Carrie Cuinn , Cody Goodfellow Cthulhurotica

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Cthulhurotica“ von Carrie Cuinn

REVISED EDITION! From independent publisher Dagan Books, Cthulhurotica is an exciting new anthology of erotic horror, inspired by the writing of H. P. Lovecraft. This decadent collection contains unique creations of Mythos fiction, plus thought-provoking academic essays. In addition, the revised edition contains more than 20 pieces of original art. With work by Cody Goodfellow, Kenneth Hite, Steven J. Scearce, Silvia Moreno-Garcia, Gabrielle Harbowy, Matthew Marovich, Kirsten Brown, Richard Baron, Don Pizarro, K.V. Taylor, Jennifer Brozek, Galen Dara, Mae Empson, Nathan Crowder, Leon J. West, and many more ... Contents Astrophobos by H.P. Lovecraft Introduction by Carrie Cuinn Descent of the Wayward Sister by Gabrielle Harbowy The C-Word by Don Pizarro Infernal Attractors by Cody Goodfellow Daddy’s Girl by Madison Woods Victim of Victims by Anonymous The Cry in the Darkness by Richard Baron Riemannian Dreams by Juan Miguel Marin Turning On, Tuning In, and Dropping Out at the Mountains of Madness by Ahimsa Kerp Song of the Catherine Clark by Maria Mitchell Between a Rock and an Elder Goddess by Mae Empson The Fishwives of Sean Brolly by Nathan Crowder Flash Frame by Silvia Moreno-Garcia Transfigured Night by K.V. Taylor The Lake at Roopkund by Andrew Scearce Ipsa Scientia by Constella Espj Amid Disquieting Dreams by Leon J. West The Dreamlands of Mars by Travis King The Assistant from Innsmouth by Steven J. Scearce The Summoned by Clint Collins Sense by Matthew Marovich Optional On The Beach At The Festival Of Shug Niggurath by Gary Mark Bernstein Le Ciél Ouvert by Kirsten Brown Astrophobos, conclusion by H.P. Lovecraft ESSAYS Cthulhu’s Polymorphous Perversity by Kenneth Hite The Sexual Attraction Of The Lovecraftian Universe by Jennifer Brozek Cthulhurotica, Female Empowerment, and the New Weird by Justin Everett, PhD ILLUSTRATIONS Cthulhurotica by Oliver Wetter Glyphs by Carrie Cuinn Into the Darkness by Galen Dara The Widow's Walk by Galen Dara Infernal Machine by Galen Dara Shirley's Demon Lover by Galen Dara Whateley Family Portrait by Kirsten Brown Wandering Bride by Galen Dara Lovecraftian Love by Galen Dara Deep Ones by Galen Dara Woman, Yellow by Galen Dara Love from the Black Lagoon by Galen Dara Your Fisheater by Stephen Stanley The Whateley Estate by Galen Dara Anna by Galen Dara The Box by Galen Dara The Brides of Tindalos by Kirsten Brown Great Rift by Galen Dara Plus additional interior images by Carrie Cuinn

Anthologie: Kurzgeschichten und drei Essays zur Erotik des Lovecraftian Horror

— dark_star
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Erotik des Lovecraftian Horror

    Cthulhurotica

    dark_star

    16. October 2014 um 11:49

    Ein Thema, das gewiss viel hergibt, und das weit jenseits des internetbekannten Tentakelporns. Lovecrafts Horror, der sich aus der Ohnmacht im Angesicht unverständlicher und übermächtiger Kräfte jenseits des uns Bekannten - nämlich aus den Tiefen des Universums - speist, dient den Autoren dieser Anthologie als Ausgangspunkt für ihre Kurzgeschichten. Der einfache Konfrontation mit dem Übernatürlichen, das einen in guter Lovecraft-Manier letztlich in den Tod oder den Wahnsinn treibt, gelingt es heute nicht mehr, den Leser zu schockieren oder zu verstören. Statt des Horrors des mentalen Zusammenbruchs liegt der Fokus dieser Anthologie auf der Erotik des Wahnsinns oder der Erotik des Fremden, Übernatürlichen selbst. Die diversen Kurzgeschichten der Autoren sind allesamt solide geschrieben, variieren in Qualität jedoch teils stark, was mitunter an der zu dichten Orientierung am Ausgangsmaterial liegt, sowohl stilistisch als auch inhaltlich. Trotzdem lässt die Sammlung nicht an Originalität vermissen - wohl aber größtenteils an Erotik, wobei das ein sehr subjektives Kriterium ist. Persönliche Highlights waren Nathan Crowders "The Fishwives of Sean Brolly" und Kirsten Browns "Le Ciél Ouvert". Die drei abschließenden Essays beschäftigen sich mit dem Cthulhu-Mythos in der Popkultur und der Erotik des Lovecraftian Horror. Hier überzeugt stilistisch und inhaltlich lediglich das Essay von PhD Justin Everett, dessen Ausführungen dem akademischen Anspruch seines Essays Genüge tun und der "Cthulhurotica" in aller Kürze literaturwissenschaftlich beleuchtet. Die beiden anderen Essays sind hauptsächlich Sammelsurien der Lovecraft'schen Einflüsse, die sich ihren Weg durch das Internet, Filme, Musik, Comics und Bücher tentakelt haben und einen kleinen Einblick in H. P.s Vermächtnis geben. Insgesamt ist "Cthulhurotica" eine Anthologie für Menschen mit einem speziellen Geschmack - aber wer sich für Lovecraft und Cthulhu interessiert oder einfach nur Tentakel mag, wird sich dieses Buch mit dem großartigen Artwork und den skizzierten Illustrationen schon aus Prinzip ins Regal stellen müssen. Ich jedenfalls hoffe auf eine Fortsetzung.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks