Carrie MacAlistair Die schottische Wildrose

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die schottische Wildrose“ von Carrie MacAlistair

Stöbern in Romane

Die Phantasie der Schildkröte

Ein Märchen für Erwachsene, manchmal etwas zu übertrieben.

ulrikerabe

Und es schmilzt

Was für ein Buch!

Buchperlenblog

Niemand verschwindet einfach so

Wunderschönes Cover, poetische Sprache, aber wenig Handlung: Der Protagonistin in ihre Depression zu folgen, war nicht mein Fall.

Walli_Gabs

Kirchberg

Leider ein Abbrecher- nicht mein Fall

kadiya

Wer hier schlief

Puhh- irgendwie nicht meins

kadiya

In einem anderen Licht

Ein sehr mitreißender Roman abends mit Tee und Kerzen

Anja_Si

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die schottische Wildrose" von Carrie MacAlistair

    Die schottische Wildrose
    Katzenpersonal_Kleeblatt

    Katzenpersonal_Kleeblatt

    30. August 2011 um 09:27

    Caitlin, die einzige Tochter des Clanoberhauptes Hugh MacMurray wächst, sehr zum Leidwesen ihrer Mutter, zusammen mit ihren beiden Brüdern wie ein Junge auf. Sie lernt den Umgang mit dem Schwert und dieses beherrscht sie genauso gut wie ihr älterster Bruder. Sie hält sich viel bei ihrem Vater auf, da ihr die Männer- und Clangeschichten lieber sind, als mit ihrer Mutter zusammen Handarbeiten zu fertigen. Als durch einen Unfall ihr Vater und großer Bruder ums Leben kommen, ihr jüngerer Bruder noch zu jung ist, ernennt sie sich selbst als Clanoberhaupt. Nicht jeder vom Clan steht hinter ihr, von einigen wird sie sogar belächelt.Durch ihre Taten jedoch erwirbt sie sich die Achtung ihres eigenen Clans und die Männer und Familien stehen letztendlich hinter ihr. Sie versteckt sich auch nicht, wenn es heißt, eine schwierige Situation zu meistern. Dabei kam sie einige Male selber in Not, aus der sie nur mit Hilfe eines ihr unbekannten Fremden lebend herauskam. Er tauchte plötzlich aus dem Nichts aus, rettete ihr Leben und verschwand wieder. Niemand kennt diesen Fremden und Caitlin beginnt nach ihm Ausschau zu halten, hat er doch auch schon ihr Herz berührt. Als sie ihn jedoch endlich findet, ist sie mehr als überrascht und kann ihr Glück nicht fassen. Sie betreibt Nachforschungen und fragt sich, was für ein falsches Spiel er mit ihr spielt.... Meine Meinung: Das ist wieder ein Roman von Carrie MacAlistair, der in Schottland in der Zeit vor der großen Schlacht in Culloden spielt. Die Schotten sind dem englischen König untertan und wurden vieler ihrer Rechte beraubt. Das Leben der Highlander unter der Knute der Engländer wurde von Carrie MacAlistair sehr gut recherchiert. Als Leser haben wir Teil an der Entwicklung der Protagonistin Caitlin von dem unbeschwerten und wissbegierigen Mädchen zu einer verantwortungsbewussten und reifen Frau, die vielen Familien als Clanoberhaupt vorsteht. Eine sympatische Frau, die auch für ihren Clan auf das eigene Glück verzichten würde. Wer gern Highlanderromane mit Herz und Liebe liest, sollte dieses Buch lesen.

    Mehr