Carolyn Mackler Die Erde, mein Hintern und andere dicke runde Sachen

(83)

Lovelybooks Bewertung

  • 82 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(17)
(34)
(29)
(1)
(2)

Inhaltsangabe zu „Die Erde, mein Hintern und andere dicke runde Sachen“ von Carolyn Mackler

Virginia hat es wirklich nicht leicht. Alle aus ihrer Familie sehen umwerfend aus, sind erfolgreich, sportlich, überall beliebt und sprechen außerdem noch fließend französisch. Mit anderen Worten, sie sind einfach perfekt. Nur sie selbst fällt leider völlig aus dem Rahmen mit ihrem viel zu großen Hintern und ihrem viel zu kleinen Selbstbewusstsein. Doch als auf einmal der von ihr so sehr bewunderte, große Bruder vom College fliegt, erfährt Virginia, dass sich hinter einer perfekten Fassade auch dunkle Geheimnisse verbergen können. Erst stürzt eine Welt für sie ein, aber dann erkennt sie die Chancen dieser Veränderung. Und mit einem Flugticket in der Hand macht sie sich auf den Weg, auch sich selbst neu zu entdecken.

Ein schönes Buch für zwischendurch mit einer tollen Geschichte!

— CurlyHairedBookworm

Dieses Buch ist voller Witz, Charme und auch Gefühl.

— Giaaa89

Nicht spannend ;) Man kann trotzdem selbst etwas von diesem Buch lernen. Man selbst zu bleiben bzw. zu sein :)

— Nadinini

Stöbern in Jugendbücher

Constellation - Gegen alle Sterne

Spannendes Weltraumabenteuer. Die Autorin spielt hier gezielt mit den menschlichen Ängsten und der Faszination zu künstlicher Intelligenz.

DisasterRecovery

Winterküsse in New York

Eine total romantische Story. Leider etwas kurz

Lesemama

Ein Schimmer von Glück

Meine Tochter (11) ist begeistert...💛💛💛

mamamal3

Tochter der Flut

Keine Romanze, dafür viel Action, Mystery und etwas Grusel.

ConnyKathsBooks

Schattenkrone - Royal Blood

Spannender Anfang, zähe Mitte, spannendes Ende

DasAffenBande

Scythe – Die Hüter des Todes

Interessanter, spannender dystopischer Auftakt

Lotta22

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Erde, mein Hintern und andere dicke runde Sachen

    Die Erde, mein Hintern und andere dicke runde Sachen

    LenaausDD

    29. September 2014 um 16:24

    Virginia Shreves ist das schwarze Schaf der Familie, denn sie ist übergewichtig. Daher lebt sie nach einem selbstauferlegtem "Verhaltenskodex für dicke Mädchen" und leidet unter einem geringem Selbstwertgefühl, wozu auch ihre Eltern beitragen, indem sie stets nur Virginias älteren, "vorzeigbaren" Geschwister mit zu ihren Terminen nehmen. Insbesondere ihre Mutter, eigentlich Jugendpsychologin, macht ihrer Tochter deutlich, dass sie sich mit ihrem Gewicht verstecken sollte, um nicht negativ aufzufallen. Um zu merken, dass dem nicht so ist, braucht das Mädchen viel Zeit. Währenddessen versucht sie hartnäckig, Diäten zu befolgen, isoliert sich in der Schule und damit auch von ihrem Freund Froggy. Von einer Lehrerin fühlt sie sich noch am meisten akzeptiert. Als ihr Bruder dann jedoch eine unvorhergesehene Tat begeht, wendet sich das Blatt ... "Die Erde, mein Hintern und andere dicke runde Sachen" ist für mich vor allem ein Buch, das Mut macht. Als Leser kann man sich wunderbar in Virginia versetzen und ihre Gedanken nachvollziehen, während man ihrer Mutter am liebsten eine ordentliche Standpauke halten würde. Dieses Buch ist mehr als nur ein Buch über ein übergewichtiges Mädchen und den Druck der Gesellschaft; es umfasst Themen wie Familienzusammenhalt, Freundschaft und insbesondere Lebensmut. Von einem Pageturner ist es dennoch weit entfernt; der Schreibstil ist nicht unbedingt das, was man flüssig und lebendig nennt, stattdessen umfasst er einen eher kleinen Wortschatz und wirkt oft abgehackt. Dennoch ist es lesenwert, ich kann das Buch jedem empfehlen, der sich in seinem Körper auf irgendeine Art und Weise unwohl fühlt sowie all denen, die gern über sich verändernde Protagonisten lesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Erde, mein Hintern und andere dicke runde Sachen" von Carolyn Mackler

    Die Erde, mein Hintern und andere dicke runde Sachen

    MEmma

    30. October 2010 um 14:26

    Schön kurzweilig für zwischendurch

  • Rezension zu "Die Erde, mein Hintern und andere dicke runde Sachen" von Carolyn Mackler

    Die Erde, mein Hintern und andere dicke runde Sachen

    gurke

    22. October 2010 um 12:12

    Virginia lebt in einer Bilderbuchfamilie. Die Mutter ist wunderschön, schlank und lebt quasi im Fitnesscenter. Der Vater ist ein Bild von einem Mann und macht kein Geheimnis draus, dass er nur dünne Frauen mag – je dünner, desto besser. Der große Bruder ist allseits beliebt, ist das Ebenbild von einem jungen Gott. Er wird von jedem verehrt und kann sich vor den vielen Mädchen kaum retten, die ihm hinterher rennen. Und die große Schwester rebelliert zwar gegen die Familie, ist aber ebenfalls wunderschön. Und dann kommt Virgina. Nun ja, sie passt nun so gar nicht in die tolle Vorzeigefamilie. Sie ist pummelig, isst unwahrscheinlich gerne und macht so ihr eigenes Ding. Eigentlich ist sie gar nicht so glücklich, ihre Eltern machen ihr ständig Vorhaltungen über ihr Äußeres, ihr Bruder – den sie vergöttert – schämt sich für Virgina, die Schwester ist ausgewandert und die beste Freundin wohnt hunderte von Kilometern weit entfernt. Außerdem gibt es noch den Verhaltenskodex für dicke Mädchen, an den sie sich halten muss. Doch irgendwann geschieht etwas, was Virginia’s ganze Welt auf den Kopf stellt… „Die erde, mein hintern und andere dicke runde sachen“ ist eine herzallerliebste Geschichte, die wirklich mitfühlen lässt. Die Protagonisten sind so klar beschrieben, dass der Leser einen sehr guten Einblick in die Geschichte bekommt und mit Virgina richtig mitfühlen kann. Der Schreibstil von Carolyn Mackler und die wunderschöne Geschichte von Virginia, hat dazu geführt, dass ich das Buch innerhalb weniger Stunden in einem Rutsch durchlesen musste. Die ganze Zeit hatte ich das Gefühl Virginia an den Schultern packen und schütteln zu müssen, um ihr dann zu sagen, dass sie ein wundervolles Mädchen ist und sich von nichts und niemandem auf der Welt etwas anderes einreden lassen soll! Caroly Mackler hat eine tolle Geschichte geschrieben, die zwar hauptsächlich an Mädchen gerichtet ist, aber von jedem gelesen werden kann. Ich für meinen Teil bin schon ganz gespannt auf die anderen Bücher von der Autorin. Ein wirklich herzallerliebstes Buch!

    Mehr
  • Rezension zu "Die Erde, mein Hintern und andere dicke runde Sachen" von Carolyn Mackler

    Die Erde, mein Hintern und andere dicke runde Sachen

    Lilli96

    06. July 2010 um 16:37

    Geniales Buch. Total geeignet für Jugendliche. Eines meiner absoluten Lieblingsbücher. Tolles Cover. Allein der Titel spricht mich schon total an.

  • Rezension zu "Die Erde, mein Hintern und andere runde Sachen" von Carolyn Mackler

    Die Erde, mein Hintern und andere dicke runde Sachen

    ariella

    12. March 2010 um 12:45

    Virginia ist nicht perfekt. Was für sie vielleicht nicht so schlimm wäre, wenn sie nicht davon überzeugt wäre, dass alle anderen um sie herum perfekt sind. Denn perfekt zu sein bedeutet für Virginia, glücklich zu sein. Und es bedeutet, einen schönen und schlanken Körper zu haben. In einer Familie, in der alle dünn und sportlich sind, ist sie die einzige, die mit ihrem Übergewicht völlig aus dem Rahmen fällt. Ihre Mutter, ein "Kontrollfreak", versucht ständig, Virigina zum Abnehmen zu bringen, von ihrem Vater und ihrem Bruder muss sie sich blöde Kommentare über ihre Figur anhören. Auch in der Schule ist sie eine Außenseiterin, die von kaum jemandem ernst genommen wird. Entsprechend gering ist ihr Selbstwertgefühl. Dann wird ihr älterer Bruder, den sie immer bewundert hat, von der Uni suspendiert und in der Familie will keiner darüber sprechen, warum. Als Virginia herausfindet, was der Grund ist, beginnt das Bild des perfekten Bruders zu bröckeln und sie fängt an, das Bild, dass sie von der Perfektion ihrer Familie und Mitschüler hatte, zu hinterfragen. "Die Erde, mein Hintern und andere dicke, runde Sachen" ist eine locker erzählte Geschichte über ein junges Mädchen, dass sich nicht länger in eine Schublade stecken lassen und sich selbst verwirklichen will. Virginia erzählt (selbst-)ironisch, humorvoll, reflektiert und manchmal auch zynisch, wie sie sich und die Welt sieht, und wie sie versucht, sich von ihrer Familie abzugrenzen und ihren eigenen Weg zu gehen. Und vor allem lernt sie, dass sie sich nicht über ihr Gewicht definieren lassen will. Das Buch stimmt mal nachdenklich, mal bringt es einem zum Lachen. Sehr empfehlenswert!

    Mehr
  • Rezension zu "Die Erde, mein Hintern und andere runde Sachen" von Carolyn Mackler

    Die Erde, mein Hintern und andere dicke runde Sachen

    pat_ricia

    22. September 2009 um 15:53

    Ein wunderbares, schnell gelesenes Buch. Nicht so sehr der Schenkelklopfer aber umso mehr eine "Mahnung" an Eltern, die Kinder zu nehmen wie sie sind. Und für uns Frauen mit unserem eigenartigen Selbstwert eh gut. Empfehle ich wirklich weiter !

  • Rezension zu "Die Erde, mein Hintern und andere dicke runde Sachen" von Carolyn Mackler

    Die Erde, mein Hintern und andere dicke runde Sachen

    jane.bennet

    06. April 2009 um 11:45

    Ein sehr humorvolles Buch, das einmal genau auf den Punkt kommt! Mit viel Charme und Witz erzählt Carolyn Mackler die Geschichte von einem unsicheren Mädchen in einer anscheinend perfekten Familie. Trotzdem hat das Buch einen gewissen Tiefgang und signalisiert dem Leser, dass er sich besser mit dem zufrieden gibt, was er hat. Denn Virginias Geschichte zeigt, dass dort, wo man eigentlich Perfektionismus erwartet, oft ein tiefer Abgrund lauert. Tolles Buch!

    Mehr
  • Rezension zu "Die Erde, mein Hintern und andere dicke runde Sachen" von Carolyn Mackler

    Die Erde, mein Hintern und andere dicke runde Sachen

    Fern

    20. December 2008 um 15:04

    Sehr einfühlsam erzählt! Man kann sich gut in Virginia hineinfühlen, in ihre Probleme und Ängste, doch gleichzeitig beginnt man sich mit Virignia zu verändern und merkt schliesslich, dass jeder Mensch irgendwelche Fehler hat und dass man zu sich selber stehen muss.

  • Rezension zu "Die Erde, mein Hintern und andere dicke runde Sachen" von Carolyn Mackler

    Die Erde, mein Hintern und andere dicke runde Sachen

    Stephenie

    07. September 2008 um 14:52

    Super lustig - aber mit einem ernsten Kern.

  • Rezension zu "Die Erde, mein Hintern und andere runde Sachen" von Carolyn Mackler

    Die Erde, mein Hintern und andere dicke runde Sachen

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    29. May 2007 um 22:05

    Virginia ist das schwarze Schaf der Familie .. sie ist nicht so perfekt wie ihre Familienmitglieder und zu allem Überfluss hat sie auch noch einen dicken Hintern! Ihr fehlt es gehörig an Selbstbewusstsein. Doch nach einigen Tiefen und ihrer Begegnung mit Froggy scheint sich das zu ändern .. Super Buch! Virginia muss man einfach lieben!!

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks