Carrie Fisher

 4 Sterne bei 36 Bewertungen

Lebenslauf von Carrie Fisher

Carrie Fisher (21. Oktober 1956 – 27. Dezember 2016) wurde durch ihre Rolle der Prinzessin Leia in der Star Wars-Saga berühmt. Neben zahlreichen erfolgreichen Filmen wie Blues Brothers, 3 Engel für Charlie – Volle Power oder Harry und Sally machte sie sich auch als Autorin einen Namen. Die sympathische Frau wurde nicht nur vom Publikum gefeiert, sondern auch von Kollegen verehrt. Ihr plötzlicher Tod löste weltweite Trauerbekundungen aus.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Carrie Fisher

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Das Tagebuch der Prinzessin Leia9783854456254

Das Tagebuch der Prinzessin Leia

 (18)
Erschienen am 03.03.2017
Cover des Buches Prinzessin Leia schlägt zurück9783868822229

Prinzessin Leia schlägt zurück

 (2)
Erschienen am 20.01.2011
Cover des Buches Postcards from the Edge9781439194003

Postcards from the Edge

 (3)
Erschienen am 04.05.2010
Cover des Buches Wishful Drinking9781439153710

Wishful Drinking

 (2)
Erschienen am 08.09.2009
Cover des Buches Shockaholic9780743264839

Shockaholic

 (2)
Erschienen am 13.11.2012

Neue Rezensionen zu Carrie Fisher

Neu

Rezension zu "Prinzessin Leia schlägt zurück" von Carrie Fisher

Traurig, aber im lockeren und komischen Ton
Die-Glimmerfeenvor 10 Monaten

Es ist Jahre her, dass ich dieses Buch auf dem Blog einer Amerikanerin entdeckte. Ich war sofort begeistert vom Cover und dem englischen ( so vielsagenden ) Titel 'Wishful Drinking' nicht zu verwechseln mit dem so beliebten Glaubensbekenntnis des 'Whishful Thinking'. Eigentlich wollte ich es sofort lesen, aber es vergingen Jahre, bis ich dann letztlich jetzt zur Übersetzung griff und das Buch in einem wegsuchtete. Gut, es sind ja auch nicht allzu viele Seiten, aber sie lasen sich halt schnell.

Es ist letztlich als würde man jemanden zuhören, der mit reichlich Galgenhumor sein Leben schildert. Drogen, Depression, Elektroschocks, Tod... All diese Themen mit dem zwinkernden Augen zu erzählen ist eine Kunst. Letztlich bleibt immer wieder der Gedanke, dass man Situation tragisch oder komisch erzählen kann.

Ich habe es wirklich gerne gelesen!

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Das Tagebuch der Prinzessin Leia" von Carrie Fisher

Eine poetische Prinzessin
Judith88vor 2 Jahren

Das Tagebuch der Prinzessin Leia ist das letzte literarische Werk von Carrie Fisher, herausgegeben vom Hannibal Verlag im Jahr 2017.


Wir reisen zurück in eine weitentfernte Galaxis, zu den Anfängen von Star Wars. Carrie Fisher nimmt uns mit zum Vorsprechen für die Rolle der Prinzessin Leia, zu verrückten Haarexperimenten um die bekannten Schnecken an Leias Kopf zu kreieren und zu ihrer unerwiderten Liebe zu Han Solo.


Carrie Fisher ist eine Poetin. Ihren Schmerz, tiefen Gefühle und Träume hielt sie zu Star Wars Zeiten in einem Tagebuch fest. Man möchte nach ihr greifen, sie umarmen und versuchen ihr zu sagen, dass alles besser wird. Auch wenn man weiß, dass ihr Leben nicht so verlief. So selbstkritisch und köstlich sie ihre Zeit vor und nach Star Wars beschreibt, kommt ihre verletzliche Seite jedoch immer wieder zum Vorschein. 


Die Affäre zu Harrison Ford steht dabei im Vordergrund und ich konnte mich selbst in ihr wiedererkennen, als wäre ich wieder 17 mit meiner ersten großen und tragischen Liebe.


Carrie war, nein sie ist ein Sprachrohr für alle verzweifelten Verliebten, wenn nan in eine Rolle gedrängt wird, mit der man sich aber nicht identifizieren oder mit über Nacht geborener Macht nicht umgehen kann. 


Eine absolute Kaufempfehlung als letztes Vermächtnis unserer liebsten Prinzessin. Möge die Macht mit ihr sein.

Kommentare: 2
6
Teilen

Rezension zu "Das Tagebuch der Prinzessin Leia" von Carrie Fisher

Das Tagebuch der Prinzessin Leia
Ein LovelyBooks-Nutzervor 3 Jahren

Als Star Wars Fan und besonders Fan von Prinzessin Leia, war dieses Büchlein ein MUSS für mich. Es ist nicht sehr dick und ich habe es in zwei Tagen durchgelesen.

Das Buch gibt einen guten Einblick in die Gefühls- und Gedankenwelt von Carrie Fisher, während ihrer Zeit bei Star Wars. Der Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Affäre zu Harrison Ford.

Obwohl die Einblicke in ihr Innerstes sehr interessant sind, habe ich mich doch etwas schwer getan mit dem Buch. Genauer gesagt mit dem Schreibstil. Sowohl der Satzbau, als auch die Sprache, die doch sehr blumig ist, haben es mir sehr schwer gemacht. Ich habe oft einfach nicht verstanden, was sie mir sagen will. Bei den Tagebucheinträgen habe ich mich am schwersten getan. Für einen Teenie waren sie wohl typisch kitschig und blumig, aber für mich sehr wirr. Ich konnte leider nicht viel damit anfangen.

Fazit: In diesem Buch erfährt man sehr viel interessantes, vor allem über die Affäre von Carrie Fisher mit Harrison Ford. Der Schreibstil ist allerdings sehr gewöhnungsbedürftig und ich kam einfach nicht damit zurecht. So sehr ich das Buch als Star Wars Fan gern lieben würde, kann ich nur drei Sterne geben.

Kommentieren0
9
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 50 Bibliotheken

auf 5 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks