Carson Hammer Sinclair Academy - Belphegor: Der Fluch des Dämons

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(0)
(3)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sinclair Academy - Belphegor: Der Fluch des Dämons“ von Carson Hammer

FOLGE 1: BELPHEGOR - DER FLUCH DES DÄMONS Der Ex-Soldat Jack Archer lebt zurückgezogen in einem Kloster nahe London. Doch selbst hinter den dicken Mauern lassen ihn die schrecklichen Erlebnisse des Krieges nicht los, verfolgen ihn die Dämonen seiner Vergangenheit. Eines Tages sucht ihn ein Inspektor des Scotland Yard auf. Der Polizist ist überzeugt, dass Jack in Afghanistan nicht nur gegen menschliche Feinde gekämpft hat. Jack begreift nicht und will wissen, mit wem er es zu tun hat. "Mein Name ist John Sinclair. Und ich habe einen Job für Sie. Da draußen tobt ein Krieg - und wir brauchen Männer wie Sie, um ihn zu gewinnen." SINCLAIR ACADEMY - DIE NEUEN GEISTERJÄGER führt die Abenteuer von "Geisterjäger John Sinclair" in die nächste Generation fort. Wer an der SINCLAIR ACADEMY aufgenommen wird, hat bereits schmerzhafte Erfahrungen mit dem Übernatürlichen gemacht. Jack und seine Mitstreiter Staysy, Hassan und Sachiko müssen sich im Kampf gegen Geister und Dämonen als Team bewähren und die Menschheit vor dem Grauen beschützen, das im Dunkeln lauert. Denn: Das Böse ist überall. "Erinnern Sie sich an die Spukgeschichten aus Ihrer Kindheit? Über Geister, Vampire und Dämonen? All diese Geschichten sind wahr. Es stimmt vielleicht nicht jedes Wort, aber viel mehr als die meisten Leute glauben." - John Sinclair - Die Serie SINCLAIR ACADEMY erscheint monatlich als E-Book und als inszeniertes Hörbuch auf CD und als Download. Jede Folge ist in sich abgeschlossen.

Interessante, neue Serie, mit alten Charakterzügen

— old_man
old_man

Ich find es nicht schlecht es ist jetzt nicht so spannend wie die Hefte oder Hörspiele doch man kann es lesen.

— Reneesemee
Reneesemee

Muss man nicht wirklich lesen!

— Jare
Jare
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • John Sinclair reloaded

    Sinclair Academy - Belphegor: Der Fluch des Dämons
    old_man

    old_man

    18. October 2016 um 12:45

    Schöner Einstieg in eine neue Serie um vier junge Leute, die in John Sinclairs Academy lernen, gegen Dämonen zu kämpfen.

    Ein schöner Heftroman für den schnellen Lesegenuss.

    Hat mich gut unterhalten.
    Habe mir auch gleich den nächsten Teil geholt.

  • Nicht schlecht

    Sinclair Academy - Belphegor: Der Fluch des Dämons
    Reneesemee

    Reneesemee

    11. October 2016 um 14:13

    Inhalt:Der Ex-Soldat Jack Archer lebt zurückgezogen in einem Kloster nahe London. Doch selbst hinter den dicken Mauern lassen ihn die schrecklichen Erlebnisse des Krieges nicht los, verfolgen ihn die Dämonen seiner Vergangenheit. Eines Tages sucht ihn ein Inspektor des Scotland Yard auf. Der Polizist ist überzeugt, dass Jack in Afghanistan nicht nur gegen menschliche Feinde gekämpft hat. Jack begreift nicht und will wissen, mit wem er es zu tun hat. "Mein Name ist John Sinclair. Und ich habe einen Job für Sie. Da draußen tobt ein Krieg - und wir brauchen Männer wie Sie, um ihn zu gewinnen."Ich liebe die Geschichten über John Sinclair und konnte hier einfach nicht wieder stehen. Es ist gut gemacht spannend erzählt und ich meine wer hat sie nicht gelesen die kleinen Hefte nachts unter der Decke.John Sinclair ist dabei eine Academy mit auserwählten zu eröffnen um gegen das böse in der Welt zu kämpfen und da darf der Ex-Soldat Jack Archer nicht fehlen.Den er hat im Krieg was erlebt was immer noch in ihm lebt.Es ist eine interessante Geschichte bin gespannt wie es weitergeht.

    Mehr
  • Die Sinclair Academy öffnet ihre Pforten

    Sinclair Academy - Belphegor: Der Fluch des Dämons
    ChrischiD

    ChrischiD

    03. July 2016 um 22:41

    Das, was Jack Archer im Krieg gesehen hat, kann er niemandem erzählen. Wer würde ihm auch glauben, er kann die Ereignisse ja selbst kaum greifen, ohne daran zu denken, dass er den Verstand verliert. Doch plötzlich steht ein Inspektor von Scotland Yard vor ihm und beharrt darauf, dass es nicht bloß Hirngespinste sind, mit denen Jack sich seit Afghanistan herumschlagen muss. Er will ihm doch tatsächlich weismachen, dass Geister und Dämonen existieren, ihm sogar schon näher sind als gedacht. Jack ist bereit sich die ominöse Akademie, von der der Fremde immerzu spricht, einmal anzusehen – mit der Option sich gegen die dortige Ausbildung zu entscheiden... Wer von John Sinclair höchstpersönlich an seine ureigene Akademie berufen wird, der muss schon einiges erlebt und mit Übernatürlichem in Kontakt getreten sein, womöglich sogar ohne dies konkret benennen zu können. Hier soll ein Team ausgebildet werden, das gegen Geister und Dämonen jeglicher Art kämpft, man kann nie wissen wo das Böse lauert. Schnell ist klar, dass der allseits bekannte Geisterjäger hauptsächlich seinen Namen für das Projekt gibt, er ist schließlich inzwischen auch schon in die Jahre gekommen. Und doch spürt man, dass hier etwas fortgeführt wird, das bislang seiner vollsten Aufmerksamkeit und Energie bedurfte. Sinclairs Vertrauen ins Team muss enorm hoch sein, würde er sie ansonsten einer solchen Aufgabe aussetzen, deren Ausgang von vielen Faktoren abhängig ist? Der Leser hingegen besitzt dieses Urvertrauen nicht, er ist mitunter zurecht misstrauisch was die ein oder andere Situation angeht. Auch bekommt man schnell einen Blick für die Ereignisse und den weiteren Verlauf, der durchaus etwas unvorhersehbarer hätte gestaltet werden können. Nichtsdestotrotz begegnet man dem Übernatürlichem mit einem gewissen Respekt, egal ob es rationale Erklärungen gibt oder nicht. So fiebert man mit Sinclairs Rekruten mit, jegliches Szenario zum Ende scheint möglich. Das Team ist noch nicht aufeinander abgestimmt, der Gegner ist weitestgehend unbekannt, und von Rückendeckung kann wahrlich keine Rede sein. Somit bleibt nur zu Hoffen, dass es gelingt die Schwächen auszumerzen und dem Bösen keinen leichten Kampf zu bieten. Gebannt verfolgt man so Seite um Seite, die von Schockmomenten bis hin zu humoristischen Einlagen alles zu bieten haben. Angekündigt ist ein monatliches Erscheinen der Sinclair Academy, die einzelnen Folgen in sich abgeschlossen. Lassen wir uns überraschen.

    Mehr
  • Ein bisschen hiervon, ein bisschen davon!

    Sinclair Academy - Belphegor: Der Fluch des Dämons
    Jare

    Jare

    13. June 2016 um 20:13

    Nach einem Kampfeinsatz in Afghanistan lebt der Ex-Soldat Jack Archer in einen Kloster in der Nähe von London. Er versucht, die Ereignisse des Krieges zu verarbeiten, zumal er in Afghanistan Kontakt mit dämonischen Kräften hatte. Eines Tages bekommt er Besuch von einem Inspektor von Scotland Yard. John Sinclair bietet ihm einen Job an. Er will Archer an seine Academy bringen, in der er drei weitere Leute versammelt hat, um sie für den Kampf gegen die Mächte der Finsternis auszubilden. Zögerlich willigt Jack ein und lernt Hassan, Staysy und Sachiko kennen, die alles andere als begeistert sind, den Neuen in ihren Reihen aufzunehmen. Viel Zeit zum Kennenlernen bleibt ihnen nicht, denn ein Dämon namens Belphegor verfolgt ehrgeizige Ziele.  Bei der Sinclair Academy handelt es sich um ein Spin off der bekannten Romanserie John Sinclair, die seit über vierzig Jahren im Bastei Verlag erscheint. Mit diesem Neustart will man eine neue Zielgruppe für die Abenteuer des Geisterjägers begeistern. Da ich früher ein begeisterter Leser der Sinclair-Romane war, heute aber eher enttäuscht darüber bin, was insbesondere aus der Feder des Serienschöpfers Jason Dark erscheint, war ich schon gespannt, was sich Autor Carson Hammer (sorry, aber das ist ein dämliches Pseudonym) für den Serienstart hat einfallen lassen.  Leider setzt sich diese erste Folge nur bekannten Elementen aus dem Bastei-Serien zusammen. John Sinclair ist als Leiter der Academy inzwischen weißhaarig und Mitte sechszig. Er ist auch die einzige Figur aus dem Serienkosmos John Sinclair. Schön wäre es gewesen, wenn auch andere Figuren wie Suko, Shao oder Jane Collins eine Rolle spielen würden.  Inhaltlich hat Carson Hammer kräftig bei Bastei gewildert, denn vom Aufbau her liest sich diese erste Episode, wie die Auftaktfolgen der Bastei-Serien Special Force One und Space Troopers, in denen auch jeweils eine Art Sondereinheit im Mittelpunkt stand. Nichts ist hier wirklich neu. Selbst die Anlage der Charaktere und das Verhältnis der Protagonisten untereinander ist von den genannten Serien übernommen worden. Dadurch kommt diese erste Episode nicht über ein nach Schema F am Reißbrett entstandenen Roman hinaus.  Ansonsten liefert Carson Hammer die Grusel- und Actionkost, die man von diesem Genre erwarten kann. Wirkliche Spannung hat sich allerdings nicht eingestellt. Auch die Kampf- und Actionszenen kommen einen aus den schon genannten Serien und aus unzähligen John Sinclair- oder Professor Zamorra-Romanen bekannt vor. Schön wäre es gewesen, wenn man wenigstens versucht hätte, etwas Neues zu erschaffen. Positiv ist, dass es keine stilistischen Ausfälle gibt, wie bei den aktuellen John-Sinclair-Romanen von Jason Dark.  Fazit: Der Auftakt der Sinclair Academy wildert zu sehr bei anderen Serien, um den Leser wirklich zu begeistern. Wer das Werk von Bastei in diesem Segment schon länger verfolgt, findet hier absolut nichts Neues oder Bemerkenswertes. Insgesamt ist "Belphegor - Der Fluch des Dämons" ein sehr verhaltener Auftakt, der sich zwar kurzweilig liest, aber bereits in dem Moment wieder vergessen ist, wenn man das letzte Wort gelesen hat. Ob ich wirklich einen zweiten Roman aus der Serie lese, wage ich zu bezweifeln. 

    Mehr