Carrie Ryan

 3,9 Sterne bei 302 Bewertungen
Autorin von Der Wald der tausend Augen, Das Meer der tausend Seelen und weiteren Büchern.
Autorenbild von Carrie Ryan (©  Darren Cassese)

Lebenslauf von Carrie Ryan

Von der Staatsanwältin zur Fantasy-Autorin: Die 1978 geborene US-amerikanische Autorin Carrie Ryan hat Rechtswissenschaften studiert und anschließend als Staatsanwältin gearbeitet, bevor sie sich mit einer eigenen Anwaltskanzlei selbstständig gemacht hat. Ihr literarisches Debüt „The Forest of Hands and Teeth“, den Auftakt einer packenden Fantasyreihe, veröffentlichte die Schriftstellerin im Jahr 2009. Die deutsche Übersetzung trägt den Titel „Der Wald der tausend Augen“ und erschien 2011. Die Fortsetzungen der Trilogie „The Dead-Tossed Waves“ (dt. „Das Meer der tausend Seelen“) und „The Dark and Hollow Places“ (dt. „Die Stadt der tausend Schatten“) erschienen im Jahresabstand. Die Reihe „Map of Magic“ stammt ebenfalls aus der Feder der Autorin, allerdings holte sie sich ihren Ehemann John Parke Davis als Co-Autor mit ins Boot. Gemeinsam lebt das Paar mit zwei Katzen in North Carolina. Inzwischen ist Ryan nicht mehr als Anwältin tätig und darüber sehr glücklich. Zudem ist sie sich sicher, anders als ihre Romanfiguren in „Der Wald der tausend Augen“, selbst keine Zombieapokalypse zu überleben.

Alle Bücher von Carrie Ryan

Cover des Buches Der Wald der tausend Augen (ISBN: 9783453529618)

Der Wald der tausend Augen

 (212)
Erschienen am 01.05.2012
Cover des Buches Das Meer der tausend Seelen (ISBN: 9783453529779)

Das Meer der tausend Seelen

 (28)
Erschienen am 01.08.2012
Cover des Buches Die Stadt der tausend Schatten (ISBN: 9783453529892)

Die Stadt der tausend Schatten

 (10)
Erschienen am 01.03.2013
Cover des Buches Die Weltensegler (ISBN: 9783839847008)

Die Weltensegler

 (2)
Erschienen am 26.03.2015
Cover des Buches The Forest of Hands and Teeth (ISBN: B0062VLVSG)

The Forest of Hands and Teeth

 (10)
Erschienen am 09.02.2010

Neue Rezensionen zu Carrie Ryan

Cover des Buches Der Wald der tausend Augen (ISBN: 9783453529618)P

Rezension zu "Der Wald der tausend Augen" von Carrie Ryan

Super spannend, tolle Geschichte
Pia_Dawsonvor 5 Monaten

Ich verstehe hier die mittelmäßige Bewertung nicht. Ich habe die gesamte Reihe geliebt. Also bitte von der Bewertung nicht irritieren lassen und unbedingt lesen!!! Eine wahnsinnig tolle Geschichte, die mich nicht mehr losgelassen hat, Wendungen die man nicht erwartet. Das ist eine Geschichte, die im Kopf bleibt und meinen Geschmack vollkommen getroffen hat. 

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Map of Magic – Die Prophezeiung des magischen Stroms (ISBN: 9783733500214)S

Rezension zu "Map of Magic – Die Prophezeiung des magischen Stroms" von Carrie Ryan

Map of Magic 4 - Ein muss für jeden Träumer
sammys_tagebuchvor 6 Monaten

Ich lieeeebe dieses Buch 😍😍😍

Die Charakter sind so unterschiedlich, interessant und man kann sie einfach nur lieben 

Am liebsten mag ich Serth, Remy und Fin. Sie alle zeigen das man sich ändern kann und man an sich glauben soll-denn dann wird alles möglich.

Das ist auch die große Botschaft die vermittelt wird

Und es stimmt 

ALLES IST MÖGLICH AUßER ES IST UNMÖGLICH 

Das Buch spricht aber gleichzeitig auch aktuelle Probleme an wie zum Beispiel die Unterdrückung von verschiedenen Menschengruppen. Das Buch hat mir super geholfen mein Selbstwertgefühl zu pushen. Und eigentlich vergeht kein Abend an dem ich nicht auf dem Piratenstrom reise💙

Ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand geben.

Was ich schade finde dass es keine weiteren Teile geben soll 😕 

Es hat aber definitiv einen Platzt ganz oben im Regal verdient.

Ich empfehle es wirklich jedem der gerne Träumt und gerne in ferne Welten treibt

Das Buch hat mir auch gezeigt das Magie Fantasie ist und Fantasie Magie also das es keine Grenzen gibt. Außerdem das alle Menschen gleich sind und jeder eine zweite Chance haben muss. Jeder kann sich ändern!

Ich lieeeebe das Buch einfach nur 😍


Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Das Meer der tausend Seelen (ISBN: 9783453529779)biscoteria85s avatar

Rezension zu "Das Meer der tausend Seelen" von Carrie Ryan

Schlechter zweiter Teil
biscoteria85vor 2 Jahren

„Das Meer der tausend Seelen“ ist der zweite Band einer Tribologie, welche hier leider sehr schwächelt. Der Erste Teil „Im Wald der tausend Augen“ beginnt die Geschichte und sollte zum allgemeinen Verständnis als erstes gelesen werden. Wir sind nun ein paar Jahre nach den Ereignissen des ersten Buches. Die kleine Stadt Vista, am Meer gelegen, hat sich vor der gefährlichen Außenwelt abgeschottet. Menschen welche sterben werden zu Zombies. Man nennt diese Mudo. Hauptcharakter ist die junge Gabry, welche mit ihrer Mutter Mary in einem Leuchtturm wohnt und hier jeden Abend das Licht anschaltet. Ihre Mutter kümmert sich zudem um die angespülten Murdo, welche auch wenn es nur noch Körperteile wie der Kopf sind, sehr gefährlich und fressbedürft sind. Somit lernt Gabry von Anfang an wie gefährlich und hoch die Ansteckungsgefahr ist.

Wie Teenager aber nun mal sind, und hier im Buch besonders dämlich, muss sie mit ihrer besten Freundin und ihrem Schwarm in einen abgetrennten und stillgelegten Vergnügungspark klettern. Aus der Party wird schnell ernst, weil dort Mudos jahrelang vor sich hin geschlafen haben und nun Hunger auf Teenager haben. Es werden welche sterben, welche verletzt aber überleben wegen Immunität und der Rest wird ins Arbeitslager abgeschoben. Gabry überlebt das ganze wird aber nun von Gewissensbissen geplagt. Bis hierhin war die Story noch recht gut, dann ging es aber leider schwer bergab. Wir erfahren das Mary, ihre Mutter, die Mary aus dem ersten Teil ist. Wir lernen weitere Charaktere kennen, welche mit auf die Flucht genommen werden und Gabry schwankt zwischen Ex und Neufreund hin und her. Die Flucht ist ziemlich öde beschrieben und stellenweise auch sehr langweilig. Zudem das Kind ein hin und her Handeln und Denken hat, dass man am liebsten eine Ohrfeige austeilen möge mit den Worten: Pack dich am Arsch und entscheide dich jetzt.

Ich kann es leider nicht anders sagen, aber Gabry war mir so mega unsympathisch. Ja sie war mit im Park, aber nicht ganz freiwillig. Dennoch gibt sie sich die Schuld an allem. Und ihre ständige Jammerei und Unentschlossenheit ist schon echt nervig. Leider begeistern auch die restlichen Charaktere einen sehr wenig. Das was mich positiv gestimmt hat, war zu erfahren was mit dem Dorf aus dem ersten Teil passiert ist, wo Mary zuletzt gelebt hat.

Da der zweite Teil so extrem schlecht war, werde ich den dritten und letzten Teil nicht mehr lesen. Man kann somit den ersten Teil lesen und es einfach dabei sein lassen.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Hallo ! ich würde gerne wissen,ob es eine Fortsetzung von dem Buch "The Forest - Wald der tausend Augen" geben wird. Im Englischen gibt schon eine,aber wird sie denn auch isn deutsche übersetzt ?
2 Beiträge
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 512 Bibliotheken

auf 137 Wunschzettel

von 49 Lesern aktuell gelesen

von 9 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks