Carolyn Meyer Das Gift der Königin

(31)

Lovelybooks Bewertung

  • 33 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(3)
(20)
(8)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Gift der Königin“ von Carolyn Meyer

Prinzessin Maria, die erstgeborene Tochter von König Heinrich VIII., ist entsetzt, als ihr Vater seine Ehe für ungültig erklären lassen will, um die schöne Anne Boleyn zu heiraten. Damit verliert Maria ihr Anrecht auf den Thron. Maria gibt die Hoffnung nicht auf, dass ihr Vater seine Entscheidung zurücknimmt. Doch das Gift der neuen Königin beginnt schon zu wirken ...

Stöbern in Jugendbücher

Boy in a White Room

Cooles Buch! Die Geschichte ist dauergehend spannend. Das Ende war mir zu kompliziert, da so viele Ereignisse auf ein paar Seiten auftraten.

lesefant04

Wovon du träumst

Einfach toll!

Glitterfairy44

Der Himmel in deinen Worten

Ein sehr schönes und tiefgründiges Jugendbuch.

Leseeule96

Herrscherin der tausend Sonnen

Konnte mich leider nicht ganz überzeugen

Lena_AwkwardDangos

Starfall. So nah wie die Unendlichkeit

Starke Geschichte,welche mich zu Tränen gerührt hat.

Ecochi

Die Abenteuer des Apollo - Das verborgene Orakel

Einfach zu lesen, jedoch kaum neue Ideen. Guter Bezug zu den restlichen Büchern von Rick Riordan.

JuliaAndMyself

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das Gift der Königin" von Carolyn Meyer

    Das Gift der Königin

    vormi

    13. November 2011 um 21:45

    Ein sehr schönes Jugendbuch über ein faszinierendes Kapitel des englischen Könighauses. Der Tudors.
    Eine tolle Idee, die Geschichte aus Sicht der ältesten Tochter Heinrichs des 8., Mary erzählen zu lassen.
    Gestört hat mich das etwas kindliche Cover und auch die etwas zu seichte Erzählweise.
    Aber auch und gerade für Jugendliche zu empfehlen.

  • Rezension zu "Das Gift der Königin" von Carolyn Meyer

    Das Gift der Königin

    Euphie

    15. February 2011 um 17:06

    Ein sehr gut recherchierter Roman. Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive von Mary (Maria) Tudor, der einzigen Tochter von König Henry VIII. und Katharina von Aragon, erzählt. Mary Tudor ging als "Bloody Mary" in die Geschichte ein. Doch in diesen Buch lernt man keine blutrünstige und unbarmherzige Königin kennen sondern ein stolzes, freundliches, mutiges und willensstarkes Mädchen aus dem später, aufgrund ihrer bitteren Erfahrungen, eine gefürchtete Herrscherin wurde. Durch die Ich-Perspektive kann man sich sehr gut in Mary hinein versetzen und leidet mit ihr, als sie schließlich alles verliert was ihr wichtig war und zur Dienerin ihrer Schwester wird. Der Schreibstil des Buches ist flüssig und nicht hochtrabend. Es lässt sich somit sehr gut lesen. Am Anfang des Buches findet man einen Stammbaum der Tudors. Hier werden alle Frauen von Henry VIII. und seine Kinder aufgezeigt. Nun noch kurz zur deutschen Ausgabe des Buches. Ich bereue es sehr das ich mir nicht die englische gekaufte habe. Das englische Cover ist tausend mal schöner und auch der Titel ist passender. Außerdem störte mich die eindeutschung der Namen. Auch wenn ich weis, das dies in den meisten Büchern so ist, aber ich bevorzuge die englischen Orginale: Maria - Mary, Heinrich - Henry, usw. Mein nächstes Buch der Autorin werde ich somit in englisch lesen. Fazit: Ein guter historischer Jugendroman über die Kindheit und Jugend der Mary Tudor. Man lernt eine neue Mary kennen, die wenig mit der blutrünstigen Bloody Mary gemeinsam hat.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Gift der Königin" von Carolyn Meyer

    Das Gift der Königin

    Jolene

    18. August 2008 um 17:38

    Gut recherchierter, historischer Roman der zu unterhalten weiß und wie nebenbei noch einiges an Wissen über das englische Königshaus vermittelt.

  • Rezension zu "Das Gift der Königin" von Carolyn Meyer

    Das Gift der Königin

    Ani

    25. March 2008 um 20:23

    Maria Tudor ist die erstgeborene Tochter von Heinrich VIII. und Katharina von Aragon. In diesem fiktiven Roman wird ihre Kindheit und Jugend erzählt. In den ersten Jahren ist Heinrich VIII ein liebevoller Vater, der sie verwöhnt und zur Prinzessin von Wales krönt. Da Heinrich keinen ehelichen Sohn hat, wird sie zur Thronfolgerin erzogen. Doch als sich ihr Vater in Anne Boleyn verliebt, wendet sich ihr Schicksal. Um Lady Anne heiraten zu können, versucht Heinrich alles. Er lässt seine Ehe mit Marias Mutter für ungültig erklären. Damit wird Maria zum Bastard und alle königlichen Privilegien werden ihr entzogen. Dieser historische Roman hat den Status eines Jugendbuches. Allerdings habe ich, als Erwachsene, diese fiktive Erzählung genossen. Das Buch ist gut recherchiert und flüssig geschrieben. Ich habe es innerhalb von kürzester Zeit verschlungen und kann es nur empfehlen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks