Carrie Vaughn Midnight Hour - Die Stunde der Wölfe

(103)

Lovelybooks Bewertung

  • 132 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 15 Rezensionen
(30)
(36)
(24)
(9)
(4)

Inhaltsangabe zu „Midnight Hour - Die Stunde der Wölfe“ von Carrie Vaughn

Vampire, Wölfe und eine Radioshow

„Hallo, hier ist Kitty Norville und ihre Midnight Hour. Rufen Sie an und schildern Sie Ihre Sorgen. Ob Vampir, Hexe oder Werwolf – ich, Kitty, kann Ihnen helfen, denn ich bin Ihnen näher als Sie ahnen ...“

Kitty Norville ist der Star bei einem kleinen Radiosender in Denver. In ihrer Nachtsendung „Midnight Hour“ schüttet das ganze Land sein Herz aus. Die Anrufer, darunter Vampire, Werwölfe und Hexen, spüren, dass Kitty ihre Sorgen versteht. Was keiner weiß: Kitty ist aus eigener böser Erfahrung Expertin. Doch durch den Erfolg ihrer Sendung ist die junge Moderatorin plötzlich wie auf dem Präsentierteller – für die Geschöpfe der Finsternis und ihre Jäger. Und beide Seiten können ihr ungemein gefährlich werden …

Ein Muss für alle Fans von J. R. Ward, Kim Harrison und Lara Adrian

Ganz Gut geschrieben. Aber ein Ende das mir nicht gefällt

— Menolly94

Intelligentes Urban Fantasy, dass sehr real wirkt und das Thema Radio auf interessante Weise mit übernatürlichem verbindet.

— BooksyPage

Hat mich leider nicht überzeugt

— ChattysBuecherblog

Hat mich leider nicht umgehauen. Zwar lesenswert, aber es gibt einfach viel bessere.

— Yvoo

Gute Idee, aber schlecht umgesetzt!

— WortGestalt

Stöbern in Fantasy

Riders - Schatten und Licht

Ein ungewöhnlicher Erzählstil, schnell ans Herz wachsende Charaktere und eine aufregende Idee machen diesen Auftakt grandios! Ich liebe es!

Weltenwandlerin98

Die Blutkönigin

Ein Trilogie-Auftakt der aufgrund seiner realistischen und brutalen Art und Weise süchtig macht.

TheBookAndTheOwl

Die Verzauberung der Schatten

Diese Reihe gehört jetzt schon zu meinen All Time Favorites! Ein toller zweiter Teil mit einem fiesen Cliffhanger - weiter gehts mit Band 3!

leyax

Die Chroniken von Amber - Die Gewehre von Avalon

Die Schatten erwachen! Wieder ein herausragendes Abenteuer, das man bestreiten sollte.

Haliax

Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr

Moers versteht es immer Märchen zu erschaffen, deren Vielschichtigkeit mich verblüffen - dieses Mal mit bunten Illustrationen von Lydia Rode

annlu

Das Lied der Krähen

Spannend, geheimnisvoll und grossartiger Schreibstil. Ich konnte mich kaum losreissen. Dieses Buch ist es Wert gelesen zu werden!

Siitara

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mein Leseeindruck

    Midnight Hour - Die Stunde der Wölfe

    ChattysBuecherblog

    10. July 2016 um 18:40

    Früher habe ich die Bücher über Vampire und Werwölfe nur so verschlungen. Ja, ich war richtig besessen davon 😃 Aber scheinbar habe ich den Draht dazu verloren, dabei hatte sich der Klappentext witzig und unterhaltsam angehört. Aber beginnen wir mal mit dem Cover. Diese Blau-Schwarztöne symbolisieren die Nachtgestalten, was meiner Meinung nach, mit dem Cover sehr gut gelungen ist. Etwas mystisch, geheimnisvoll, aber nicht uninteressant. Klar, dass ich sofort loslegen wollte. Leider traf ich dann auf eine Protagonistin, Kitty Norville, die mir überhaupt nicht zugesagt hatte. Ich fand sie sogar...ähem...etwas nervig. So nervig, dass ich ständig mit mir kämpfen musste, nicht ein paar Seiten zu überspringen. Aber der Gedanke, etwas entscheidendes zu verpassen hatte mich immer wieder davon abgehalten. Mit ihrem Schreibstil hatte es die Autorin mir jedoch leicht gemacht, einfach weiter zu lesen. Locker, leicht und lässig beschreibt sie das Leben mit den Geschöpfen der Finsternis. Jedoch eben immer mit dieser nervigen Protagonisten.  Abschließend kann ich sagen, dass ich mir wohl etwas zu viel von diesem ersten Band versprochen hatte. Ob ich die Fortsetzung lesen werde, bleibt ungewiss.

    Mehr
  • Midnight Hour 01 - Kittys Stunde der Wölfe

    Midnight Hour - Die Stunde der Wölfe

    MrsFoxx

    24. April 2016 um 21:11

    Kitty Norville ist der Star bei einem kleinen Radiosender in Denver. In ihrer Nachtsendung „Midnight Hour“ schüttet ihr das ganze Land sein Herz aus. Die Anrufer, darunter Vampire, Werwölfe und Hexen, spüren, dass Kitty ihre Sorgen versteht. Was keiner weiß: Kitty ist aus eigener böser Erfahrung Expertin. Doch durch den Erfolg ihrer Sendung befindet die junge Moderatorin plötzlich wie auf dem Präsentierteller – für die Geschöpfe der Finsternis und ihre Jäger. Und beide Seiten können ihr ungemein gefährlich werden …Leider müssen auch Werwölfe ihre Rechnungen bezahlen, und so moderiert Kitty die Mitternachtsstunde im Radio, aus Langeweile bringt sie das Thema auf die Mythenwesen und trifft so einen Nerv, der sich bald als Goldgrube entpuppt. Denn mal ehrlich – wann können diese Wesen schon mal über ihr Leid klagen!Kitty ist mir zunächst etwas zu unterwürfig und scheu, was natürlich durch ihre geringe Stellung im Rudel zu erklären ist, leider gibt mir das aber kein zu positives Bild der Hauptprotagonistin. Daher war mir der krasse Wandel, den sie im Laufe des Buches durchzogen hat, auch etwas überspitzt. Die Geschichte an sich aber hat mir gut gefallen und der flüssige und einfache Schreibstil der Autorin hat sein Übriges dazu getan, dass sich Kittys erster Fall trotz meiner Probleme mit ihr, schnell lesen ließ. Die Spannung baut sich langsam auf, aber spätestens nachdem ein Auftragskiller Kittys Sendung stürmt, reißt das Buch den Leser mit.Mir hat zudem gut gefallen, dass das Leben als mythisches Wesen hier nicht romantisiert wurde. Das Leben als Vampir der sich nur im Dunkeln raustrauen kann, ist gar nicht so toll. Und das Leben in unterster Rangfolge des Werwolfrudels ganz sicher auch nicht.Fazit: Gelungene Geschichte über die Probleme die man als Werwesen hat. Etwas Luft nach Oben gibt’s aber definitiv noch! Reihenfolge:01. Die Stunde der Wölfe02. Die Stunde der Vampire03. Die Stunde der Jäger04. Die Stunde der Hexen05. Die Stunde der Spieler06. Die Stunde des Zwielichts

    Mehr
  • Leserunde zu "Das Bücherhaus" von Tom Burger

    Das Bücherhaus

    ChattysBuecherblog

    Keine Leserunde!!! SUB-Abbau und/oder Verlags-Challenge 2016 Ich habe mich entschlossen im Jahr 2016 eine ganz besondere Challenge durchzuführen. Da meine bevorzugten Genre regionale Krimis und historische Romane sind, finde ich beim Gmeiner Verlag immer etwas (sehr zum Leidwesen meines SUB) Um dem etwas entgegen zu wirken, werde ich ab 2016 meine eigene Challenge veranstalten. Wie soll das Ganze ablaufen? Ich beginne ab KW 1/2016 wöchentlich ein Buch zu lesen, dass zum jeweiligen, ausgelosten,  Thema passt. Wer möchte, darf sich mir gerne mit seinem eigenen bevorzugten Verlag oder seiner Buchauswahl des SUBs anschließen. Soll heißen, es ist nicht notwendig ausschließlich Bücher eines einziges Verlages zu lesen. Das Ganze hat auch keinen Wettkampfcharakter, sondern dient lediglich dem eigenen SUB-Abbau. Ich werde jede Woche mein gelesenes Buch, sofern Printausgaben und Verschenktauglich, auf meinem Blog verlosen. http://chattysbuecherblog.blogspot.de

    Mehr
    • 393
  • Rezension zu "Die Stunde der Wölfe" von Carrie Vaughn

    Midnight Hour - Die Stunde der Wölfe

    latabaiba

    17. July 2012 um 17:20

    Also ich finde das Buch klasse. Ich mag urban fantasy und finde die Heldin Kitty Norville - eine Werwölfin nicht nur charmant und glaubwürdig sondern ihre Abenteuer auch richtig gut beschrieben. Lustig, spannend und definitiv lesenswert

  • Rezension zu "Die Stunde der Wölfe" von Carrie Vaughn

    Midnight Hour - Die Stunde der Wölfe

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    17. December 2011 um 00:19

    Die Story " Guten Abend, Denver. Hier spricht Kitty auf KNOB. Es ist kurz nach Mitternacht, und mir ist langweilig,....."* ( Zitat aus dem Buch) Kitty ist nichts Besonderes. Sie ist hübsch. Ok, das sind viele Andere auch. Sie arbeitet als Radiomoderatorin für nen kleinen Sender ... hmmm auch nichts Besonderes. Ein Job wie viele andere Jobs auch. Sie ist ein Werwolf. Stopp. Zurück ... Jaa richtig gelesen. Kitty Norville ist ein Werwolf. Und nicht irgendeiner ... Sie ist der Star ihres kleinen Radiosenders. In Ihrer Midnight Hour können die Geschöpfe der Nacht, alles was sich bei Tag nicht aus dem Haus traut, mal so richtig Dampf ablassen. Da kommt dann plötzlich raus, dass Vampir sein doch gar nicht so toll ist ... oder Werwolf sein doch nicht sooo viele Vorteile hat, wie man erst dachte. Tja und Kitty, die davon selbst ja ein Lied singen kann, wird für all die dunklen Geschöpfe, zur Freundin, Ratgeberin und Vertrauten. Was leider nicht jedermann gefällt. Denn da ist ja der hiesige Oberguru der Vampire, der Kitty auch prompt einen Auftragskiller auf den Hals hetzt. Ein Serienmörder, der die Gegend unsicher macht und eine hartnäckige Polizistin, die Kitty zusätzlich noch das Leben schwer macht. Als hätte sie nicht schon genug Sorgen. Immerhin weiß ihre Familie nichts von Ihrem Doppelleben als Werwolf. Ihr eigenes Rudel sieht es auch nicht gerne, das sie jetzt in der Öffentlichkeit steht und als würde das alles noch nicht reichen, zieht noch eine ominöse Sekte durchs Land und verbreitet den Glauben an Heilung für alle Geschöpfe der Nacht. Dumm nur, dass keiner der Geheilten je wieder auftaucht. Chaos über Chaos und wenn dann das Herz auch noch macht was es will und Kitty sich ausgerechnet zu dem Mann hingezogen fühlt der sie eigentlich töten soll... wird aus diesem Buch eins meiner absoluten Lieblinge im Bücherregal. Mein Fazit:Ich glaube sooo schnell hab ich noch keins meiner Bücher durchgelesen. Ihr werdet jetzt bestimmt sagen :" Mensch das Buch ist jetzt wirklich nicht mehr Neu- oder ein Geheimtipp!" Aber für mich war es das. Bis jetzt. Denn jetzt gehöre ich auch zu den Fans der Midnight Hour und höre ganz gespannt hin, wenn Kitty Norville wieder eine ihrer Sendungen auf dem Äther hat. Ich habe schon viel von diesem Buch gehört und endlich habe ich die Zeit gefunden es zulesen. Ich muß sagen... Yes Yes Yes We Can:-) Wir können dem Buch auf jeden Fall Unterhaltsamkeit, die nötige Spur Spannung und Witz unterstellen. Nicht umsonst ist es auch ein New York Bestseller Roman. Es ist sehr flüssig geschrieben und so liest es sich auch. Als würde man fernsehen, halt nur im Kopp lol

    Mehr
  • Rezension zu "Die Stunde der Wölfe" von Carrie Vaughn

    Midnight Hour - Die Stunde der Wölfe

    MartinaBookaholic

    14. March 2011 um 09:01

    Handlung: Kitty Norville ist jung, hübsch und arbeitet bei einem kleinen Radiosender in Denver. In ihrer eigenen Nachtsendung ‚Midnight Hour‘ schütten Menschen, Vampire und auch Werwölfe ihr Herz aus, ohne jedoch eine Ahnung davon zu haben, dass auch Kitty eine Geplagte ist und eine von ihnen – eine Werwölfin… . Meine Gedanken zum Buch: Ich habe dieses Buch angefangen weil es zufällig in der Bücherei entdeckt habe und mir gedacht ich probier es einmal. Aber ich konnte es nicht beendetn (was bei mir selten der Fall ist) – und schaffte es nur bis zur 60 Seite, aber das war das weiteste, das für mich möglich war. Ich konnte keine Verbindung zum Hauptcharakter Kitty aufbauen, ehrlich gesagt konnte ich sie überhaupt nicht leiden, so wie die anderen Personen, welche bis zu dem Zeitpunkt meines Abbruches vorkamen. Außerdem war der Schreibstil auch nicht ganz mein Geschmack und ich mochte im Prinzip nichts an dem Buch. Tut mir leid für alle, denen das Buch gefällt und auch für die Autorin –aber manche Bücher und Leser vertragen sich nicht. Dieses Buch ist ganz einfach nicht für mich bestimmt. . Cover: Habe ich auf den ersten Blick interessant gefunden, weil es auf eine starke weibliche Hauptperson hindeutet. . Fazit: Nicht mein Buch und für mich und meinen Geschmack eine Zeitverschwendung. . . I started this book but I couldn’t finish it. I tried till to the page 60, but that was the furthest I could get... I don't like the main character Kitty and the writing style is definitely not my preference. Sorry, for all those who liked this book, but that’s just my opinion and the book was not meant for me.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Stunde der Wölfe" von Carrie Vaughn

    Midnight Hour - Die Stunde der Wölfe

    Ajana

    17. October 2010 um 17:54

    Irgendwie kam ich von Anfang an nicht gut mit dem Buch zurecht...den Anfang fand ich total komisch...und was ich nicht verstehe: Als bekannt wird, dass es Werwölfe und Vampire gibt, warum reagieren die Menschen so normal darauf? Die Geschichte an sich ist ja ganz gut, aber ich kann mich mit dem Buch einfach nicht anfreunden und es wird wohl das einzige Buch von Vaughn bleiben, denn ihr Schreibstil sagt mir so garnicht zu. Das Buch wird wieder aus meinem Bücherregal verschwinden, vielleicht findet es ja einen Besitzer, der besser mit dem Schreibstil und der Geschichte umzugehen weiß.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Stunde der Wölfe" von Carrie Vaughn

    Midnight Hour - Die Stunde der Wölfe

    Kibar

    03. September 2010 um 14:54

    Die Geschichte ist zu flach... hat mich nicht richtig überzeugt

  • Rezension zu "Die Stunde der Wölfe" von Carrie Vaughn

    Midnight Hour - Die Stunde der Wölfe

    Pythaga

    16. April 2010 um 11:38

    Kitty Norville, die Hauptperson dieser Serie ist eine Werwölfin. Sie moderiert die Radiosendung „Midnight Hour“ bei einem Sender in Denver, die speziell für die „Geschöpfe der Nacht“ gemacht ist. In diesem Buch wird die Lebensgeschichte von Kitty dem Leser näher gebracht - wie ist sie zum Werwolf wurde, das Leben als Mitglied eines Rudels, Ihre Beziehung zu TJ, sowie auftretende Probleme durch Ihren steigenden Bekanntheitsgrad. Carrie Vaughn schafft es dabei durch einen scharmant, witzigen Schreibstil den Leser von Anfang an die Geschichte zu fesseln. Durch den inneren Kampf zwischen der menschlichen Kitty und ihrer Werwölfin werden unterschiedliche Blicke in das Leben von Kitty gewährt. Besonders spannend an diesem Buch fand ich die Entwicklung von Kitty von der unterwürfigen Wölfin zu einer selbstbewussten Frau, die für Ihre Selbstständigkeit, mit allen daraus folgenden Konsequenzen kämpft. Nachdem ich dieses Buch beendet hatte, wollte ich unbedingt wissen wie es mit Kitty weitergeht.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Stunde der Wölfe" von Carrie Vaughn

    Midnight Hour - Die Stunde der Wölfe

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    23. March 2010 um 12:41

    Kitty Norville hat ein Geheimnis, vor einigen Jahren wurde sie in einem Wald von einem Wolf gebissen - mit Folgen. Kitty ist ein Werwolf und gehört zu einem Rudel, mitten in Denver. Gleichzeitig arbeitet sie in der Nacht bei einem Radiosender. Während einer Sendung wird sie plötzlich zur "Kummerkastentante" von Werwölfen und Vampiren und anderen Wesen der Nacht. Es kommt wie es kommen muss, mitten in einer ihrer neuen Sendung, der "Midnight Hour", entlarvt sie sich selber. Und damit beginnt Kittys Abenteuer: von einem Jäger gejagt, von den Vampiren der Stadt gehasst, zieht sie sich auch noch den Unmut ihres Alphamännchens und Weibchens auf sich... Wer kein Fantasy mag wird ersteinmal von der Mitternachtsstunde abgeschreckt sein, dennoch lohnt sich ein Blick ins Buch. Der Unterschied zwischen Mensch und Tier wird wunderbar im Buch deutlich. Kitty ist, in Wolfsgestalt, vollkommen von ihren Instinkten geleitet. "Die Wölfin" wird so in ihren Taten beschrieben, dass man sie förmlich vor sich sehen kann. Ich hab das Buch an einem Tag verschlungen und auch die späteren Bände hielten nie lange an. Es macht Spaß Midnight Hour zu lesen, denn Kitty ist "einfach cool" - sie ist kein Übermensch, sondern nur ein Mensch. Ein Mensch mit Fehlern und Schwächen. Und dennoch stellt sie sich ihrem Leben und muss da so einiges einstecken.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Stunde der Wölfe" von Carrie Vaughn

    Midnight Hour - Die Stunde der Wölfe

    Dany

    23. October 2009 um 08:22

    Kitty Norville ist mitte zwanzig und bei einem kleinen Radiosender angestellt. Alles ändert sich, als Kitty anfängt über Supras zu plaudern, die Quoten schießen in die Höhe und sie avanciert zum Star des Senders. Erst noch als Spaß gedacht, wird die Sendung schnell bitterer Ernst und Kitty muss sich outen, nachdem ein Killer auf sie angesetzt wurde. Sie ist eine Werwölfin. Das bringt sie natürlich in so manche Schusslinie. Das Rudel ist nicht glücklich über ihre Position und versucht sie dazu zu drängen, die Show zu beenden, doch Kitty kann nicht, es ist ihr Baby. Die Polizei ist auch an Kitty heran getreten, um sie als Beraterin in einem Mordfall zu rate zu ziehen. Kitty stellt schnell fest, dass es ein streunener Werwolf ist, wer wird sein nächstes Opfer? Außerdem geht ein mysteriöser Wunderheiler um, der behauptet Vampirismus und Lykantrophie heilen zu können.. Das ist der erste Teil der Serie um Kitty, die junge Werwölfin. Mir hat ihre Entwicklung in diesem Buch sehr gut gefallen, von der absolut unterwürfigen Wölfin zur Anwärterin auf der Alphatitel. Kitty ist eine absolut sympathische Protagonistin, ich habe es teilweise sehr genossen sie auf ihre Abenteuern zu begleiten. Die Personen und Supras, mit denen sie es zu tun hat, sind nicht ohne, daher gerät sie so manches Mal regelrecht in Lebensgefahr. Gute Urban Fantasy, NOCH, ohne Amore, wir werden sehen, wie es weiter geht in "Die Stunde der Vampire"

    Mehr
  • Rezension zu "Die Stunde der Wölfe" von Carrie Vaughn

    Midnight Hour - Die Stunde der Wölfe

    Blackfairy71

    07. October 2009 um 11:43

    Ein spannendes Buch und eine tolle neue Serie. Ich habe es heute durchgelesen und werde gleich als nächstes mit der Fortsetzung "Die Stunde der Vampire" beginnen.
    Kitty Norville ist eine sympathische Hauptfigur und das Buch ist spannend und mit Herz und einer guten Prise Humor geschrieben. Ich wünschte mir, es würde hier auch so eine Radiosendung geben ;-)

  • Rezension zu "Die Stunde der Wölfe" von Carrie Vaughn

    Midnight Hour - Die Stunde der Wölfe

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    03. September 2009 um 21:46

    Kitty Norville moderiert eine nächtliche Radiosendung bei KNOB. Eigentlich nichts großartiges oder ungewöhnliches bis zu dem Abend an dem sie eine Diskussion über einen Vampir anregt und das Anrufertelefon nicht mehr still steht. Die Zuhörerquoten schnellten in die Höhe und so kommt es, dass Kitty eine Art Talkshow im Radio macht, bei der über übernatürliche Phänomene gesprochen wird wie zB über Vampire, Werwölfe, Hexen etc. Die Sendung wird ein riesen Hit. Nur leider nicht unbedingt für ihr Privatleben, denn Kitty ist selbst ein Phänomen - sie ist ein Werwolf. Sie lebt in einem Rudel zusammen mit ihrem besten Freund T.J. und dem Anführer Carl, immer darauf bedacht nicht enttarnt zu werden und nicht mit den ebenfalls ortsansässigen Vampiren aneinander zu geraten. Leider ergeben sich hier dank der Sendung dann doch einige Spannungen denn weder dem Rudelführer der Werwölfe noch dem Vampiroberhaupt passt es so richtig, dass Kitty diese Sendung moderiert. Doch so wirklich gefährlich wird es erst, als Cormac auftaucht - ein Auftragskiller der live in der Sendung am Telefon ist, als er sich auf den Weg macht um Kitty umzubringen und sie im gleichen Zuge live in der Sendung als Werwölfin enttarnt. Danach überschlagen sich die Ereignisse und als dann noch schrecklich verstümmelte Leichen auftauchen ist nicht nur Kitty in aufruhr... Anfänglich ein klein wenig holperig findet man dann doch recht schnell in die Geschichte und sieht sich bald mit den Gepflogenheiten eines Werwolfsrudels, verstümmelten Leichen und einem Auftragskiller konfrontiert was das Geschehen rund um Kitty immer auf Trab hält. Besonders gut fand ich, dass zwischendurch wenn sich Kitty in einen Wolf verwandelt, die Story aus Sicht der Wölfin beschrieben wird. Alles in allem vergebe ich 4 Sterne weil ich das Buch unterhaltsam, spannend und gut geschrieben fand. 5 Sterne gibt es einfach nur nicht, weil ich schon ein paar Bücher gelesen habe, die einfach noch einen Ticken besser waren, wobei ich dann an Nichts richtig fest machen kann. Auf jeden Fall werde ich die nächsten Teile auch lesen und kann die Reihe jedem empfehlen, der momentan auch so auf Vampire, Werwölfe und die Geschöpfe der Nacht steht.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Stunde der Wölfe" von Carrie Vaughn

    Midnight Hour - Die Stunde der Wölfe

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    25. February 2009 um 21:14

    Carrie Vaughn versteht es die Leser bei Laune zu halten. Es ist kein actionreiches oder auch anspruchsvolles Buch, aber trotzdem sehr interessant gestaltet. Kitty ist ein sehr angenehmer, sympathischer Charakter, welcher sich im Laufe des Bandes anfängt, so richtig zu beweisen. Wenn sie gegenüber der Rudelanführer Carl und Meg so unterwürfig ist, dann sehe ich immer ein verspieltes Hundebaby in Kitty :D Ich wurde überzeugt, und freue mich nun auf die Forsetzung, wenn es wieder heisst: "Midnight Hour, ich bin Kitty Norville, Stimme der Nacht".

    Mehr
  • Rezension zu "Die Stunde der Wölfe" von Carrie Vaughn

    Midnight Hour - Die Stunde der Wölfe

    ela030184

    02. February 2009 um 11:48

    Wow.. echt spannender auftakt zu einer serie. freu mich schon drauf die nächsten bände in der hand zu halten

  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks