Carson McCullers Das Herz ist ein einsamer Jäger

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Herz ist ein einsamer Jäger“ von Carson McCullers

Der taubstumme John Singer muss erleben, wie sein ebenfalls taubstummer Freund und Mitbewohner Spiros Antonapoulos in eine psychiatrische Klinik eingeliefert wird. Allein hält er es in seiner Wohnung nicht aus, und er mietet im Haus der Familie Kelly ein Zimmer. Deren Tochter Mick fühlt sich von Singer verstanden. Für sie wird er ebenso zu einer Bezugsperson, wie für Biff Brannon, den distanzierten Cafébesitzer, den Streuner Jake Blount, und den Arzt Benedict Copland ... Elke Heidenreich liest ihr Lieblingsbuch - und eröffnet mit dieser Lesung eine Programmreihe bei Random House Audio, in der sie immer wieder von ihr besonders geschätzte Bücher lesen wird.§

Stöbern in Romane

Manchmal ist es schön, dass du mich liebst

Wunderschöne Geschichte von zwei Freundinnen, die auch noch sehr lustig ist.

_dieliebezumbuch

Mein dunkles Herz

Keine klassische Liebesgeschichte, sondern die etwas mythisch anmutende Lebensgeschichte einer Frau mit einer besonderen Gabe

schnaeppchenjaegerin

Ein Haus voller Träume

interessante Einblicke in eine Familie, ein Buch mit kleinen Schwächen

Kaffeetasse

Die Tänzerin von Paris

Lucias Geschichte hat mich sehr bewegt. Es war erschreckend mit zu verfolgen, wie aus einer talentierten Frau ein psychisches Wrack wird.

hasirasi2

Und es schmilzt

Eine großartige Geschichte, ohne dabei zu sein doch dabei, und wie sprachgewaltig - wow!

Daniel_Allertseder

Im Herzen der Gewalt

Ein wirklich dramatisches, aber auch faszinierendes Buch über den Mut eines Mannes, der belogen und betrogen wurde - ein Mutmacher!

Daniel_Allertseder

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das Herz ist ein einsamer Jäger" von Carson McCullers

    Das Herz ist ein einsamer Jäger
    Reever

    Reever

    03. June 2010 um 18:01

    Das hab ich zufällig in die Finger bekommen, und ohne zu wissen was es ist begonnen. Es ist eintönig kaum Höhen und Tiefen, aaaber überhaupt nicht langweilig, da wird von zwei taubstummen Männern erzählt die zusammen wohnen und abends Arm in Arm spazieren gehen, bis Spiros Antonapoulos anfängt sich zu verändern und in einer Psychatrischen Anstalt landet. Nun ist John Singer allein, er zieht aus der gemeinsamen Wohnung aus und nimmt ein Zimmer in einer Pension, bald bekommt er ständig Besuch von Menschen aus seinem Umfeld die ihm stundenlang ihre Geschichte erzählen, er kann ja so gut ... z u h ö r e n. Die Geschichte findet kurz vor dem 2`ten Weltkrieg in Georgia USA statt. Dieser Roman kann sicher öfter gehört oder gelesen werden, ich stell mir eine Kiste vor, in der ich bei jedem wühlen was neues Interessantes finde.

    Mehr