Carrie Ryan The Dead-tossed Waves

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Dead-tossed Waves“ von Carrie Ryan

Return to Mary's world in the stunning new novel of dread and hope from international bestseller Carrie Ryan.

Ich habe den ersten Teil gelesen, und bin jetzt schon gespannt auf das Buch. Hoffentlich gibt es das bald auf Deutsch :)

— Peace.and.Empress
Peace.and.Empress

Stöbern in Kinderbücher

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Penny, eine Klassenfahrt und: Achtung, gruuuuuslig!

kruemelmonster798

Der durchgeknallte Spielecontroller

Ein überraschend witziges Buch, das nicht nur für Zocker interessant sein dürfte.

ilkamiilka

Bloß nicht blinzeln!

Mal was ganz anderes - tolle Idee :)

ilkamiilka

Scary Harry - Hals- und Knochenbruch

Harry und Otto strapazieren wieder unsere Lachmuskeln und die (Spannungs-)Nerven. Spannend, schräg - einfach genial!

danielamariaursula

Almost famous - Wie ich aus Versehen fast berühmt wurde

Eine schöne Geschichte über Freundschaften und deren Wert, wenn man alles auf einer Lüge aufbaut.

Moreline

Schokopokalypse

Ein lustiges und schokoladiges Abenteuer mit einem amüsanten und interessanten Plot und gut ausgearbeiteten Charakteren.

IvyBooknerd

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "The Dead-tossed Waves" von Carrie Ryan

    The Dead-tossed Waves
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    17. May 2011 um 17:22

    Gabry kennt nur ihr Leben innerhab der Stadt Vista, hat sich nie wie ihre Mutter in den Wald gewagt. Alles ist gut, bis zu dem Tag an dem sie anderen hinter den Zaun folgt und ein Breaker sie erwischt. Zwei sterben, mehrere werden gebissen und die anderen gefangen genommen. Nur Gabry schafft es zu entkommen - doch ihre Welt scheint auseinander zu brechen, da gerade Catcher, mit dem sie sich ihre Zukunft vorgestellt hat, infiziert wurde. Und dann taucht plötzlich Elias auf und stellt ihr Leben erneut auf den Kopf. ich habe ganze 60 Seiten gebraucht um zu verstehen, dass es sich hier nicht um die Vorgeschichte handelt (das Mädchen heißt Gabrielle und ihr Geheimnis wurde im ersten Teil nie gelüftet, es wäre als denkbar gewesen), sondern dass die Geschichte nahezu 13 oder 14 Jahre nach Marys spielt. Gut gemacht, genauso gruselig und packend wie der erste Teil, wenn nicht noch mehr. Man erfährt ein wenig, was aus Mary geworden ist, wird aber auch gleich von Gabrys Leben gepackt. Am Ende will man nichts weiter, als wissen, wie es mit ihr und ihrer großen Liebe weiter geht. Allerdings besteht darauf keine große Hoffnung, denn der dritte Teil dreht sich nicht mehr um sie, sondern um Annah. Wer das ist, wird im zweiten Teil kurz angesprochen. Ich bin gespannt, habe lange nichts mehr gelesen, was so spannend und mitreißend war. Top!

    Mehr
  • Rezension zu "The Dead-tossed Waves" von Carrie Ryan

    The Dead-tossed Waves
    Sineous

    Sineous

    10. April 2011 um 20:12

    Gabrys wohlbehütetes Leben in einem Ort am Meer bricht jäh zusammen, als sie sich mit einigen Freunden zusammen außerhalb der Stadtmauern wagt und diese von einer Untoten infiziert werden und einige von ihnen als fleischhungrige Tote wiederauferstehen. Ihr Schwarm Catcher wird ebenfalls gebissen, schafft es jedoch, Gabry als Einzige in Sicherheit zu bringen. Die anderen Überlebenden werden einer harten Strafe ausgesetzt. Zudem offenbart ihr ihre Mutter, Gabry wäre nicht ihr leibliches Kind. Zum ersten Mal in ihrem Leben kehrt sie den Leuten ihrer Stadt, die ihre Freunde an den Pranger stellen, den Rücken und begibt sich auf die Suche nach ihrer Herkunft im Wald. Aus der "Forest of Hands and Teeth"-Reihe ist der zweite Band mein liebster. Zum einen, weil Gabry unglaublich stark ist, ohne stark sein zu wollen. Sie entwickelt sich von einer ängstlichen Jugendlichen ohne Identität zu einer Frau, die ihre Zukunft in die Hand nimmt und weiß, was in einer finsteren Welt für sie am meisten zählt. Und weil viele Fragen aus dem ersten Band gelöst werden, die das Gesamtbild klarer werden lassen. Einige Figuren aus dem ersten Band tauchen auf, jedoch löst sich die Freude darüber fast gleich wieder auf, wenn man die Welt ringsum zusammenbrechen sieht. Unmögliches scheint möglich zu werden; Catcher ist gegen den Zombiebiss immun. Leider macht ihn das zu einem tragischen Helden - denn er darf die Menschen, die er liebt, nicht durch seine Nähe gefährden. So ist er es, der Gabrys Sicherheit erhält und sie in die Arme des geheimnisvollen Elias treibt.

    Mehr