Carrie Ryan Die Stadt der tausend Schatten

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(4)
(2)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Stadt der tausend Schatten“ von Carrie Ryan

Die Saga um die letzten Menschen auf Erden geht weiter Dies ist die Geschichte von Annah, die mutterseelenallein in einer zerstörten Welt leben muss — in einer Stadt, deren Stacheldrahtzaun den Bewohnern jedoch kaum Schutz vor den wiederkehrenden Toten bietet. Als Annah Catcher begegnet, keimt Hoffnung in ihr auf. Doch gibt es in einer Welt, die getränkt ist vom Blut der Lebenden, eine Chance auf eine glückliche Zukunft?

Wann gibt es das Buch endlich als Tb und nicht nur als E-book ?

— leseratte69

Stöbern in Fantasy

Coldworth City

so atemberaubend wie @Dark Angel

MellieJo

Opfermond - Ein Fantasy-Thriller

Packend und atmosphärisch dicht. Ein gelungener Fantasy-Thriller, den ich nur empfehlen kann.

AnnaEichenbach

Bitterfrost

Das vertraute Mythos-Academy-Feeling ist wieder da!

Anni-chan

Der Schwarze Thron - Die Königin

Leider begann die Geschichte etwas lahm, nahm dann aber an Fahrt auf und konnte mich erneut überzeugen.

denise7xy

Das Lied der Krähen

#ichbineinaußenseiter

Faltine

Die magische Pforte der Anderwelt (Pan-Spin-off)

Guter Auftakt mit neuen Protagonisten und alten Bekannten.

Mayylinn

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schade, hätte so viel besser sein können....

    Die Stadt der tausend Schatten

    AvaLovelace

    30. May 2016 um 06:56

    "Sie hat mich erkennen lassen, dass in mir eine Art Lücke Klafft, und jetzt frage ich mich, ob ich je wissen werde, wie diese zu schließen oder zu füllen ist." (aus Kapitel 1) hin und her gerissen bin ich, ich mag den Schreibstil bei dem ich Seite um Seite schnell weglesen kann. Ich mochte Band 1 (4 Sterne) und 2 (5 Sterne) sehr gerne. Mary und Gabry waren Charaktere die ich mochte, die ich verstanden habe. Annah ist nicht so... ich verstehe nicht warum sie in einer apokalyptischen Welt so viel Wert auf ihr äußeres und ihre Narben legt... ich verstehe es einfach nicht, hat das Mädchen keine anderen Probleme?... auch verstehe ich Elias in diesem Band nicht, im 2. hatte er noch gewarnt wie grausam die Rekruter sind, doch hier läuft er ihnen freiwillig ins Messer und ist noch schockiert wie schlimm sie sind... und die Liebe zwischen Annah und Catcher... das ging zu schnell, Catcher lässt sich zu schnell davon überzeugen, schnell hatte er Gabry, wegen seiner Imunität und der angst aufgegeben sie anstecken zu können... bei Annah scheint das zwar Zögern auszulösen aber letztendlich bekommen dann beide DIE Einleuchtung und lieben sich.. Annah fühlt sich nicht mehr hässlich Catcher hat keine Angst mehr.... Dann noch die Welt, in diesem Band hat sich die Autorin doch sehr angestrengt alles grausam zu halten, alle Rekruter sind böse Männer die die arme Annah ständig schänden wollen... Gabry hat da keine Sorgen nur die narbenübersähte Annah.... WARUM? An sich hätte es so ein tolles Buch sein können, wenn die gezwungene Liebesgeschichte nicht wäre hätte ich über diese pseudo grausamen Rekruter wegsehen können, aber hier ist doch zu viel unlogisch oder einfach nur seltsam.... Band 1 und 2 kann ich empfehlen, Band 3 hab ich nur zu Ende gelesen weil ich doch wissen wollte wies endet. Da mir Mary und Gabry doch am Herzen liegen und ich deren Schicksal noch erfahren wollte.... 3 Sterne gibts weils einfach gut geschrieben und schön zu lesen war... Außerdem ist es scheiße (ich schreibe das bewusst) Das es dieses Buch nur als E-Book gibt, Band 1 habe ich hier als Hardcover, Band 2 als Taschenbuch (gab es nicht mehr als HC) und Band 3 als E-Book, ehrlich finde ich das unmöglich vom Verlag. Doch da das Buch nichts für diese Politik des Verlages kann, sehe ich von einem Stern abzug ab...

    Mehr
  • Die Stadt der tausend Schatten

    Die Stadt der tausend Schatten

    Johannisbeerchen

    15. August 2014 um 12:23

    Meinung: Und wieder eine Trilogie beendet. Ich war sehr traurig, als ich erfuhr, dass der letzte Band nur als ebook erscheinen wird, aber mittlerweile bin ich ganz froh. Annah lebt seit Jahren in der dunklen Stadt und wartet auf Elias, aber nach Jahren taucht nicht nur Elias auf, sondern er bringt auch Catcher und Gabry, Annahs Zwilling, mit. Die Wiedersehensfreude währt nur kurz, denn sie werden bei den Rekrutern festgehalten und müssen um ihr Leben bangen. Catcher wird erpresst auf Nahrungssuche zu gehen und bald muss er feststellen, dass es so nicht weiter gehen kann. Band 1 und 2 fand ich mega spannend und Band 1 zähle ich sogar zu meinen Lieblingsbüchern, aber dieser Abschluss war einfach nur miserabel und langweilig. Die Handlung klingt an sich interessant, aber es kamen beim Leser keine Emotionen an, dutzende Fragen bleiben offen, ob nun allgemein oder zum Ende, und das fand ich sehr schade. Man hätte aus diesem Teil ein so actiongeladenes und bahnbrechendes Ende machen können. Stattdessen erwarten uns Gefühlsduseleien, platte Dialoge und unrealistische Liebende. Fazit: Schade um das Ende einer so fantastisch beginnenden Trilogie.

    Mehr
  • Es findet zusammen, was zusammen gehört

    Die Stadt der tausend Schatten

    BlueNa

    10. November 2013 um 20:03

    Annah kämpft in einer zerstörten Stadt ums Überleben. Mutterseelen allein, seit Elias sie damals verlassen hat, um zu den Zonern zu gehen. Annah erkennt, dass es für sie hier keine Zukunft mehr gibt und sie beschließt, die Stadt zu verlassen. Sie drängt sich mit vielen anderen auf der mit Stacheldraht umschlossenen Brücke, die die Insel mit dem Festland verbindet, als ein Tumult auf der anderen Seite losbricht und sie ihr Gesicht in der Menge sieht. Nur, dass es nicht ihr Gesicht ist, sondern das ihrer Zwillingsschwester Gabry, die versucht Catcher zu schützen. Catcher stürzt sich in den Fluss, Gabry verschwindet aus Annahs Blickfeld, doch Annah versucht nun mit allen Mitteln zurück in die Stadt zu gelangen. Später, als sie von Männern bedrängt wird, hilft Catcher ihr aus höchster Not, doch kann sie dem fremden jungen Mann vertrauen? „Die Stadt der tausend Schatten“ ist der dritte und abschließende Teil von Carrie Ryans „Forrest of hands and teeth“-Trilogie, die mit „Der Wald der tausend Augen“ startete. Nachdem der zweite Teil ein wenig hinter dem bärenstarken ersten Band zurückviel, bin ich mit dem dritten Band nun wieder völlig zufrieden. Dieses Mal wird es besonders schlimm, denn eine riesige Zombiehorde rollt schlurfend und stöhnend auf die Stadt zu um alles Leben, das noch existiert, zu vernichten. Mittendrinn befinden sich Annah und Catcher, die verzweifelt versuchen Gabry zu retten und auch Elias ist nicht weit. Ich fand diese riesengroße Bedrohung durch die Zombies, die Ungeweihten, dieses Mal so bedrückend, so nah und so bedrohlich, dass ich gar nicht anders konnte, als das Buch förmlich zu inhalieren. Das einzige, was mir gar nicht gefällt, ist, dass das Buch ausschließlich als ebook erschienen ist und nicht, wie die beiden Vorgängerbände, als Hardcover bzw. als Taschenbuch. Der Schreibstil der Autorin gefällt mir außerordentlich gut. Sehr flüssig und leicht fliegen einem die Worte entgegen, man hält den Atem an vor Spannung und kann den ebook Reader einfach nicht mehr aus der Hand legen. Fast von Anfang an steigt die Spannungskurve kontinuierlich an und flacht keinen Moment mehr ab. Eine actiongeladene Szene folgt auf die Nächste, es gibt sie aber dennoch, die gefühlvolleren Momente, die einen kurz innehalten lassen. Die Protagonisten haben mir dieses Mal besser gefallen, als in Band zwei. Vor allem Annah hat ihren großen Teil dazu beigetragen, dass ich wieder so nah dran war an der Geschichte, wie in Band eins. Annah ist alles andere als perfekt, ihre eine Gesichtshälfte ist seit einem blöden Unfall in ihrer Kindheit von Narben entstellt. Sie hasst ihre Narben und ist der festen Überzeugung, sie wäre hässlich und Gabry ist die perfekte von den beiden Zwillingsschwestern, die sich nicht mehr gesehen haben, seit sie sich damals im Wald der tausend Augen verlaufen haben. Annah war mir so sympathisch, ich habe sie in mein Herz geschlossen. Auch Catcher, der unnahbare und wilde Catcher kommt einem näher, man versteht endlich, was alles in ihm vorgeht. Aber auch Gabry und Elias sind nach wie vor wichtige Personen. Das Cover de ebooks ist an die Covergestaltung der beiden Vorgängerbände angepasst. Ein junges blondes Mädchen liegt auf einem Bahngleis und blickt traurig in die Ferne. Es ist düster, verrät aber nicht wirklich viel über den Inhalt des ebooks. Fazit: „Die Stadt der tausend Schatten“ ist ein fulminantes und absolut würdiges Finale einer tollen und einzigartigen Jugendbuchtrilogie in einer postapokalyptischen Welt, die von Zombies überrannt wurde. Ich hoffe, dass diese Reihe in Zukunft viel mehr Aufmerksamkeit erhält und vergebe für diesen tollen Abschlussband fünf von fünf Sternen!

    Mehr
  • Wirklich das Ende?

    Die Stadt der tausend Schatten

    ScarletsWalk

    23. September 2013 um 11:58

    Zuerst einmal: Klar ist es schade, dass es das Buch nur als E-Book gibt. Ich hab den ersten Band auch gebunden im Regal stehen und die anderen beiden jetzt nur in digitaler Form. Aber der Geschichte tut das keinen Abbruch. Ich habe mich wie schon bei den beiden Vorgängern sehr gut unterhalten gefühlt, bin aber auch oft ins Grübeln gekommen. Die Grenzen zwischen Leben und Tod verwischen, man muss neue Entscheidungen treffen. Was ich mich jedoch frage, ist, ob das wirklich der letzte Band ist. Ich habe mich diesbezüglich noch nicht umgehört, würde mich aber über einen weiteren Band freuen, denn das Ende hier ist so schön wie offen. Da gäbe es noch eine Menge zu erzählen, eigentlich geht es jetzt erst so richtig los. Also, Frau Ryan, hauen Sie in die Tasten! ;)

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks