensch. Darum kommt es ihr gar nicht gelegen, als ihr Mitbewohner Dominik die Dreier-Wohngemeinschaft verlassen möchte, denn nun müssen sie und ihre Freundin Fabienne einen Nachmieter suchen. Der Bewerber, mit dem sie einig werden, hat etwas gefährlich Beunruhigendes an sich. Der attraktive Rafael stürzt Sarah in ein Gefühlschaos, so dass sie kaum weiß, wie ihr geschieht. Mit „Vermächtnis der Engel“ bringt die Autorin frischen Wind in die Heldenreihe der Fantasyromane, denn nach Scharen von Vampiren, anderen Untoten und Gestaltwandlern tut es gut, hier einmal über die noch eher selten vertretene Gattung der Engel zu lesen. Sowohl bei den von ihr beschriebenen Menschen als auch bei den Engeln gibt es interessante Charaktere. Sarah, die Heldin der Geschichte, ist sympathisch, tierlieb und eher der bodenständige Typ. Neidlos gesteht sie sich ein, dass ihre Freundin Fabienne die Attraktivere von ihnen beiden ist. Sie ist durchaus selbstkritisch, weiß aber auch genau, was sie will und lässt sich nicht so schnell den Schneid abkaufen. Dass sie Rafael ihr Herz öffnet, ist wohl nicht zuletzt der gemeinsamen Tierliebe zu verdanken. Im Zusammentreffen mit dem geheimnisvollen Geliebten und einigen anderen himmlischen Geschöpfen ergeben sich immer wieder reizvolle und zum Teil auch sehr vergnügliche Situationen und Dialoge. Entstanden ist hier eine spannende, kurzweilige, romantische und auch ein wenig mysteriöse Kombination aus Urban Fantasy und lustigem Frauenroman, auf der Grundlage der Legenden aus dem Buch Henoch, welches in den verborgenen Büchern der Bibel, in den Apokryphen, zu finden ist. Gerade dieser mythische Bezug gibt dem Roman zusätzlich Würze und regt (zumindest mich) dazu an, sich näher mit dem ursprünglichen Thema zu befassen. Der Schluss schreit förmlich nach einer Fortsetzung, denn da hat die Autorin einen ganz „gemeinen“ Cliffhanger angebracht, der einen ratlos und ungeduldig zurücklässt. Da bleibt mir nur, die Zeit bis zum hoffentlichen Erscheinen einer Fortsetzung zu überbrücken, indem ich mich ausgiebiger in das Buch Henoch einlese, denn dort kann man einiges über die Engel erfahren.

    Mehr
  • Ein Engelsroman der besonderen Art

    Vermächtnis der Engel

    Nirena

    06. July 2014 um 13:47

    Schon als ich das Cover das erste Mal sah, wusste ich, dass ich dieses Buch lesen möchte. Es gibt einfach Cover, die einen anspringen und von denen man nicht mehr loskommt. Der Klappentext tat ein übriges und die Sache war beschlossen. Wir haben es hier nicht mit einem typischen Fantasyroman zu tun, auch wenn man dies nach der Kurzbeschreibung denken könnte. Große Teile der Handlung spielen in der realen Welt und unsere Hauptprotagonistin Sarah ist eine Frau, wie sie menschlicher kaum sein könnte. So richtig etwas mit sich und ihrem Leben weiß sie nicht anzufangen, daher jobbt sie bereits seit Jahren in einem Buchladen und bangt ständig um ihren Job. Ihre große Konstante im Leben ist ihre beste Freundin seit Kindertagen, Fabienne, die im Gegensatz zu Sarah alles verkörpert, was man sich nur wünschen kann: sie ist schön, klug und erfolgreich. Daneben wirkt Sarah oft wie Bridget Jones, was sie unglaublich sympathisch macht und die Handlung immer wieder auflockert. Überhaupt sind die Charaktere, ob Menschen oder Engel, alle sehr plastisch beschrieben, sodass man nicht nur Bilder der Protas im Kopf hat, sondern auch deren Art und Weise und Empfindungen live miterlebt. Sehr beeindruckt hat mich die Fähigkeit der Autorin, die Gefühle und deren Intensität, die mit der Zeit zwischen Sarah und Rafael entstehen, absolut lebensecht erscheinen zu lassen, ohne ins Kitschige abzurutschen - man leidet und lebt mit den beiden, ohne sich in einer Seifenoper zu wähnen. Ebenfalls sehr positiv aufgefallen ist mir, wie die Verquickung von Realität und Engelswelt vonstatten geht - in der Realität ist der Schreibstil meist lockerer und humoriger und sobald wir die Welt der Naphalim betreten, hat alles einen Hauch von Steifheit und Würde. Auch die kleinen verbalen Unterschiede lassen immer gleich erkennen, ob wir uns bei Menschen oder Engelskindern befinden. Ein wenig mehr Einblick in die Engelswelt hätte ich mir gewünscht. So habe ich mich immer wieder gefragt, wie die Engel von der einen in die andere Welt gelangen, denn das wird nicht beschrieben. Und zwar erfährt der Leser, auf welche Art die Naphalim, also die Engelssöhne, leben, von den Lilithumin, den Engelstöchtern, die ebenfalls eine wichtige Rolle spielen, erfahren wir dies aber nicht - da hätte ich mich über etwas mehr Detailgenauigkeit gefreut. Auch das Ende ist nicht so ganz meins, aber nicht, weil es nicht stimmig oder passend wäre, sondern nur, weil es meiner ganz persönlichen Art von Lieblingsende nicht entspricht. Zusammengenommen hat mich dieser Roman der etwas anderen Art nicht nur wunderbar unterhalten, sondern er geht mitunter auch ganz schön ans Herz!

    Mehr
  • Wenn Engel sich verlieben

    Vermächtnis der Engel

    Katzenpersonal_Kleeblatt

    02. July 2014 um 07:19

    Seit Jahrtausenden leben die Engelssöhne und Engelstöchter als Rivalen getrennt voneinander. Sie warten auf die Eine, die ihnen prophezeien wird. Die 25-jährige Sarah lebt gemeinsam mit ihrer Freundin Fabienne in einer WG. Ihr gemeinsamer Freund Dominik teilte ihnen mit, dass er aus der WG ausziehen wird. Nun ist guter Rat teuer, allein können sie sich die Wohnung nicht leisten, es muss ein neuer Mitbewohner her. Nach einigen Bewerbern entscheiden sie sich für den gut aussehenden Rafael, bei dessen Anblick es bei Sarah irgendwie aushakt. Sie hört Geräusche, die sich wie Flügelschlagen anhören und sie neigt wieder dazu, Anfälle zu haben. Diese hatte sie als Kind zum letzten Mal gehabt, die dann von einem Tag auf den anderen aufgehört haben. Sarah glaubt, sich in Rafael verliebt zu haben und wie es scheint, er sich auch in sie. Sie schwebt auf Wolke 7, bis sie ein verhängnisvolles Gespräch belauscht. Sie weiß nicht mehr, woran sie ist und welches Spiel Rafael mit ihr spielt ... Von der Autorin habe ich schon einiges in den verschiedenen Genres gelesen. Mit dem Pseudonym Carolyn Lucas steigt sie als Selfpublisher ein und damit in die Welt der Engel. Ich war natürlich neugierig, wie sie sich in diesem Genre schlägt, nachdem ich von den anderen absolut begeistert bin. Jahrelang konnte verborgen werden, dass Sarah die Eine aus der Prophezeiung sein würde. Als diese Erkenntnis jedoch sowohl bei den Engelssöhnen wie bei den Engelstöchtern publik wird, werden jeweils Abgesandte geschickt, um Sarah so zu beeinflussen, dass sie auf die jeweilige Seite geht. Mit Rafael kommt ein Engel zu ihr, der auch wie einer aussieht. Sarah verliebt sich augenblicklich in ihn und ist überglücklich, als er ihre Gefühle erwidert. Sehr gut zeigt die Autorin an der Stelle auch die Gefühle, die Rafael Sarah entgegenbringt, ebenso seine Zweifel und das Wissen um die Aufgabe, die er zu erfüllen hat. Er ist hin- und hergerissen zwischen Gefühlen und Verantwortung. Sarah arbeitet in einer Buchhandlung, in der trotz Stellenabbau eine neue Kollegin anfängt, Zoe. Trotz engelhaftem Aussehen vermutet in ihr niemand eine Abgesandte der Engelstöchter, die natürlich auch Sarah auf ihre Seite ziehen will. Ohne jetzt der Experte zu sein, kann ich sagen, dass das mal eine etwas andere Engelsgeschichte ist.  Überraschenderweise erlangt man die Erkenntnis, dass es keinen Teufel gibt. Man lebt auch nicht auf Wolken, wie man sich das so üblicherweise vorstellt. Die Engel sind unterteilt in Engelssöhne und -töchter und bei ihnen gibt es auch jeweils Gut und Böse, so dass man sich oftmals orientieren muss, ob es jetzt gerade gut oder nicht gut läuft. Ist schon ein wenig gewöhnungsbedürftig. Die Geschichte ist immer in Bewegung, so dass das Gefühl von Langeweile gar nicht erst auftritt. Die Charaktere sind sehr gut gezeichnet und man kann sich sehr gut mit ihnen identifizieren. Ein klein wenig unklar blieb mir die Tatsache mit den Prophezeiungen, auf die die Engel spekulieren. Entweder muss ich dazu kirchliches Grundwissen haben, was bei mir definitiv in Richtung Engel so gar nicht vorhanden ist, oder ich habe es im Buch nicht mitbekommen. Darauf hätte die Autorin meines Erachtens noch ein wenig eingehen können. Das Buch endet, wie sollte es anders sein, mit einem Cliffhanger. Das ist ein so fieser, dass man sich wünscht, man hätte den nächsten Teil schon in der Hand. Ich muss sagen, auf das, was nun kommt, bin ich wirklich gespannt. Für mich hat es den Anschein, als wenn die Geschichte nun erst in die Vollen geht. Ein Buch, auf das man sicher schon jetzt gespannt sein kann. 

    Mehr
  • Kindle-Buffet: Kostenlose E-Books bei Amazon

    Kindle Buffet

    sursulapitschi

    Nein, dies ist keine Leserunde, sondern der Thread für:   Kostenlose e-books   Viele fleißige Menschen posten für uns täglich jede Menge Links für kostenlose e-books. Da es sehr viel bequemer wäre, wenn die einzelnen Links nach Genres sortiert aufrufbar wären (und Lovelybooks uns da technische Grenzen setzt), ist dies hier der Versuch, das Thema praktischer zu gestalten. Hier könnt ihr Links einstellen, wenn ihr kostenlose e-books entdeckt habt, oder einfach stöbern. Viel Spaß!  

    Mehr
    • 12342
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks