Make it Count - Sommersturm

von Carrie Price 
4,5 Sterne bei79 Bewertungen
Make it Count - Sommersturm
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

D4rkN1ght77s avatar

Für Jen und Patrick muss man sich einfach ein Happy End wünschen, da Ihnen so viele Steine in den Weg gelegt werden.

Victoria_Townsends avatar

Wieder einmal eine schöne Liebesgeschichte aus der Make it count Reihe

Alle 79 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Make it Count - Sommersturm"

Romantisch und sexy – Band 4 der „Make it count“-Reihe

Jen und Patrick könnten unterschiedlicher nicht sein. Jen hat alles. Sie ist bildhübsch, eine vorbildliche Tochter aus wohlhabender Familie und die absolute
Musterstudentin. Sie wirkt rundum glücklich. Das große Glück hat Patrick nie erlebt, er glaubt nicht daran. Um seine Herkunft macht er in Oceanside ein großes Geheimnis, seine Gefühle hat er weggesperrt. Doch dann ist da dieser winzige Moment, der einen Sommersturm auslöst und Jens und Patricks Herzen zum Rasen bringt. Kann eine flüchtige Begegnung alles verändern? Oder ist es doch nur eine Träumerei, die an der Realität zerbrechen wird?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783426518144
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:304 Seiten
Verlag:Knaur Taschenbuch
Erscheinungsdatum:01.04.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne49
  • 4 Sterne23
  • 3 Sterne7
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Lenasbuechertraums avatar
    Lenasbuechertraumvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Es ist eindeutig der beste Teil der Reihe meiner Meinung nach
    Sommersturm


    http://lenasbuechertraum.blogspot.de/2016/11/sommersturm-von-carrie-price.html

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Kendas avatar
    Kendavor 2 Jahren
    sehr fesselnd und überzeugend

    Erster Satz:
    „Der Wind lässt meine langen, braunen Haare tanzen.“


    „Make it Count – Sommersturm“ ist sehr locker und flüssig geschrieben. Der Roman liest sich auch ebenso. Mich konnte die Geschichte von Jen und Patrick schnell finden und hat mich durch die Seiten fliegen lassen. Ich war sehr gefesselt und neugierig auf das Geheimnis. Ich durfte die Geschichte aus der Sicht von Jen und Patrick erleben und habe das sehr genossen.

    Von der Autorin war mir bereits „Make it Count – Gefühlsbeben“ bekannt wobei ich „Make it Count – Sommersturm“ doch erheblich fesselnder und besser beschrieben empfinde. Die Autorin ist sich aber im Schreibstil treu geblieben. Mich hat wohl einfach die Geschichte der beiden mehr gefesselt.

    Die Charaktere fand ich sehr gelungen. Jen und Patrick sind mir sehr schnell sehr sympathisch geworden. Mit wem ich so meine Probleme hatte war Kevin der Schnösel. Der war mir gleich sehr unsympathisch und das zog sich auch sehr durch das Buch.
    Auch wenn Jen eher die Tochter aus gutem Hause ist und sich um die finanzielle Sicht nie Gedanken machen musste wirkt sie auf mich nicht arrogant. Sie ist liebenswert und sympathisch und sie stellt sich hinten an um Ihrem Vater eine gute Tochter zu sein. Ihre Aktionen und Reaktionen finde ich sehr passend auch wenn sie durchaus etwas früher zeigen könnte was genau sie will.
    Patrick ist eher der Geheimniskrämer, gerade was seine Vergangenheit angeht aber dennoch gefiel er mir gleich sehr gut. Er wirkt sehr liebenswert und er hat ein Ziel. Er handelt für sich sehr logisch. Allerdings merke ich ihm seine Unsicherheit an. Er hätte etwas früher anfangen können um Jen zu kämpfen aber er ist so sehr stimmig für das Gesamtpaket.
    Kevin, was soll ich sagen der ist einfach ein Schnösel. Er will boykottieren aber da wäre eindeutig noch mehr gegangen, von ihm hätte ich etwas mehr Ärger erwartet aber auch er ist stimmig für die Gesamtgeschichte.
    Mr. Maine ist ein gestandener Mann, der einen großen Verlust erleiden musste aber doch nicht loslassen kann obwohl es so scheint. Mir gefiel er sehr gut. Er ist fair zu seinen Arbeitnehmern. Seine Tochter nimmt er allerdings nicht so recht wahr sonst wäre es ihm wohl früher aufgefallen das Jen nicht sehr glücklich ist. Seine Menschlichkeit hat er in seinem Kapitel aber sehr gut gezeigt.

    Die Szenen waren sehr gut durchdacht und gut beschrieben. Ich habe mich beim lesen sehr wohl gefühlt. Mir gefielen die Szenen an Bord sehr gut Aber auch die Szene um Mr. Main. Das Kapitel und die Szene die dort beschrieben wird gehört für mich zu den stärksten im Buch. Ich war sehr gerührt und mir liefen auch die Tränen.

    Das Cover ist sehr passend zu den anderen drei „Make it Count“ Romanen und macht sich sehr gut in meinem Bücherregal auch wenn der Buchrücken sehr unspektakulär ist. Mir gefällt der Bildausschnitt auf dem Cover und mich konnte es auch ansprechen.

    Für mich wurde das Lesen zu einem Erlebnis. Ich fand es sehr angenehm das ich schnell in die Geschichte hinein kam und sie mich auch so fesseln konnte das ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Mir gefielen die Charaktere sehr gut und auch die Szenen waren sehr gut beschrieben. Ich hatte beim lesen einfach ein sehr gutes Gefühl. Die Emotionen konnten mich erreichen und brachten mich an einigen Stellen zum schmunzeln, zum weinen und zum mitfiebern. Sehr angenehm fand ich auch das Andrew auch in der Geschichte aufgetaucht ist und somit auch von den Personen her ein Bogen zu den anderen Bänden geschlagen wurde.


    MEIN FAZIT:
    „Make it Count – Sommersturm“ ist eine fesselnde Geschichte die mich schnell erreicht hat. Ich konnte den Roman nur schwer aus der Hand legen und die Charaktere und die Szenen machten mir das Lesen sehr angenehm. Die Emotionen konnten mich erreichen. Man braucht die anderen „Make it Count“- Romane nicht kennen um diese Geschichte zu verstehen aber das Hintergrundwissen rundet diese Geschichte noch ab. Ein tolles Leseerlebnis das ich absolut empfehlen kann.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    michasbuechertraeumes avatar
    michasbuechertraeumevor 2 Jahren
    Das perfekte Buch für einen warmen Sommerabend


    Cover:
    Auch dieses Cover gefällt mir wieder sehr. Es zeigt direkt um was es geht und gibt so ein Sommerfeeling =)

    Erster Satz:
    Der Wind lässt meine langen, braunen Haare tanzen.

    Meine Meinung:
    Dieses mal geht es um Jen und Patrick. Die beiden lernen sich im Sommer kennen, denn Patrick arbeitet für Jens Vater. Die beiden fühlen sich sofort zueinander hingezogen, doch kann aus ihnen etwas werden? Sie stammen aus unterschiedlichen Welten und auch Patricks Vergangenheit ist ein Problem...

    Jen ist erst einmal der typische New Adult Stereotyp. Sie kommt aus gut situiertem, reichen Elternhaus, Musterschülerin, ruhig, zurückhaltend, gut aussehend. Perfekt eben ;) Erst nach und nach fand ich Zugang zu ihr und dann mochte ich sie aber sehr!

    Pat ist eigentlich das krasse Gegenteil zu Jen. Er ist zwar absolut liebenswert, also wirklich ein totaler Traumkerl, hatte aber eine schlimme Vergangenheit und nicht nur die stellt sich immer wieder zwischen die beiden. 

    Adriana Popescu schreibt als Carrie Price. Auch dieser Teil war wieder ein ganz, ganz toller Ausflug nach Oceanside und passt perfekt in die Reihe. Ich liebe die Bücher sehr, sie sind ein perfektes Häppchen für zwischendurch. Locker, leicht und so romantisch schön. Die Geschichte geht direkt ins Herz und lässt einen garantiert nicht mehr los. Für mich also eine echte müsst-ihr-ganz-schnell-lesen-Empfehlung!

    Fazit:
    „Sommersturm“ ist das perfekte Buch für einen warmen Sommerabend, mit viel Gefühl und Herzschmerz, so wie es sein soll. Ich habe auch diesen Teil der „Make it Count“ Reihe wieder verschlungen und kann ihn euch sehr ans Herz legen!

    Ⓒmichasbuechertraeume.blogspot.de

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    mausispatzi2s avatar
    mausispatzi2vor 2 Jahren
    Ich wurde mitgerissen...

    Ich liebe die Geschichten rund um Oceanside und diese hat mir wie erwartet auch wieder sehr gut gefallen und ich konnte einfach nicht mehr mit dem lesen aufhören. Ich wurde schon auf den ersten Seiten in Patricks und Jens Bann gezogen und kann die Anziehung zwischen den beiden sehr gut nachvollziehen, denn beide spielen eine Rolle, um ihr wahres Ich zu verstecken und so nicht verletzt zu werden.

    Die Story ist sehr gut durchdacht und umgesetzt. Man kann sich sehr gut in die Protagonisten hineinversetzen und hat dadurch ein gutes Gespür für das, was noch alles passieren wird. Der Verlauf der Geschichte ist sehr unterhaltsam und man fiebert mit den beiden mit, ob sie ihren Schatten und die Lügen überwinden und vielleicht am Ende sogar glücklich werden können.

    Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig zu lesen. Jen und Patrick wechseln sich mit dem erzählen ab und so bekommt man einen hervorragenden Überblick über die jeweiligen Gefühle. Man fiebert mit den beiden mit und würde sie teilweise echt gerne schütteln und sie fragen:, "Warum sagst du nicht einfach was du denkst, das würde so vieles leichter machen". Aber leicht ist nicht die Stärke der beiden, eher kompliziert und abgedreht. Sie lassen sich einfach von anderen zu sehr beeinflussen, oder stehen sich selbst im Weg.

    Die Protagonisten sind alle sehr individuell und liebevoll beschrieben. Jen zeigt sich nach außen hin als perfekte Tochter, die alles macht um ihren Vater glücklich zu machen, während Patrick sich mit dem Sommerjob bei ihrem Vater über Wasser hält. Beide haben sich ganz schnell in mein Herz geschlichen, denn hinter ihrer harten Schale steckt ein weicher Kern und wenn dieses sich zeigt, muss man einfach dahinschmelzen. Aber dann gibt es da noch den Nebenbuhler namens Kevin.....ich meine der Name sagt schon alles :D Er ist wirklich furchtbar unsympathisch und versucht wirklich alles um doch noch bei Jen zu landen und spielt die Karte des reichen Schnösels mit Genuss aus.

    Das Cover ist einfach wunderschön. Ich liebe das Farbenspiel mit den Sonnenstrahlen, denn es strahlt einem mit so viel wärme entgegen und man denkt garnicht das sich zwischen den Seiten düstere Wolken und sogar Stürme verstecken könnten.

    Fazit:
    Sommersturm ist ein wahnsinniger und gefühlvoller Roman voller Höhen und Tiefen. Ich wurde von einer Böe mitgerissen und habe mit den Protagonisten einen stürmischen Sommer in Oceanside verbracht und so ein paar schöne Stunden verbracht. Ich kann euch die Bücher wärmstens empfehlen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    lenisveas avatar
    lenisveavor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Für mich der beste Teil der Reihe
    Sommersturm

    Taschenbuch, Knaur TB 01.04.2016, 304 S. ISBN: 978-3-426-51814-4 ZUM BUCH: HTTP://WWW.DROEMER-KNAUR.DE/BUCH/8572208/MAKE-IT-COUNT-SOMMERSTURM Meine Rezis: Gefühlsbeben von Carrie Price: http://lenisvea.blogspot.de/2016/02/gefuhlsbeben-von-carrie-price.html Gefühlsgewitter von Ally Taylor: http://lenisvea.blogspot.de/2015/12/gefuhlsgewitter-von-ally-taylor.html Dreisam von Ally Taylor: http://lenisvea.blogspot.de/2016/04/dreisam-von-ally-taylor.html Romantisch und sexy – Band 4 der „Make it count“-Reihe Jen und Patrick könnten unterschiedlicher nicht sein. Jen hat alles. Sie ist bildhübsch, eine vorbildliche Tochter aus wohlhabender Familie und die absolute Musterstudentin. Sie wirkt rundum glücklich. Das große Glück hat Patrick nie erlebt, er glaubt nicht daran. Um seine Herkunft macht er in Oceanside ein großes Geheimnis, seine Gefühle hat er weggesperrt. Doch dann ist da dieser winzige Moment, der einen Sommersturm auslöst und Jens und Patricks Herzen zum Rasen bringt. Kann eine flüchtige Begegnung alles verändern? Oder ist es doch nur eine Träumerei, die an der Realität zerbrechen wird? Meine Meinung: Ich habe die anderen Bände der Reihe ja auch gelesen und nachdem mir der 3. Teil so gut gefallen hat, musste der 4. Teil auch schnellstmöglich her. Der Einstieg in diesen Teil ist mir sehr leicht gefallen, der Schreibstil war wieder sehr flüssig, ich habe das Buch innerhalb von 24 Stunden verschlungen. Man lernt Jen und Patrick kennen und ich muss sagen, selten waren mir die Protagonisten so sympathisch, auch der Vater von Jen hatte es mir sehr angetan. Äußerst schrecklich fand ich Kevin, das werdet ihr verstehen, wenn Ihr das Buch lest. Ich muss sagen, dieses Buch konnte mich einfach packen, ich wollte immer nur weiter lesen und durch den locker leichten Schreibstil habe ich das auch getan. Es war einfach ein richtig schönes Sommerbuch für zwischendurch mit viel Gefühl, mir ist der Ort Oceanside mittlerweile auch fast ein wenig ans Herz gewachsen und bin ein wenig traurig, dass ich diese Reihe jetzt vollständig gelesen habe. Am besten haben mir aus dieser Reihe Teil 3 und 4 gefallen. Alles in allem hat mir dieser Band wie gesagt sehr gut gefallen, ich kann hier eine klare Kauf- und Leseempfehlung geben, ich möchte dieses Buch mit 4,5 Sternen bewerten.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    saras_bookwonderlands avatar
    saras_bookwonderlandvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ich liebe die Charaktere, das Örtchen Oceanside und kann es kaum erwarten für eine neue Liebesgeschichte wieder dorthin zu reisen.
    Oceanside - immer eine Reise wert.

    Inhalt:



    Jen und Patrick könnten unterschiedlicher nicht sein. Jen hat alles. Sie ist bildhübsch, eine vorbildliche Tochter aus wohlhabender Familie und die absolute
    Musterstudentin. Sie wirkt rundum glücklich. Das große Glück hat Patrick nie erlebt, er glaubt nicht daran. Um seine Herkunft macht er in Oceanside ein großes Geheimnis, seine Gefühle hat er weggesperrt. Doch dann ist da dieser winzige Moment, der einen Sommersturm auslöst und Jens und Patricks Herzen zum Rasen bringt. Kann eine flüchtige Begegnung alles verändern? Oder ist es doch nur eine Träumerei, die an der Realität zerbrechen wird?

    Quelle: Knaur


    Cover:

    Ich finde dieses Cover wunderschön. Neben Gefühlsgewitter ist es für mich das schönste der Serie.

    Meine Meinung:

    Die Autorin schreibt auch in diesem Teil der Serie wieder gewohnt locker und flüssig. Ihr Schreibstil lässt sich sehr leicht lesen und ich war in nur einem Nachmittag mit dem Buch fertig.
    Das lag allerdings auch an der spannenden Story. Stellenweise war es mir von den Beschreibungen her ein wenig zu langatmig, aber die Story an sich hat mich mal wieder ans Buch gefesselt.

    Dieser 4. Teil ist abwechselnd aus der Sicht von Jen und Patrick geschrieben.
    Und wer alle Teile davor gelesen hat, der sollte Jen aus dem 3. Buch schon kennen, wo sie nachts mit Jake auf einer Bank sitzt und sich unterhält.
    Und auch Patrick kommt in einer Szene im 3. Teil schon vor.
    Ich liebe diese Verknüpfungen und finde es toll, dass immer mal bewusst gewählte Szenen in mehreren Büchern vorkommen.

    Die Protagonisten waren toll ausgearbeitet und ich hatte das Gefühl, ich würde sie schon ewig kennen. Ihre Probleme und Sorgen waren stets realistisch und nachvollziehbar.
    Mit Jen und Patrick hat die Autorin eine gute, interessant Mischung gewählt, die für viel Zündstoff sorgte.

    Jen war ein spannender Charakter. Nicht so überheblich wie andere in ihrem Stand es wären und deswegen mochte ich sie sehr. Ich habe ihr die glückliche-Tochter-Rolle die sie für ihren Vater und vermutlich auch ganz Oceanside spielt nicht abgekauft und war froh, dass sich zum Ende hin alles positiv entwickelt hat.
    Patrick der BadBoy dieses Buches ist mir direkt ans Herz gewachsen. Er selber hält sich aufgrund seiner Vergangenheit für unperfekt. Dabei ist er der wohl perfekteste und netteste Mensch den ich kenne. Und das wurde Gott sei Dank auch Jen schnell klar.

    Auch die liebevoll ausgearbeiteten Nebencharaktere konnte mich wieder überzeugen und ich bin schon am Überlegen, von wem ich gerne als nächstes hören würde.

    Die Story hat mir auch dieses Mal wieder gut gefallen. Und das Setting erst. Ich liebe Oceanside mittlerweile.
    Besonders mochte ich, dass der Inhalt auch dieses mal wieder authentisch und wie aus dem Leben gegriffen war. Es scheint immer so, als könnte das alles in Wirklichkeit so passieren. Ich habe es auch sehr genossen, dass die Liebesgeschichte nicht mit so viel Kitsch übergossen wurde. Die Gefühle wirkten echt und tiergehend und haben mich wirklich berührt.
    Die Verbindung zwischen Jen und Patrick hat mich wirklich überzeugt. Und obwohl sie sich, wie eigentlich immer in den Make-it-cont-Romanen, Knall auf Fall ineinander verliebt haben glaube ich, dass es wirklich die ganz große Liebe sein könnte.
    Das dramatische und gefühlsintensive Finale bestärkt mich in diesem Glauben und ich bin tierische gespannt auf den nächsten Roman aus Carrie Prices Feder.

    Bewertung:

    Ein absolut tolles, gefühlsintensives und vor allem authentisches New Adult Buch. Ich liebe die Charaktere, das Örtchen Oceanside und kann es kaum erwarten für eine neue Liebesgeschichte wieder dorthin zu reisen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    lisaa94s avatar
    lisaa94vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein wunderbarer Abschluss einer fanatischen Reihe, bewegend, berührend und authentisch :9
    Jen & Pat

    Meine Meinung:

    Cover:

    Ein absolutes passendes Cover, was direkt Lust auf das Buch macht. Es verspricht einige schöne und auch sommerliche Lesestunden voller Gefühle und man wird definitiv nicht enttäuscht.

    Jetzt wo ich alle zusammen im Regal stehen habe, wirkt es nochmal viel eindrucksvoller. Alle vier Teile sind im Cover bereits wunderbar aufeinander abgestimmt und unterscheiden sich dennoch.
    Der Sommersturm ist noch leicht schattig gehalten mit dem Blau des Ozeans wunderbar harmonierend, was besser hätte nicht sein können.


    Schreibstil:

    Auch der vierte Teil dieser New Adult Reihe liest sich wie im Flug. Binnen 24 Stunden ist mein Lesevergnügen mitten in der Woche aber leider auch schon wieder vorbei.

    Carrie Price schreibt, wie auch schon im zweiten Teil der Reihe, sehr flüssig und locker leicht. Man erlebt das Geschehene quasi bildlich vor Augen und möchte das Buch kaum aus der Hand legen. Immer wieder gelingt es der Autorin mich aufs Neue zu fesseln und mich noch schneller lesen zu lassen, da man einfach nicht abwarten kann, wie es weiter geht.

    Wir erleben auch diese Geschichte abwechselnd aus der Perspektive unserer Hauptprotagonisten Jen und Patrick. Zwei wunderbare junge Menschen, die einiges mit sich zu tragen haben und früh stärker sein mussten, als man es in ihrem Alter verlangen darf. Ich habe sie beide direkt ins Herz geschlossen, mit ihnen gefiebert und gefühlt und auch ihr werdet euch direkt in diese beiden Menschen, mit denen es das Leben nicht immer gut meinte, verlieben.

    Wie bei jedem der Teile passt auch hier der Titel wieder zum Inhalt, ein besonders Zitat möchte ich dabei nutzen, um euch einen kleinen Einblick zu schaffen:

    Jen´s Mutter sagte einmal:
    "Jen, eines Tages wird es dich wie ein Sommersturm erwischen. Dann klopft dein Herz bis zum Hals und du weißt: Dieser Junge ist es! Egal, was um dich herum passiert. Make it count." Seite 186/187

    Insgesamt erwartet euch vom Schreibstil her ein wunderbarer Abschluss einer tollen Reihe. Fesselnd, bewegend, authentisch und mit sehr viel Liebe zum Detail geschrieben, wobei besonders die Gefühle absolut spürbar sind für den Leser.


    Charaktere:

    Jen (Jennifer Main):
    lange braune Haare, gebräunte Haut, kann segeln, aus wohlhabender Familie, absolute Musterstudentin in Harvard Law in Cambridge, joggt gerne, bezauberndes Lächeln, große Augen, heiße Figur, doch glücklich ist sie momentan absolut nicht..

    Seit dem Tod ihrer Mutter an Krebs will sie ihren Vater stolz machen und vergisst dabei ihr eigenes Leben, erst Patrick scheint in ihr wieder etwas zu wecken, was lange tot war:

    "Seit dem Tod meiner Mutter und dem emotionalen Rückzug meines Vaters habe ich mich schwergetan, mich wieder zu öffnen, zu vertrauen - und auch wenn ich mir manchmal nichts mehr als eine Umarmung gewünscht habe, flüchtete ich mich in die Bücher und das Lernen." Seite 90

    Patrick ist wie er so schön sagt unperfekt, aber für Jen ist das das neue Perfekt... fraglich jedoch, ob beide, da sie aus völlig unterschiedlichen Welten kommen, überhaupt eine Chance hätten.

    "Patrick Steel ist ein Rätsel für mich, selbst nach diesem gemeinsamen Tag in Clearwater Bay. Ich kann nocht nicht sagen, wie alles zusammenpasst, aber ich weiß, dass ich einen großen Teil meines Herzens an ihn verloren habe." Seite 143


    Kevin Bennett (Kev):
    blonde Surferboy, strahlendes Lächeln, klare Augen
    Seiner Familie gehört das Restaurant La Mer. Er ist verwöhnt und glaubt etwas besseres sein. Etwas Besseres, so als ob er das Recht auf alles hat, was er will. Selbst auf eine Person, Jen, die scheinbar nichts von ihm wissen will und dabei ist ihm alles Recht....


    Patrick Steel:
    rauhe, tiefe und vibrierende Stimme, groß, muskulöser Oberkörper, dicke Narbe an der Innenseite des Armes, kurze braune Haare "Out-of-Bed-Look", warme braune Augen, gebräunt, markantes Gesicht, Dreitagebart
    arbeitet im Yachtclub, somit arbeitetet er diese Saison für Jen´s Vater, da sein Kumpel Jackson ihm den Job besorgt hat.
    Hat sich bisher immer durch Sommerjobs am Leben gehalten und etwas in seiner Vergangenheit scheint ihn sehr zu bedrücken. Seine Eltern sind früh gestorben, bei einem Autounfall, er war damals bei seinem Säuferonkel Guy und hat vergeblich auf die Rückkehr gewartet..danach war sein Leben nichts besonders mehr... warum also sollte er eine Chance bei Jen haben, Jen einem Mädchen was ihn erstmals richtig zu sehen scheint und nicht wie all die anderen reichen Leute... ein Mädchen was sein Lächeln wieder hervorbringt und ihn erstmals an seinen großen Traum, für den er jeden Tag arbeitet, zweifeln lässt...

    Ein Zitat von Jen über Pat:
    "Ich kenne zu viele Männer wie Kevin. Sie sind überall, sie sind wie der sprichwörtliche Sand am Meer. Etwas an diesem Mann hier ist anders." Seite 12

    Patrick über Jen:
    "Sie ist die Tochter vom Chef, die Freundin von Kevin Bennett. Was, um alles in der Welt, will ich von ihr?" Seite 18

    Hat einen Hund namens Buddy:
    dunkle Knopfaugen, kleiner Streuner


    James Main (Jen´s Dad):
    Augenringe

    "Er ist der erfolgreiche Geschäftsmann, der es von der Provinz bis ins wunderschöne Oceanside geschafft hat. Yachtclubs an der ganzen Ostküste tragen unseren Namen. Seinen Namen." Seite 14

    Ihr Vater hat das Gefühl dass die Trennung von Carl seine Tochter unglücklich gemacht hat und versucht sie durch Kevin wieder glücklich zu sehen, dabei will sie das gar nicht. Nach dem Tod seiner Frau Annie ist er nicht mehr wie zuvor und verliert auch langsam die Beziehung zu seiner Tochter, da er sich in seine Arbeit vergräbt...


    Jackson Reed:
    ewiger Optimist,
    Kumpel von Pat und arbeitet ebenfalls für das Hamilton-Main-Resort. Arbeitet als Animateur um seinen Traum von der Schauspielschule bald erfüllen zu können.


    Ryan Slater:
    einer der besten Mechaniker an der Ostküste


    Ally Price:
    Bürgermeistern der Stadt


    Mr. Jenkins:
    kleiner Mann, dichtes graues Haar, Brille, gehört ein alter Schiffszubehör-Laden in Clearwater Bay


    Andrew MacDougall:
    Er ist seit der ersten Story dabei und ich freue mich jedes Mal wie ein Honigkuchenpferd ihn wieder zu sehen, seine Story kann ich euch nur wärmstens empfehlen.


    Story:

    Jennifer Main, die Tochter von James Main, dem Segelclubbesitzer einer ganzen Reihe und einem der angesehntesten Männer in Oceanside, ist schon lange nicht mehr glücklich.
    Sie lebt das Leben, wo von viele Mädchen nur träumen, kann alles haben was sie will und ist eine super Studentin.. doch das einzige was sie wirklich will, ist endlich wieder ein Lächeln auf dem Gesicht ihres Dad´s zu sehen, ein Lächeln welches mit dem Tod ihrer Mutter erstarb und für dass sie ihre eigenen Ziele völlig außer acht lässt.

    Ihre Mutter sagte eins, eines Tages wird sie ihren Sommersturm finden, so wie ihre Eltern sich gefunden haben, und dann würde sie glücklich werden.
    Und wie es scheint, hatte sie Recht.
    Denn eine einzige Begegnung bringt ihr ganzes Leben aus den Fugen - eine Begegnung namens Patrick Steel


    Fazit:

    Es war vom ersten Moment an klar, dass Jen etwas bedrückt, ein Erlebnis aus der Vergangenheit was ihr schwer zu schaffen macht und sie versucht sich an den schönen Momenten festzuhalten, so wie am Sommer:
    "Wenn es eine Jahreszeit gibt, die ich gern für immer festhalten will, dann ist es der Sommer. (...) Im Sommer tun auch die hässlichen Erinnerungen weniger weh." Seite 7
    Und Patrick scheint vom ersten Moment an etwas in ihr zu wecken, was viel zu lang geschlafen hat:
    "..und spüre das Lächeln auf meinen Lippen. Ein ehrliches Lächeln. Eines, das ich viel zu lang nicht mehr gezeigt habe. Und Schuld an diesem Lächeln ist er: Patrick Steel." Seite 13
    So entführt uns Carrie Price in ihre Geschichte und glaubt mir sie wird euch nicht mehr loslassen...

    Jennifer Main und Patrick Steel sind die Hauptprotagonisten im vierten Teil der Make it Count Reihe. Beide könnten unterschiedlicher nicht sein, aber dennoch fühlen sie sich gleich verbunden.

    Jen ist eine gute Schülerin, eine gute Tochter und nach außen ein Vorzeigemädchen, aber was ist Innen? Vor Jahren hat sie ihre Mutter an Krebs verloren und wenn man genau hinschaut merkt man, dass sie auch sich ein Stück weit verloren hat. Sie lebt zwar noch und hat vieles, was sich andere Mädchen liebend gerne wünschen würden, aber glücklich ist sie deshalb noch lange nicht... für sie zählt es nur ihren Vater Stolz zu machen um nicht auch noch das letzte Stück Familie gänzlich zu verlieren...

    Patrick Steel ist ein stink normaler Arbeiter, der ansonsten nicht in den Yachtclub zu passen scheint. Er arbeitet, liebt die Boote und hat selbst den Traum mit seinem eigenen Boot endlich aufzubrechen. Weg von all dem Pech was ihn verfolgt, hinaus in seine Freiheit...
    Doch ein einziger Moment, eine einzige Begegnung, eine Berührung scheint plötzlich alles in Frage zu stellen. Es ist nur ein flüchtiger Augenblick, indem sich Jen und Pat im Segelclub begegnen und berühren, einmal körperlich aber viele wichtiger auch seelisch. Es scheint als stehe von nun an die Zeit still, sobald sich sich sehen. Wie im Auge des Sturms, entweder einen herrlichen erfrischenden Sommersturm oder aber einen vernichtenden und wütenden Sommersturm.

    Wofür ist das Schicksal? Wofür ist das Leben? Haben die beiden eine Chance ihre rasenden Herzen zu beruhigen und sie zusammen zu führen? Können sie die Gewalt des sich heranbauenden Sturms beherrschen oder wird er sich mitreißen? Haben sie jemals das Recht auf Glück?

    Alles Fragen die gestellt werden müssen. Gestellt in einer wunderbaren, authentischen und zu tiefst berührenden Liebesgeschichte zweier junger Menschen geschrieben von einer fantastischen Autorin, die es versteht den Leser zu fesseln und mit Gefühl an sich zu binden...

    Patrick und Jen haben eine Sommergeschichte, fraglich beleibt nur für wie lange?
    Vielen Dank an den Knaur Verlag, dass ich diese Geschichte und auch die ganze Reihe kennen lernen durfte.

    Mit einem weinenden Auge, weil es nun zu Ende ist mit Oceanside vergebe ich glückliche ♥♥♥♥♥ - Herzen natürlich.


    Ein paar Zitate:

    "Patrick ist auf eine ganz besondere Art "unperfekt perfekt". Keiner dieser Schönlinge, die mädchenherzen im Nu brechen. Nein, man muss genauer hinsehen, um den Mann hinter der coolen Fassade zu entdecken. Dahinter verstecken sich das Leuchten seiner Augen und sein scheues Lächeln, wenn er sich unbeobachtet fühlt." Seite 81.

    "Immer dann, wenn ich glaube, Patrick Steel durchschaut zu haben, verändert er sich wie ein Chamäleon. Er kann der geschickte Bootsmechaniker sein, ebenso der elegante Tänzer, der begeisterte Segler und der einfühlsame Zuhörer. Oder er lässt seine Fäuste sprechen. Ohne große Anstrengung kann er sich vielen Situationen anpassen und wirft dabei jedes Mal das Bild über den Haufen, das ich gerade von ihm habe. Menschen werden von ihren Erfahrungen zu bestimmten Personen geformt. Der Verlust seiner Eltern hat Patrick garantiert ziemlich aus der Bahn geworfen. Ich kenne das Gefühl." Seite 166

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    angeltearzs avatar
    angeltearzvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Tiefe Gefühle, tolle Charaktere - Bitte mehr davon!
    Make it Count - Sommersturm

    Schon Band 4 einer Reihe, die gar nicht mehr enden sollte. Ich bin ein großer Fan von Oceanside. Ein Ort, der mir mittlerweile ans Herz gewachsen ist und in dem ich gerne wohnen wollen würde.

    Die Autorin schafft es wieder die Charaktere lebendig werden zu lassen. Sie schafft es wieder mich in ihren Bann zu ziehen und mit den Charakteren zu leiden.

    Ich mag keine Schnulzenbücher. Also diese Liebesgeschichten, die übertrieben sind. Die so geschrieben sind um Frauenträume wahr zu machen, aber im realen Leben niemals passieren würden. Die "Make it count"-Reihe ist nicht so! Es wird nicht übertrieben und die Geschichte könnte im realen Leben wirklich so abgelaufen sein. Vielleicht ist sie es sogar auch, wer weiß!
    Die Gefühle sind tief und sie sind nachvollziehbar. Ich liebe das!
    Jugendliche und ihre erste große Liebe. Wer kennt das nicht und denkt gerne an diese Zeit zurück!?

    Die Bände der Reihe lassen sich alle einzeln lesen. Aber trotzdem sind immer wieder Kleinigkeiten in die Geschichte eingearbeitet, die man aus den vorherigen Bänden kennt. Z.B. gibt es hier eine Szene, die im vorherigen Buch auch vorkommt, allerdings aus einem anderen Blickwinkel. Das sind so kleine Gimmiks, die einem nur auffallen, wenn man die vorherigen Bände kennt. Es hat mir ein Lächeln auf die Lippen gezaubert, weil ich damit in dem Moment nicht gerechnet habe, aber sehr genial fand. Super reingearbeitet!
    Wenn man die vorherigen Bände nicht kennt, beinträchtigt es aber die Geschichte überhaupt nicht.

    Also ich wäre definitiv für weitere Bände aus Oceanside!

    Das Cover ist okay. Jetzt nichts besonders, da man diese Art wirklich oft sieht. Aber die Büchrücken sehen toll aus.

    Fazit: Tiefe Gefühle, tolle Charaktere - Bitte mehr davon!

    Kommentieren0
    92
    Teilen
    Bookiliciouss avatar
    Bookiliciousvor 2 Jahren
    Wer New/Young Adult Romane mag, wird dieses Buch lieben!


    *Inhalt*
    Jen und Patrick könnten unterschiedlicher nicht sein. Jen hat alles. Sie ist bildhübsch, eine vorbildliche Tochter aus wohlhabender Familie und die absolute

    Musterstudentin. Sie wirkt rundum glücklich. Das große Glück hat Patrick nie erlebt, er glaubt nicht daran. Um seine Herkunft macht er in Oceanside ein großes Geheimnis, seine Gefühle hat er weggesperrt. Doch dann ist da dieser winzige Moment, der einen Sommersturm auslöst und Jens und Patricks Herzen zum Rasen bringt. Kann eine flüchtige Begegnung alles verändern? Oder ist es doch nur eine Träumerei, die an der Realität zerbrechen wird? (Kurzbeschreibung von www.amazon.de)

    *Infos zum Buch*
    Seitenzahl: 304 Seiten

    Verlag: Knaur Verlag
    Veröffentlichungsdatum: 01.04.2016
    ISBN: 978-3426518144
    Preis:  8,99 € (Taschenbuch) / 8,99€ (Ebook)
    Reihe: Ally Taylor   - Make it count 01 - Gefühlsgewitter
              Carrie Price - Make it count 02 - Gefühlsbeben
              Ally Taylor   - Make it count 03 - Dreisam
              Carrie Price - Make it count 04 -  Sommersturm

    *Infos zur Autorin*
    Adriana Popescu alias Carrie Price, 1980 in München geboren, arbeitete als Drehbuchautorin, bevor sie als eine der ersten deutschen Self-Publishing-Autorinnen mit "Versehentlich verliebt" einen Riesenerfolg hatte. Weitere Romane der Autorin sind mittlerweile ebenfalls erschienen. (Quelle: Verlagshomepage)

    *Erster Satz des Buches*
    "Der Wind lässt meine langen, braunen Haare tanzen."

    *Fazit*
    "Sommersturm" ist der vierte Band der "Make it count" Reihe von Ally Taylor und Carrie Price. Da ich die letzten Bände der Reihe schon unglaublich toll fand, konnte ich natürlich nicht "nein" sagen, als ich die Möglichkeit bekam, auch den vierten Band zu lesen. 

    Auch dieser Band, der wieder am altbekannten Örtchen "Oceanside" spielt, lädt zum träumen ein, denn die Landschaft scheint herrlich, das Wetter ist perfekt und die Seele bereit zum baumeln lassen. Wären da nur nicht die arroganten Sunnyboys, die denken, stets das zu bekommen, was sie sich wünschen, dann könnte man die Zeit dort wohl auch ganz gut genießen... Leider sind wir jedoch nicht selbst dort, sondern begleiten lediglich unsere Protagonisten Jennifer und Patrick durch den Sommer und der ist ziemlich rasant.

    Wie in allen "Make it count" Büchern geht das mit dem verlieben ziemlich schnell und ziemlich heftig - aber genau das mag ich an den Büchern, denn auch wenn vieles oft so scheint, als ob es nicht mehr wäre, als eine Sommerromanze, handelt es sich hierbei um so viel mehr! Die Protagonisten sind alles andere als oberflächlich und so lernen wir Jen und Patrick, sowie deren jeweilige Vergangenheit nach und nach ziemlich gut kennen - und verstehen, wieso sich die beiden genau SO verhalten, wie sie es tun. Jen scheint ein sympathisches junges Mädchen zu sein, das sich hinter einer fröhlichen Fassade einer glücklichen Tochter versteckt, die nichts mehr möchte, als ihren Vater zufriedenzustellen und nicht zu enttäuschen. Doch auf Dauer macht sie das ziemlich unglücklich und hier kommt Patrick ins Spiel... Patrick ist jedoch kein gewöhnlicher junger Mann, auch er trägt seine Geheimnisse mit sich herum und diese stehen Jen und ihm beim kennenlernen ziemlich im Weg. Doch was wäre ein Liebesroman, wenn es kein auf und ab geben würde? 

    Besonders toll finde ich an dieser Reihe die Tatsache, dass man immer wieder Figuren aus den Vorgängerbänden begegnet und oft auch eine Situation aus dem vorherigen Band aus der Sicht der/des entsprechenden Hauptprotagonistens/in erlebt. Dies erinnert oft noch einmal an das andere Buch und lässt einen meistens mit einem schmunzeln zurück. 

    Der Sprachstil ist locker, leicht und dennoch fesselnd und man wird immer tiefer in den Sog der Gefühle hineingezogen... Die abwechselnden Erzählungen aus der Sichtweise von Jen und Patrick verstärken dieses empfinden auf jeden Fall und lassen uns in beide Gefühls- und Gedankenwelten eintauchen. Die Geschichte an sich ist zwar typisch für einen New Adult Roman, durch die Umgebung und die Beschreibungen bzw. die Nähe zum Segeln oder Booten an sich gefiel mir hier jedoch besonders gut und macht das Buch zu etwas besonderem. Auch die Nebencharaktere sind nicht oberflächlich gestaltet, sondern haben ihren festen Platz in der Geschichte, mit so manchem tiefschürfenden Hintergrund. 

    Wertung: 5 von 5 Sterne!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    aly53s avatar
    aly53vor 2 Jahren
    Ich liebe, liebe Oceanside und diese Story ist etwas ganz besonderes

    Ich liebe die Reihe die in Oceanside spielt und daher habe ich mich sehr gefreut zurückzukehren, an diesen einzgartigen unverwechselbaren Ort.
    Bereits zum Anfang hat mich diese unheimliche traurige und einsame Atmosphäre mitten ins Herz getroffen.
    Dabei hatte ich auch das Gefühl ich könnte den Wind in den Haaren spüren.
    Es ist ein ganz bestimmtes Gefühl, daß mich immer wieder trifft, wenn ich diesen Ort und seine Menschen wiedersehe.
    In diesem Band geht es um Jen und Patrick.
    Zwei Menschen die gegensätzlicher nicht sein können, aber die doch auf magische Art und Weise einfach zusammengehören.
    Jen stammt aus reichem Hause, während Patrick ein Rebell ist und eher das Gegenteil verkörpert.
    Ziehen sie sich deswegen so an?
    Eigentlich nicht.
    Es ist ein Blick.
    Ein Gefühl.
    Und plötzlich ist nichts mehr wie es war.
    Die beiden haben mich unheimlich mit ihrer Traurigkeit und ihrer Wehmut, sowie ihren tiefen Gefühlen füreinander berührt.
    Keiner von beiden hatte es einfach im Leben. Jeder hat sein Päckchen zu tragen, daß mit viel Schmerz und Leid verbunden ist.
    Ihr Hintergrund ist schmerzhaft und hat mich leiden und verzweifeln lassen.
    Ich habe ihre Geschichte so sehr genossen.
    Sie ist voller Tiefe und hat unendlich viel Gefühl.
    Es ist viel mehr als nur ein Liebesgeschichte.
    Es ist eine Offenbarung, eine Leidenschaft, die allen Widrigkeiten trotzt.
    Dabei spielt Vertrauen, Stärke und Zusammenhalt eine große Rolle.
    Sie haben hier einiges zu meistern und wachsen daran.
    Sie müssen kämpfen, immer wieder aufs neue.
    Aber werden sie es schaffen?
    Dieses Buch hat mich selbst auch mit Traurigkeit erfüllt. Ich hab so gezittert und gelitten und gerade das Ende hat mich unendlich ergriffen, so daß ich in Tränen ausbrach.
    Aber dieses Buch hat mir nicht nur Hoffnung und Glück beschert.
    Es gab auch eine Person die hat mich unglaublich wütend gemacht. Ich hätte wirklich aus der Haut fahren können. Aber auch solche Dinge gehören dazu und gerade das macht es authentisch.
    Das einzige negative, ich muss wieder Abschied von Oceanside nehmen.
    Liebe Carrie Price, danke für diese tolle Geschichte, die einfach alles verändern kann.
    Vor allem hat es mir eins gezeigt: Gib niemals deine Träume auf !
    Die Beschreibungen die wirklich herrlich intensiv und lebendig sind, sind für mich immer wieder ein Erlebnis. Dadurch wirkt einfach alles noch echter auf mich.
    Dabei möchte ich auch erwähnen, daß die Story keineswegs vorhersehbar ist, selbst am Ende erfährt man noch so einiges.

    Hierbei erfahren wir die Perspektiven von Jen und Patrick, was ihnen mehr Raum und Tiefe schenkt. Sie haben mein Herz erobert und mich einfach vollkommen in den Bann gezogen.
    Auch die Nebencharaktere sind einfach toll gezeichnet, allen voran Jackson. Ihn mochte ich besonders gern.
    Die einzelnen Kapitel sind eher kurz gehalten.
    Der Schreibstil der Autorin ist fließend und intensiv, aber auch mitreißend und bildgewaltig gehalten.
    Das Cover und der Titel passen einfach toll zum Buch.

    Fazit:
    Ich liebe, liebe Oceanside und diese Story ist etwas ganz besonderes.
    Voller Wärme, Hingabe und mit unheimlich viel Gefühl.
    Sie ist leidenschaftlich, sehr emotional und dramatisch.
    Unbedingt lesen.
    Ich vergebe 5 von 5 Punkten.

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks