Carson Ellis

 4 Sterne bei 70 Bewertungen
Autor*in von Wazn Teez? und Zuhause.

Lebenslauf

Carson Ellis, Jahrgang 1975, ist Illustratorin und Künstlerin. Bekannt wurde sie für ihre Gestaltung der Alben von The Decemberists, der Band ihres Mannes Colin Meloy. Seitdem hat sie in ihrem unverwechselbaren Stil zahlreiche Kinderbücher illustriert, wurde 2010 mit der Silbermedaille der Society of Illustrators ausgezeichnet und hat mit ihren Illustrationen für »Wildwood«, dem ersten Jugendbuch ihres Mannes, hat sie internationale Anerkennung erlangt. Carson Ellis lebt mit ihrem Mann und ihrem Sohn in Portland, Oregon.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Carson Ellis

Cover des Buches Die geheime Benedict-Gesellschaft (ISBN: 9783845801445)

Die geheime Benedict-Gesellschaft

 (69)
Erschienen am 20.01.2013
Cover des Buches Wildwood (ISBN: 9783453267145)

Wildwood

 (40)
Erschienen am 05.03.2012
Cover des Buches Wazn Teez? (ISBN: 9783314103865)

Wazn Teez?

 (9)
Erschienen am 13.01.2017
Cover des Buches Wildwood - Das Geheimnis unter dem Wald (ISBN: 9783453267152)

Wildwood - Das Geheimnis unter dem Wald

 (8)
Erschienen am 25.11.2013
Cover des Buches Wildwood 3: Der verzauberte Prinz (ISBN: 9783453267169)

Wildwood 3: Der verzauberte Prinz

 (2)
Erschienen am 08.12.2014
Cover des Buches Zuhause (ISBN: 9783314103346)

Zuhause

 (1)
Erschienen am 27.01.2016
Cover des Buches Was ist Liebe? (ISBN: 9783863371968)

Was ist Liebe?

 (0)
Erschienen am 20.05.2022
Cover des Buches Wildwood (ISBN: 9783641082239)

Wildwood

 (0)
Erschienen am 10.05.2012

Neue Rezensionen zu Carson Ellis

Cover des Buches Wazn Teez? (ISBN: 9783314103865)
KleinerVampirs avatar

Rezension zu "Wazn Teez?" von Carson Ellis

Wazn Teez? Ein Sprachabenteuer
KleinerVampirvor einem Jahr

Buchinhalt: 

Mittelpunkt der sehr modern gezeichneten Bildergeschichte ist ein Pflänzchen, das im Laufe der Geschichte wächst und von dem keines der beteiligten Insekten weiß was das nun ist und was man damit macht. Schließlich bauen Käfer und Falter daran ein Baumhaus. Dieses ist nur von kurzer Dauer, denn im Herbst vertrocknet die Pflanze.... 


Persönlicher Eindruck: 

Oh je..... Es fällt mir schwer, meine Empfindung diesem Buch gegenüber in Worte zu fassen. Es ist in meinen Augen ehrlich gesagt rechter Mist und alles andere als anspruchsvoll. Hintergrund und Aufhänger ist der Jahreskreislauf von Werden und Vergehen, was dem Leser anhand des Pflänzchens, das über die Seiten hinweg wächst, deutlich gemacht wird. 

Das ist aber auch schon alles Positive. Weitere Protagonisten sind zahlreiche Insekten, die in einer Art Fantasiesprache miteinander kommunizieren. Diese wurde laut Verlagstext eigens für dieses Buch konzipiert und soll die kleinen Leser wohl dazu animieren, sich näher mit dem Gesehenen zu beschäftigen. Ganz ehrlich: selten so einen Schwachsinn gelesen und gesehen. Tut mir leid, aber zwei Dinge stoßen mir dabei sehr negativ auf: 

Erstens: das empfohlene Lesealter liegt laut Verlag bei 5-7 Jahren. In meinen Augen absolut daneben, denn keinen Siebenjährigen lockt man heute noch mit so einem banalen Blödsinn. Als ich in diesem Alter war, beschäftigte ich mich bereits mit Karl May und sah damals schon gerne Bonanza und Historienfilme – aber ganz bestimmt nicht Insektenbildchen mit Ausdrücken wie „Ba Baa Knipsis“. Das Buch taugt allenfalls zur Beschäftigung mit Ein- oder Zweijährigen. 

Zweitens: sehr bedenklich erachte ich eine derartige Fantasiesprache für (Klein)Kinder. In dem Alter  lernt man richtig zu sprechen, und dazu taugt das Machwerk überhaupt nicht. Geht man mal von der Altersvorgabe aus, handelt es sich offiziell um ein Buch für Erstklässler – und denen bringt man dann nichtssagende Babysprache bei? Um Gottes Willen! Die meisten der Textausdrücke lassen sich noch nicht mal mit viel Fantasie „übersetzen“. 

Letztendlich hilft es auch nicht, dass die Zeichnungen in reduzierter Farbpalette in modernem Design noch ganz passabel sind. Es ist in meinen Augen nichts weiter als ein Kunstprojekt und auf intellektuelle Weise von Erwachsenen für Erwachsene gemacht, aber keinesfalls pädagogisch nützlich für Kinder. 

Fazit: durchgefallen auf ganzer Linie. Würde ich keinem Kind antun.

Cover des Buches Wazn Teez? (ISBN: 9783314103865)

Rezension zu "Wazn Teez?" von Carson Ellis

Geniales Bilderbuch für Kids von 4 bis 8
Ein LovelyBooks-Nutzervor 6 Jahren

Wazn Teez? ist bezaubernd, wunderbar, total gelungen – ja, Leute, ich bin sowas von begeistert: Die klaren, in Naturtönen gehaltenen Illustrationen sind wunderschön, die Geschichte toll, und nach dem Lesen gibt’s noch jede Menge lustigen Gesprächsstoff mit den Kids.

Zum Inhalt:  Im Frühling sprießt ein grünes Pflänzchen aus dem Boden und viele vorbeikommende Insekten fragen sich: „Wazn teez?“ (Das heißt natürlich: „Was ist das denn?“) Erste Antwort: „Mi nanüt.“

Was? Du sprichst kein Insektisch? Kein Problem! Deine Kinder werden Dir alles perfekt übersetzen, und dabei gibt’s viel zu lachen! Man kommt natürlich auch als Erwachsene(r) in diese Fantasiesprache rein: „an Plumpse“ = eine Pflanze/Blume, „an Sprossel“ = eine Leiter, usw. Die Übersetzung der wüsten Beschimpfung der Spinne, die die Pflanze samt darauf errichteter Festung in Beschlag nimmt, ist dabei sicher ein Highlight (im Original: „SCHROXXLER! TITTI SCHROXXLER!“). Keine Sorge, schon auf dem nächsten Bild löst ein großer Vogel dieses Problem ;-). Als es schließlich Herbst wird, ziehen sich die Insekten zurück, Blume und Festung verfallen, Schnee bedeckt das Land, bis dann im Frühling…

Meine Kinder und ich hatten große Freude an den bezaubernden Bildern und unglaublichen Spaß beim Entziffern der Insektensprache. Auch danach haben wir noch weitergelacht und selbst Wörter in Insektensprache erfunden. (Ich werde wohl nie mehr eine Leiter sehen und nicht „an Sprossel“ denken!)

Cover des Buches Wazn Teez? (ISBN: 9783314103865)
mintundmalves avatar

Rezension zu "Wazn Teez?" von Carson Ellis

Was ist denn das?
mintundmalvevor 7 Jahren

Oder besser: "Wazn Teez?", fragen die neugierigen Libellen im zweiten Bilderbuch der amerikanischen Illustratorin Carson Ellis. Und damit versinken wir in einer Fantasiewelt mit ganz eigener Kunstsprache.

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 143 Bibliotheken

auf 22 Merkzettel

von 6 Leser*innen aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks