Neuer Beitrag

carsten_drecoll

vor 6 Jahren

Hiermit möchte ich für meinen aktuellen Thriller eine Leserunde eröffnen. Das Buch "Der Senator. Ein Alec-Burton-Roman" ist vom Genre her ein Politthriller, umfasst 310 Seiten und ist seit Juni (erfolgreich) im Buchhandel und auf amazon.de erhältlich.
Der Verlag stellt 15 Exemplare für Teilnehmer dieser Leserunde zur Verfüung. Wer Lust zum Mitmachen hat, meldet sich hier oder unter cdrecoll@freenet.de.
Alle Infos über mich, den Verlag und das Buch unter www.carsten-drecoll-verlag.de

Autor: Carsten Drecoll
Buch: Der Senator

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 6 Jahren

Ich würde gerne mitmachen :-)

ForeverAngel

vor 6 Jahren

Ich möchte mich auch für die Leserunde bewerben. der Klappentext klingt spannend und das blaue Cover gefällt mir.

Beiträge danach
73 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

leserattebremen

vor 6 Jahren

So ich bin durch mit dem Buch, mir hat es sehr gut gefallen, man war sehr schnell in der Geschichte drin und das Lesen hat mir viel Freude gemacht. Ich hätte allerdings veilleicht gerne noch einen zweiten Handlungsstrang gehabt, vielleicht aus der Perspektive des Senators oder der Mrs. Stone, um das ganze noch abwechslungsreicher zu machen, Ansonsten wirklich ein sehr guter Thriller!
Rezension folgt in den nächsten Tagen :)

dorli

vor 6 Jahren

Ich habe jetzt etwas über die Hälfte gelesen und finde die eigentliche Story prima. Was mich ein bisschen stört, sind die vielen extrem kurzen Sätze. Das liest sich so abgehackt.

MonikaAlice

vor 6 Jahren

Ich bin auch in etwa in der Hälfte des Buches und freue mich über die spannende Story und auch über die vielen Ortswechsel. Allerdings habe ich etwas gebraucht, um mich in die Story einzulesen. Eine richtige Beziehung zum Protagonisten lässt sich für mich nämlich nicht aufbauen. Vielleicht liegt es daran, dass über seine Gefühle kaum berichtet wird (gut, ist ja auch ein Krimi/Thriller und keine Familiensaga). Für mich ist deshalb alles ein wenig nüchtern.

Aber eine spannende Lektüre ist es auf jeden Fall. :-)

dorli

vor 6 Jahren

So, habe meine Rezension auch fertig: http://www.lovelybooks.de/autor/Carsten-Drecoll/Der-Senator-763797523-w/rezension-779693517/

MonikaAlice

vor 6 Jahren

Vermutlich als Schlusslicht habe ich nun auch endlich meine Rezi fertig und geposted:

Sein Name ist Burton, Alec Burton...
Carsten Drecolls Debutroman „Der Senator“ führt den Leser in die Welt der richtig großen kriminellen Machenschaften. Durch den britischen Geheimdienst beauftragt, begleitet Alec Burton ein Frachtschiff, bei dessen Ladung es sich um Elektronikschrott, möglicherweise aber auch um illegale Waffenlieferungen handeln soll. Als Piraten das Schiff entern und Burton von iranischen Behörden festgenommen wird, nimmt die Geschichte volle Fahrt auf...
Rasant steigt der Leser in eine actionreiche Geschichte ein, die Ihn an die verschiedensten Schauplätze führt, erfreulich viele aktuelle politische Problematiken aufgreift und miteinander vernetzt. Decoll gelingt es, ein Netz zwischen Piraterie, Elektroschrott, illegalen Waffenlieferungen, atomaren Waffen, privaten Sicherheitsunternehmen etc. zu spinnen und in eine spannende, mitreißende Geschichte einzuflechten. Durch viele Ortswechsel, eine sehr klare, unblumige Sprache, knappe Sätze und die relativ kurzen Kapitel erhält das Buch eine rasante Geschwindigkeit. Einzig die Perfektheit des Protagonisten, der doch etwas zu glatt gerät und bei dem man sich mitunter mehr emotionale Tiefe wünscht, trübt das Lesevergnügen ein wenig. Denn einen Bond – ja, den gibt es bereits.
Hervorzuheben bleiben das angenehme Format und die m.E.n. gute Bindung des Buches. Diese unterstützen den Lesespaß bis zur letzten Seite. Denn spannend bleibt „Der Senator“ bis zum Schluss.
Fazit: Ein fesselnder Debütroman auf dessen Nachfolger man sich freuen kann.

Vielen Dank, dass ich bei der Leserunde dabei sein durfte!

lenchen_196

vor 6 Jahren

Meine Rezension

Alec Bond? Nein! Alec Burton

Alec Burton arbeitet effizient und freiberuflich für Geheimdienste. Diesmal hat er einen Auftrag von der britischen Regierung. Mit Enthusiasmus geht er seiner Tätigkeit nach, hat aber keine Ahnung wie weit ihn die aktuelle Aufgabe führen wird.
Der amerikanische Senator Alexander Russo denkt ein kompliziertes Spielchen aus, das für die ganze Welt gefährlich sein kann. Unser Held Alec Burton will die Welt retten, obwohl ihm die ganze Intrige auch nicht von Anfang an völlig klar ist.
Hinterlistige Gegner lauern überall. USA, Venezuela, Iran, Pakistan, Russland – für Alec existieren keine Grenzen, keine Sprachschwierigkeiten. Er kann sich mit allen verständigen, erkennt frühzeitig Gefahr, lässt sich von keinem beleidigen, rettet alle guten Menschen, geht gekonnt mit seiner Waffe und auch mit den modernsten Technologien um.
Klingt nach einem James Bond-Roman. Hat auch etwas davon. Viel Action, viel Spannung, viel Hintergründe, viel Schießerei, wilde Frauen, geheime Agenten, unzählige Bomben, sehr schnelles Tempo. Das Buch liest sich leicht und schnell, den Schreibstil finde ich angenehm. Carsten Drecolls Debutroman „Der Senator“ ist dem Autor gut gelungen. Ich empfehle ihn an alle Leser, die gerne Action-Krimis lesen. Das Format des Buches ist sehr handlich, die Seitenzahl verspricht auch eine schnelle Lektüre.
Im November müsste der zweite Roman der Alec-Burton-Serie erscheinen. Den würde ich auf jeden Fall gerne lesen.

Nik75

vor 6 Jahren

Es tut mir leid, dass ich meine Rezension so spät veröffentliche, aber ich habe es zu meiner Schande erst vor kurzem gelesen. Hier ist der Link zu meiner Rezi:
http://nik75.blogspot.com/2012/03/rezension-zu-der-senator-von-carsten.html

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks