Carson McCullers

(312)

Lovelybooks Bewertung

  • 480 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 15 Leser
  • 34 Rezensionen
(111)
(123)
(64)
(12)
(2)
Carson McCullers

Lebenslauf von Carson McCullers

Die US-amerikanische Autorin Carson McCullers wurde am 19.02.1917 in Columbus im US-Bundesstaat Georgia geboren und starb am 29.09.1967 in Nyack in New York, wo sie auch begraben ist. McCullers strebte zunächst an, Pianistin zu werden. Mit 500 Dollar in der Tasche machte sie sich mit 17 alleine auf den Weg nach New York, um an der renommierten Juilliard-Musikschule zu studieren. Das Geld kam ihr unter mysteriösen Umständen abhanden, jedoch beschloss sie, in New York zu bleiben und war fortan als Sekretärin tätig. In den kommenden Jahren folgten berufliche Stationen als Kellnerin, Barpianistin, ehe sie beschloss, Schriftstellerin zu werden. Dank ihres Debüt-Romans Das Herz ist ein einsamer Jäger wurde die damals 23-Jährige über Nacht zum literarischen Wunderkind. Doch noch in demselben Jahr musste sie einen herben Rückschlag hinnehmen und erlitt den ersten von drei Schlaganfällen. Von nun an wurde ihr Leben durch die Krankheit bestimmt, der sie ihr Werk abrang. Hinzu kam nach dem Selbstmord ihres Mannes, mit dem sie zwei Mal verheiratet war, 1953 die Einsamkeit bis zu ihrem Tod 1967 infolge eines Schlaganfalles.

Bekannteste Bücher

Die Ballade vom traurigen Café

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Herz ist ein einsamer Jäger

Bei diesen Partnern bestellen:

Autobiographie

Bei diesen Partnern bestellen:

Spiegelbild im goldnen Auge

Bei diesen Partnern bestellen:

Romane – Kassette

Bei diesen Partnern bestellen:

Frankie

Bei diesen Partnern bestellen:

Meistererzählungen

Bei diesen Partnern bestellen:

Wunderkind

Bei diesen Partnern bestellen:

Gesammelte Erzählungen

Bei diesen Partnern bestellen:

Uhr ohne Zeiger

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Autobiographie

Bei diesen Partnern bestellen:

Gesammelte Werke in 8 Bänden. (K 11)

Bei diesen Partnern bestellen:

Sämtliche Erzählungen

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2017

    LovelyBooks Spezial
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    zu Buchtitel "LovelyBooks Spezial" von LovelyBooks

    Die Themen-Challenge geht 2017 in eine weitere Runde und jeder ist herzlich eingeladen, dabei zu sein! Wenn ihr eine besondere Leseherausforderung sucht, dann seid ihr bei dieser Challenge genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach:Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte ...

    Mehr
    • 4659
  • Die größte Gefahr sein Ich zu verlieren...

    Uhr ohne Zeiger
    The iron butterfly

    The iron butterfly

    19. July 2017 um 18:10 Rezension zu "Uhr ohne Zeiger" von Carson McCullers

    Der Apotheker J.T. Malone erfährt im Winter seines vierzigsten Lebensjahres, dass er an Leukämie leidet und nur noch wenige Monate Lebenszeit für ihn übrigbleiben. Die Diagnose trifft ihn hart, er sucht Rat und Beistand bei Bekannten, wie dem Richter Fox Clane oder Dr. Watson, der als volksnaher Prediger sonntags auch schon mal der Baptisten-Gemeinde Zuversicht zu spenden vermag. Alle Ratschläge helfen ihm jedoch nicht über die vielen Fragen hinweg, die ihn in dieser nach innengekehrten Zeit bestürmen. Er verliert an Lebensfreude ...

    Mehr
  • Auf der Suche nach einer "Wir-Gruppe"

    Frankie
    Fritz_Nitzsch

    Fritz_Nitzsch

    06. April 2017 um 13:36 Rezension zu "Frankie" von Carson McCullers

    Die Erzählung über Frankie (Frances Addams), ist die Geschichte eines Mädchens, das nach einer „Wir-Gruppe“ sucht, nach etwas, dem sie sich zugehörig fühlen kann, und zugleich der Übergang zum Erwachsenwerden. Ein gängiges Thema der Literatur des 20. Jahrhunderts. Erstaunlich und besonders ist die Authentizität des Romans, die durch das Spezifische allgemein erklingt. Eine Nähe der Autorin zum Geschehen, als wäre sie selbst dieses Mädchen. Ein Problem besteht jedoch darin, dass diese Gedanken entweder trivial sind oder ...

    Mehr
  • Miss Amelia und die zwölf Sterblichen

    Die Ballade vom traurigen Café
    The iron butterfly

    The iron butterfly

    07. March 2017 um 20:56 Rezension zu "Die Ballade vom traurigen Café" von Carson McCullers

    Zwischen Baumwollfeldern, Pfirsichbäumen, einer Schnapsbrennerei und den Hütten der Arbeiter lebt Miss Amelia Evans und betreibt nebenbei den kleinen Laden, den sie von ihrem Vater geerbt hat. Dünger, Lebensmittel und der weithin geschätzte Selbstgebrannte sind die Selbstläufer in der kleinen Südstaaten-Gemeinde. Alle schätzen die tüchtige Geschäftsfrau Miss Amelia und niemand will sich mit der streitlustigen Frau anlegen, denn sie liebt nichts mehr, als sich ihr Recht zu erstreiten. Nicht einmal Marvin Macy konnte mit seiner ...

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    zu Buchtitel "Warum Lesen glücklich macht" von Stefan Bollmann

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden ...

    Mehr
    • 2031
  • Ein hoffnungsloses Elendsbild

    Das Herz ist ein einsamer Jäger
    Barbara62

    Barbara62

    07. December 2016 um 19:32 Rezension zu "Das Herz ist ein einsamer Jäger" von Carson McCullers

    Schon lange wollte ich diesen Klassiker der amerikanischen Literatur lesen, den das Time Magazine zu den besten 100 englischsprachigen Romanen und Elke Heidenreich zu ihren Lieblingsbüchern zählt. Dass es nun bei mir doch nicht für fünf Sterne gereicht hat, obwohl Carson McCullers (1917 -1967) die Atmosphäre in einer namenlosen heißen, schmutzigen Kleinstadt in Georgia am Ende der 1930er-Jahre mit großem erzählerischen Talent einfängt, liegt an der fast absoluten Hoffnungslosigkeit der Geschichte und der durchweg ...

    Mehr
  • Eine "Ballade vom traurigen Leben", das dennoch gelingen kann

    Das Leben ist ein merkwürdiger Ort
    Joachim_Tiele

    Joachim_Tiele

    04. December 2016 um 20:31 Rezension zu "Das Leben ist ein merkwürdiger Ort" von Lori Ostlund

    Lori Ostlunds Das Leben ist ein merkwürdiger Ort ist eine von drei ins Deutsche übersetzten Neuerscheinungen aus dem Jahr 2016, die ich wie eine Art Trilogie empfunden habe, die sich auf ganz unterschiedliche Weise mit dem aktuellen Zustand der modernen amerikanischen Familie beschäftigt. Justins Heimkehr von Bret Anthony Johnston war für mich das dystopisch düsterste dieser Bücher, das keine Chance für ein glückliches oder auch nur ansatzweise gelingendes Leben der Protagonisten in Aussicht stellt. Jonathan Saffran Foers Hier ...

    Mehr
  • Das Leben nach dem Tod als Halbgott

    Magnus Chase - Das Schwert des Sommers
    Farbwirbel

    Farbwirbel

    Rezension zu "Magnus Chase - Das Schwert des Sommers" von Rick Riordan

    An Rick Riordans Percy Jackson-Reihe und der Olymp-Reihe, die miteinander verkettet sind, ist wohl bereits jeder, der Fantasy liest, mal vorbeigekommen. Ich habe alle Hörbücher der Reihen und bin begeistert gewesen von der Verknüpfung antiker Götter mit der heutigen Welt. Nun hat Riordan sich den nordischen Göttern gewidmet. Der Cousin von Annabeth Chase, also der Kumpanin von Percy Jackson, findet heraus, dass auch er ein Halbgott ist, nur eben von einem nordischen Gott und eben erst, als er bereits tot ist. Er landet nämlich ...

    Mehr
    • 10
  • Der Apotheker, der Richter und der Tod

    Uhr ohne Zeiger
    Nespavanje

    Nespavanje

    01. September 2016 um 21:19 Rezension zu "Uhr ohne Zeiger" von Carson McCullers

    Der Roman - Uhr ohne Zeiger - ist in den frühen 50er Jahren des vorigen Jahrhunderts angesiedelt und spielt in dem kleinen Südstaatenstädtchen Georgia. Der dort ansässige Apotheker J. T. Melone bekommt von seinem Arzt die Diagnose Leukämie. Er würde nicht mehr lange leben, höchsten noch ein Jahr gibt ihm der Arzt. Zerstört und fassungslos weiß er nicht wie er es seiner Frau erzählen soll. In seine Apotheke, bekommt er immer wieder Besuch des Richters Fox Clane, der über den frühen Tod seiner Frau und seines Sohnes noch immer ...

    Mehr
  • Schöne und abwechslungsreiche Geschichten

    Die Wunder zu Weihnachten
    Igelmanu66

    Igelmanu66

    18. December 2015 um 23:05 Rezension zu "Die Wunder zu Weihnachten" von Clara Paul

    »Manche Leute, vor allem eine gewisse Sorte Männer, die etwas gegen Sentimentalität hat, haben eine starke Aversion gegen Weihnachten. Aber zumindest ein Weihnachten in meinem Leben ist bei mir wirklich in bester Erinnerung. Das war der Weihnachtsabend 1908 in Chicago.« Wer wissen möchte, was Bertold Brecht über einen ganz besonderen Weihnachtsabend in Chicago schrieb, kann das in diesem Buch ebenso nachlesen wie die Geschichte über „Eine Flasche voll Silber“ von Truman Capote. Bekannte Erzählungen wie die über den „Großen ...

    Mehr
    • 6
  • weitere